Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 55

Schengenvisum zum dritten Mal abgelehnt - was kann man noch tun?

Erstellt von AndreasHH, 21.07.2012, 21:13 Uhr · 54 Antworten · 14.092 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von AndreasHH

    Registriert seit
    22.10.2001
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Heiratsvisum ohne A1 (der wohl bald gekippt wird),
    geht zur Zeit nur bei Anmeldung in einem Nachbarland,
    wo der Sprachtest entfällt.
    Das wäre eine Option die wohl mittelfristig möglich wäre. Da muss ich mich mal schlau machen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von tigerewi

    Registriert seit
    03.01.2012
    Beiträge
    765
    Zitat Zitat von AndreasHH Beitrag anzeigen

    Eine Arbeitsvertrag zu erstellen wäre eigentlich kein Problem. Nur ist fragwürdig ob der dann auch von der Botschaft anerkannt wird, wenn vertraglich 4 Wochen Urlaub zugesichert werden. Die in Thailand üblichen 14 Tage sind nun wirklich zu kurz.
    Auch wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist (bei 3 Fehlversuchen!), erschließt sich dein Hinweis auf die üblichen 14 Tage Urlaub für mich nicht. Sind die 14 Tage bezahlter Urlaub? Wenn ja, wo ist das Problem, einem Mitarbeiter über diesen üblichen (oder gesetzlichen) Anspruch hinaus für eine Auslandsreise eine Freistellung unter Fortfall der Bezüge (Lohn/Gehalt) zu gewähren? Viele Menschen auf der Welt haben nicht mehr als 2 Wochen Urlaub und trotzdem kommen die für mehr als 2 Wochen nach Deutschland oder ein anderes Land. Das ist doch letztlich alles nur Vereinbarungssache zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer. In Deutschland haben viele 30 Tage Urlaub. Es hindert doch niemand, den Arbeitgeber zu fragen, ob dieser auf einen auch noch weitere x Tage verzichten kann. Ich selber hatte mal von meinem Arbeitgeber eine Freistellung unter Fortfall meiner Bezüge für 4 Jahre (für mein Studium) mit Zusicherung jederzeitiger Rückkehr. Welche Behörde will die Richtigkeit dieser Vereinbarung denn anzweifeln? Wenn deine Freundin laut Arbeitsvertrag 14 Tage Urlaub hat, dann sichert der Arbeitgeber (in einem separaten Schreiben) eben noch einmal 14 Tage unter Fortfall des Lohns mit Fortführung des Arbeitsverhältnisses nach max. 28 Tagen zu.

  4. #13
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Waere es moeglich dass Deine Dame des Visa bereits mit anderen Sponsoren versucht hat?
    3malige Ablehnung deutet doch irgendwelche schwerwiegenden Ablehnungsgruende hin.

  5. #14
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Ein paar Anmerkungen:

    "2011 hatten wir 3 Monate beantragt und dieses Jahr ebenfalls. Nach beiden Ablehnungen hatte ich jeweils erfolglos remonstriert."

    Wenn man 3 Monate beantragt, sollte die Story schon soweit stimmig sein, dass es auch nachvollziehbar ist, dass die Dame auch 3 Monate von TH weg sein kann und vor allem auch einen Grund hat, zurück zu kehren. Eine Remonstration macht eigentlich nur einen Sinn, wenn die Botschaft ein völlig falsches Bild hatte und man Nachweise hat, dieses Bild gerade zu rücken - also ein As im Ärmel hat; bei nur Pik 7 funktioniert dies halt nicht.


    "Meine Freundin hat 2 Kinder (10 und 12)."
    Das ist kein Rückkehrgrund - leider.



    "Einfach jeder Rückkehrgrund wurde in der Remonstration zerrissen. Es wurde sich nur hinter dem Visakodex und irgendwelchen Paragraphen versteckt. Es ist beschämed zu lesen wie dort meine Freundin Grundlos kriminalisiert wird."

    Rückkehrgründe können indiziert sein durch einen Job, Land oder Vermögen (sowie andere Gründe). Es sollte schon klar sein, dass ja mittlerweile eine Akte existiert. Und wenn nach dem ersten Antrag plötzlich Land umgeschrieben wird (oder z.B. ein hoher Geldeingang zu verzeichnen ist), dann wird dieser vermeintliche Trumpf sehr schwach.
    Man stellt einen Antrag und diesem kann aus Gründen x nicht entsprochen werden - das hat doch mit Kriminalisierung nichts zu tun.


    "Wäre es jetzt hilfreich die dritte Remonstration mit Hilfe eine Rechtsanwaltes zu stellen?"

    Wie oben geschrieben, sollte man zuerst den genauen Grund wissen und wenn man dann noch was entgegen zu setzen hat, kann man eine Remonstration wagen (mit oder ohne professionelle Hilfe). Da kommt halt auch viel darauf an, was z.B. beim Interview gesagt wurde.



    "Dänemark oder Schweden soll es ja viel leichter sein ein Visum zu erhalten."
    Ja, sagt man, aber einen Beweis habe ich noch nicht gesehen, wo es bei gleichem Sachverhalt völlig anders entschieden worden ist.


    "Und ich denke das wird auch in irgendeiner Schengen Datenbank gespeichert."
    So ist es.


    "Also einfach einen neuen Reispass beantragen wird wohl auch nicht funktionieren."
    Nein, u.a. ist ja nun eine Akte vorhanden und man wird dann eine Bescheinigung der Passport Divison vorlegen müssen und schon hat man auch die alten Nummern und den Nachweis, dass die "Akte" auch tatsächlich zu dem neuen Antragsteller gehört und wehe man gibt dann an, dass es keine weiteren Anträge gab.

  6. #15
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Funktioniert das VIS schon überall?

  7. #16
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.509
    Zitat Zitat von AndreasHH Beitrag anzeigen
    Eine Arbeitsvertrag zu erstellen wäre eigentlich kein Problem. Nur ist fragwürdig ob der dann auch von der Botschaft anerkannt wird, wenn vertraglich 4 Wochen Urlaub zugesichert werden. Die in Thailand üblichen 14 Tage sind nun wirklich zu kurz.
    Meine Frau hatte auch mehr als 14 Tage, allerdings ist ein Arbeitsvertrag bei einem vermutlich kleinen Familienunternehmen sicherlich weniger gewichtig.

  8. #17
    Avatar von tulogu

    Registriert seit
    22.07.2012
    Beiträge
    32
    Hallo,
    ich habe das Glück, dass gerade erst vor zwei Wochen der Schengen-Visum Antrag meiner Freundin für 3 Monate problemlos bewilligt wurde. Wir hatten uns gut vorbereitet und auch einiges investiert, hier mal ein paar Punkte, die dir vielleicht weiterhelfen. Alle Schreiben waren unterschrieben und eine unterschriebene Kopie des Personalausweises beigefügt
    - Einladungsschreiben von mir, inkl. Begründung
    - meine Freundin hat die letzten drei Monate einen Sprachkurs beim Goehte-Institutut belegt. Die Botschaft ist wohl mit dem Institut vernetzt
    - ich habe für sie einen Sprachkurs für 2 Monate (500 Euro, zur Not widerrufbar) hier in D gebucht. Das war die Begründung für die drei Monate
    - Telefonlisten der letzten Monate beigefügt
    - Einladungsschreiben meiner Mutter, sowie eine Einladung zur Geburtstagsfeier meiner Opas. Ich vermute, Schreiben von Familienmitgliedern sind für die Botschaft ein starkes Indiz, dass es sich nicht um einen Fake handelt
    - wir haben eine Bekannte meiner Freundin angeheuert, die viel Erfahrung mit Visa-Anträgen hat und all ihre Unterlagen gecheckt und sie auf das Interview vorbereitet hat. Die Kosten war überschaubar, bei Interesse schick mir bitte eine PM und ich schick dir den Kontakt (muss das aber noch mit ihr abstimmen)
    - alle Nachweise, dass ihr in der Vergangenheit gemeinsame Zeit verbracht habt, sind wichtig. Wir haben Photos aus unserem gemeinsamen Urlaub in Laos sowie Kopien unserer Pässe, die gleichzeitige Ein- und Ausreisen nachweisen, beigelegt.

    All meine Tipps sind mit Vorsicht zu genießen. Ich hab beispielsweise keine Ahnung, inwieweit sich die dreimalige Ablehnung auf künftige Anträge auswirkt. Ansonst kann ich einem meiner Vorredner nur zustimmen: klär mit deiner Freundin nochmal ganz genau ab, ob sie nicht eine Vorgeschichte bei der Botschaft hat

  9. #18
    Avatar von AndreasHH

    Registriert seit
    22.10.2001
    Beiträge
    27
    Nein, eine Vorgeschichte gibt es nicht. Auch in keinem anderen Schengen Land.

  10. #19
    Avatar von AndreasHH

    Registriert seit
    22.10.2001
    Beiträge
    27
    Zitat Zitat von tulogu Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe das Glück, dass gerade erst vor zwei Wochen der Schengen-Visum Antrag meiner Freundin für 3 Monate problemlos bewilligt wurde.
    Herzlichen Glückwunsch tulogu. Hat den Deine Freundin Landbesitz, Kinder, eine feste Arbeit etc.? Und aus welcher Region kommt sie?

    Bei der zweiten Remonstration hatte ich ebenfalls Nachweise über unser Zusammenleben beigefügt. Die wurden dann aber wie geschrieben mit kleinem Wort erwähnt.

  11. #20
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von AndreasHH Beitrag anzeigen
    Nein, eine Vorgeschichte gibt es nicht. Auch in keinem anderen Schengen Land.
    Waere es moeglich dass die Vorgeschichte bei Dir zu suchen ist? Anscheinend hattest Du bereits 2 Freundinnen eingeladen.
    Zusammenleben? Ich dachte Du wohnst in Hamburg.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.07, 13:48
  2. Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 24.10.06, 19:55
  3. Wieviel schlimmer kann´s noch kommen?
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.04.06, 16:03
  4. Kann ich noch in Thai-Restaurants essen gehen?
    Von bangkokspider im Forum Essen & Musik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.02.04, 12:51