Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 68

Rechtsanspruch für Verlobte zum Besuchsvisum !

Erstellt von berliner35, 27.03.2013, 06:44 Uhr · 67 Antworten · 7.458 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von RAR Beitrag anzeigen
    Das ist doch nicht notwendig - wer braucht denn jemanden zu besuchen um zu heiraten - man kann heiraten wird ja nicht verboten ohne jemanden zu besuchen.
    Weiters darf ich Ihnen sagen dass meine Frau bevor wir geheiratet haben ein paar mal in Europa war das war keine Schwierigkeit - ebenso meine Nichte.#


    Sie können der Botschaft gar nichts vorschreiben - wenn dass Ihre sogenannte Verlobte schreibt - eine Ablehnung meines Besuchsvisums ist mit ....... zu begründen - na da wird sich die Botschaft aber in die Hose machen was?
    Wer glauben Sie eigentlich dass Sie sind?

    Das Recht eine Ehe zu schließen haben Sie ja - also schließen Sie - aber ohne irgendwelche unverschämten Forderungen an eine Botschaft zu stellen - das geht dann sicher schief.


    Sie können der Botschaft gar nichts vorschreiben - wenn dass Ihre sogenannte Verlobte schreibt - eine Ablehnung meines Besuchsvisums ist mit ....... zu begründen - na da wird sich die Botschaft aber in die Hose machen was?
    Wer glauben Sie eigentlich dass Sie sind?
    Es wird ein Antrag gestellt auf ein Besuchsvisum!
    Wer schreibt der Botschaft etwas vor?Es wird nur verwiesen auf den Rechtsanspruch!
    Der Stuhlgang der Botschaft kümmert nur Sie!
    Ich bin einer,der Usern Hinweise gibt,wie sie etwas mit Gesetzen erreichen können.

    Das ist doch nicht notwendig - wer braucht denn jemanden zu besuchen um zu heiraten - man kann heiraten wird ja nicht verboten ohne jemanden zu besuchen.
    Wenn der Antragsteller erst das Umfeld in Deutschland kennen möchte,bevor er Heiratet?

    [Weiters darf ich Ihnen sagen dass meine Frau bevor wir geheiratet haben ein paar mal in Europa war das war keine Schwierigkeit - ebenso meine Nichte.
    Wie oft Ihre Frau in Europa war ist doch für die Antragstellerin gänzlich unwichtig!
    Mit dem Rechtsanspruch auf Artikel 9 der Ch.der EU,hat die Botschaft keinen Ermessensspielraum!

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von NEOT_3.0 Beitrag anzeigen
    "Prozesskostenbeihilfe"? D.h. der Steuerzahler muss für diesen Unsinn auch noch aufkommen?
    Ist das alles was du hier zu Bemängeln hast?

    Sonst eine gute Fragestellung und Antwort?

    Der Steuerzahler muß nicht mit einem Cent geradestehen.
    Der Verlierer der Klage trägt alle Kosten!

  4. #23
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Der Steuerzahler muß nicht mit einem Cent geradestehen.
    Der Verlierer der Klage trägt alle Kosten!
    You made my day !

    Anderseits stimmt ja, wenn man verliert muss man ja selber bezahlen .

  5. #24
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    You made my day !

    Anderseits stimmt ja, wenn man verliert muss man ja selber bezahlen .
    Schon wieder mal alles Falsch!

    Der Verlierer zahlt die gesammten Gerichtskosten und die Auslagen der Gegenpartei,da meine Frau vor Gericht erscheinen muß,
    auch die Kosten für Hin und Rückflug,Hotelkosten,Spesenkosten.

  6. #25
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Der Verlierer zahlt die gesammten Gerichtskosten und die Auslagen der Gegenpartei,da meine Frau vor Gericht erscheinen muß,
    auch die Kosten für Hin und Rückflug,Hotelkosten,Spesenkosten.
    Wer sagt denn, dass Du bzw. Deine Frau gewinnst? Hoffe ihr habt genug Ersparnisse auf der hohen Kante, oder Rechtsschutz. Was glaubst Du, warum sich da schon im Vorfeld kein Anwalt drauf einlaesst?

  7. #26
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.426
    irgendwie fehlt mir der @Phitim.......

  8. #27
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.282
    Oh ja , in der Tat, der hätte zumindest auch eine Zeitlang seine Freude.


    Und irgendwie ist es ja komisch, dass keiner hier so richtigt auf die (Schnapps)idee aufspringt ... ja, wir sind ja alle unwissende Schafe ...

  9. #28
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.410
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    irgendwie fehlt mir der @Phitim.......
    Arnd hatte das selbe Thema mit dem Berliner schon in der Guellegrube durch, und verloren

  10. #29
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Wer sagt denn, dass Du bzw. Deine Frau gewinnst? Hoffe ihr habt genug Ersparnisse auf der hohen Kante, oder Rechtsschutz. Was glaubst Du, warum sich da schon im Vorfeld kein Anwalt drauf einlaesst?
    1) Die Sache hätte längst vom Tisch sein können,nach 3 Klageeinreichung vor dem BVerfG.
    Immer nach der EMRK und der Charta der EU.

    Vom BVerfG kam auch nie die Begründung,sie haben kein Klagerecht.
    Da von der ABH Berlin,der D.Botschaft Bangkok,dem Innensenator von Berlin und dem Innenministerium die Ablehnung aus den Rechten der EU kamen.

    Eventuell spekulieren sie auf.: Wir haben keinen Beschluß fassen können,da unsere Post unterschlagen wurde.

    Nun die Wichtigste Frage.: Warum soll der EuGH für Menschenrechte,Ehepartner von Deutschen,die nie von dem Freizügigkeitsrecht gebrauch gemacht haben,schlechter stellen wie die Ehepartner von Wanderarbeitern,Asylanten und Auländern die unter
    dem Schutz der § 39-41 der Aufenthaltsverordnung fallen?

    Denkst du,wir erhalten in der EU zwei Menschenrechte?

    Wir haben einige Anwaltskammern angeschrieben.: Suchen Anwalt,um gegen die Bundesrepublik Deutschland eine Klage vor dem EuGH
    vorzutragen,wegen Verletzung des Art.7 und 21 Abs.2 der Charta der EU und gegen den AI Sprachkurs vor der Einreise.

    Keine Antwort!

  11. #30
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Oh ja , in der Tat, der hätte zumindest auch eine Zeitlang seine Freude.


    Und irgendwie ist es ja komisch, dass keiner hier so richtigt auf die (Schnapps)idee aufspringt ... ja, wir sind ja alle unwissende Schafe ...
    Warst Du nun auch ein unwissendes Schaf?

    Ob jemand den Vorschlag befolgt,ist seine Sache,ob der hier im Forum uns nun sagt,es hat hingehauen?

    Gesetzeshinweise sind Schnapsideen?So fallen auch deine Erwiederungen aus!
    Noch ein kleiner Hinweis für Dich,auf Art.9 der CH.können sich alle Ehepartner von Europäern,Weltweit berufen gegenüber deren Botschaften!
    Wie gefällt dir das?

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schengen-Visum für Verlobte eines Doppelstaatsangehörigen
    Von hkl24 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.09.12, 06:04
  2. Konto für Verlobte
    Von donkrawallo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.11.09, 10:27
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.09.07, 01:19
  4. verlobte,visum abgelehnt
    Von michi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.07.03, 12:58