Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

Rente meiner Thaifrau

Erstellt von Rimkhong, 23.02.2012, 22:41 Uhr · 64 Antworten · 6.289 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.746
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Rimkhong



    Wenn das " Ersparte " zuviel ist muß deine Gute dies aber erst mal aufbrauchen wenn du abgenippelt bist ..........

    Weiß jetzt nicht genau wieviel das bei der "Grundversorgung im Alter" sein darf was man noch haben kann aber einige tausend Euro kann man schon behalten ........ bei mehreren Zehntausend wird es problematisch oder man lässt sich was einfallen .....




    Ein Ausländer mit einem gültigen Aufenthaltstitel bekommt die gleichen Sozialleistungen wie ein Inländer ....... nur zur Wahl gehen kann er nicht ohne deutschen Pass bzw. diese wäre eine der wenigen Einschränkungen die es gibt !
    Es waren mal 500 Euro pro Lebensjahr und es sollte auf 750 Euro pro Lebensjahr angehoben werden....

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Es waren mal 500 Euro pro Lebensjahr und es sollte auf 750 Euro pro Lebensjahr angehoben werden....
    Recherchier das noch mal.
    Es waren mal 800€ und ist reduziert worden auf 200€ pro Lebensjahr.

  4. #23
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Yogi

    Was mich aber befremdet ist, dass du keine Bemerkung machst wenn trotz Vermögen die Allgemeinheit zahlen soll.
    Bei Rentnern bist du da weitaus kritischer.
    Was für eine Bemerkung soll ich denn machen , ok wenn er zuviel Kohle hat kann sie schon erstmal davon etwas zehren ........

    ...... und dann haben die doch hier eine Kind großgezogen (wie er schreibt) und dieses zahlt mindestens mal 800,-€ über ca. 40 Jahre an die Alten ....... die ersten 20 Jahre zahlt es eben indirekt an ihre Mutter bzw. es zahlt also nicht nur die Allgemeinheit !

    So seh ich das ......

  5. #24
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872
    Hallo Yogi

    ...... ist reduziert worden auf 200€ pro Lebensjahr.
    So kenne ich es auch ....... also wenn er mit 70 in die Kiste springt wäre sie 60 und könnte 12.000,-€ Bares haben bzw. bis auf diesen Betrag müsste sie das Geld erstmal abschmelzen ......

  6. #25
    Avatar von Rimkhong

    Registriert seit
    23.02.2012
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    abend rimkhong

    du solltest jetzt aber auch mal sagen,wie alt oder auch jung egal deine frau ist ! du sagtest hier das du 10 jahre älter bist und ihr schon 12 jahre verheiratet seit.
    die frage ziehlt nur darauf, um einigermasen zu wissen ob es noch sinn macht wenn deine frau eine arbeit aufnimmt um in die rentenkasse einzuzahlen und dann am ende
    eine kleine rente zu erhalten.
    Wir haben noch 20 Jahre Zeit bis zur Rente.
    Es macht nach meiner Schätzung eben keinen Sinn noch viel Geld in die Rentenkasse zu zahlen, da wir es nicht zurückbekommen.

  7. #26
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Yogi

    Was für eine Bemerkung soll ich denn machen , ok wenn er zuviel Kohle hat kann sie schon erstmal davon etwas zehren ........

    ...... und dann haben die doch hier eine Kind großgezogen (wie er schreibt) und dieses zahlt mindestens mal 800,-€ über ca. 40 Jahre an die Alten ....... die ersten 20 Jahre zahlt es eben indirekt an ihre Mutter bzw. es zahlt also nicht nur die Allgemeinheit !

    So seh ich das ......
    Ich konstatiere mal, das dir bei seiner Aussage nichts aufgefallen ist.
    Zitat Zitat von Rimkhong Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Antwort auf meine Frage, ich sagte ja schließlich nicht wir wären arm.

    Ich möchte halt so leben, damit die Grundversorgung, spich Krankenversicherung, Wohnen und Lebensunterhalt, nicht von meinem mühsam Ersparten finanziert werden muss.
    Das lassen wir doch lieber jemand Anderen finanzieren, richtig Leipziger?
    Jetzt erklär mir aber auch noch, warum das Kind 40 mal 12 mal 800 Euro für die Alten zahlen wird. Vieleicht kostet das Kind auch 75 mal 12 mal 850 Euro den Steuerzahler.

  8. #27
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.746
    habe gerade nochmal gegoogelt : aus 2010 §2SGB II Grundfreibetrag pro Person 150 Euro/Lebensjahr +"geldwerter Anspruch"aus Altersvorsorge je 250 Euro pro Person/Lebensjahr- die 750 Euro/Lebensjahr waren für Hartzer und natürlich Wahlkampfgetöse der blau-gelben Kamarilla(hat sich also inzw. erledigt)-Tschuldigung, bin leider schon zu lange weg, sowohl zeitlich-als auch als noch-nicht-betroffener.

  9. #28
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.491
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    habe gerade nochmal gegoogelt : aus 2010 §2SGB II Grundfreibetrag pro Person 150 Euro/Lebensjahr +"geldwerter Anspruch"aus Altersvorsorge je 250 Euro pro Person/Lebensjahr- die 750 Euro/Lebensjahr waren für Hartzer und natürlich Wahlkampfgetöse der blau-gelben Kamarilla(hat sich also inzw. erledigt)-Tschuldigung, bin leider schon zu lange weg, sowohl zeitlich-als auch als noch-nicht-betroffener.
    Chumpae, das macht gar nichts. Meine Aussage stimmt ja auch nicht. Als ich recherchiert habe war ich selbst überrascht, dass es wieder überall Ausnahmeregeln gibt.
    Bei H4 gibt es wohl auch einen Höchstbetrag von 9.500 Euro, unabhängig vom Alter.

  10. #29
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von Rimkhong Beitrag anzeigen
    Wir sind seit über 12 Jahren verheiratet,

    sie hat aber immer nur eine begrenzte Aufenthaltserlaubnis, nächstes Mal wollen wir die unbefristete beantragen.

    Meine Rentenversicherung ist gering und möglicherweise werde ich im Alter Grundsicherung benötigen. Diese reicht dann aber sicherlich nicht für zwei Leute.
    1. für dein Problem, gibts fachliche - kostenlose Beratungsstellen.

    2. seh zu, dass deine Frau die Niederlassungserlaubnis bekommt, im Falle eines Ablebens deinerseits, sicher nicht soo verkehrt. ( die unbefristete Aufenthaltserlaubnis..Niederlassungserlaubnis )

    http://www.forium.de/alg2/index/selb...t+hartz+4.html

  11. #30
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Bin dumm , kannst du mir das erklären ?
    Das mit dem Kind .

    Sombath



    Zitat Zitat von Leipziger Beitrag anzeigen
    Hallo Yogi



    Was für eine Bemerkung soll ich denn machen , ok wenn er zuviel Kohle hat kann sie schon erstmal davon etwas zehren ........

    ...... und dann haben die doch hier eine Kind großgezogen (wie er schreibt) und dieses zahlt mindestens mal 800,-€ über ca. 40 Jahre an die Alten ....... die ersten 20 Jahre zahlt es eben indirekt an ihre Mutter bzw. es zahlt also nicht nur die Allgemeinheit !

    So seh ich das ......

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 287
    Letzter Beitrag: 20.02.11, 19:48
  2. sohn meiner thaifrau 16j einladen (PASS)
    Von biertruckkoenig im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.09, 12:44
  3. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.05.09, 20:14
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.11.03, 19:35
  5. Kann ich den Nachnamen meiner Thaifrau annehmen???
    Von FarangLao im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 10.05.03, 07:20