Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Rückbürgerung einer Thailänderin

Erstellt von Oni75, 11.11.2011, 14:51 Uhr · 34 Antworten · 4.443 Aufrufe

  1. #11
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hier das entsprechende thailaendische Gesetz:

    Chapter 3. Recovery of Thai Nationality
    Section 23. A woman of Thai nationality who has renounced Thai nationality in case of marriage to an alien under Section 13 may, if the marriage has been dissolved by whatsoever reason, apply for recovery of Thai nationality.
    In applying for recovery of Thai nationality, a declaration of intention shall be made before the competent official according to the form and in the manner prescribed in the Ministerial Regulations.

    Quelle: http://www.ibiblio.org/obl/docs3/THA...nality_Act.htm














  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.317
    Hier hast du die Antwort!

    Fall 1:
    Gilt für eine thailändische Staatsbürgerin, die mit einem deutschen Staatsbürger verheiratet ist und deren Erwerb der deutschen Staatsbürgerschaft durch die Heirat begründet ist (Artikel 13). Bei diesem Fall ist die „Rückbürgerung möglich

    Fall 2: Gilt für thailändische Staatsbürger, die die deutsche Staatsbürgerschaft durch andere Gründe als die Heirat erworben haben (Artikel 15). Bei diesem Fall ist die Rückbürgerung nicht möglich

    Gruß Hans

    PS: kenne trotzdem Keine, die nicht die doppelte Staatsbürgerschaft hat

  4. #13
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Die Aufgabe wird ja nur verlangt, wenn dies zu keinen rechtlichen Nachteilen führt. Hat die Frau Vermögen in Grund und Boden und dies übersteigt ca. 10 000.-- Euro oder 1 Jahresgehalt, dann ist dies ein Grund. Auch wenn die Prozedur lange dauert.

  5. #14
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.317
    Oni75, geht deine Frau in Deutschland arbeiten beziehungsweise geht sie einer versicherungspflichtigen Tätigkeit bis zu euerem Umzug nach? Wenn ja sind diese 2 Punkte auch noch interessant für euch:

    Rente „Eine in Thailand geborene Rentnerin mit deutschem Pass die in Thailand ihren Lebensabend verbringen möchte, erhält genau wie jede andere Deutsche die ungekürzte Altersrente, aber einer Rentnerin mit thailändischem Pass, die in Thailand ihren Lebensabend verbringen möchte, wird ihre selbst eingezahlte deutsche Altersrente, um 30% gekürzt.“

    Witwenrente: Einer thailändischen Witwe, eines Deutschen, die in Thailand lebt, wird die Witwenrente ungekürzt ausgezahlt. Die große Witwenrente von 55% gibt es aber erst dem 47. Lebensjahr (Ausnahme die Eheschließung war vor dem 1.01.2002 dann ab dem 45. Lebensjahr oder der Ehegatte war vor dem 1.06.41 geboren) oder bei aus der Ehe stammenden Kindern. Für alle Anderen gibt es nur die kleine zweijährige Witwenrente von 25%.

  6. #15
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.732
    Genau richtig !
    Die selbstbezahlte Rente wird um 30% gekürzt .

    Sombath


    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Oni75, geht deine Frau in Deutschland arbeiten beziehungsweise geht sie einer versicherungspflichtigen Tätigkeit bis zu euerem Umzug nach? Wenn ja sind diese 2 Punkte auch noch interessant für euch:

    Rente „Eine in Thailand geborene Rentnerin mit deutschem Pass die in Thailand ihren Lebensabend verbringen möchte, erhält genau wie jede andere Deutsche die ungekürzte Altersrente, aber einer Rentnerin mit thailändischem Pass, die in Thailand ihren Lebensabend verbringen möchte, wird ihre selbst eingezahlte deutsche Altersrente, um 30% gekürzt.“

    Witwenrente: Einer thailändischen Witwe, eines Deutschen, die in Thailand lebt, wird die Witwenrente ungekürzt ausgezahlt. Die große Witwenrente von 55% gibt es aber erst dem 47. Lebensjahr (Ausnahme die Eheschließung war vor dem 1.01.2002 dann ab dem 45. Lebensjahr oder der Ehegatte war vor dem 1.06.41 geboren) oder bei aus der Ehe stammenden Kindern. Für alle Anderen gibt es nur die kleine zweijährige Witwenrente von 25%.

  7. #16
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.317
    Den deutschen Pass und somit auch den Perso zu besitzen spart nicht nur viel Lauferei, Zeit und Geld, er ist auch noch die doppelte Zeit gültig, hat den Vorteil der absoluten Reisefreiheit.

    Thai bleibt Thai, mit oder ohne deutschen Pass und somit verliert auch Niemand seine Besitzstandsrechte in Thailand. Eine unbegründete Sorge die viele Thais haben.

  8. #17
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    965
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Den deutschen Pass und somit auch den Perso zu besitzen spart nicht nur viel Lauferei, Zeit und Geld, er ist auch noch die doppelte Zeit gültig, hat den Vorteil der absoluten Reisefreiheit.
    Ja, im Raum der EU. Ansonsten brauchst Du Deinen Pass!

    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Thai bleibt Thai, mit oder ohne deutschen Pass und somit verliert auch Niemand seine Besitzstandsrechte in Thailand. Eine unbegründete Sorge die viele Thais haben.
    Dreh das Ganze doch mal um. Einer von uns würde Thai Stattsbürger mit einem Thai Pass. Dann ein Visum für Schengen zu bekommen ist lediglich eine Formsache, weil in DACH geboren! Eine Rückbürgerung unter Aufgabe der Thai Staatsbürgerschaft ist ebenso jederzeit möglich und nicht von irgendwelchen dubiosen Dingen abhängig.

    Einfach mal drüber nachdenken!

  9. #18
    qwei
    Avatar von qwei
    Angenommen die Thai Frau hat den Deutschen Pass und den Thai Pass, Sie lebt dann in Th und bezieht ihre Deutsche Rente, wie kann die Frau dann nach D reisen wenn ihre Niederlassungserlaubnis abgelaufen ist. Sie hat ja dann mit Deutschem Pass overstay, mit Thailändischen Pass kein Visa........
    Zeigt Sie in Thailand den Th Pass und den Deutschen Grenzern den Deutschen Pass?

  10. #19
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.317
    @didi, worüber soll ich nachdenken? Denn das was du sagst ist doch logisch und teilt doch nicht meine Meinung!

    @quei, eine „Deutsche“ braucht keine Niederlassungserlaubnis für Deutschland und eine Doppelstaatlerin in Thailand geboren, hat kein Overstay da th. ID-Card vorhanden. Im Übrigen wird im thailändischen Pass bei Erhalt der deutschen Staatsbürgerschaft der Aufenthaltsstatus „Niederlassungserlaubnis oder alter Titel unbefristete Aufenthaltsgenehmigung“ ungültig gestempelt.
    Bei Ausreise aus Thailand zeigt sie die th. ID (von mir aus, auch den th. Pass) plus den deutschen Pass vor und bei Einreise in Deutschland selbstverständlich nur ihren deutschen Pass.
    Der th. Pass meiner Frau ist schon lange abgelaufen, da sie den zurzeit nirgendwo mehr benötigt, denn ihre thailändische ID Card sowie das Hausregister ist das Einzigste was in Thailand noch von irgendwelchen Nutzen, beziehungsweise für irgendwelche Aktionen gebraucht wird.

  11. #20
    qwei
    Avatar von qwei
    Ist mir schon klar das Sie bei der einreise in D Ihren Deutschen Pass vorzeigt.
    Du meinst also bei der Ausreiße aus TH einfach beide Pässe vorlegen auch bei der Airline und alles ist gut?

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verliebt in eine Thailänderin
    Von Neo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 22.08.11, 14:20
  2. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 18.08.08, 20:27
  3. Thailänderin in Berlin kennenlernen
    Von Reinhard47 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 31.10.04, 18:58
  4. TV Krimi: Mord an Thailänderin
    Von moselbert im Forum Thailand News
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.04.04, 23:03
  5. Mord an Thailänderin !
    Von Bökelberger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 19.06.03, 18:35