Ergebnis 1 bis 8 von 8

Schengenvisum und gültigkeit

Erstellt von tim082, 14.10.2009, 18:39 Uhr · 7 Antworten · 3.653 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tim082

    Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    74

    Schengenvisum und gültigkeit

    Hallo zusammen,
    ich stehe vor folgendem Problem. Ich selber bin damals in die Schweiz ausgewandert damit meine Frau zu mir ziehen kann und bei uns das EU-Freizügigkeitsrecht in Kraft tritt welches ich in Deutschland ja nicht habe. In ein paar Wochen kommt das Visum, zumindest gehe ich davon aus oder hoffe es sehr

    Jetzt arbeite ich schon 7 Monate bei meinem Arbeitgeber und nun soll die Firma vorraussichtlich ende Feb. 2010 geschlossen werden.
    Die neue Anlage an der ich Arbeite geht wohl nach Deutschland.
    jetzt wurde mir von meinem Arbeitgeber angeboten bis ende Juli mit nach Deutschland zu gehen um dort das Personal zu unterstützen und anzulernen.
    Unterbringungskosten sowie Spesen und Fahrtkosten werden natürlich gezahlt. Ausserdem arbeite ich nur bis Juli werde aber bis ende 2010 mein Gehalt weiter bekommen, hieße wenn ich ende Juli fertig bin kann ich mir in Ruhe arbeit suchen und sollte ich eine finden habe ich doppelten Lohn.
    Und zum Schluss gibt es noch einen Bonus welcher noch nicht ganz klar ist da es noch in allem Verhandlungen gibt und auch noch nicht sicher ist ob die Maschine wirklich nach Deutschland geht. Aber wenn dann stelle man sich das so vor.

    Klingt ja erstmal gut. Problem ist nur damals bin ich aus "good Old Germany" abgehauen damit ich den Deutschtest meiner Frau umgehen kann und sie in ruhe während wir zusammen leben hier in der Schweiz zu einer Schule gehen kann.

    Frage ist nun wenn meine Frau ja ein Schengenvisum hat darf sie sich ja in Deutschland aufhalten. Da wir in einem Hotel für die 4 Monate leben würden hätten wir auch keinen ständigen Wohnsitz in Deutschland...bzw. würden wir uns ja noch nicht mal in Deutschland anmelden müssen.Und am Wochenende zurück in die Schweiz fahren.
    Geht das so oder gibts da Probleme?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Schengenvisum und gültigkeit

    Wenn ihr jedes WE zurückfahrt müsst ihr euch nicht anmelden, wohl aber wenn ihr länger als 2 Wochen bleibt. Doch das wäre nicht das Problem, da sich deine Frau ja mit einem gültigen Schengenvisum anmelden kann, nur keine AE bekommt.

    Du musst halt aufpassen, dass du nachweisen kannst, dass die Frau innerhalb der 4 Monate nicht mehr als 3 Monate in D war, denn Schengenvisum gilt ja nur für 3 Monate innerhalb einer 6 Monatsfrist, wobei es Optionen gibt das Ende des ersten Zeitraumes und den Anfang des zweiten Zeitraumes zu kombinieren, so dass dann fast 6 Monate entstehen. Wie dies genau geht und wie du dies dann bei offenen Grenzen nachweisen kannst bin ich im Moment überfordert.

  4. #3
    Avatar von fauxpas

    Registriert seit
    28.07.2003
    Beiträge
    215

    Re: Schengenvisum und gültigkeit

    Zitat Zitat von tim082",p="784620
    die Firma vorraussichtlich ende Feb. 2010 geschlossen werden.
    Die neue Anlage an der ich Arbeite geht wohl nach Deutschland.
    Hallo, arbeitest Du zufälligerweise bei der Firma Dihart in Dulliken/Solothurn? Da passiert nämlich genau dasselbe.

    Gruss Fauxpas

  5. #4
    Avatar von tim082

    Registriert seit
    15.02.2009
    Beiträge
    74

    Re: Schengenvisum und gültigkeit

    hI fauxpas
    Nein da arbeite ich nicht ich bin eher im gebiet Aarau/AG
    aber welche Firma genau darf ich leider noch nicht mitteilen weil es halt noch das Konsulationsverfahren gibt und noch nicht alles genau feststeht. Also es darf noch nicht an die Presse geraten.
    Wobei ich denke wenn die geschäftsführung in D sowas an uns bekannt gibt dann wird es wohl auch so kommen.
    Das konsulationsverfahren ist halt gesetzlich und darum muss sich dran gehalten werden.
    Von daher möchte ich mit der Aussage vorsichtig sein allein aus dem grund das ich noch so ein gutes Angebot bekomme.
    Aber schon erstaunlich das es auch noch andere Firmen in der schweiz betrifft.
    Wieso wollen die nach Deutschland? Die Lohnnebenkosten sind in der Schweiz doch viel geringer als in Deutschland auch wenn der Lohn hier höher ist.
    So hat es mir zumindest mal mein Chef erklärt.
    Allein aus dem Grund das hier der Arbeitgeber keinen Anteil an der Krankenversicherung zahlt.

    In meiner Firma sieht es so aus, geschäftsführung in Deutschland und in Deutschland momentan Kurzarbeit na da legt man die Stellen in einigen Ländern nieder damit es in Deutschland wieder bergauf geht.

  6. #5
    Avatar von FliegerTom

    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    125

    Re: Schengenvisum und gültigkeit

    Zitat Zitat von franky_23",p="784624
    Du musst halt aufpassen, dass du nachweisen kannst, dass die Frau innerhalb der 4 Monate nicht mehr als 3 Monate in D war
    Sorry, das mit den 4 Monaten geht nicht, denn:
    Zitat Zitat von franky_23",p="784624
    Schengenvisum gilt ja nur für 3 Monate
    Um genau zu sein, sind es nicht 3 Monate, sondern nur 90 Tage, wobei der Ein- und der Ausreisetag je als ganzer Tag gezählt werden. Wenn z. B. eine Einreise um 23:58 erfolgt, dann ist mit den 2 Minuten vor 12 schon ein ganzer Tag weg, bei Ausreise um 00:02 ebenfalls. Und es sind auch nicht genau 90 Tage, sondern genauer gesagt maximal 90 Tage, für die ein Schengen-Visum ausgestellt werden kann.

    Es ist ja ein Schengen-Visum und da Schengen-Land bei Hin- und Herreisen zwischen einzelnen Schengen-Ländern nicht verlassen wird, wird auch keine Frist unterbrochen. Wäre ja schön, wenn man mit einem einzigen Schengen-Visum zuerst 90 Tage in CH, dann umittelbar weitere 90 Tage in A und dann nochmal 90 Tage in D sein könnte... Außerdem hat ein Schengen-Visum einen ersten und einen letzten Gültigkeitstag. Zwischen diesen liegen max. 90 Tage.

    Man kann also nicht z. B. 10 Tage nach dem ersten Gültigkeitstag einreisen und sich dann auf die Anzahl Tage berufen, wenn diese nach dem letzten Gültigkeitstag liegen würden. Hinzu kommt, dass ein Schengen-Visum natürlich auch eine max. Anzahl Einreisen enthält. Wie gesagt, Schengen-Visa gelten für alle Schengen-Länder als Einheit und nicht für die Schweiz oder für Deutschland, oder ...

    Zitat Zitat von franky_23",p="784624
    wobei es Optionen gibt das Ende des ersten Zeitraumes und den Anfang des zweiten Zeitraumes zu kombinieren, so dass dann fast 6 Monate entstehen.
    Auch das geht nicht, denn der Halbjahreszeitraum beginnt immer mit der ersten Einreise und ist nicht an das Kalenderjahr gebunden.

  7. #6
    Avatar von FliegerTom

    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    125

    Re: Schengenvisum und gültigkeit

    Zitat Zitat von tim082",p="784620
    Ich selber bin damals in die Schweiz ausgewandert damit meine Frau zu mir ziehen kann und bei uns das EU-Freizügigkeitsrecht in Kraft tritt welches ich in Deutschland ja nicht habe.
    Wenn das mal gut geht... Die Schweiz ist zwar Schengen-Land geworden, aber noch lange kein EU-Land. Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun.

    Wärst Du nach Frankreich gegangen, würde Deine Rechnung wohl aufgehen. Ob es soetwas ähnliches auch für Schweiz/Deutschland gibt, solltest Du vielleicht mal hier nachfragen, bevor Du in irgendwelche offenen Messer läufst.

  8. #7
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731

    Re: Schengenvisum und gültigkeit

    Zitat Zitat von FliegerTom",p="786397
    Zitat Zitat von franky_23",p="784624
    Du musst halt aufpassen, dass du nachweisen kannst, dass die Frau innerhalb der 4 Monate nicht mehr als 3 Monate in D war
    Sorry, das mit den 4 Monaten geht nicht, denn:
    Zitat Zitat von franky_23",p="784624
    Schengenvisum gilt ja nur für 3 Monate
    bei muliple entry geht dies schon.


    Außerdem hat ein Schengen-Visum einen ersten und einen letzten Gültigkeitstag. Zwischen diesen liegen max. 90 Tage.
    bei multiple entry kann dies durchaus auch länger sein. Gibt auch Gültigkeiten für 1 Jahr, ....



    Zitat Zitat von franky_23",p="784624
    wobei es Optionen gibt das Ende des ersten Zeitraumes und den Anfang des zweiten Zeitraumes zu kombinieren, so dass dann fast 6 Monate entstehen.
    Auch das geht nicht, denn der Halbjahreszeitraum beginnt immer mit der ersten Einreise und ist nicht an das Kalenderjahr gebunden.[/quote]

    auch das geht unter bestimmten Bedingungen, ... nicht immer aber teilweise.

    Die Frage ist, ob die Frau dann überhaupt noch ein mit einem AE in Schweiz überhaupt noch ein Schengenvisum benötigt.

    Weiterhin wenn die Ehe über einen längeren Zeitraum im Ausland gelebt wurde gibt es auch relativ einfach eine AE für D, ohne A1. Nach einigen Monaten in CH oder D sollte ein A1 machbar sein.

  9. #8
    Avatar von FliegerTom

    Registriert seit
    05.02.2009
    Beiträge
    125

    Re: Schengenvisum und gültigkeit

    Zitat Zitat von franky_23",p="786460
    bei muliple entry geht dies schon.
    Auch mit einem multiple entry Schengen Visum darf man sich max. 90 Tage innerhalb eines Halbjahreszeitraums (der mit der ersten Einreise nach Schengen beginnt) in Schengen aufhalten. Da zwischen CH und D keine Schengenaussengrenze überschritten wird, endet damit nicht der Aufenthalt in Schengen. Also kann man mit dieser Variante nicht auf 4 Monate kommen.

    Das ginge nur, wenn man mit dem multiple entry Schengen verläßt (z. B. nach UK - aber auch da braucht man dann ein UK-Visum) und dann nach Schengen zurück kommt. Die Tage, die man außerhalb Schengens war, kann man dann hinten dran hängen.

    Zitat Zitat von franky_23",p="786460
    bei multiple entry kann dies durchaus auch länger sein. Gibt auch Gültigkeiten für 1 Jahr, ....
    Stimmt, ich hatte aber kein multiple entry betrachtet, da davon ja nicht die Rede war und beim Pendeln zwischen CH und D auch gar nicht notwendig ist, da man dabei Schengen ja nicht verläßt.

    Bei einem normalerweise ausgestellten single entry liegen zwischen erstem und letzten Gültigkeitstag die max. 90 Tage.

    Normalerweise bekommt man aber auch diese max. 90 Tage nur sehr sehr schwer, schon gar nicht beim ersten mal (ob da CH humaner ist???). Stichwort "Rückkehrwilligkeit" und "keiner in keinem Land bekommt 90 Tage Urlaub". Da damit noch nichtmal mehr ein Job im Heimatland vorhanden wäre, ist die Rückkehrwilligkeit äußerst schwer nachzuweisen. Selbst mit Job in Th ist das ja schwierig...

    Zitat Zitat von franky_23",p="786460
    auch das geht unter bestimmten Bedingungen, ... nicht immer aber teilweise.
    Du hast Recht. Das ist aber sehr kompliziert und unsicher, zumal es die meisten derjenigen, die das kontrollieren (z. B. Polizisten auf der Straße) gar nicht kennen. Deswegen hatte ich es nicht erwähnt. Wenn man da auch nur einen kleinen Fehler macht ist man sofort illegal. Sehr riskant diese Sache.

    Ich glaube (ohne Gewähr) das geht so: man braucht 2 Schengen-Visa über 90 Tage, davon das erst als multiple entry mit min. 6 monatiger Gültigkeit.

    Einreise mit dem ersten Visum nach Schengen und man bekommt einen Einreisestempel. Damit beginnt der Halbjahreszeitraum.

    Am selben Tag Ausreise aus Schengen (die 90 Tage Aufenthalt werden unterbrochen, 1 Tag verbraucht).

    Zweite Einreise nach Schengen 89 Tage vor Ablauf des Halbjahreszeitraumes (damit endet der erlaubte Aufenthalt mit dem insgesamt 90. Aufenthaltstag genau am Ende des Halbjahreszeitraumes).

    Genau an diesem Tage aus Schengen ausreisen und am nächsten Tag mit dem zweiten Visum wieder nach Schengen einreisen. Alternativ kann man natürlich auch ein paar Tage außerhalb bleiben.

    Damit beginnt ein neuer Halbjahreszeitraum (weil der erste ja am Vortag abgelaufen ist).

    Damit kann man in der Tat fast 6 Monate fast ununterbrochen in Schengen sein. "Fast", weil es am Stück nur 179 Tage sind und diese auch noch durch min. eine Übernachtung außerhalb Schengen unterbrochen sind.

    Aber wie gesagt, nicht ganz risikolos und man muss wirklich genau nach Tagen rechnen. Wer nach Monaten rechnet, liegt daneben. Es gibt nur einen Zeitraum im Jahr, bei dem 3 Monate genau 90 Tage sein können: wenn der Feb. enthalten ist. Wenn man bei dieser Konstellation das Schaltjahr "vergisst" ist man gleich wieder bei 3 Monaten = 91 Tage.

    Und man muss vorausplanen und das zweite Visum beantragen, bevor das erste abgelaufen ist usw.

    Wichtig nochmal: Aufenthalt wird in Tagen gerechnet, Halbjahreszeitraum sind 6 Monate, aber nicht nach dem Kalenderjahr. Man kann also nicht Anfang März herkommen und bis zum 30.6. die 90 Tage hier sein und dann am 01.07. mit einem zweiten Visum wiederkommen und wieder 90 Tage bleiben. Am 01.07. ist dann der Halbjahreszeitraum noch nicht abgelaufen, da er erst Anfang März begann.

    Zitat Zitat von franky_23",p="786460
    Die Frage ist, ob die Frau dann überhaupt noch ein mit einem AE in Schweiz überhaupt noch ein Schengenvisum benötigt.
    Auch richtig. Wenn man eine AE eines Schengen-Landes hat, dann gilt diese i.d.R. als schengenwirksamer Titel für je 90 Tage.

    Dann muss man nur aufpassen, dass man vor Ablauf der 90 Tage in D wieder zurück nach CH geht. Soweit ich weiß, kann man dann auch gleich wieder zurück nach D (ohne Gewähr).

    Problem ist natürlich, wenn einen der "liebe Nachbar" 90 Tage in Folge in D gesehen hat, und dann am 91. Tage wieder, könnte er einen anzeigen, weil man angeblich die 90 Tage überschritten hat. Dass man vielleicht zwischenzeitlich über Mittag in CH war, weiß der nicht, der Beamte, bei dem er einen angezeigt hat, auch nicht und der Delinquent kann es möglicherweise nicht beweisen (es gibt ja keine Personenkontrollen bei Überschreitung von Schengen-Binnengrenzen und damit auch keine Stempel im Pass).

    Im Ausgangspost war aber nicht von einer AE sondern von einem Schengen-Visum die Rede.

    Zitat Zitat von franky_23",p="786460
    Weiterhin wenn die Ehe über einen längeren Zeitraum im Ausland gelebt wurde gibt es auch relativ einfach eine AE für D, ohne A1. Nach einigen Monaten in CH oder D sollte ein A1 machbar sein.
    Da bleibt die Frage, was ein "längerer Zeitraum im Ausland" ist.

    Wenn man aber von den 4 Monaten seit Einreise nach CH 3 Monate in D war, wird man davon nicht ausgehen können.

    Deswegen nochmal: vorher wirklich fachkundig informieren, was geht und was nicht geht, damit nicht hinterher das Geschrei groß ist!

    Z.B. hier kann man sich mit Informationen versorgen. Dort schreiben z. B. Mitarbeiter von Ausländerbehörden, Bundespolizei usw. in Ihrer Freizeit. Also keine Behördenseite.

    Was man dort nicht bekommt, ist eine Antwort auf die Frage "was muss ich machen, um mit meiner Freundin mit möglichst wenig Aufwand möglichst lange in D leben zu können?". Aber wenn man eine Planung hat, kann man eine recht fundierte Antwort auf die Frage "ich habe das und das geplant - geht das?" erwarten. Auch die Frage, wie man mit einem Schengen-Visum 6 Monate bleiben kann (und welche Probleme es dabei gibt) wurde dort durchgekaut (Suchfunktion benutzen).

Ähnliche Themen

  1. Papiere, Botschaft und Verlust der Gültigkeit ! ! !
    Von Alien im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 11.06.12, 20:01
  2. Gültigkeit Pass
    Von Edwin im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.11, 18:45
  3. Gültigkeit des A1 Test
    Von Reeser im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.03.10, 04:44
  4. Beginn der Gültigkeit v. Heiratsvisa?
    Von Luftretter im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.01.08, 08:22
  5. Gültigkeit der beglaubigten Heiratsurkunde
    Von ingohsv im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.05, 16:37