Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Schengen Visum und andere

Erstellt von Roger1, 22.09.2009, 16:15 Uhr · 40 Antworten · 7.582 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von

    Re: Schengen Visum und andere

    Zitat Zitat von JT29",p="776286
    "Nahm ich doch an, dass mein Beruf auf der Verpflichtungserklärung (A13 Beamter) eine Art Eintrittsticket für Deutschland war."

    -> Ach Herr Kollege, es sind ja alle gleich (was auch gut ist), aber mit der VE erfüllt man lediglich EINE Voraussetzung.

    ""Wollen Sie oder Ihre Freundin ein Visum?" Ich fühlte mich doch etwas kriminalisiert"
    -> Och ne, er hat ja recht, Antragstellerin ist ja die Dame, also fehlte schlicht eine Vollmacht.


    "Da man bei der Ablehnung mitteilte, dass Gründe eben nicht mitgeteilt werden, remonstrierte ich eben um nun einmal zu erfahren,"
    -> Nun, bei der Remonstration muss ich aber Dinge bringen, die die Rückkehrbereitschaft indizieren, also muss ich vorher nachfassen, warum und dann erst remonstrieren (wird auch gemacht)


    "die Bundesrepublik kann in ihr Eigentum ja schließlich reinstempeln was sie will, aber in einen thailändischen Paß auch?)."
    -> Was für Stempel hast Du in deinem Pass, sicherlich auch thailändische


    " Nun, auf der Botschaftsseite wurde angeboten, dass es ein Visum gibt für einen Sprachkurs in Deutschland."
    -> Sicherlich ist das auch eine Möglichkeit, ABER auch hier gilt zumindest bei einem Erstantrag der Nachweis der Rückkehrwilligkeit. Also muss schon klar sein, warum in DE Deutsch lernen und für was das in TH gut sein soll; wenn Sie dann noch A1 hat, ist die Chance groß, das Visum zu erhalten.


    "Tatsächlich fragte man nach eben all dem gleichen Kram: Kontoauszüge, Grundbuchauszug, Einladung"
    -> Schengener Durchführungsabkommen, sollte theoretisch bei allen gleich/ähnlich sein.


    "2. Gibt es noch weitere Tipps, was man beachten sollte?"
    -> Ich lade Dich ein, die Suchfunktion zu diesem Thema zu nutzen, kann man unheimlich viel Stoff finden.


    "3.Da ja nun in ihrem Paß der Ablehnungsstempel drin ist, muß sie sich natürlich einen neuen besorgen, oder hat der Stempel keinen Einfluß?"

    -> ;-D Gute Idee, klappt aber nicht. Der Vorgang ist bereits im SIS II System abgespeichert und kann Schengenweit abgerufen werden.


    "Sorry, etwas lang, aber für neue auch zum "Bessermachen".
    ->
    Kommt von Dir auch mal irgendwann irgendetwas Sinnvolles und/oder Hilfreiches oder suchst Du hier nach Deiner ganz persönlichen Profilierung?

    2-3 kurze prägnante Antworten ohne Dein eigenes Ego zu kraulen wärn schneller und besser gewesen. Zum Glück hattest Du niemals jemanden fragen müssen und/oder Hilfe gebraucht, gelle? Nein, Du bist der geborene Held.

    Die Ebbe und Flut, die Bewegung der Gestirne, den Weg des Mondes und der Sonne sind nur ein paar Dinge, die Du in Deiner Welt bewegst."

    Bist einer von der Sorte, die die Weisheit mitm Löffel gefressen haben.

    Arm. Echt arm.

    Cyber

    P.S.: Ist Dir vielleicht mal in den Sinn gekommen, wie er sich gerade fühlt? Oder sind "Gefühle" für Dich fremd. Von "Verzweiflung" mal was gehört? Und nuun die Boardsuche benutzen - tolle Idee.
    Schreib ihm doch wenigstens ne PM und versuche einmal etwas Sinnvolles zu tun und jemandem, der Dein zweifelsohne fundiertes Wissen (keine Ironie) braucht, jemandem der Deine Hilfe braucht, einfach mal selbstlos zu helfen.

    In der bescheuerten "Visum-abgelehnt-ich-Gott-der-Botschaft-Du-kannst-mir-gar-nichts-Situation" warn wir doch alle mal - und, verdammt nochmal - glücklich über jeden guten Ratschlag - und der war sicher nicht "Boardsuche nutzen".

    Danke.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283

    Re: Schengen Visum und andere

    Cyber, ignorie mich einfach, ich mache es doch auch - auch Du musst nicht unbedingt lesen, was ich so schreibe.

    Profilieren? Gelächter, ich bin keine Forendiva - ich habe mein Profil und die meisten Member schätzen es; einen gewissen Bodensatz gibt es überall.


    "Zum Glück hattest Du niemals jemanden fragen müssen und/oder Hilfe gebraucht, gelle?"
    -> Woher nimmst Du diese Annahme, ach ja du kennst mich ja sicherlich - hast ja mittlerweile alle Posts gelesen ....


    "Von "Verzweiflung" mal was gehört? Und nuun die Boardsuche benutzen - tolle Idee."

    Jawohl, die richtige Idee, denn alles wiederholt sich irgendwann in Foren, erst im man selber betroffen, danach gibt man seine Erfahrungen weiter (oder eben auch nicht) - du wirst das auch noch feststellen. Die älteren Member sind eher bereit bei konkreten Fragen zu helfen, als bei Fragen, die recht einfach nachzulesen sind .. aber ja, die copy and paste Generation möchte ja alles aufbereitet haben.


    "Schreib ihm doch wenigstens ne PM"
    -> Warum soll ich eine PM schreiben, ist doch ein Forum. Ist halt wie in einer Kneipe, wenn einer etwas loslässt, muss man halt mit Erwiederungen rechnen, ich schreib doch da auch kein Brief

  4. #13
    Avatar von Roger1

    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    9

    Re: Schengen Visum und andere

    Sei mir noch eine Ergänzung gestattet. Als ich meinen Beitrag oben reinstellte, tat ich das, um Hilfe, Tipps, Ratschläge, ja vielleicht auch Trost zu bekommen. Ahnte jedoch nicht, das ein Schwarm Schmeißfliegen schon auf der Lauer lag und jede meiner Zeilen als ihre Scheiße betrachteten um sie sofort mit ihrer Scheiße zu kennzeichnen, ihr Gebiet zu markieren.....Ah ha dachte ich nach Lesen dieser Beiträge, du bist nicht mehr in Thailand, das ist Deutschland, das Land der Besserwisser, Klug-........, Narzisten, Profilierer, Oberlehrer....Gottseidank kamen dann doch mehrheitlich Beiträge, die mein Bild wieder gerade rückten. Vielen Dank dafür! Zum besseren Ver-ständnis: Ich war mit einer russischen Frau verheiratet. Die bekam ihr Schengen Visum in wenigen Minuten in St. Petersburg. Letztes Jahr hatte mich eine Thai besucht mit ähnlichem Background wie meine Freundin, auch sie bekam nach 3 Tagen ohne viel Aufwand ihr Visum. Darum war ich nun doch relativ erschüttert über das von mir geschilderte Prozedere. Ein von mir zu Rate gezogener professioneller Visumbesorger sagte mir wörtlich, das es bei der deutschen Botschaft keine Regeln gibt, wie entschieden wird, es wird ein Glücksrad gedreht mit 100 Feldern, worauf ca. 90 mal steht "abgelehnt!". Was bei der einen gut ist führt bei der nächsten zur Ablehnung. Dass hier sich auch noch einige dafür hergeben, diese nicht nachvollziehbaren Abfrageregeln zwecks Verwurzelungsprüfung zu verteidigen kann ich mir nur damit erklären, dass sie Botschaftsangehörige sind. Wie würdet ihr euch denn fühlen, wenn euch die amerikanische Botschaft mitteilt, "hey german boy, you have not enough children...we think you will never leave our great America!" Für mich verstößt das gegen die Menschenwürde und würde gerne wissen, ob das schon einmal vom Bundesverfassungsgericht geprüft worden ist.Denn solch ein rechtsfreier Raum ist doch einmalig. Meine Freundin ist sowas von heimatverbunden, hat viel Land (natürlich keine Papiere), Kühe und lebt davon. Wie kann sie denn von den Kühen regelmäßige Einzahlungen auf ihr Konto bekommen?
    Das wollte ich noch einmal hinzufügen, vielen Dank fürs Lesen.

  5. #14
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Schengen Visum und andere

    Zitat Zitat von JT29",p="776433
    ich habe mein Profil und die meisten Member schätzen es
    ... und ich bekenne mich zu dieser Gruppe.

    Dir, lieber Roger1, sei mitgegeben, dass es manchmal auch ein wenig Zeit bedarf um Stil und Qualität der Einzelnen zu bewerten.
    Da macht es sich nicht gut, gleich so verbal auf andere "einzudreschen", die ja unterm Strich helfen wollen.
    Wenn Du dies immer im Hinterkopf behälst, wirst Du auch gelassener und kannst dann vielleicht sogar schmunzeln ....
    Also entspann Dich und konzentriere Dich auf die Fakten.

    Gruss,
    Strike

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Schengen Visum und andere

    Zitat Zitat von Roger1",p="776529
    Ein von mir zu Rate gezogener professioneller Visumbesorger sagte mir wörtlich, das es bei der deutschen Botschaft keine Regeln gibt, wie entschieden wird, es wird ein Glücksrad gedreht mit 100 Feldern, worauf ca. 90 mal steht "abgelehnt!". Was bei der einen gut ist führt bei der nächsten zur Ablehnung. Dass hier sich auch noch einige dafür hergeben, diese nicht nachvollziehbaren Abfrageregeln zwecks Verwurzelungsprüfung ....
    Dann hast Du ja wirklich einen Profi befragt. Und auch Du - in A13 besoldet - hast noch nie etwas von den Entscheidungsprogrammen oeffentlicher Verwaltungen gehoert. Bist wohl Kunstlehrer?

    Zitat Zitat von Roger1",p="776529
    Meine Freundin ist sowas von heimatverbunden, hat viel Land (natürlich keine Papiere), Kühe und lebt davon. Wie kann sie denn von den Kühen regelmäßige Einzahlungen auf ihr Konto bekommen?
    Hat viel Land - natuerlich keine Papiere? Auch keine besorgbaren? Ist die nur so doof oder im falschen Beruf? Wenn sie vom Kuehe schlachten und gleich selbst essen lebt, dann sollte sie ihre Lieben mit zur Botschaft nehmen. Gilt dann als Nachweis einer funktionierenden Naturalwirtschaft auf Subsistenz-Niveau.

  7. #16
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.486

    Re: Schengen Visum und andere

    Zitat Zitat von Roger1",p="776529
    Dass hier sich auch noch einige dafür hergeben, diese nicht nachvollziehbaren Abfrageregeln zwecks Verwurzelungsprüfung zu verteidigen kann ich mir nur damit erklären, dass sie Botschaftsangehörige sind.

    Da bist du aber nun absolut auf dem Holzweg. Allerdings macht es auch absolut keinen Sinn zum hundersten Mal gegen die Windmühle anzurennen. Das solltet doch gerade du als Beamter wissen.

    Ist nicht persönlich gemeint, aber für mich gilt halt allgemein: "Beamte dürfen nichts annehmen, vor allem keine Vernunft!"

    Die Regeln die die Botschaft aufstellt wirdt du nicht mal eben ändern können. Ist zwar Schei.se, ist aber leider so! Also nimm es als gegeben hin und die Tips derjenigen an die es besser wissen.

    JT29 gehört auf jeden Fall zu denen die es besser wissen. Vielleicht war seine Art zu antworten diesmal etwas, hmm sagen wir mal hämisch. Vielleicht liegt es daran das gerade du als Beamter doch wissen sollte wie man mit anderen Beamten umgeht und das Sturheit bei aufgestellten Regeln, ob sinnvoll oder nicht, niemals zielführend ist.



    phi mee

  8. #17
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Schengen Visum und andere

    Viele erfahrene Mitglieder haben nach Dutzenden deinem Erlebnis vergleichbarer Berichte eine gewisse Ironie entwickelt, die dir naturgegebenermaßen zunächst unverständlich scheint. In diesem Licht besehen hat der sehr kompetente und hilfsbereite JT29 dir auf seine Weise in milder Ironie eine wichtige Information gegeben, nämlich dass deine Herangehensweise nicht optimal war.

    Leute die zum ersten Mal in deiner Situation ein Visa beantragen, sind von dem Ergebnis ihres Antrags oft geschockt, denn es geht ja um für sie persönlich sehr wichtige Angelegenheiten. Die erfahrenen Mitglieder sollten das nicht vergessen. Leute die zum ersten Mal mit dieser Situation konfrontiert werden, können diese Ironie noch nicht verstehen, und es wäre für diese Fragesteller leichter verständlich, ihre Herangehensweise mit klar ausgedrückter konstruktiver Kritik und Hinweisen zu kommentieren, anstatt mit Ironie, die sich zunächst nur dem Erfahreneren erschliesst

    In diesem Sinne, bitte stelle deine Fragen weiterhin, Roger1, lass dich von der milden Ironie nicht abschrecken, sondern sehe sie als Hinweis auf einen Aspekt, der bei eurem ersten Antrag nach Meinung der hier Antwortenden vielleicht nicht ganz optimal gehandhabt wurde.

  9. #18
    Avatar von Roger1

    Registriert seit
    19.09.2009
    Beiträge
    9

    Re: Schengen Visum und andere

    Lieber Godefroi, vielen Dank für deine netten Worte. Da ich in meinem bisherigen Leben immer alles alleine geschafft habe und auch alles was ich je erreichen wollte geschafft habe, stand ich nun das erste Mal relativ ratlos da. So habe ich versucht hier Rat und Tipps zu holen (auch übrigens das erste Mal in meinem Leben in einem Internetforum). Aber statt Hilfe (so doch eigentlich der Sinn hier) machen sich einige der Oberlehrer hier lustig über meine (vermeintliche) Naivität. Nun, ich kann das ertragen, bin doch aber erstaunt. Trotzdem, ich werde das schaffen, ich habe noch nie aufgegeben.

  10. #19
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Schengen Visum und andere

    Zitat Zitat von Roger1",p="776529
    ...Ich war mit einer russischen Frau verheiratet. Die bekam ihr Schengen Visum in wenigen Minuten in St. Petersburg. Letztes Jahr hatte mich eine Thai besucht mit ähnlichem Background wie meine Freundin, auch sie bekam nach 3 Tagen ohne viel Aufwand ihr Visum...
    Und dies scheinbar ganz und gar alleine?! Mag es nicht eventuell sein, dass Deine Anwesenheit bei der Beantragung mit ein Grund gewesen sein könnte, der dazu geführt hatte, dass Deiner Freundin das Visum verwehrt wurde?

    Nur so ein Gedanke!

    Ich wünsche Euch viel Erfolg in Zukunft!

  11. #20
    Avatar von

    Re: Schengen Visum und andere

    Hallo Roger1,

    die Vergabe eines Besuchervisas scheint "quotiert" zu sein. Das ist meine Vermutung.

    Yala`s Erfahrung und auch die Deine kann ich teilen. Wir wollten Mitte Dezember ein Besuchervisum für meine heutige Frau erhalten. Unsere Situation war mit Yala`s vergleichbar - wobei ich dachte, einen erheblichen Trumpf im Ärmel zu haben - alle Bekannten in Thailand, mit denen ich vorher sprach waren ebenfalls der Meinung, dass unser Visum so gut wie sicher vergeben werden wird.

    Vorgelegte Papiere:
    - Verpflichtungserklärung von meiner Person
    - Gehaltsnachweise von mir
    - Sparbücher mit mehr als 200.000 THB Einlage und Bestand seit 7 Jahren
    - Grundbesitznachweis über 14 Rai Land
    - Hausbuch für ein Haus bei Thoeng mit 3 Rai Land
    und unser "Ass im Ärmel":
    - Reisepass mit 12 Visas für die Schweiz und einem Visa für Deutschland.

    Das "Ass" hatten wir so interpretiert, dass jemand in Summe 13 Mal das Land in Rchtung Europa verlassen hat und jedesmal wieder heimkehrt die "Rückkehrwilligkeit" wohl mehr als glaubhaft nachgewiesen sei.

    Zuzüglich des Hauses und des Landbesitzes (-mit Papieren) sahen wir die Sache sicher.

    Auch unser Visumantrag wurde von einer Doppelnamentrulla abgelehnt. Grund? "Sollten wir Ihr erneut ein Visa geben hegen wir erhebliche Zweifel an der Rückkehrwilligkeit - wir glauben, aufgrund der vorangegangenen 13 Visas, nicht, dass eine Rückkehrwilligkeit besteht."

    VOR Visa-Antrag hatten wir die selbe Dame um Einsichtnahme in unsere Unterlagen gebeten und gefragt, ob es sinnvoll ist, das Hausbuch und die Papiere des Landes mit abzugeben.

    Sie sagte:"Die bisherigen Unterlagen sehen schon sehr gut aus, mit einem Hausbuch und den Papieren für das Land sehe ich nichts, was der Visum-Erteilung im Wege stehen könnte."

    Wir also mit dem Bus von BKK nach Chiang Rai, von dort mit einem Mini-Bus nach Thoeng, von dort auf der Ladefläche eines Pickups über Stock und Stein zu Ihrem Dorf. Dauer: 18 Stunden.

    Eine Busfahrt die ist lustig, eine Busfahrt die ist schön.

    Papiere geholt, zurück nach BKK (erneut 18 Stunden, mit 3 Stunden Aufenthalt bei ihr zu Hause), direkt zur Botschaft. Dort hatte sie ein kurzes Gespräch mit einem netten Herrn, der ihr Donnerstags nach Sichtung der Unterlagen sagte, sie könne das Visum am Dienstag abholen. Wir also Hotelzimmer gebucht - und Dienstag die Ablehnung abgeholt.

    **********

    Nach unserer Hochzeit im April das Family-Reunion-Visum beantragt.

    Die Mitarbeiter der Botschaft waren plötzlich alle so hilfsbereit und freundlich (keine Ironie).

    Die Bearbeitung bis zum Einreffen der Unterlagen in D nahm eine Woche in Anspruch.

    **********

    Ich habe mich etwas schlau gemacht und ergründet, warum das Besuchervisum damals abgelehnt wurde. Was war der wahre Grund, denn es gibt immer 2 Gründe - den, den man gesagt bekommt und den wahren.

    Zu der Zeit, deshalb auch die Busfahrt, war der Flughafen in Bangkok von den Gelbhemden geblockt. Für den Süden Thailands gab es eine Reisewarnung. Im Westen Probleme mit Kambodscha und parallel dazu keine wirkliche Regierung in Thailand.

    Deutschland nahm die Grundhaltung ein und sagte, dass erstmal Ruhe ins Land kommen soll, bevor wieder Visas ausgestellt werden.

    Weiterhin erfuhr ich davon, ich weis nicht obs richtig ist, dass es so und soviel Visas in einem Zeitraum X gibt. Ist das Kontingent erschöpft, werden die folgenden Visas abgelehnt bis der neue Zeitraum Y beginnt.

    Leider besteht für ein Besuchervisa eine reine Willkür seitens der Deutschen Botschaft. Können ohne Angabe von Gründen ablehnen und man hat leider (fast) keine Handhabe dagegen.

    Offene Aussage der Doppelnamendame: "Stellen sie doch ein Family-Reunion-Visa, das kann ich nicht ablehnen".

Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Frage zum Schengen Visum
    Von Heitcher im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.05.06, 05:20
  2. Fragen zum Schengen-Visum
    Von heinerl im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.05.06, 15:00
  3. schengen-visum mit hochschulabschluss
    Von rübe im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.04, 01:04
  4. SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??
    Von darkrider im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.12.03, 01:35