Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Schengenvisum (Besuchervisum) für Freundin

Erstellt von Solid9, 02.01.2014, 10:46 Uhr · 34 Antworten · 5.457 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Solid9

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    68

    Schengenvisum (Besuchervisum) für Freundin

    Hallo liebe Nittaya Gemeinde,

    wie der Titel schon sagt geht es um das Besuchervisum meiner Thailändischen Freundin.
    All die Informationen über diese Art von Visum in diesem Forum stimmen einen ja ziemlich negativ, wenn man so liest wie viele schlechte Erfahrungen es dazu gibt. Dennoch wollen wir uns nicht entmutigen lassen.

    Ich kenne meine Freundin seit Anfang des Jahres und wir sind seit Juli diesen Jahres ein Paar. Kennengelernt während meines 3 Monatigen Praktikums in Bangkok. Zurzeit bin ich wieder in Thailand und wir planen ihren Besuch in Deutschland für den Mai diesen Jahres. Das Schengenvisum bereitet uns jedoch ziemliches Kopfzerbrechen.

    Zu ihrer Person, was interessant für ihre Rückkehrwilligkeit sein könnte:

    Sie ist 20 Jahre alt und studiert in Bangkok. Wir würden schon gerne ein Visum für 90 Tage beantragen, auch wenn es so deutlich schwieriger wird. Ihre Rückkehrwilligkeit könnte sie u.a. damit begründen, dass sie nach dieser Zeit wieder zurück nach Thailand muss, um ihr Studium abzuschließen. Dies ist auch nicht in irgendeiner Art und Weise gelogen, sondern entspricht der Wahrheit. Sie könnte dafür auch Papiere ihrer Universität besorgen, welche dies bestätigen!

    Denkt ihr es wäre vom Nutzen?

    Ansonsten hat sie keinerlei Land oder (Grund)-Besitzt in Thailand, da sie ja noch 20 Jahre jung ist, studiert, und ihre Mutter ihr alles finanziert. Ihre Familie trägt auch zu ihrer Rückkehrwilligkeit bei, da ihre Familie für sie immens wichtig ist.

    Nachdem ihr nun ein wenig über meine Freundin wisst, was denkt ihr wie 'gut' oder auch 'schlecht' die Chancen auf ein Besuchervisum stehen?

    Nun zur Verpflichtungserklärung: Ich mit meinen 23 Jahren habe noch kein 'regelmäßiges' Einkommen, da ich erst im April diesen Jahres meine schulische Ausbildung (Keinerlei Vergütung!!) abschließen werde und ich bis dahin noch bei meinen Eltern (Eigentumswohnung) wohne und sie mich finanziell voll und ganz unterstützen und dies auch für meine Freundin täten. Meine Eltern sind beide in einem Arbeitsverhältnis. Deswegen frage ich euch, ob ihr es für sinnvoll haltet, wenn entweder meine Mutter oder mein Vater (Höheres Einkommen), die Verpflichtungserklärung abgibt. Oder doch ich selbst?

    Ich frage mich dann aber: Meine Freundin möchte als erstes ja MICH besuchen, aber natürlich auch meine Eltern kennen lernen. Nur wenn ein Elternteil von mir die Erklärung abgibt, heißt das dann am Ende des Tages nicht, dass meine Freundin wegen meiner Mutter bzw. meinen Vater nach DE möchte? Und nicht wegen mir?

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine.

    Ansonsten...würde das A1 Zertifikat auch in irgendeiner Art und Weise helfen, ein Besuchervisum zu bekommen?

    Hättet ihr sonst noch irgendwelche Tipps für mich? (Vor allem bezüglich der Rückkehrwilligkeit!)

    Sollte sie beim Interview für das Visa sagen, dass wir in einer Beziehung sind, oder doch lieber "nur Freunde" sind?

    Ich denke ein 'Tourist' Visa fällt flach, da sie kein eigenes, regelmäßiges Einkommen hat und dies somit nicht nachweisen könnte.

    Gäbe es sonst noch irgendwelche Alternativen für uns? Wie sieht es mit dem Heiratsvisum aus?
    Dafür ist die Zeit bis Mai doch ein wenig knapp, denke ich...


    Ich danke euch allen schon vielmals im Voraus und bin über jede noch so kleine Hilfe bzw. Tipps wirklich dankbar!


    Liebe Grüße,

    Benny

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Zitat Zitat von Solid9 Beitrag anzeigen
    Ihre Rückkehrwilligkeit könnte sie u.a. damit begründen, dass sie nach dieser Zeit wieder zurück nach Thailand muss, um ihr Studium abzuschließen. Dies ist auch nicht in irgendeiner Art und Weise gelogen, sondern entspricht der Wahrheit. Sie könnte dafür auch Papiere ihrer Universität besorgen, welche dies bestätigen!

    Denkt ihr es wäre vom Nutzen?
    Sicher, sofern die Zeit in DE Semesterferien sind und so das Studium nicht unterbrochen wird - entsprechende Nachweise vorausgesetzt.


    Deswegen frage ich euch, ob ihr es für sinnvoll haltet, wenn entweder meine Mutter oder mein Vater (Höheres Einkommen), die Verpflichtungserklärung abgibt. Oder doch ich selbst?
    Da du nach deinen Aussagen nichts finanziell auf der Pfanne hast, muss die VE von einer anderen Person kommen. Evtl. ist ja auch gar keine VE notwendig, da - wie du schreibst - ihre Mutter bereits das Studium finanziert, also u.U. entsprechend vermögend ist.


    Ansonsten...würde das A1 Zertifikat auch in irgendeiner Art und Weise helfen, ein Besuchervisum zu bekommen?
    Nein, A1 ist für eine Schengenvisum keine Voraussetzung

    Ich denke ein 'Tourist' Visa fällt flach, da sie kein eigenes, regelmäßiges Einkommen hat und dies somit nicht nachweisen könnte.
    Tourist würde bedeuten, dass die Dame eine gebuchte und bezahlte Reise unternimmt - in diesem Falle ist das aber ein Besuch.

    Wie sieht es mit dem Heiratsvisum aus?
    Das ist die teuerste Variante . A1 ist dann Voraussetzung und man muss in der Tat dann auch nicht heiraten. Allerdings darf man sich dann beim nächsten Heiratsvisum schon auf "dumme Fragen" gefasst machen.

  4. #3
    Avatar von Solid9

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    68
    Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

    Wie sieht es denn mit dem Tourist Visa aus?
    Muss sie dafür auch ihre Rückkehrwilligkeit nachweisen?

    Ich denke ihre Familie wäre dazu in der Lage, sie finanziell für ihre "Reise" zu unterstützen bzw. im schlimmsten Fall könnte mein Vater z.B. die VE für sie abgeben.

    Aber Heirats Visum die teuerste Variante? Ich dachte eigentlich, dies wäre vielleicht die Variante mit dem größten 'Aufwand', aber am Ende dann doch eine der einfachsten.

  5. #4
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Cool

    Zitat Zitat von Solid9 Beitrag anzeigen
    .....Aber Heirats Visum die teuerste Variante? Ich dachte eigentlich, dies wäre vielleicht die Variante mit dem größten 'Aufwand', aber am Ende dann doch eine der einfachsten.
    jau,

    .... heiraten iss einfach, vergleichbar mit einem busticket loesen ggf. wirste lebenslang net mehr aus dem bus gelassen

  6. #5
    Avatar von Solid9

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    jau,

    .... heiraten iss einfach, vergleichbar mit einem busticket loesen ggf. wirste lebenslang net mehr aus dem bus gelassen
    Nur dass ich aus diesem Bus gar nicht raus möchte? :-)
    Ich habe über jegliche Möglichkeiten, alleine, aber auch mit ihr zusammen schon nachgedacht und im Endeffekt könnten wir uns eine Ehe (Mal von dem Visum komplett abgesehen!!) vorstellen. Das haben wir uns nicht nur einmal überlegt. Darüber haben wir nicht nur einmal miteinander gesprochen.

  7. #6
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290
    Zitat Zitat von Solid9 Beitrag anzeigen
    Wie sieht es denn mit dem Tourist Visa aus?
    Muss sie dafür auch ihre Rückkehrwilligkeit nachweisen?
    Bei jedem kurzfristigen Visum ist eine Rückkehrwilligkeit nachzuweisen - das ist internationaler Usus. Bei einem Touristenvisum ist das aber einfacher, wenn man eine gebuchte Tour vorweisen kann (aber das trifft ja bei Euch nicht zu -> Besuch).

    Ich denke ihre Familie wäre dazu in der Lage, sie finanziell für ihre "Reise" zu unterstützen bzw. im schlimmsten Fall könnte mein Vater z.B. die VE für sie abgeben.
    Die VE braucht man nur, wenn sich die Dame die Reise nicht leisten kann, also nicht über genügend Finanzmittel verfügt. Mit der Abgabe der VE bekommt man aber nicht automatisch ein Visum, das ist nur die Erfüllung EINER Voraussetzung.


    Aber Heirats Visum die teuerste Variante? Ich dachte eigentlich, dies wäre vielleicht die Variante mit dem größten 'Aufwand', aber am Ende dann doch eine der einfachsten.
    Dieser Aufwand kostet aber Geld, jedes Dokument will übersetzt und legalisiert werden, da kommt einiges zusammen; ebenso muss A1 vorgewiesen werden. Wenn alles passt, dann ist die Erteilung i.d.R. kein Problem - nur zu welchem Preis?

    Unser Visascherge Tramaico beschäftigt sich mit solchen Themen - kannst ihn ja mal konsultieren, er sitzt quasi vor Ort und kann da (gegen Entgelt) weiterhelfen bzw. auch erstmal Eure Situation abschätzen.

  8. #7
    Avatar von Solid9

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    68
    Vielen Dank für deinen Tipp JT29. Ich habe Tramaico jetzt einmal angeschrieben und hoffe er kann uns ein wenig helfen

    Natürlich, ich bin mir bewusst, dass dieser Aufwand Geld kostet und Geld kosten muss zwangsweise. Wie viel an Kosten kämen denn so ungefähr zusammen? Kann man das so pauschal sagen?
    Und wie lange dauert es ungefähr alle benötigten Dokumente für ein Heiratsvisum zu haben?

  9. #8
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Solid9 Beitrag anzeigen
    Und wie lange dauert es ungefähr alle benötigten Dokumente für ein Heiratsvisum zu haben?
    Wollt Ihr Euch nicht erstmal kennenlernen bevor Ihr an's Heiraten denkt. Also nur so ne Idee...

  10. #9
    Avatar von Solid9

    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    68
    Zitat Zitat von markobkk Beitrag anzeigen
    Wollt Ihr Euch nicht erstmal kennenlernen bevor Ihr an's Heiraten denkt. Also nur so ne Idee...
    Diesen Tipp nehme ich dir nicht übel, denn ich verstehe was du meinst :P
    Wir haben im Sommer diesen Jahres (Während meines Praktikums in Bkk), 3 Monate lang zusammen gewohnt und uns in dieser Zeit wirklich gut kennen gelernt. Okay, es waren "nur" 3 Monate, aber wir hingen wirklich jede freie Minute miteinander rum und sie wohnte bei mir. Ich bin momentan außerdem schon zum 2. mal bei ihrer Familie und wohne hier und kenne daher ihr Umfeld auch schon mehr oder weniger :-)

    Wir sind uns schon sehr sicher, was die ganze Sache betrifft!

  11. #10
    Avatar von markobkk

    Registriert seit
    27.01.2008
    Beiträge
    3.328
    Zitat Zitat von Solid9 Beitrag anzeigen
    \und kenne daher ihr Umfeld auch schon mehr oder weniger :-)
    Ich wuerde sagen eher weniger als mehr, aber gut, wenn Du meinst nach 3 Monaten heiraten zu muessen.

    Wo wollt Ihr leben und vor allem von was? War sie schon mal in Deutschland? Kommt sie dort zurecht? Hast Du Geld fuer Euch beide? Heiraten ist nicht nur rum pimpern, da haengt meistens ein bisschen mehr dran. Ich bin zwar nicht altmodisch, aber nach 3 Monaten ohne jegliche Kohle, Erfahrung oder sonstwas halte ich doch fuer ein bisschen sehr schnell, zumal Deine Freundin keinen Plan hat was Sie in Deutschland erwartet. Normale Menschen fahren beispielsweise erstmal nach Deutschland in Urlaub fuer ein paar Tage.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Besuchervisum
    Von Deven im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.05.12, 16:32
  2. Besuchervisum
    Von Samuianer im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.06.08, 16:06
  3. Besuchervisum (Schengenvisum)
    Von im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 20.02.06, 14:21
  4. Besuchervisum
    Von Rawaii im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 08.06.04, 10:42
  5. Besuchervisum ?
    Von Leipziger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.02.04, 22:28