Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34

Schengen-Visa bekommen

Erstellt von BKK-Fan, 06.08.2012, 08:19 Uhr · 33 Antworten · 4.313 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Doby

    Registriert seit
    22.12.2011
    Beiträge
    531
    Die Verpflichtungserklärung hat als Datum die von dir beantragte Zeitspanne???
    Seit wann gibt es denn das? Die ist in der Regel ab Ausstellungsdatum 6 Monate gültig.
    Genau das gleiche bei der Krankenversicherung, wo kann man eine für genau 15 Tage abschliessen?
    Neu wäre auch, das die Botschaft freiwillig die Aufenthaltsdauer verlängert!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Die Verpflichtungserklärung gilt ab einem bestimmten Datum das du selbst gewählt hast für 6 Monate- in dem Zeitraum sollte eingereist sein. Nach der Einreise ist sie bis zur Ausreise gültig und du dementsprechend in der Haftung. Schau bitte nochmal auf die Kopie sofern du eine hast.

    Zwischen dem 15. 0.00 Uhr und dem 03.11.23.59 Uhr muss die Ausreisekontrolle passiert werden, dementsprechend kannst du auch den Flug wählen. Nachteile könne daraus nicht entstehen.

  4. #23
    Avatar von BKK-Fan

    Registriert seit
    10.11.2010
    Beiträge
    148
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    Die Verpflichtungserklärung gilt ab einem bestimmten Datum das du selbst gewählt hast für 6 Monate- in dem Zeitraum sollte eingereist sein. Nach der Einreise ist sie bis zur Ausreise gültig und du dementsprechend in der Haftung. Schau bitte nochmal auf die Kopie sofern du eine hast.

    Zwischen dem 15. 0.00 Uhr und dem 03.11.23.59 Uhr muss die Ausreisekontrolle passiert werden, dementsprechend kannst du auch den Flug wählen. Nachteile könne daraus nicht entstehen.

    Danke Michael.

    Unter Dauer der Verpflichtung in der Verpflichtungserklärung ist eingetragen vom 16.10. - 30.10.2012.
    Der Grund war einerseits es nicht zu übertreiben um das Visum zubekommen, andererseits hat ihre Tochter in dieser Zeit Schulferien.
    Wenn nun aber das Visum vom 15.10. - 03.11.2012 ausgestellt ist (ist tatsächlich so!), wäre die Meldung an die Schulleitung das kleinste Übel.
    Frage ist nur, was machen wir nun RICHTIG?
    In der Botschaft erreicht man leider selten jemanden am Telefon.

  5. #24
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Ansich ist ja im Verpflichtungserklaerungsformular bezueglich der Gueltigkeit vorgedruckt,

    "fuer die Dauer des Aufenthaltes, voraussichtliche Einreise am..."

    und die Erklaerung ist gueltig fuer 6 Monate ab Ausstellungsdatum.

    Die Frage stellt sich, ob die Gueltigkeit gezielt eingeschraenkt wurde in der Art wie "nur gueltig fuer einen Aufenthalt vom 16.10 - 30.10.2012".

    Die Visumsgueltigkeit und der gewaehrte Zeitraum von 20 Tagen koennen voll genutzt werden. Bei der Einreise wird im Regelfall bezueglich Vorlage der Verpflichtungserklaerung und einer Reisekrankenversicherung gefragt, nicht aber nach dem Flugticket. Somit sollte es bei der Einreise keine Probleme geben, ausser es wird tatsaechlich bereits am 15.10. in Deutschland ANGEKOMMEN. Der Abflug aus Thailand ist unerheblich. Die Reisende koennte im schlimmsten Fall bis zum 16.10. festgehalten bzw. aufgefordert werden, Verpflichtung und Krankenversicherung bereits fuer den 15.10. nachzuweisen.

    Kurzum, es kann zu Problemen kommen, muss aber nicht. Diskrepanzen sind jedenfalls derzeit bei einer vollgenutzen Aufenthaltszeit vom 15.10. - 03.11. und der Verpflichtungserklaerungs- und Krankenversicherungsgueltigkeit gegeben und diesbezueglich koennte die Bundespolizei berechtigterweise Schwierigkeiten machen, was aber wiederum auch davon abhaengt, wie eng es nun der kontrollierende Beamte sieht. Eine gewisse Sicherheitsmassnahme waere somit, dass tatsaechlich erst am 16.10. deutscher Boden erreicht wird, nicht dass Deine Besucherin eine gleich nicht so positive Erfahrung bei ihrer Ankunft in Deutschland hat, speziell wenn sie dazu auch noch alleine reist und ihr kein redegewandter deutscher Staatsbuerger zur Seite steht, der z. B. in der Verpflichtungserklaerung auf das kleingedruckte "voraussichtlich" verweisen kann.

  6. #25
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Vor kurzem war auf einer VE die ich sah sowas wie voraussichtlicher Aufenthalt von ... bis. Das Visum wurde über diesen Zeitraum hinaus erteilt.

  7. #26
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Wenn die Botschaft nicht erreicht wird dann bei der ALB die diese ausgestellt hat anrufen und nachfragen - die sollten es genau wissen und gegebenenfalls eine aktualisierte ausstellen. Leider habe ich meine PDF`s der Verpflichtungserklärungen gelöscht so das ich da nicht mehr nachschauen kann.

  8. #27
    Avatar von tilln

    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    71
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Genau das gleiche bei der Krankenversicherung, wo kann man eine für genau 15 Tage abschliessen?
    Beispielsweise hier: Care Concept AG (0,85 EUR pro Tag)

  9. #28
    Avatar von BKK-Fan

    Registriert seit
    10.11.2010
    Beiträge
    148
    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Genau das gleiche bei der Krankenversicherung, wo kann man eine für genau 15 Tage abschliessen?
    Bei der Würzburger. Ersten und letzten Tag eingeben, fertig.

    Zitat Zitat von Doby Beitrag anzeigen
    Neu wäre auch, das die Botschaft freiwillig die Aufenthaltsdauer verlängert!
    Habe das Visum hier vorliegen. Es ist so, wie ich schrieb.

    Mia will es aber nicht in Anspruch nehmen, sondern nur die Zeit, die sie auch in der Botschaft angegeben hat.
    Sie befürchtet, dass es ein Test sei um ihre Ehrlichkeit auf den Prüfstand zu stellen.
    Da sie sich auch zurückmelden muss, nehme ich das auch fast an.
    Wie Tramaico schrieb, war die Entscheidung möglicherweise ein Grenzfall und es schon möglich ist, dass die da ein Auge drauf haben um sich die nächste Visaentscheidung einfacher zu machen, wer weß?

  10. #29
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nein, keine Sorge, die Botschaft will nicht auf die Probe stellen sondern es ist nach meinen Erfahrungen durchaus Usus, dass ab und zu ein paar Tage Zuschlag gegeben werden. Manchmal so, als ob auf volle Zehner aufgerundet wird. Z. B. 83 Tage beantragt und es werden die vollen 90 Tage gewaehrt oder auch aus 23 Tagen wurden 30 Tage Aufenthaltserlaubnis gemacht. Auch bei Faellen, wo keine Rueckmeldung gefordert war. Also diesbezueglich sicherlich kein Kartentrick seitens der Botschaft.

    Wichtig ist, dass die Rueckmeldung puenktlich erfolgt, naemlich innerhalb von 5 Tagen gemaess Einreisestempel in Thailand. Natuerlich kann die volle Gueltigkeit des Visums genutzt werden, wie natuerlich auch eine kuerzere Zeit als eigentlich moeglich ist. Die bei der Visumantragstellung verwendeten Daten, sprich auch Flugreservierung sind unerheblich, wenn sich erst einmal ein gueltiges Visum im Pass befindet. Es kann ja immer zu Verschiebungen kommen wie z. B. auch in Bezug auf preislichen Unterschiede bei der eigentlichen Flugticketbuchung, nur ist eben ausschliesslich ein Aufenthalt innerhalb der Visumgueltigkeit moeglich. Dies kann der erste und letzte Tag der Visumgueltigkeit sein oder eben auch andere Daten innerhalb dieses Zeitraums.

    Wie erwaehnt, Probleme wuerde nicht mit der Botschaft entstehen und die kann auch eben nicht das Geschehen bei der Einreise durch den zustaendigen Bundespolizeibeamten voraussagen, wenn dieser Anstoss daran nimmt, dass die Gueltigkeit von Verpflichtungserklaerung und Krankenversicherung nicht stimmig sind. Eine Auslandvertretung kann ja auch immer nur eine Einreiseerlaubnis in Form eines Visum erteilen, ein Recht zur Einreise erwaechst hierdurch jedoch nicht, da hier die innerdeutschen Behoerden, vertreten durch die Bundespolizei, eben ein Vetorecht haben und das Auswaertige Amt vertreten durch die Auslandvertretungen diesen gegenueber keine uebergeordnete Weisungsbefugnis haben.

  11. #30
    Avatar von BKK-Fan

    Registriert seit
    10.11.2010
    Beiträge
    148
    @Tramaico, vielen Dank für die ausführliche und nachvollziehbare Erklärung.
    Wir werden uns für den in der VE abgegebenen Zeitraum entscheiden, um keine Probleme bei der Imi in Deutschland hervorzurufen.
    1 oder 5 Tage mehr machen nicht wirklich den großen Unterschied, denn irgendwann ist nun mal ans Abschiednehmen zu denken.
    Wir sind ja schon froh, dass es überhaupt geklappt hat, obwohl wir auf Grund verschiedener Umstände nicht damit gerechnet haben.
    Nächstes Mal (März/April 2013) werden wir einen längeren Zeitraum beantragen, da dann auch die Schulferrien in LOS länger sind.

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. heute visa bekommen aber gültig für 3 monate
    Von .luke. im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.01.11, 08:52
  2. Schengen Visa
    Von michel31 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.10.09, 07:21
  3. schengen visa
    Von bigchang im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.11.08, 18:07
  4. Schengen - Visa
    Von wasa im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.02.08, 01:29