Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

Erstellt von houndini, 16.11.2004, 21:04 Uhr · 28 Antworten · 3.813 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von houndini

    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    286

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    Danke für den Hinweis.

    Ich weiß das die Jungs und Mädels auch nur Ihren Job machen.
    Nur bin ich nicht jeden Tag auf einer Botschaft und möchte vermeiden Aufgrund von Mißverständnissen das Visa aufs Spiel zu setzen.
    Darüber hinaus macht ja oftmals der Ton die Musik.
    Letzlich fährt man so wie so mit der Wahrheit am besten.

    Mir geht es einfach darum die Chance zu haben meine mögliche zukünftige Frau besser kennenzulernen. Daher halt erstmal ein Besuchs Visa. Anschließend dann ein gegenbesuch um mich mit Ihrer Sippe auch mal auseinander zu setzen. Wenn dann alles past - prima.
    Dann hin zur Botschaft und brav Heiratsvisa beantragen.
    Sie sieht die Sache genauso, abgesehen davon müste Sie eh Ihren Hausstand auflösen, Ihre Mutter versorgen und und und...
    sprich Sie geht erstmal wieder zurück.

    Nur muß davon halt auch die Botschaft überzeugt sein.

    Also Daumen drücken und keinen Mist machen

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    @ MichaelNoi

    andere Leute lesen hier bestimmt mit, deshalb habe ich meine Tips ganz neutral gehalten.
    Eine Anstiftung zu Unwahrheiten ggü. einer Behörde ist mir völlig fremd und am Ende nicht zweckdienlich und ein Grund zum Widerruf des Visums.

    @ all

    Die Botschaft in BKK fragt nicht wie oder bei welcher Tätigkeit die Antragstellerin den Einladenden kennenlernten.
    Auch die Botschaft weiß, daß eine Barfrau niemals sagen würde: bei einem Barbesuch (auch wenn es die totale Wahrheit ist! Sie würde wahrscheinlich lügen - und das weiß die Botschaft).
    Die Botschaft fragte wo wir uns kennenlernten.
    Und da kann man nur die Wahrheit sagen auch verliert niemand gleich sein Gesicht, wenn die Antwort lautet:
    - Deutschland (z.B. bei einem Verwandtenbesuch)
    - eine Stadt in Thailand (z.B. bei einem Aufenthalt in einem Touristenort)

    Martin

  4. #13
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    So, nach allen den Erkenntissen der Vorposter, möchte ich meinen Senf auch noch gerne dazu tun

    Rückkehrwilligkeit ist das zentrale Thema und damit fällt und steht die ganze Sache; diese muss glaubwürdig nachgewiesen werden.

    Nun, die Voraussetzungen sind natürlich hier nicht so ideal. Also ein Arbeitsvertrag nach dem Besuch und dies sollte die Firma auch bestätigen können, wäre doch ok.

    Das Einladungsschreiben - nee, gibt es in der Form nicht mehr, sonder ist eher ein Begleitschreiben würde ich etwas anders abfassen.

    Zuerst als Adresskopf beide Anschriften und von einem "wir" sprechen. Zum Thema kennen lernen sehe ich noch ein problem:

    Bei uns war es schon so, dass im Interview gefragt wurde, wo und wie kennengelernt. Und wenn ich jetzt hier lese: Internet und reingestellt, dann erinnert mich das Ganze sehr schwer an den Fall thaifrau.de, wo aufgrund dessen Eintragung das Visum verweigert wurde. Warum? Ganz einfach, durch diesen Eintrag hat die Dame den Anscheinsverdacht erweckt, nur nach DE zwecks Heirat zu kommen und dafür gibt es halt nur das Heiratsvisum.

    Zurück zum Begleitschreiben; hier würde ich kurz das Kennenlernen skizzieren und nun den Einladungsgrund (Kultur und Land) angeben. Bereits hier schon auf keine Heirat und die Rückkehr mit anschließendem Job verweisen (vor allem, das dies durch Hr. xy, Tel. bestätigt werden kann. Danach beide Unterschriften.

    Ach ja, Vollmacht nicht vergessen, sonst hat man als Einlader bei einer möglichen Remonstration schlechte Karten.

    Auf diesem Wege haben wir es im Herbst 2003 gemacht; allerdings war ich dann vor Ort und in der Remonstration nachdem ein Visabüro etwas geloost hatte.

    Ein Kardinalweg gibt es nicht, höchstens eine Richtschnur, wo sich jeder entlang hangeln kann.

    In diesem Sinne viel Erfolg und eine glückliche Hand


    Juergen

  5. #14
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    @ JT

    Danke für deine fachmännische Ergänzung; so hatte ich das nocht nicht gesehen, der Tip mit dem "erweiterten Einladungsschreiben" ist in diesem Fall sehr nützlich.

    Ich finde nichts anrüchiges wenn man sich übers Internet kennenlernt, irgendwie steckt doch hinter all dem ganzen "Sich-irgendwo-Kennen-Lernen" eine tiefere Absicht. Findest du nicht?
    Ganz egal ob der erste Kontakt in der digitalen Welt oder in einem Restaurant stattfand.

    Sicher, die Behörde könnte Heiratsabsicht unterstellen, doch bei einem Besuch, ist gegenseitiges Kennenlernen sowieso inklusive; dabei wird auch die Entscheidung gefällt, obs eine Heirat geben soll oder nicht.

    Wünschen wir den beiden viel Glück, daß sie die Rückkehrwilligkeit glaubhaft machen können!

    Martin

  6. #15
    Avatar von houndini

    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    286

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    Tja, nun haben wir uns an die Wahrheit gehalten .... und?
    Botschaft sagt: NEIN

    Das mit dem "erweitern Einladungsschreiben" habe ich gemacht, die Vollmacht aber vergessen. Ich denke mal das sie , sie mir auch
    noch nachträglich geben könnte.

    So wie ich sie verstanden habe, hat die Botschaft wohl Zweifel an der Rückkehrwilligkeit. Das mit dem Job haben wir letzlich anders geregelt, na ja viel mehr sie. Sie hat angegeben, das sie für ne Freundin Klamotten verkauft. Die hat einen Gewerbeschein. Nur für die "es lesen auch noch andere mit" Leser. Ja sie macht das tatsächlich - momentan halt übergangsweise damit sie Kohle verdient.
    Es lag also kein zukünftiger Arbeitsvertrag vor.

    Also wie sieht die Situation jetzt aus, mein Freundin ist fertig mit der Welt und mir geht es nicht viel besser.

    Was tun sprach Zeus?

    1. In die "Berufung" gehen (habe leider das Wort vergessen Reme..)
    2. Antrag auf Sprachvisa stellen, nur wenn die Botschaft das Touri Visa nicht rausrückt, weil keine Rückkehrbereitschaft ersichtlich. Wird sie diese doch wohl auch bei einem Sprachvisa bemängeln.
    3. Heiratsvisa? Da kommt es aber glaube ich auch auf die Botschaft an, wenn die Zicken kriegt man es pünktlich zum Standesamt Termin, oder?

    In dem Zusammenhang fand ich den kommentar einer Bekannten von ihr interessant. Die hat mit ner Partneragentur zu tun. Angeblich gibt es keine Tourivisa mehr für die Mädels, weil die Jungs die Mädels nach 3 Monaten nach Hause schicken und sie dann nicht heiraten. Die Mädels gehen dann hinterher sich bei der Botschaft beschweren und die von der Botschaft haben keinen Bock mehr auf solche Beschwerden.

    Gruß Holger

  7. #16
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    @houndini

    Schade das es nicht geklappt hat :-( . Tut mir echt leid für Euch, ehrlich.

    Trotzdem, auch wenn es zu spät ist, möchte ich anmerken das die Idee mit dem Gewerbeschein nicht gut war.

    Denn en Gewerbeschein sagt ja im Endeeffekt nicht viel aus.
    Damit ein eigenes Gewerbe von der Deutschen Botschaft als Rückkehrgrund anerkannt wird benötigt Deine Freundin Dokumente die von einem Steuerberater erstellt wurden. Zudem gbit es da soweit ich weiss auch gewisse weitere Anforderungen (Steht alles im Merkblatt von der Deutschen Botschaft).

    Das Wort was Du suchst heisst "Remonstration".

    Ja, beim Sprachvisum muss auch eine Rückkehrwilligkeit nachgewiesen werden.

    Den Weg über das Heiratsvisum würd ich nur gehen, wenn ihr wirklich dann auch heiraten wollt. Erstens zieht es viel Papierkram nachsich, zweitens weiss ich nicht wie das ist wenn Deine Freundin unverheiratet zurück kommt und später nochmal ein Vium für D beantragt? Jemand Erfahrung damit?

    Lies mal diesen Thread: http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...look=1&start=0

    Viel Glück.

    Grüße

    Stefan

  8. #17
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    Zitat Zitat von houndini",p="190319

    .... die Vollmacht aber vergessen. Ich denke mal das sie , sie mir auch noch nachträglich geben könnte. ....

    So wie ich sie verstanden habe, hat die Botschaft wohl Zweifel an der Rückkehrwilligkeit. Das mit dem Job haben wir letzlich anders geregelt, na ja viel mehr sie. Sie hat angegeben, das sie für ne Freundin Klamotten verkauft. Die hat einen Gewerbeschein. ....
    ...

    1. In die "Berufung" gehen (habe leider das Wort vergessen Reme..)
    2. Antrag auf Sprachvisa stellen, nur wenn die Botschaft das Touri Visa nicht rausrückt, weil keine Rückkehrbereitschaft ersichtlich. Wird sie diese doch wohl auch bei einem Sprachvisa bemängeln.
    3. Heiratsvisa? Da kommt es aber glaube ich auch auf die Botschaft an, wenn die Zicken kriegt man es pünktlich zum Standesamt Termin, oder?

    In dem Zusammenhang fand ich den kommentar einer Bekannten von ihr interessant. Die hat mit ner Partneragentur zu tun. Angeblich gibt es keine Tourivisa mehr für die Mädels, weil die Jungs die Mädels nach 3 Monaten nach Hause schicken und sie dann nicht heiraten.

    Hi Holger,

    warum soll es Dir anders ergehen wie mir damals - tröstet nicht hinweg, ich weiss

    - Also, Vollmacht kannst Du auch noch hinterher machen, kein Problem.

    - Das mit dem Helfen war bei uns ähnlich, hat auch nicht im ersten Anlauf geklappt.

    - zu1. Das Ding nennt sich Remonstration. Hierbei kann man die Botschaft bitten, durch weitere Nachweise ihre Entscheidung nochmals zu überdenken. Ich habe mein Schatz damals gebeten, die Fragen und Antworten erstmal auf Papier zu bringen - vielleicht war hier der Ansatzpunkt. Danach kannst einmal bei der Botschaft anrufen (Passnummer bereithalten) - ohne Vollmacht müssen die auch nicht antworten, bei uns gab es die Info ohne. Well, dann hängt es wiedermal bei Euch. Ich persönlich habe 2 Wochen Urlaub genommen und habe der Botschaft beim Kommen angekündigt. Wir sind zum Sonderschalter und haben den Fall von unserer Seite dargelegt und letztendlich konnten wir die Botschaft übezeugen.

    -zu 2. Sprachvisa ist so eine Sache. Zuerst das Ganze vorab mit dem zuständigen Ausländeramt abklären, die entscheiden letztendlich. Außerdem wird man auf der Botschaft dann sicherlich nachhaken und ähnliche Fragen stellen z.B Warum gerade in Deutschland und was gedenkt man hinterher zu tun. Sollte die Botschaft dann Bedenken anmelden, wird auch die AB keine andere Wahl haben, als das Visum abzulehnen.

    -zu 3. Heiratsvisum ist die teurerste Variante, aber die funktioniert. Den nötigen Papierkram und Weg findet man bei Kiesow - dauert aber alles seine Zeit (IMHO für einen Besuch einfach zu teuer und langwierig).

    -Der Kommentar der Bekannten ist ja totaler Blödsinn. Mit Tourivisum kann man eben nicht heiraten und daher ist es ganz richtig, wenn die Mädels nach 3 Monaten wieder zurückkehren -> Rückkherbereitschaft und damit dem Visum genüge tun, da dies eben nur ein Besuch ist. Die Problematik ist u.a. anders herum, dass dieses relativ einfache Visum eben für solche Zwecke missbraucht wurde.

    Wie ihr es auch macht - ich wünsche Euch viel Erfolg.

    Juergen

  9. #18
    Avatar von houndini

    Registriert seit
    07.11.2004
    Beiträge
    286

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    Hallo Jungs und Mädels

    ich dachte es wird Zeit für ein Update.
    Mitlerweile haben sich unsere Nerven wieder ein wenig beruhigt.

    Wir haben erstmal überlegt, ob wir wieder Touri Visa beantragen,
    aber ich denke bei der Sachlage ist es letzlich vergebliche Liebesmüh.

    Daher bin ich quasi in Klausur gegangen und ...
    wir werden jetzt ein Heiratsvisa beantragen - ich grüße also als Verlobter.

    Papiere besorgt sie jetzt die Woche, anschließend geht's dann zum übersetzen und zur Legalisation. In der Zwischenzeit (Sylvester - Mitte Januar)fliege ich nach Thailand und lerne ihre Familie kennen.

    Ich hoffe mal, das die dann Mitte Januar fertig sind und ich hier in Dtl. zur Behörde rennen kann. Tja und dann heißt es aufs Visa warten.

    Ich gehe mal davon aus, das wir bis zur endgültigen Heirat dann noch ca. 3 Monate haben (Mai wäre doch nett). So das sie die Möglichkeit hat Dtl. doch vorher ein wenig kennenzuleren. Sie hat mir erzählt sie liest gerade ein Buch von einer Thailänderin die in Dtl. verheiratet ist für Thai Frauen die einen Deutschen heiraten wollen. Hoffe mal wir kommen nicht allzu schlecht dabei weg
    Ich schau mal, ob ich das Ding bei Amazon oder so finde.

    Finde ich gut, das sie sich im Vorfeld so was reinzieht und Ihr ist auch bekannt, das das Visa keine Garantie für eine Heirat ist.

    So und ich mach mich jetzt mal etwas schlauer über Thailändische Kultur, man will ja bei Schwiegermama einen guten Eindruck hinterlassen

    Vielen Dank an der Stelle fürs Daumendrücken usw.

    Gruß Houndini

  10. #19
    amnesius
    Avatar von amnesius

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    Zitat Zitat von houndini",p="193877
    (...)
    ich grüße also als Verlobter.
    (...)
    Dann mal herzlichen Glückwunsch von uns..

    Grüße aus BKK

    Eed & Stefan

  11. #20
    Avatar von dawarwas

    Registriert seit
    30.10.2002
    Beiträge
    3.385

    Re: Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?

    Hi,
    lese (leider) erst jetzt mit.

    Erst x meinen Glueckwunsch.

    Ich hoffe aber du weisst, sollte es trotz Heiratsvisum zu keiner Heirat kommen, verbaust du deiner Verlobten weitere Moeglichkeiten dich, oder andere, spaeter zu besuchen.

    Des weiteren haette ich dir den Bernd nahe gelegt. Ich kenne ihn zwar weder persoenlich oder sonst wie, aber immer wenn es eng wurde, wurde er empfohlen und oft mit Erfolg.

    Warum erst immer kontaktieren wenn das Kind in Brunen gefallen ist, naja, bei euch ist eh schon zu spaet.

    Alles Gute und beste Wuensche.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rückkehrwilligkeit oft auch anders
    Von Phommel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 22.08.10, 11:49
  2. Rückkehrwilligkeit
    Von Thaimaus im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.11.07, 19:11
  3. Die Wahrheit, nichts als die Wahrheit?
    Von Mr_Luk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.05, 21:12
  4. Rückkehrwilligkeit mal anders
    Von Chak2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 13.01.05, 17:38
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 17.11.03, 15:47