Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 39

Reicht das für ein Visum?

Erstellt von Pracha, 03.01.2005, 22:11 Uhr · 38 Antworten · 3.606 Aufrufe

  1. #1
    Pracha
    Avatar von Pracha

    Reicht das für ein Visum?

    Nochmal das leidige Thema Rückkehrwilligkeit ... sorry.

    Ausgangssituation:
    -Frau
    - 27 Jahre
    - ledig
    - ohne Kind
    - war bereits mehrfach in einem anderen Schengenland zu Besuch,
    - 2 kleine Grundstücke auf Ihren Namen eingetragen (aber recht frisch eingetragen und klein),
    - Sparbücher sind vorhanden (älter als 2 Jahre) aber mit untschiedlich hohen Einzahlungen (teilweise recht viel ~aber unter 100.000B)

    Einlader: eine Freundin, die in Deutschland lebt und ein recht gutes seriöses Einkommen hat.

    Zusatzfrage: sie hat bei den vorigen Anträgen jeweils angegeben, die Freundin des Einladers zu sein... und hat wie gesagt mehrfach ein Visum erhalten, ohne einen Job anzugeben ... . D.h. ein Job ist nicht nötig?

    Bin dankbar für Antworten ... Tips.

    Gruß
    Pracha

    PS: es geht um nix Unrechtes ... d.h. Ihr könnt guten Gewissens helfen!

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Reicht das für ein Visum?

    Zitat Zitat von Pracha",p="203458

    Bin dankbar für Antworten ... Tips.

    PS: es geht um nix Unrechtes ... d.h. Ihr könnt guten Gewissens helfen!
    BeitragRe: Fragen zu Besuch und Besuchsvisum Datum: Heute um 01:48 - #6/11

    Bitte hier lesen.


    Link http://www.german-embassy.or.th/de/home/


    ob das reicht, sie hat den Vorteil das sie ja schon öfter in den Schenenger Staaten war. Doch sind ja in den letzten Monaten in bezug der Visaerteilung die Zügel angezogen worden.

    In einem Treadt weiter oben, siehe " Fragen zu ------ " ist das Thema schon angesprochen worden. Manchmal kommt mir das jetzt so vor das es heist, " eins, zwei, drei und du bist raus ". Tauglich, du nicht.

    Sie sollte doch einfach mit dem Einladungsschreiben und den bekannten Dokumenten in der Botschaft erscheinen. Sie hat Erfahrung und weis sich sicher zu helfen.

    Prognosen sind ein bischen schwer. Es besteht aber auch die Möglichkeit einer Voranfrage und die Mithilfe von hier aus.

    Also einfach mal machen.

    Gruss, siehe unten ------------ >>

  4. #3
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Reicht das für ein Visum?

    Bei den Voraussetzungen sollte es wieder mit einem Visum klappen; muß es aber nicht.

    Willst du die Dame ehelichen oder dich eheversprechen?
    Dann machs doch mit nem Sprachvisum, wenn sie sowieso nichts zu arbeiten hat oder sonst gut gesponsort wird.
    Das wäre ne Lösung sie näher kennenzulernen und das lästige Ticket kaufen fiele dann auch mal für ein Jahr flach.

    Ist nur ein lautgedachter Vorschlag!

    Martin

  5. #4
    Pracha
    Avatar von Pracha

    Re: Reicht das für ein Visum?

    @ Schuldkind & martinus
    Danke für Eure Antworten! ... denke es würde sicher Sinn machen, es mit einem Sprachvisum zu machen. Müssen das hier nochmal erörtern, wobei die Situation dennoch etwas anders ist als sonst so üblich in den Threats hier ... aber ich will nicht näher darauf eingehen und bin dankbar für Euer Feedback.

    Denoch 2 weitere Fragen, zu denen Ihr mir eventuell Auskunft geben könnt:

    a) angenommen es wird jemand schwanger wärend eines Turisten/Sprachaufenthaltes und der Vater (deutsch) bekennt sich vorab zu den Kind, kann dann ein Aufenthalt erwirkt werden? Darf dann Frau und Kind auch ohne Ehe in D bleiben?

    b) wir haben hier von Freunden, die schon länger in D waren erfahren, das sie einen Professionellen Visumsmacher (wie auch immer der richtige Ausdruck dafür ist) beauftragt haben (1000B), der dann alles erledigt hat ... und es hat immer ohne Probl. geklappt ... habt ihr damit Erfahrung?

    c) Wieviel Geld muß auf eigenen Sparbüchern langfristig vorhanden sein (keine Neueinzahlung) um auf eigene Kosten einen 3 monatigen Aufenthalt zu bekommen? Kann ja nicht angehen, dass man immer einen Einladenden braucht ... . Wer genug Kohle hat kann ja auch selber für alles aufkommen ... aber wieviel ist genug?

    DANKE!!!

    Pracha mit Grüßen aus LOS

  6. #5
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Reicht das für ein Visum?

    Anmerkung:

    zu a Ich hoffe, Du hast dann auch eine gute Versicherung, die üblichen Reiseversicherungen decken dieses Risiko NICHT ab.

    zu b Negative, ich mache die Sachen mittlerweile selbst, allerdings sind andere sehr zufrieden mit dem Service ... kommt halt immer darauf an.


    Juergen

  7. #6
    Pracha
    Avatar von Pracha

    Re: Reicht das für ein Visum?

    @ Jürgen,

    thnx ... das mit der Versicherung ist ein guter Punkt. Auch wenn Du meine Frage nicht beantwortet hast, oder? Sie könnte bleiben, oder?

    Wg. Versicherung. Da müßte doch die Versicherung des Vaters aufkommen können (privat versichert) oder? Bzw. was kostet eine Geburt .. bzw. gibt es versicherungen die eine Schwangerschaft auch mit einschließen?

    LG
    Pracha

  8. #7
    isehklar
    Avatar von isehklar

    Re: Reicht das für ein Visum?

    @pracha

    Schwangerschaft incl. Anerkennung der Vaterschaft (vorab ? ) reichen nicht zur Aufenthaltserlaubnis. Der längerfristige, unuterbrochene Aufenthalt ist nur incl. Ehe möglich. Privat versichern läßt sich fast alles, aber es kostet entsprechend. Bei bereits festgestellter Schwangerschaft wird aber auch die PV abwinken, da die Kosten einer Entbindung nicht kalkulierbar sind.

    Mein Tip: Nicht zuviele Brücken und Hilfskonstruktionen bauen, sondern Nägel mit Köppe ( Ehevertrag ) machen.

    isehklar

  9. #8
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Reicht das für ein Visum?

    Zitat Zitat von Pracha",p="203599
    a) angenommen es wird jemand schwanger wärend eines Turisten/Sprachaufenthaltes und der Vater (deutsch) bekennt sich vorab zu den Kind, kann dann ein Aufenthalt erwirkt werden? Darf dann Frau und Kind auch ohne Ehe in D bleiben?
    Wenn die Frau bei einem Touristenvisum (max. 90 Tage) schwanger werden würde, dann wäre sie am letzten Tag im 3. Monat. Wahrscheinlich wäre eher eine Schwangeschaft im ersten oder zweiten Monat. Dafür gibts kein Visum.

    Bei einem längeren Aufenthalt im Zuge eines Sprachvisums (6 oder mehr Monate) wäre schon eher die Möglichkeit gegeben. Aber das wird IMO niemals dazu führen, daß die Frau unverheiratet in Deutschland bleiben darf. Um eine Ausreise wird sie auch nur herumkommen, wenn ein Arzt sie für Fluguntauglich erklärt.

    Zur Erteilung eines deutschen Schengenvisums ist weniger ein Sparbuch nötig als ein nachweis über die Rückkehrwilligkeit. Nach Deinen Fragen zu urteilen, scheint die Rückkehrwilligkeit nicht sehr hoch zu sein. Aber IMO sind die bisherigen absolvierten Schengen-Visa ein Beleg für bisher gezeigt Rückkehrwilligkeit.
    Jinjok

  10. #9
    isehklar
    Avatar von isehklar

    Re: Reicht das für ein Visum?

    Ergänzung:

    Das mit dem Attest auf Fluguntauglichkeit reicht dann allerdings auch nur bis kurz nach der Entbindung, danach kommt die Abschiebung !

    isehklar

  11. #10
    Avatar von martinus

    Registriert seit
    25.06.2003
    Beiträge
    2.958

    Re: Reicht das für ein Visum?

    Hi Christian

    a) so weit ich weiß nur bis Mutter und Kind reisefähig sind, die ALB wird nicht mit sich feilschen lassen; kenne keine Beispiele aus der Praxis. Hab mir gerade beide Visumsformulare angeschaut, eine entsprechende Frage nach Schwangerschaft konnte ich nicht entdecken.

    Hier findest du die Anworten zur Kostenübernahme (sorry, auswendig weiß ich es grad nicht):
    http://www.reiseversicherung.com/
    http://www.educare24.com/de/index.html (Sprachschüler)
    http://www.reiseversicherung.com/de/...9e9a22844f9f29 (ausländ. Gäste)

    Die Versicherung des Vaters zahlt nur, wenn die Frau über ihren Ehemann versichert ist. Das ist leider bei dir nicht der Fall.
    Ansonsten verlangt jede private Versicherung einen separaten Versicherungsvertrag und den hast du bei der obigen 3 Monate-Kurzversicherung schon, allerdings mit der Einschränkung, daß eine Entbindung nur bedingt oder garnicht bezahlt wird. Lies das Kleingedruckte gut durch und frag notfalls telefonisch bei der obigen Versicherung nach.

    Hier die Leistungsbeschreibung zum Download als PDF:
    http://www.reiseversicherung.com/de/...e9a22844f9f29# (ausländ. Gäste - ProVisit)

    b) Meine Frau hat den Gang zur Botschaft bei allen ihren 3 Aufenthaltsgenehmigungen selbst erledigt, ausgefüllt hab ich ihr das mit Schreibmaschine. Kenne niemand, der eine Visumagentur einschaltete.

    c) dazu habe ich keine Erfahrungen, wurde aber hier im Forum schon unterschiedlich berichtet.
    Soweit ich weiß gibts da keinen veröffentlichten Richtwert.

    Die Finanzierung eines Besuches hat bessere Karten, wenn er aus Mitteln des Einladenden bestritten wird.
    Eine Bestreitung aus Mitteln einer Thai hat eher einen negativen Touch eines Geldverdienens - so ist meine Meinung - auch wenn das in deinem Falle garnicht angestrebt ist.

    Martin

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Reicht die Zeit ?
    Von sombath im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.10, 23:03
  2. BITTE es Reicht
    Von jai po im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 94
    Letzter Beitrag: 31.12.09, 12:14
  3. Mir reicht´s ...
    Von E.Phinarak im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.04.05, 21:46
  4. es reicht.....
    Von im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.10.01, 09:15