Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Remonstration

Erstellt von Spessart, 14.12.2014, 15:36 Uhr · 33 Antworten · 4.258 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Spessart

    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Von einem anderen Member weiß ich, dass sein Schreiben mehrere Seiten (8 oder 10) lang war und es war so aufgebaut und mit neuen Belegen untermauert, dass die "Gegenseite" eigentlich dann nur noch zustimmen konnte - und genau darin liegt die Kunst.


    Geht die Remonstration schief, dann gibt es in der Tat einen mehrseitigen Ablehnungsbescheid mit Rechtsbehelf und die Antragstellerin kann das dann am VG Berlin nachprüfen lassen - ob das dann noch sinnvoll ist, allein schon wegen der langen Wartezeit (ich meine es sind mal um die 16 Monate gewesen), muss dann jeder selbst entscheiden.
    Ganz schöner Brocken das. Dann werde ich das wohl auch professionell machen lassen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.994
    Also mal abgesehen von diesem konkreten Fall, wo ja nichts dergleichen bekannt ist: Wenn man mit Schengenvisum die Zukünftige reinholt weil Madam keine Lust hat vorher ein paar Brocken Deutsch zu lernen, mit allseits bekanntem Kurztrip - gibt es da eigentlich keine Nadelstiche von den Ämtern? (Abgesehen davon, dass der Papierkram gleich ist)

  4. #13
    Avatar von Spessart

    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Also mal abgesehen von diesem konkreten Fall, wo ja nichts dergleichen bekannt ist: Wenn man mit Schengenvisum die Zukünftige reinholt weil Madam keine Lust hat vorher ein paar Brocken Deutsch zu lernen, mit allseits bekanntem Kurztrip - gibt es da eigentlich keine Nadelstiche von den Ämtern? (Abgesehen davon, dass der Papierkram gleich ist)
    Verstehe den Beitrag jetzt nicht wirklich?!

    Wir haben ein Schengen-Visum für einen Besuch beantragt, das wegen mangelnder Rückkehrbereitschaft abgelehnt wurde. Seit wann braucht ein Besucher Deutschkenntnisse? Hätte sie die, würde das womöglich noch als Beweis des Bleibenwollens gewertet.

    Bei uns geht es jetzt um eine Remonstration, und da unterscheidet sich der Papierkram offensichtlich mächtig. Ich habe den erbetenen Link bekommen und dort erfahren, daß die Rmonstration selbst ca. 5 oder 6 Seiten lang war. Bei JT29 schlappe 8 oder 9! Das muß ich mir nicht antun, schon gar nicht mit dem Risiko, das wieder zu vergeigen.

  5. #14
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    @Spessart
    Das macht aber nur Sinn, wenn auch tatsächlich die Botschaft in ihrer Entscheidung völlig falsch lag und ihr das durch entsprechende zusätzliche Nachweise entkräftigen könnt.

    edit: Seiten -> bei einem anderen Member hier waren es so viele, bei mir damals 3.

    @loso
    Der Nadelstich ist eine höchstrichterliche Entscheidung, dass die Dame gar keine AE bekommen kann und dann wieder ausreisen muss, um danach mit dem richtigen Visum wieder einzureisen (inkl. A1) - spezielle Ausnahmen mal ausgenommen.

  6. #15
    Avatar von Loso

    Registriert seit
    14.07.2002
    Beiträge
    6.994
    Sorry @Spessard, hatte nichts mit dir zu tun, wollte auch nicht spamen, dachte nur deine Frage wäre durch.

    @JT, habe hier ein paar Jahre nicht gelesen und es auch sonst nicht verfolgt, dachte der Schlenker über DK wäre noch populär.

  7. #16
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    @Spessart

    noch ein Nachtrag:

    Der erste Gang für Euch ist eh, den genauen Grund zu erfahren. Daher legt man normalerweise gleich eine Vollmacht der Antragsakte bei, denn Antragstellerin ist die Verlobte und nicht Du. Das kann man aber jetzt noch nachsteuern und so bei der Botschaft anfragen, wo der Casus Knaxus lag. Erst danach macht es Sinn über eine Remonstration nachzudenken - sollte also jetzt schnell gehen.

    Der Einwand von Loso ist gar nicht mal so aus der Welt, denn Du schreibst Verlobte und da wird man schon hellhörig sofern so was bei der Antragstellung zur Sprache kommt.

  8. #17
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    @loso

    DK sollte eigentlich Geschichte sein i.V.m. Schengenvisum. DK geht aber durchaus, wenn man einen euop. Aufenthaltstitel bereits hat (= op pair, Sprachschüler etc. - dann ist das völlig problemlos.)

    i4a - Das Board - Keine AE nach Einreise mit Schengenvisum (und vorh. Eheschließung in DK)

  9. #18
    Avatar von Spessart

    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    @Spessart
    Das macht aber nur Sinn, wenn auch tatsächlich die Botschaft in ihrer Entscheidung völlig falsch lag und ihr das durch entsprechende zusätzliche Nachweise entkräftigen könnt.
    Also, ich habe mal den Schweizer kontaktiert, für den der Visascherge (Originaltext JT29) im anderen Forum das Visum mit der Remonstration geholt hat. Die haben kein Stück Papier mehr geschickt als beim Antrag selbst. Der Visadienst hat lediglich glaubhafter, nachvollziehbarer, gemacht, daß die junge Dame wieder ausreisen wird.

    Jetzt unterschreiben die Schweizer sogar eine Erklärung, worin sie sich verpflichten, daß ihr Gast rechtzeitig wieder ausreist - das ist aber reine Makulatur. Nicht einmal die Polizei oder Ausländerbehörde kann jemanden rausschmeißen ohne richterliche Entscheidung.

    Ich vermute mal, so könnte es auch bei uns klappen: Glaubhaft machen, daß sie wieder ausreist. Werde morgen sehen, habe ihn noch nicht kontaktieren können.

  10. #19
    Avatar von Spessart

    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von Loso Beitrag anzeigen
    Sorry @Spessard, hatte nichts mit dir zu tun, wollte auch nicht spamen, dachte nur deine Frage wäre durch.

    @JT, habe hier ein paar Jahre nicht gelesen und es auch sonst nicht verfolgt, dachte der Schlenker über DK wäre noch populär.
    Habe das nicht als spamen empfunden, sondern es lediglich nicht kapiert. Also, nichts für ungut.

    Nein, ans Heiraten haben wir noch nicht gedacht, vielleicht beim zweiten Besuch, jetzt erst mal sehen, ob das klappt. Aber Dänemark ist da mega out, wie man immer wieder lesen kann.

    Klar, hast schon Recht, daß viele es so machen.

  11. #20
    Avatar von Spessart

    Registriert seit
    13.12.2014
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Der Einwand von Loso ist gar nicht mal so aus der Welt, denn Du schreibst Verlobte und da wird man schon hellhörig sofern so was bei der Antragstellung zur Sprache kommt.
    So naiv sind wir auch nicht mehr, das zu sagen. Habe hier gründlich eingelesen. Und ja: Klar liest man das oft in den Foren, mit Schengen-Visum heiraten, warum auch nicht, wenn es das A 1 spart oder zumindest verschiebt.

    Habe übrigens auch erfahren, daß man in der Schweiz sogar akzeptiert, daß die Leute mit Schengen-Visum heiraten und den Aufenthalt verlängert (da kann man richtig neidisch werden). In der Schweiz haben sie Probleme mit Illegalen, die als "Sans papiers" heiraten um in der Schweiz arbeiten zu können. Schon interessant, diese Unterschiede. Sollte in DE auch gehen.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.10.13, 10:31
  2. Remonstration erfolgreich durchführen - aber wie?
    Von disponent im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 06.08.12, 10:33
  3. schriftliche Remonstration bei Schengen (erbitte schnelle Antwort)
    Von donpheebin im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 14.06.10, 19:57
  4. Visa-Laufzeit in Remonstration ändern
    Von Godefroi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.02.06, 16:23