Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 50

Rückkehrwilligkeit mal anders

Erstellt von Chak2, 04.09.2004, 14:43 Uhr · 49 Antworten · 4.347 Aufrufe

  1. #31
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Zitat Zitat von waanjai",p="165448
    Zitat Zitat von phimax",p="165413
    ...Ist es nicht egal, wo meine Frau lebt, solange wir uns keine Vorteile erschleichen, die einer (nach dem Gesetz) ehelichen Lebensgemeinschaft wiedersperchen?
    Ich glaube es ist die eheliche Lebensgemeinschaft, die durch unsere Verfassung besonders geschützt wird, nicht ihr papierener Anscheinsbeweis. Sonst würde die Problematik der Scheinehe ja niemanden zu interessieren haben.
    Waanjai, ich glaube Phimax' Frage geht in die richtige Richtung. Lebensgemeinschaft muss doch nicht immer aus dauernder Nähe bestehen. Stell dir vor, ich würde auf Montage in Saudi-Arabien arbeiten und meine Frau dann im Urlaub in Thailand besuchen. Dann würde ja wohl auch die Lebensgemeinschaft bestehen.
    Ich denke, eine Scheinehe ist es nur dann, wenn man wirklich nur geheiratet hat, um sich Vorteile zu verschaffen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    mikka
    Avatar von mikka

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Stimmt - kleines Beispiel, in meiner 1. Ehe, ich war in der "Christlichen Seefahrt" tätig, also problemlos mal 4,6, einmal sogar fast 9 Monate unterwegs, meine Frau fing dann in Berlin ein Studium an, die gemeinsame Wohnung war in Bremen - aber kaum jemand oder nur ein paar Wochen im Jahr bewohnt. Aber Fakt eine "ganz normale Ehe".

    mikka

  4. #33
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Einverstanden. Aber irgendwann kommen bei der Behörde Zweifel, oder?

    Chak, wie lange kann man eigentlich noch Steuerklasse III haben, auch wenn man schon seit Jahren allein lebt?

  5. #34
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Zitat Zitat von waanjai",p="165533
    Einverstanden. Aber irgendwann kommen bei der Behörde Zweifel, oder?

    Chak, wie lange kann man eigentlich noch Steuerklasse III haben, auch wenn man schon seit Jahren allein lebt?
    Solange, bis das Finanzamt dahinter kommt.
    Du spielst mit dieser Frage, die schonmal gestellt wurde, aber doch wohl nicht auf meinen Fall an, oder? Denn ich lebe ja nicht "seit Jahren" alleine. Außerdem besteht die eheliche Gemeinschaft weiterhin, wie anhand der Telefonrechnungen nachweisbar ist.

  6. #35
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Zitat Zitat von Chak2",p="165535
    ...Solange, bis das Finanzamt dahinter kommt.
    Du spielst mit dieser Frage, die schonmal gestellt wurde, aber doch wohl nicht auf meinen Fall an, oder? Denn ich lebe ja nicht "seit Jahren" alleine. Außerdem besteht die eheliche Gemeinschaft weiterhin, wie anhand der Telefonrechnungen nachweisbar ist.
    Nee, keineswegs. Ich vermute nur einmal - weil ich es wirklich nicht weiß - dass es verdammt schwierig ist, jemanden nachzuweisen, dass eine eheliche Gemeinschaft nicht oder nicht mehr besteht. Die können ja schlecht die benutzte Bettwäsche zur Überprüfung anfordern.

    Gerade aber weil es so schwierig ist, könnte man vielleicht als Behörde auf die Masche verfallen, es an ziemlich äußeren Dingen, wie die Art des beantragten Visums etc. festzumachen.

    Und das war es auch schon, was ich zu dieser Fragestellung beitragen konnte und wollte.

  7. #36
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Bloß Beweislast für die Scheinehe liegt bei der Behörde. Steuerlich ist es sogar so, dass bei verheirateten grundsätzlich erstmal davon ausgegangen wird, dass die eheliche Gemeinschaft besteht. Das heißt, steuerlich macht man sich überhaupt keine Gedanken, wenn jemand verheiratet ist, ob es vielleicht nur eine Scheinehe sein könnte.

  8. #37
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Zitat Zitat von waanjai",p="165448
    Ich glaube es ist die eheliche Lebensgemeinschaft...
    Nicht, das du mich falsch verstehst, weil ich nichts gegen Schein- resp. Zweckehen habe und eigentlich darüber Pro schreibe.

    Siehe meine Sig. Dort steht, die Heimat der Orchidee ist Thailand...
    ...in deutschen Wohnzimmern sieht sie nur gut aus (paßt nicht mehr rein).

    Und in diese Richtung geht meine Frage. Was, wenn wir uns lieben, heiraten, sie aber Thailand (ihre Heimat) nicht verlassen möchte, weil sie bspw. einen guten Job dort hat? Ich im Gegenzug aber auch nicht nach Thailand möchte; jedenfalls nicht jetzt und schon gar nicht für immer? Idealerweise 50/50.

    Andere Konstellation wäre, ich lerne eine Thai hier kennen, wir heiraten und wir möchte ein Geschäft in Thailand machen, das sie führen soll...

    All das spricht nicht gegen eine Ehe, jedenfalls könnte ich gut damit leben

  9. #38
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Ja, Phimax, dann spricht nur etwas anderes gegen Steuerklasse III (denn darum geht es dir doch, oder? ;-D): Sie hätte keinen Wohnsitz hier und wäre daher nicht in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig.

    Ob du das allerdings dennoch so angibst und ob das Finanzamt dann dahinter kommt ist eine andere Frage, aber das wäre dann ja auch Steuerhinterziehung.

    Aber hier geht es ja eigentlich nicht um steuerliche oder Scheinehenprobleme sondern um ein Touristenvisum für eine Ehefrau.

  10. #39
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Zitat Zitat von Chak2",p="165624
    Ja, Phimax, dann spricht nur etwas anderes gegen Steuerklasse III (denn darum geht es dir doch, oder?
    Nein, geht es nicht. Ich schrieb ja in meiner Frage solange wir uns keine Vorteile erschleichen, die einer (nach dem Gesetz) ehelichen Lebensgemeinschaft wiedersperchen?

    Es ginge darum, das meine Ehefrau halt nicht permanent mit mir in D zusammenlebt, sie mich aber auch mal besuchen kommen würde, so wie ich sie in Thailand besuchen würde (also so wie bei euch).

    Und anscheinend ist man in so einer Situation auf das Touristenvisum (mit all seinen Stolperfallen) angewiesen. Darum auch meine Nachfrage.

    Habe ich vielleicht falsch ´rübergebracht...

  11. #40
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Rückkehrwilligkeit mal anders

    Sie muss aber zumindest hier einen Wohnsitz haben, da sie es ja nicht schaffen wird, mehr als 183 Tage hier zu sein, dann klappt es.
    "Ein Ehegatte, der nicht getrennt lebt, hat seinen Wohnsitz in der Regel dort, wo sich seine Familienwohnung befindet" sagt der Bundesfinanzhof. Fragt sich dann nur, wo ist der Hauptwohnsitz.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.01.11, 13:01
  2. Rückkehrwilligkeit oft auch anders
    Von Phommel im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 22.08.10, 11:49
  3. Rückkehrwilligkeit
    Von Thaimaus im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.11.07, 19:11
  4. Rückkehrwilligkeit nachweisen, aber wie??
    Von stefan_fly-thai im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.05.06, 13:23
  5. Rückkehrwilligkeit nix als die Wahrheit?
    Von houndini im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 06.12.04, 16:03