Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 97

Schengen-Visum über Anwalt besser?

Erstellt von dobby110, 14.04.2017, 21:49 Uhr · 96 Antworten · 2.565 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von dobby110

    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    21

    Lightbulb Schengen-Visum über Anwalt besser?

    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht ob es dieses Thema schon einmal gab, zumindest habe ich nichts ähnliches gefunden.
    Das Thema Schengen-Visum scheint ja nicht ganz einfach zu sein und soll nicht einfach zu bekommen sein.

    Ich habe mich letztes Jahr in eine Thai-Frau verliebt und möchte sie jetzt zu mir einladen. Im Juni fliege ich wieder nach Thailand und dann wollen wir den Antrag auf ein Visum einreichen. Nächste Woche habe ich einen Termin auf der Ausländerbehörde für die Verpflichtungserklärung.

    Ich habe allerdings starke Bedenken, dass dem Antrag statt gegegebn wird, da Sie keine Arbeit hat , keine Kinder, kein Land oder ähnliches was man so liest, um die Rückkehrbereitschaft zu unterstreichen.

    Wir wollen den Antrag zunächst nur mal für 1 Monat stellen. Ich denke das sieht dann auch etwas besser aus und könnte die Chancen (hoffentlich) erhöhen. Ich habe leider überhaupt keine Erfahrung was das Thema angeht.
    Daher habe ich viel gegoogelt und habe einen Anwalt in Thailand gefunden, der die Antragsstellung übernimmt.
    Dies aber nicht ganz günstig. Er verlangt 25.000 THB für alles und stellt den Antrag in ChiangMai, weil es dort wohl einfacher sein soll. Eine Garantie gibt es natürlich nie, aber jetzt würde mich mal interessieren, ob wir die Chancen auf das Schengen Visum über den Anwalt erhöhen können? Der Antrag wird dann auf jeden Fall richtig gestellt und man wird auf das Interview vorbereitet. Vielleicht kennt er auch ein paar Tricks, ich weiß es nicht.
    Mich würde jetzt mal eure Meinung interessieren. Wie haben wir die größten Chancen, damit der Antrag genehmigt wird?
    Zumal wir nichts in der Hand haben, was die Rückkehrbereitschaft unterstreichen könnte.

    Gibt es nicht eine Möglichkeit, dass ich die Verantwortung dafür übernehme und dafür Sorge trage, dass sie auch wieder zurück reist? Schließlich gebe ich auch eine Verpflichtungserklärung ab.
    Das mag ja alles einen Sinn haben, warum Anträge abgelehnt werden, aber ich wäre sehr verärgert, weil mir das Kennenlernen und Zusammensein sehr sehr wichtig ist.

    Also was meint ihr? Anwalt ja oder kann man sich das sparen? Vielleicht habt ihr auch Tipps und Tricks, die uns weiterhelfen könnten. Ich bin für jegliche Hilfe dankbar.

    Viele Grüße an alle und vorab schon einmal vielen Dank für eure Mühe :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    RAR
    Avatar von RAR

    Registriert seit
    16.10.2011
    Beiträge
    2.052
    Zitat Zitat von dobby110 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich weiß nicht ob es dieses Thema schon einmal gab, zumindest habe ich nichts ähnliches gefunden.
    Das Thema Schengen-Visum scheint ja nicht ganz einfach zu sein und soll nicht einfach zu bekommen sein.

    Ich habe mich letztes Jahr in eine Thai-Frau verliebt und möchte sie jetzt zu mir einladen. Im Juni fliege ich wieder nach Thailand und dann wollen wir den Antrag auf ein Visum einreichen. Nächste Woche habe ich einen Termin auf der Ausländerbehörde für die Verpflichtungserklärung.

    Ich habe allerdings starke Bedenken, dass dem Antrag statt gegegebn wird, da Sie keine Arbeit hat , keine Kinder, kein Land oder ähnliches was man so liest, um die Rückkehrbereitschaft zu unterstreichen.

    Wir wollen den Antrag zunächst nur mal für 1 Monat stellen. Ich denke das sieht dann auch etwas besser aus und könnte die Chancen (hoffentlich) erhöhen. Ich habe leider überhaupt keine Erfahrung was das Thema angeht.
    Daher habe ich viel gegoogelt und habe einen Anwalt in Thailand gefunden, der die Antragsstellung übernimmt.
    Dies aber nicht ganz günstig. Er verlangt 25.000 THB für alles und stellt den Antrag in ChiangMai, weil es dort wohl einfacher sein soll. Eine Garantie gibt es natürlich nie, aber jetzt würde mich mal interessieren, ob wir die Chancen auf das Schengen Visum über den Anwalt erhöhen können? Der Antrag wird dann auf jeden Fall richtig gestellt und man wird auf das Interview vorbereitet. Vielleicht kennt er auch ein paar Tricks, ich weiß es nicht.
    Mich würde jetzt mal eure Meinung interessieren. Wie haben wir die größten Chancen, damit der Antrag genehmigt wird?
    Zumal wir nichts in der Hand haben, was die Rückkehrbereitschaft unterstreichen könnte.

    Gibt es nicht eine Möglichkeit, dass ich die Verantwortung dafür übernehme und dafür Sorge trage, dass sie auch wieder zurück reist? Schließlich gebe ich auch eine Verpflichtungserklärung ab.
    Das mag ja alles einen Sinn haben, warum Anträge abgelehnt werden, aber ich wäre sehr verärgert, weil mir das Kennenlernen und Zusammensein sehr sehr wichtig ist.

    Also was meint ihr? Anwalt ja oder kann man sich das sparen? Vielleicht habt ihr auch Tipps und Tricks, die uns weiterhelfen könnten. Ich bin für jegliche Hilfe dankbar.

    Viele Grüße an alle und vorab schon einmal vielen Dank für eure Mühe :-)
    Sie soll ein Touristenvisum beantragen und auf Urlaub kommen so einfach ist das

  4. #3
    Avatar von dobby110

    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    21
    Danke für die Antwort. Was heißt das im Detail und worin liegt der Unterschied?
    Ich bin immer davon ausgegangen, dass es nur eine Art von Visum gibt ? Ist doch im Grunde das Gleiche wie das Schengen Visum.
    Zumindest wenn ich die Seite der Deutschen Botschaft besuche:

    Deutsche Botschaft Bangkok - Touristenvisum

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.246
    Zitat Zitat von dobby110 Beitrag anzeigen
    ich weiß nicht ob es dieses Thema schon einmal gab, zumindest habe ich nichts ähnliches gefunden.
    Doch massig, man kann hier viel Sinn und Unsinn lesen.

    da Sie keine Arbeit hat , keine Kinder, kein Land oder ähnliches was man so liest, um die Rückkehrbereitschaft zu unterstreichen.
    Es zählen auch andere Gründe als die klassischen Land, Job oder Vermögen.


    habe einen Anwalt in Thailand gefunden, der die Antragsstellung übernimmt.
    Dies aber nicht ganz günstig. Er verlangt 25.000 THB für alles
    Anwalt? Interessant, sicherlich ein Thai, sonst würden bei mir die Alarmglocken losgehen


    Gibt es nicht eine Möglichkeit, dass ich die Verantwortung dafür übernehme und dafür Sorge trage, dass sie auch wieder zurück reist? Schließlich gebe ich auch eine Verpflichtungserklärung ab.
    Damit wird lediglich die EINE Voraussetzung ersatzweise erfüllt, nämlich dass sich die Eingeladene auch die Reise leisten kann - hätte sie genug finanzielle Mittel, bräuchte man auch keine VE.

  6. #5
    Avatar von dobby110

    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    21
    Anwalt? Interessant, sicherlich ein Thai, sonst würden bei mir die Alarmglocken losgehen

    Es ist schon eine deutsche Kanzlei.
    Zu finden unter Deutsche Rechtsanwaltskanzlei In Thailand | Rechtsberatung In Thailand - Bangkok - Phuket - Pattaya - Südthailand - Chiang Mai - Udon Thani (Isaan) - Koh Samui - Koh Chang

    Ich will auf keinen Fall einen Fehler machen. Daher wäre das vielleicht eine gute , wenn auch teure Option. Sollte der Antrag dann aber trotzdem abgelehnt werden, würde ich es ganz schön bereuen.

  7. #6
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.246
    Ah ja, ich hatte da jemanden ganz anderes im Sinn, der auf den ersten Blick als Anwalt erscheint, aber keiner ist.
    Ich würde da noch andere Angebote einholen, 650 würde ich nicht ausgeben.

  8. #7
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    7.443
    Zitat Zitat von dobby110 Beitrag anzeigen
    Er verlangt 25.000 THB für alles und stellt den Antrag in ChiangMai, weil es dort wohl einfacher sein soll.
    wo in Chaing Mai will er den Antrag stellen? Es gibt in Chiang Mai keine deutsche Botschaft. Das Konsulat in Chiang Mai ist nicht zuständig

    hört sich für mich nach Abzocke an! Ein Dritter (ob Anwalt oder nicht) kann im Prinzip nichts anderes oder mehr beantragen als Du auch selbst kannst.

    650 Euro würde ich nur ausgeben wenn er Dir das Besuchs- oder Touristvisum für Deine Freundin GARANTIERT, und das heisst, die Kohle gibt es ERST wenn der Stempel im Pass ist, also seine Bezahlung ist NUR im Erfolgsfall fällig. Anzahlen würde ich ihm nicht mehr als 1000 Thai Baht

  9. #8
    Avatar von glubberer20

    Registriert seit
    05.12.2014
    Beiträge
    18
    Zitat Zitat von crazygreg44 Beitrag anzeigen
    wo in Chaing Mai will er den Antrag stellen? Es gibt in Chiang Mai keine deutsche Botschaft. Das Konsulat in Chiang Mai ist nicht zuständig
    In chiang mai kann sehr wohl ein visum beantragt werden, genauso wie in phuket, auf dem konsulat. Der Antrag wird dann halt vom Konsulat nach Bkk geschickt.

    Aber auch ich würde keine 25000 Bhat dafür bezahlen. Die können dir auch nicht garantieren das sie das Visum bekommt. Wenn ihr hilfe bein Antrag wollt kann ich euch die jungs und mädels von thailaendisch de empfehlen.

  10. #9
    Avatar von Khun_MAC

    Registriert seit
    20.06.2005
    Beiträge
    1.183
    Habe mir die HP dieses RA gerade durchgesehen und NIRGENDS eine Adresse oder ähnliches entdeckt.
    Schon das allein würde mir zu Denken geben.
    "Unser Familienanwalt", ein schon etwas älterer Thai-Lawler, beheimatet in Doi Saket/Chiang Mai hat
    eine ... eigene Adresse meine ich.

  11. #10
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.470
    Zitat Zitat von dobby110 Beitrag anzeigen
    Anwalt? Interessant, sicherlich ein Thai, sonst würden bei mir die Alarmglocken losgehen

    Es ist schon eine deutsche Kanzlei.
    Zu finden unter Deutsche Rechtsanwaltskanzlei In Thailand | Rechtsberatung In Thailand - Bangkok - Phuket - Pattaya - Südthailand - Chiang Mai - Udon Thani (Isaan) - Koh Samui - Koh Chang

    Ich will auf keinen Fall einen Fehler machen. Daher wäre das vielleicht eine gute , wenn auch teure Option. Sollte der Antrag dann aber trotzdem abgelehnt werden, würde ich es ganz schön bereuen.
    FINGERWEG!!

    rausgeschmissenes Geld.. der schickt einen Lakaien fuer 1000 thb den rest steckt er sich ein,wenn ueberhaupt. keiner kann da helfen,antrag selber stellen

    und zur AUFKLAERUNG, vieler die das nicht wissen

    ES GIBT KEINE ZUGELASSENEN DEUTSCHEN ANWAELTE IN THAILAND, SIE SIND NUR "BERATER" ,das liegt an den thaigesetzen

    er schreibt

    ich bin ein in Deutschland ordentlich zugelassener Rechtsanwalt lebe und arbeite als Anwalt in Thailand

    da fehlt im zweiten abschnitt schon der hinweiss auf die thaizulassung

    tip an ihn ! er sollte den satz aendern auf Ich arbeite in Thailand als "berater" fuer......

    sonst koennte es mal aerger geben,mit der Workpremit, wenn er mal einen kunden hat, der sich aergert

    weder nennt der seine deutsche Adresse der Kanzlei noch ein Impressum

    vielleicht gibts dei garnicht, alles moeglich,aber selbst wenn finger weg

Seite 1 von 10 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Genehmigung eines Schengen-Visums, Bearbeitungsfrist?
    Von darkrider im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.03, 14:23
  2. Schengen-Visum 90 Tage/ein Bericht
    Von garyjam im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 12.10.03, 13:16
  3. Schengen Visum wurde abgelehnt
    Von Sensorius im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.08.03, 19:30
  4. Mit Schengen-Visum 1 Jahr in Deutschland
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.04.03, 06:12
  5. Visum über 90 Tage
    Von seven im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.12.02, 22:27