Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Scheinvaterschaft

Erstellt von DisainaM, 09.04.2007, 14:53 Uhr · 19 Antworten · 2.251 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Scheinvaterschaft

    Von einem Obdachlosen Geld einzuklagen ist wirklich ein wenig erfolgversprechender Schritt.

    An sonsten, das Gestz ist voellig in Ordnung. Fuer nicht in Ordnung kann man es eigentlich nur dann halten, wenn man selbst den Verlust der Moeglichkeit des Missbrauches bedauert.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: Scheinvaterschaft

    Das waeren ca. 40 Millionen Euro per anno. Also quasi gar nix :-) .

    Zumindest nicht fuer jemand, der dafuer nicht aufkommen muss.

  4. #13
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Scheinvaterschaft

    Zitat Zitat von Loso",p="469697
    ...gegen Millionen von arbeitsscheuen Deutschen die der Allgemeinheit auf der Tasche liegen?
    Link?

  5. #14
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Scheinvaterschaft

    Für was Link ?

    Sie klopfen tägl. mehrmals an meine Türe.
    Viel Geld, weinig bis garnix arbeiten ....und das, wenn´s geht, schwarz !
    Aber das ist ein anderes Thema.

    Zitat Zitat von Monta",p="469724
    Zitat Zitat von Loso",p="469697
    ...gegen Millionen von arbeitsscheuen Deutschen die der Allgemeinheit auf der Tasche liegen?
    Link?

  6. #15
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Scheinvaterschaft

    Zitat Zitat von Loso",p="469697
    ...Millionen von arbeitsscheuen Deutschen die der Allgemeinheit auf der Tasche liegen?
    Zitat Zitat von Thai-Robert",p="469732
    Für was Link ?
    Sie klopfen tägl. mehrmals an meine Türe.
    Viel Geld, weinig bis garnix arbeiten ....und das, wenn´s geht, schwarz !
    Kann eine solche Unterstellung, Millionen Deutscher bestreffend, hier so stehenbleiben?
    Oder wenn doch, dann könnte ja auch jemand behaupten, daß Millionen Thais nur darauf aus sind Ausländer abzuzocken, u.a. mit "Scheinschwangerschaften".
    Ich habe es bisher so erlebt, daß man in diesem Forum, Thais gegenüber, sensibel mit derart weitgehenden Unterstellungen ist.
    Sollte dann aber auch an anderer Stelle gelten.

  7. #16
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Scheinvaterschaft

    nun haben wir mit loso und thai-robert die richtigen kenner der materie.
    in deutschland lag die arbeitslosenquote im märz 2007 bei 9,8%, davon ost 16,5 und west 8,1%.
    leipzig hatte im märz 68.406 arbeitslose und 6.169 offene stellen. augsburg (der goldene westen) 23.764 arbeitslose und 5.204 offene stellen. merkt ihr etwas oder soll ich euchs noch ausrechnen? sucht ihr euch immer so einen negativen vorzeigearbeitslosen damit ihr euch in eurer materiellen sicherheit suhlen und dabei die sozial schwachen diskriminieren könnt? schwarzarbeiter sind oft keine arbeitslosen sondern personen mit job, die nebenher noch geld verdienen wollen und somit einem arbeitslosen auch eine echte chance auf dem arbeitsmarkt vorenthalten. das ist meine erfahrung aus dem bausektor. viele dieser arbeitslosen waren nicht immer arbeitslos, sondern sind durch alter, krankheit oder auch pech in diese situation hineingeschlittert, von wenigen ausnahmen abgesehen.
    diese ewige diskriminierung von arbeitslosen sollte auch in diesem forum einmal aufhören. diese aussagen gehören an den stammtisch oder ins seebad.
    würde hier über einen thai ähnlich negativ geurteilt wie hier über millionen von arbeitslosen wäre der fred schon längst gesperrt.

  8. #17
    Thai-Robert
    Avatar von Thai-Robert

    Re: Scheinvaterschaft

    @Monta, Monta ....immer das selbe mit Dir !
    Ich rede von denen, die bei mir manchmal an die Türe klopfen.
    Nicht von Deinen Millione "guten" Arbeitslosen !

    Also,Bitte .....Friede !

  9. #18
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.981

    Re: Scheinvaterschaft

    Zitat Zitat von antibes",p="469871
    ..diese ewige diskriminierung von arbeitslosen...
    Von nichts kommt nichts. Und irgendwann ist es genug.

    Zitat Zitat von wingman",p="391192
    "Anpinkeln und blöde Fragen stellen" (ARGE)...Wingi freut sich auf diesen Kackladen :-).
    Das ist ja auch reichlich unverschämt, wenn man Geld geschenkt haben möchte, oder?
    Zitat Zitat von Nokgeo",p="457794
    Schreibe DU, hier, ein LAND, das ähnliche Zahlungen, über einen spezifischen Zeitraum an seine Bürger bereithält, wie z.Zt. die BRD.

    Schreibe es! Ich bitte dich sogar darum! Angekommen die Nachricht?

    Schreibe hier, wo Staatbürger ihres eigenen Landes, besser unterstützt werden. Bin da sehr neugieig, was du auf Pfanne
    Die Frage ob es eine Antwort darauf gab erübrigt sich.
    Stattdessen gestern der dritte Beitrag, der sich für mich wie ein klammheimlicher Wunsch liest:
    Zitat Zitat von wingman",p="470009
    ...
    Inzwischen kamen bereits tätliche Übergriffe auf ARGE Mitarbeiter vor, bin einmal gespannt wann einmal jemand endgültig durchdreht wenn er keinen Ausweg mehr weis. Dann ist die Republik mal wieder fassungslos und kann das gar nicht verstehen in solch einem reichen Land. .....................
    Zitat Zitat von Sioux",p="459410
    Jetzt aber mal ernsthaft:

    Hier wird immer ueber das deutsche Sozialsystem hergezogen. Kann man so sehen, dass in D alles schlecht ist und der Staat weiter Schulden bei den zukuenftigen Generationen machen soll.
    Hat man ja auch in der Vergangenheit so praktiziert. Immer nach dem Motto nach mir die Sintflut. Kann man ja verstehen, dass Leute auch weiter auf Kosten der Zukunft leben moechten.

    Wie solche Menschen aber dann ausgerechnet Thailand ueber den gruenen Klee loben koennen, da geht mir dann doch gewaltig die Hutschnur hoch.

    Wenn du dort kein eigenes Geld hast, was passiert denn dann? Du gehst ganz schnell drauf. Bei so einem Thread und den Vergleichen werde ich ernsthaft sauer.

    Sioux
    Ich auch, nicht von heute auf morgen, aber das staut sich so langsam auf.
    Zitat Zitat von wingman",p="457887
    Nun ich möchte mal diesen Artikel, kommentarlos hier einstellen. Scheinbar leben die ARGE Mitarbeiter langsam gefählich...........

    Kronach
    Ein 45-jähriger hat in Kronach (Oberfranken) wegen der angekündigten Kürzung seiner Hartz-IV-Bezüge um 30 Prozent eine Mitarbeiterin des Job-Centers niedergeschlagen. Die 26-jährige kam mit einer Platzwunde am Kopf ins Krankenhaus. Der Arbeitslose war laut Polizei in Rage geraten, als ihm die Angestellte die Gründe erklären wollte. Der Mann schlug ihr mit der Faust ins Gesicht und warf anschließend mehrere Aktenordner sowie eine Porzellankanne auf die am Boden liegende Frau. Kollegen kamen der 26-jahrigen zur Hilfe und hielten den 45-jährigen bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ihn erwartet ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung. In Job-Centern in Großstädten werden bereits Wachdienste eingesetzt, so die Agentur für Arbeit.
    Zitat Zitat von Auntarman2",p="457890
    Schon klar, was mit der Intention vorheriger Posts ausgesagt werden soll.

    Nur: Was kann die arme Frau dafür .
    Ich denke, da denken wir zwei dasselbe.
    Zitat Zitat von wingman",p="458066
    Vielleicht wachen einige Verantwortliche der ARGE erst auf wenn ein Betroffer ausrastet und durchdreht aber von seinem Grossvater noch eine MP40 geerbt hat.
    Dann wird wieder tagelang lamentiert, woran es denn gelegen hat mit viel bla bla bla bla ...................
    Zitat Zitat von wingman",p="449663
    ... kommen Russlanddeutsche zu uns bekommen sie alle erdenklichen Hilfen und Leistungen. Frauen aus Ghana etc. ebenso...
    Und gleich noch ein bisschen Ausländerhass schüren. Beide Gruppen sind im übrigen z.Z. Arbeitskollegen von mir, die Frauen aus Ghana sehe ich aber selten, weil sie unsere WC´s reinigen.
    Zitat Zitat von Monta",p="458431
    Wieso sind 10 Euro die Stunde 1.600 Euro netto im Monat? ... Nicht gerechnet, daß man nur Stundenlöhner ist (noch nicht mal Tagelöhner) und nicht an einem Streifen beschäftigt ist, die 160 Stunden je Monat also reine Theorie sind.
    Übrig blieben von den 10 Euro noch nicht einmal die Hälfte.
    Endlich mal ein Beitrag, aus dem anhand einer konkreten Zahl deutlich wird, was die Bezieher von öffentlichen Sozialleistungen anscheinend für einen inakzeptablen Lohn halten.

    Naja, hier und da scheint ja auch noch genug Geld da zu sein:
    Zitat Zitat von wingman",p="470009
    ...
    Auf einem Thaikonto endet der gierige Schnüffelsinn der lästigen ARGE Schnüffler...
    Millionen von Menschen in diesem Land, die für 10€ oder weniger arbeiten gehen, bei Wind und Wetter, im Schichtdienst oder bei Staub und Dreck...

    Wir haben grosses Verständniss für Eure Nöte, Ängste und alle Sorgen.

    Es macht uns auch nichts, dass ihr nicht einfach die Kohle die euch niemand missönnt einsteckt und ruhig ist.

    Lasst uns gemeinsam am Arbeitslosen-Wohlfühl-Deutschland-ist-das-Letzte-Board basteln.

    Ironie aus:
    Niemand macht sich persönlich über einen einzelnen oder die persönlichen Umstände von euch lustig, soviel sollte klar sein.

  10. #19
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Scheinvaterschaft

    @Loso, was immer Du sonst schreibst,
    dies hier von Dir geschrieben:

    "...Millionen von ..."

    entferne bitte, bzw. lasse es entfernen. Danke.

    Entsprechenden Beitrag entfernt

  11. #20
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Scheinvaterschaft

    loso, bitte erkläre das.

    [highlight=saddlebrown:392a74719a]Von nichts kommt nichts. Und irgendwann ist es genug.[/highlight:392a74719a]

Seite 2 von 2 ErsteErste 12