Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 68

Rechtsanspruch für Verlobte zum Besuchsvisum !

Erstellt von berliner35, 27.03.2013, 06:44 Uhr · 67 Antworten · 7.470 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330

    Rechtsanspruch für Verlobte zum Besuchsvisum !

    Viele haben den Bammel,ob ihre Verlobte ein Besuchsvisum erhält,weil die Botschaft das Argument hätte,
    keine Rückehrbereitschaft ersichtlich!

    Das kann man gegenüber der Botschaft entkräftigen,mit dem Rechtsanspruch auf Artikel 9 der Charta der EU.

    Warum die Charta und nicht den Artikel 6 des GG.?

    Den Rechtsanspruch auf das GG.müßte man erst über eine Eingabe an die Botschaft,mit Wiederspruchsfrist und einige Gerichte in Deutschland einfordern.
    Mit dem Artikel 9 der Charta kann man sofort Einspruch gegen die Botschaft einlegen,vor der EU.
    Nach Artikel 19 der EUV,mit folgender Kontaktaufnahme.:

    EUROPA – Europe Direct

    Nun kann man sich zurüklehnen und auf die Kontaktaufnahme der Botschaft warten!

    Wie funktioniert nun die Rechtssicherheit?



    Artikel 9

    Recht, eine Ehe einzugehen und eine Familie zu gründen

    Das Recht, eine Ehe einzugehen, und das Recht, eine Familie zu gründen, werden nach den einzel-

    staatlichen Gesetzen gewährleistet, welche die Ausübung dieser Rechte regeln.



    Die Verlobte stellt den Antrag auf eine Besuchserlaubnis,mit einem zusätzlichen Schriftsatz von Euch.
    Diesen muß die Verlobe allein unterschreiben,da sie die Antragstellerin ist.

    Vorschlag für den Schriftsatz!

    Ich stelle den Antrag auf ein Besuchsvisum,nach dem Eheschließungsfreiheitsrecht,welches im Artikel 9 der Charta der EU verankert ist.

    Mir steht das Recht zu,vor der Eheschließung,das Zukünftige Umfeld unseres Eheleben kennenzulernen.

    Die Familie,den Freundeskreis,das Wohnumfeld,die Wetterferhältnisse,die Ernährungsfrage für mich u v a.

    Eine Ablehnung meines Besuchvisums ist mit Gesetzeshinweisen und einer Einspruchsfrist zu Begründen

    Datum Ort Unterschrift

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Immigration: Family visitor visa appeal rights - Commons Library Standard Note - UK Parliament

  4. #3
    Avatar von sommerfeld96

    Registriert seit
    10.04.2009
    Beiträge
    24
    Ich finde das einen guten Vorschlag! Hat soetwas schon einmal jemand probiert und wenn ja mit welchem Erfolg?
    Was mich auch noch sehr interessieren würde, wäre ob es Erfahrungswerte gibt, wieviel Prozent der Anträge auf ein Schengen-Visum für einen Besuch in Deutschland von der deutschen Botschaft in Thailand abgelehnt werden!

    Thomas

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Zitat Zitat von sommerfeld96 Beitrag anzeigen
    Ich finde das einen guten Vorschlag!
    Wenn Du Dich etwas in Europarecht einliest wirst Du die Bedeutung des Artikel 9 erkennen und deine Meinung ganz schnell ändern

  6. #5
    NEOT_3.0
    Avatar von NEOT_3.0
    Und wenn Du die Berichte des Herrn aus Berlin lesen würdest , dann auch.

    Botschaft stürmen und laut schreien:“ Rückt das Visum raus, Ihr .....chweine, sonst zeige ich Euch bei der EU an" und schon schieben die das Visum rüber.

  7. #6
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Wenn Du Dich etwas in Europarecht einliest wirst Du die Bedeutung des Artikel 9 erkennen und deine Meinung ganz schnell ändern
    Ist doch so einfach!

    Erkläre dem User @sommerfeld96 was es für Bedeutung mit dem Artikel 9 der Charta auf sich hat?
    In Bezug auf auf die Eheschließungsfreiheit hat!

    wir sind alle gespannt!

  8. #7
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    wir sind alle gespannt!
    Ich erkläre es Dir auch gerne nochmal


    Familiennachzug zum ungeborenen, deutschen Kind

  9. #8
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Ich erkläre es Dir auch gerne nochmal


    Familiennachzug zum ungeborenen, deutschen Kind
    Erkläre nun,was hat der Familienzuzug mit dem Besuchsvisum gemeinsam?

    Du warst doch Großkotzig hier und hast doch den Art.9 der Charta als nicht Rechtsrelevant dargestellt!

    Zitat von sommerfeld96
    Ich finde das einen guten Vorschlag!



    Wenn Du Dich etwas in Europarecht einliest wirst Du die Bedeutung des Artikel 9 erkennen und deine Meinung ganz schnell ändern
    Kannst du nun den User Sommerfeld erklären,warum der Art.9 der CH.nicht Rechtsrelevant ist für die Antragstellung eines Besuchsvisum unter dem Schutz des Eheschließungsfreiheitrecht?

    Wenn Du Dich etwas in Europarecht einliest wirst Du die Bedeutung des Artikel 9 erkennen und deine Meinung ganz schnell ändern
    Du hast dich also eingelesen!
    Nun kannst du doch uns Erklären,was mit dem Artikel nicht in Ordnung ist

    Oder doch nicht eingelesen und den Sinn des Artikel nicht verstanden?
    Hast du überhaupt den Wortlaut begriffen?

  10. #9
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Zitat Zitat von berliner35 Beitrag anzeigen
    Du warst doch Großkotzig hier!
    Werden Sie hier nicht UNVERSCHÄMT Herr Richter!

    Es ist alles gesagt; weitere Ausführungen machen hier keinen Sinn; der geneigte Leser kann sich ein Urteil bilden.

  11. #10
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Werden Sie hier nicht UNVERSCHÄMT Herr Richter!

    Es ist alles gesagt; weitere Ausführungen machen hier keinen Sinn; der geneigte Leser kann sich ein Urteil bilden.
    Erst eine Behauptung in den Raum stellen und dann den A zukneifen!

    Keine Gesetze verstehen aber rumkotzen!

    Ich wollte dir ein Blamage ersparen,aber nun stehe zu deiner eigenen Behauptung!

    Zitat von berliner35
    Artikel 9
    Recht, eine Ehe einzugehen und eine Familie zu gründen

    Das Recht, eine Ehe einzugehen, und das Recht, eine Familie zu gründen, werden nach den einzelstaatlichen Gesetzen gewährleistet, welche die Ausübung dieser Rechte regeln.




    Man sollte halt von Staats- und Europarecht schon ein bisschen Ahnung haben bevor man solche Hämmer loslässt. Das ganze EU-Recht, wie auch das GG ist lediglich das Fundament auf dem dann (einzelstaatlich) mit Gesetzen und Verordnungen aufgebaut wird.



    Das ist dein verlinkter Auszug aus deinem Beitrag

    [QUOTE Zitat von berliner35
    wir sind alle gespannt!



    Ich erkläre es Dir auch gerne nochmal


    Familiennachzug zum ungeborenen, deutschen Kind]

    [Das Recht, eine Ehe einzugehen, und das Recht, eine Familie zu gründen,
    Merkst du nichts?
    Hier sagst du selbst,hier steht das Eheschließungsfreiheitsrecht!!!!!!
    ""Das Recht, eine Ehe einzugehen.""

    Es ist alles gesagt; weitere Ausführungen machen hier keinen Sinn; der geneigte Leser kann sich ein Urteil bilden.
    Was für ein Urteil sollen sich nun die Leser bilden?
    Wolfgang hat etwas Recht,aber der User @JT29 ist der Oberschlaumeier?

    Nun noch ein kleiner Hinweis für dich!

    Da findest du Hinweise zum BVerfG über die Eheschließungsfreiheit!

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schengen-Visum für Verlobte eines Doppelstaatsangehörigen
    Von hkl24 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.09.12, 06:04
  2. Konto für Verlobte
    Von donkrawallo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.11.09, 10:27
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.09.07, 01:19
  4. verlobte,visum abgelehnt
    Von michi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 49
    Letzter Beitrag: 06.07.03, 12:58