Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 37 von 37

Scheidung in Thailand

Erstellt von Chak3, 03.06.2007, 22:09 Uhr · 36 Antworten · 6.157 Aufrufe

  1. #31
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Scheidung in Thailand

    Das ist der entscheidende Punkt, Tiblo. Wenn man sich gütlich einigen kann, dann ist es immer das beste.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Scheidung in Thailand

    Aus diesem Grund ist die Anerkennung der thailändischen Scheidung – wenn auch praktisch teilweise möglich- nicht der sicherste rechtliche Weg, und zwar auch dann nicht wenn beide Ehegatten zuletzt in Thailand ihrem gewöhnlichen Aufenthalt gehabt haben.
    Meine Auskunft stammt von der Deutschen Botschaft in Bangkok, ich war extra deswegen dort.

    Aber scheint ja nichts dagegen zu sprechen erst mal diesen Weg zu versuchen, wenn es irgendwo haken sollte, kann man ja immer noch den kostenintensieven Weg waehlen, oder ?

  4. #33
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Scheidung in Thailand

    Doch, Charly, es gibt eine gerichtliche Scheidung in Thailand, und zwar immer dann, wenn sie nicht einvernehmlich ist.

    Demnächst müssten aber die legalisierten Dokumente hier eintreffen, dann wissen wir hoffentlich bald mehr.

  5. #34
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: Scheidung in Thailand

    Sorry, mein Edit und Deine Antwort haben sich ueberschnitten.

  6. #35
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Scheidung in Thailand

    Ein Bekannter von mir wollte sich in ChumPhae, dem gemeinsamen Wohnsitz, scheiden lassen. Dort wurden aber allerlei Argumente gebracht, die die Scheidung unnötig erschwert hätten, er vermutete eine Aufbesserung der Teekasse.

    Sie sind dann beide nach KhonKaen zum dortigen Gericht, dort warteten schon Anwälte oder dergl. (Rechtspfleger?), die Scheidung wurde innerhalb von 5 Minuten vollzogen, das Sorgerecht für die beiden gemeinsamen Kinder wurde beiden hälftig zugesprochen, die Urkunde sofort ausgestellt. Ein Unterhalt für Frau und Kinder muss wohl gezahlt werden, allerdings hält er sich da etwas bedeckt. Die Gerichtskosten waren zu vernachlässigen.

    Wie das nun mit Deutschland aussieht interessiert ihn momentan nicht. Soviel ich weiß, braucht man für eine erneute Heirat ein Ehefähigkeitszeugnis, oder dergl. aus D.

    Gruß
    AlHash

  7. #36
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Scheidung in Thailand

    Zitat Zitat von alhash",p="500667
    Wie das nun mit Deutschland aussieht interessiert ihn momentan nicht. Soviel ich weiß, braucht man für eine erneute Heirat ein Ehefähigkeitszeugnis, oder dergl. aus D.

    Gruß
    AlHash
    so sieht das aus, und dafür muss man zuerst die Scheidung von der Landesjustizverwaltung bestätigen lassen.

  8. #37
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Scheidung in Thailand

    Nachdem die Papiere mittlerweile legalisiert eingetroffen sind und übersetzt wurden liegt die Sache nun bei der Landesjustizverwaltung. Der Vorgang kann bis zu drei Monat dauern.

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Scheidung - er in D, sie in Thailand.
    Von socky7 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.02.12, 08:43
  2. Scheidung in Thailand
    Von Arconsia im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.04.11, 16:19
  3. Scheidung in Thailand
    Von Chak im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.01.07, 11:00
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.04, 14:07
  5. Scheidung von Thailand aus
    Von Krasang im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.02.04, 11:08