Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Schengen-Visum für Verlobte eines Doppelstaatsangehörigen

Erstellt von hkl24, 27.08.2012, 18:18 Uhr · 15 Antworten · 2.733 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von hkl24

    Registriert seit
    26.08.2012
    Beiträge
    20

    Schengen-Visum für Verlobte eines Doppelstaatsangehörigen

    Könntet Ihr mir einen Ratschlag geben, wie ich am besten den Fall für ein Schengen-Visum in der Botschaft aufbauen soll?
    Die Tatsachen:
    · ich habe die deutsche und US amerikanische Staatsangehörigkeit
    · ich wohne in den USA, habe dort eigene Firma
    · ich bin auch in Deutschland gemeldet, aber verbringe dort nur 6-7 Wochen pro Jahr
    · wir haben ein Verlobtenvisum zum Heiraten in den USA beantragt, Bearbeitungsdauer 5-8 Monate, Bescheinigung über den gestellten Antrag liegt vor
    · eine Verpflichtungserklärung meiner in Deutschland lebenden Mutter für 3 Monate inklusive ihren 70-ten Geburtstag und Weinachten liegt vor
    · uns schwebt ein 90 Tage-Visum mit mehrmaligen Einreise vor, da wir wahrend des Aufenthalts in Deutschland für ein Monat nach Südafrika und zwei Wochen in die Türkei wollen, Tickets könnten vorgelegt werden.
    · meine Freundin hat seit 15 Jahren eine Arbeit mit niedrigem Einkommen, ich möchte dass Sie diese kündigt, wenn wir verreisen
    · sie hat eine American-Express-Karte auf ihren Namen, die an mein Konto gebunden ist und einen monatlichen Limit von einigen Tausend Dollar aufweist
    · das einzige das Sie motiviert nach Thailand zurückzukommen ist das Visum-Interview in der amerikanischen Botschaft in Bangkok in einigen Monaten
    · ich habe schon zusammengerechnet fast 90 Tage im letzten Halbjahr in Thailand verbracht, nach meinen Verständnis ist dies das Maximum erlaubte als Tourist
    · die restliche Zeit haben wir zusammen in verschiedene Länder (auch visumspflichtige) gereist, aus den Stempeln beider Pässe geht das hervor

    Mir geht es darum, dass wir die Zeit bis zum Erteilen des amerikanischen Verlobten-Visum zusammen verbringen können. Welche der obengenannten Argumente sollten in der Botschaft vorgelegt und welche lieber verschweigen werden? Werden die Beamten überhaupt Zeit und Willen haben den Sonderfall im Detail anzuschauen? Oder wird es im Standardverfahren auf Arbeit, Verdienst, Bankkonto, Eigentum etc. geschaut und daraus mangelnde Rückkehrwilligkeit angenommen und das Visum abgelehnt?
    Wenn ich einen Brief schreibe und dem Antrag beifüge wird er dann überhaupt gelesen? Ich mache mir Sorgen, dass meine Freundin alleine in dem Stress den Sachverhalt wird nicht klar darstellen können.
    Ich würde gerne wissen was Ihr darüber denkt.
    Herzlichen Dank

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von hkl24 Beitrag anzeigen
    · ich habe schon zusammengerechnet fast 90 Tage im letzten Halbjahr in Thailand verbracht, nach meinen Verständnis ist dies das Maximum erlaubte als Tourist
    Heutzutage kannst Du ruhig länger oder mehr als 90 Tage Dich in Thailand aufhalten.
    Welche Optionen hast Du?
    1. Non-Immi-O sofern über 50 Jahre
    2. Touri-Visum (60 Tage inkl. 30 Tage Verlängerung Thailand-Intern)
    3. In den USA kannst Du auch ein triple-entry-tourist-Visum beantragen. Damit kannst Du dann die folgende Einreise-Historie hinlegen:

    a. 1. Einreise nach Thailand. Nach 60 Tagen Aufenthalt, Beantragung einer Verlängerung um weitere 30 Tage.
    b. 2. Einreise nach Thailand. Siehe oben.
    c. 3. Einreise nach Thailand. Siehe oben.

    Ergibt ca. 3 x 90 Tage. Dauert es wirklich so lange, bis Euer Verlobtenvisum bewilligt ist?

  4. #3
    Avatar von hkl24

    Registriert seit
    26.08.2012
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Dauert es wirklich so lange, bis Euer Verlobtenvisum bewilligt ist?
    Ja, leider. Dies ist auch die schnellste Moeglichkeit der Auswanderung. Das Auswanderungsvisum nach einer Heirat in Thailand dauert noch laenger.
    Im Moment bin ich auch nicht mehr so daran interessiert laenger in Thailand zu bleiben und wuerde lieber einen Teil der Wartezeit in Europa verbringen.

  5. #4
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Interesse hin oder her. Auf der Basis von Schengen-Visa wird es sehr schwer, einen längeren Zeitraum in Europa zu realisieren.

  6. #5
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    gegenüber der schengemland , hier wohl deutschland- hilft nur die ganze sache so wie du sie aufgeschrieben hast darzustellen- nach den 3 monaten ist nur wieder auszureisen- wohin ist egal- usa dokumente alles in kopie dazu- das sollte doch funktionieren.

  7. #6
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Hat die Verlobte auch von der Kreditkarte ordentlich Gebrauch gemacht? Wenn ja, fuer was soll dann die VE sein. Wenn ihr in der Welt rumreist, dann sind ja sicherlich hinreichend Visastempel drin. Auch ein zwischenzeitlicher Weiterflug nach UK - Tourivisum vorausgesetzt - ist ein verlassen den Schengenlandes. Touri Visen von Uk galten i.d.R. 6 Monate.

    Normalerweise sollte ein solches Visum keine all zu grossen Probleme darstellen.

    Ich wuerde eine Reiseroute mit ggf. geplanten reservierten Fluegen vorlegen. Einfach die Summe der Kreditkartenabrechnung jeden Monat, damit erkennbar ist, dass sie langfristig ueber hinreichend Geld verfuegt. Verweise auf den Geburtstag deiner Mutter.

    Wieso heiratest du sie nicht in HK? Der Vorteil ist, dann koenntest du z.B. in CZ ueber die EU Freizuegigkeit ein Aufenthaltsrecht erwirken.

    In Thailand zaehlst du ja als Amerikaner. Die haben ein paar Verguestigungen. Aber ein Visum - wenn verheiratet - geht doch fuer Thailand schneller.

  8. #7
    Avatar von hkl24

    Registriert seit
    26.08.2012
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Wieso heiratest du sie nicht in HK? Der Vorteil ist, dann koenntest du z.B. in CZ ueber die EU Freizuegigkeit ein Aufenthaltsrecht erwirken.
    Willst Du dadurch sagen, dass man mit einer Heiratsurkunde aus Hong Kong ohne Legalisierung und ohne Schengen-Visum sofort nach Tschechien einreisen darf?

    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    In Thailand zaehlst du ja als Amerikaner. Die haben ein paar Verguestigungen. Aber ein Visum - wenn verheiratet - geht doch fuer Thailand schneller.
    Ich habe von einem Familiennachzugsvisum (Green Card) fuer die USA gesprochen. Dieses dauert tatsaechlich 2,5 Monate laenger als ein Verlobtenvisum.

    Wobei man auch sagen muss, dass mit einer Heirat, egal wo, das amerikanische Verlobtenvisum bzw. der Antrag seine Gueltigkeit verliert und man muss von vorne anfangen.

  9. #8
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von hkl24 Beitrag anzeigen
    Willst Du dadurch sagen, dass man mit einer Heiratsurkunde aus Hong Kong ohne Legalisierung und ohne Schengen-Visum sofort nach Tschechien einreisen darf?
    In HK wird apostilliert und fertig. Was soll da noch legalisiert werden? Nicht jedes Land fuehrt ein Legalisationsersatzverfahren durch. Die EU Freizuegigkeit sollte innerhalb von 15 Tagen ein Einreisevisum garantieren. Wenn du zuerst Prag bereist und dann die tour weitergeht und nicht sicher ist wo dein Hauptaufenthalt ist, dann kannst auch bei CZ oder Polen ein Schengenvisum beantragen.

    Probier doch zuerst ein normales Schengenvisum in D fuer deine Frau. Wenn sie einen Trip fuer Suedafrika hat, dann reist sie im Grunde wieder aus. Ebenfalls laesst ein Verlobtenvisum fuer die USA darauf schliessen.

    Genuegend Kohle schein vorhanden. Wieso sollte es da nennenswerte Probleme geben, sofern es keine frueheren Ablehnungen gab.

    Eine komplizierte Angelegenheit waehre ein nationales Visum, das bis zu 12 Monate von der Botschaft ausgestellt werden kann. Da waere kein A1 notwendig, da deine Frau ja nicht dauerhaft in D leben will. z.B. untermauert. Auch da muesste man schon in D heiraten wollen oder verheiratet sein. Verzoegert halt wieder den Einreiseprozess fuer die USA.



    Ich habe von einem Familiennachzugsvisum (Green Card) fuer die USA gesprochen. Dieses dauert tatsaechlich 2,5 Monate laenger als ein Verlobtenvisum.

    Wobei man auch sagen muss, dass mit einer Heirat, egal wo, das amerikanische Verlobtenvisum bzw. der Antrag seine Gueltigkeit verliert und man muss von vorne anfangen.
    Das war eher fuer die vage Option in Thailand die Zeit bis zur Ueberbrueckung zu verbringen.

  10. #9
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.544
    Zitat Zitat von hkl24 Beitrag anzeigen
    ...... da wir wahrend des Aufenthalts in Deutschland für ein Monat nach Südafrika und zwei Wochen in die Türkei wollen, Tickets könnten vorgelegt werden.
    Auch für die Türkei wird ein Visum für Thailänderinnen benötigt.

  11. #10
    Avatar von hkl24

    Registriert seit
    26.08.2012
    Beiträge
    20
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Auch für die Türkei wird ein Visum für Thailänderinnen benötigt.
    Seit dem 7.8.2012 nicht mehr: http://bangkok.emb.mfa.gov.tr/ShowAn...aspx?ID=159498

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schengen-Visum für die Ehegattin
    Von phiiangtawan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.09.07, 20:14
  2. schengen-visum mit hochschulabschluss
    Von rübe im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.03.04, 01:04
  3. SCHENGEN-VISUM ABGELEHNT-was tun ??
    Von darkrider im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 10.12.03, 01:35
  4. Genehmigung eines Schengen-Visums, Bearbeitungsfrist?
    Von darkrider im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.11.03, 14:23
  5. verlobte,visum abgelehnt
    Von michi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.07.03, 12:58