Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 24

Re-Entry Permit für Inhaber von Aufenthaltstiteln in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 18.03.2011, 13:11 Uhr · 23 Antworten · 3.893 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996
    Woanders sogar schon einen Zehnzeiler.

    Ich verstehe die Sorge um die Problematik nicht ganz. Mal angenommen, die Umstaende wuerden es erfordern, dass ich morgen das Land verlassen muesste und ich haette keine Zeit mehr, ein reentry permit zu besorgen?

    Ja dann reise ich mit einem Non Immi wieder ein, wenn ich das noch moechte und wie der Rest funktioniert weis ich ja schon.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Aufenthaltstitel können in der Regel nur in Thailand beantragt werden.

    Ausnahme ist eine Neuerung beim Non-Immi-O-A für Rentner mit separaten Anforderungen inkl. Gesundheitszeugnis und polizeilichem Führungszeugnis.

    Noch Fragen? Dann hier stellen.
    Find ich ok, dass du das alles nochmal erklärt hast. ( Danke )

    Soo neu... scheint mir das garnicht zu sein ( aus der Zitateinfügung )

    Den Begriff RENTNER scheint Thai übrigens nicht wie Deutsch zu definieren...

    Aus meiner Sicht....über 50 J. alt und ne Summe von X zur Verfügung = Rentner.

  4. #13
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Es scheint wohl nur die Namensgebung zu sein. "Aufenthaltstitel" ist möglicherweise eine Wortschöpfung geboren in diesem Forum von Dir. Hat aber keine weitere Bedeutung!
    Aufenthaltstitel...ist ein gängiger Begriff in D. - Land.
    aufenthaltstitel - Google-Suche

    Nebenbei..es gibt auch Schuldtitel.
    schuldtitel - Google-Suche

  5. #14
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    1. Ja, wie unterscheidet sich Deiner Meinung nach ein Aufenthaltstitel von einer im Pass eingestempelten Aufenthaltsgenehmigung? Darf man dann straffrei 30 Tage Overstay haben, falls man einen Titel hat?
    Z.B., mein letztes Visum ist vor rund 5 Jahren ungülig geworden, trotzdem habe ich eine gültige Aufenthaltsgenehmigung und keinen Titel, wobei ich doch auch so gerne Doktor sein würde (wie Herr zu Guttenberg). Es scheint wohl nur die Namensgebung zu sein. "Aufenthaltstitel" ist möglicherweise eine Wortschöpfung geboren in diesem Forum von Dir. Hat aber keine weitere Bedeutung!
    2. ??? verstehe ich auch nicht! Meine Aufenthaltsgenehmigung für Thailand stellt keine Anforderungen an mein Vermögen!
    zu 1. Du scheinst irgendwie Probleme zu haben mit dem Begriff des Aufenthaltstitels.
    Da bietet es sich nachgerade an, sich einmal zu informieren. Also hier:
    Aufenthaltstitel

    Da steht dann z.B. der bedeutungsschwangere Satz drin:
    "Der Begriff des Aufenthaltstitels wird erstmals im ab 01.01.2005 in Kraft tretenden Aufenthaltsgesetz (wesentlicher Bestandteil des Zuwanderungsgesetz) im deutschen Aufenthaltsrecht eingeführt. Er ist Oberbegriff für die Unterformen Visum (jedenfalls größtenteils), (befristete) Aufenthaltserlaubnis und (unbefristete) Niederlassungserlaubnis. Er entspricht somit in etwa dem Begriff der Aufenthaltsgenehmigung nach dem Ausländergesetz, umfasst allerdings zusätzlich den Umfang der Berechtigung für Ausländer, einer Erwerbstätigkeit nachgehen zu dürfen (§ 4 Abs. 2 AufenthG)."


    oder auch hier:
    Aufenthaltsstatus


    Dort steht dann z.B. ganz persönlich für Dich definiert:
    "Im deutschen Aufenthaltsrecht löste der gesetzlich definierte Begriff Aufenthaltstitel den bis zum 31. Dezember 2004 nach dem alten Ausländerrecht verwendeten Oberbegriff der Aufenthaltsgenehmigung ab. Das Aufenthaltsgesetz unterscheidet zwischen vier Aufenthaltstiteln, nämlich


    zu 2. Warum denkst Du noch in den Kategorien des Overstays? Das ist eine Denke, die bei Leuten mit Aufenthaltstiteln schon längst ad acta gelegt wurde. Wir, die wir nicht alle 90 Tage mal kurz über die Grenze ausreisen und wieder einreisen wollen, verlängern unsere Jahresaufenthaltsgenehmigungen jedes Jahr bevor die ablaufen.
    Leider müssen die Inhaber von Jahresaufenthaltsgenehmigungen bei diesen Verlängerungen meistens Nachweise über ihr monatliches Einkommen oder Vermögen auf der Bank erbringen. Wenn Du allerdings ein ganzes Jahr ununterbrochen in Thailand Dich aufhalten darfst ohne diese Einkommensnachweise führen zu müssen, dann solltest Du dies hier unbedingt einmal erzählen.


    Weil dann, evtl. auch ein Ehrendoktor-Titel winken könnte. Wonach Du so lechzt.

  6. #15
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Ich verstehe die Sorge um die Problematik nicht ganz. Mal angenommen, die Umstaende wuerden es erfordern, dass ich morgen das Land verlassen muesste und ich haette keine Zeit mehr, ein reentry permit zu besorgen? Ja dann reise ich mit einem Non Immi wieder ein, wenn ich das noch moechte und wie der Rest funktioniert weis ich ja schon.
    Mit schon einem 10-Zeiler schlägst Du natürlich all die in Japan sich befindenden Stoiker um Längen.
    Der menschlichen Faulheit entspricht es, sich darüber Sorge zu machen, dass bestehende Bequemlichkeiten plötzlich weg sein könnten. Und die denken wohl auch an die Grandfathering-Klauseln.

    Aber ist es nicht wirklich ein wenig kompliziert, wenn man daran denkt, dass oftmals erst im eigenen Heimatland die Ausstellung eines neuen Non-Immi-Visums-Multiple-Entry leicht möglich ist? Wenn alle Dokumente in Kopie oder die Ehefrau im Original vorliegen.

    In Vietianne - sollte ich also jemals ohne Re-Entry-Permit nach Laos mich kurzfristig absetzen wollen - bekommt man ein Non-Immi-O gerade mal in der Form Single und auch nur für 3 Monate. In der Zeit müßte ich das innerthailändische Verfahren mit Botschafts-Erklärung und/oder Bank-Letter erneut durchziehen. Wobei ich jetzt unterstelle, dass mein Farang-Konto in Thai ebenfalls gesperrt wäre. Weshalb sonst ja auch die so untypische Mobilität? Und Konto-Sperrungen bei - ansonsten durchschnittlich alle 4 Jahre erfolgenden Putschen - empfinde ich als eher leichtere Übungen.

    Da bin ich doch froh, wenn ich in meinem Paß eine "Beweglichkeits-Garantie" habe. Hat ihren Preis, gebe ich zu. Und man sollte vielleicht ohnehin besser nicht das Land verlassen müssen, wenn gerade mal wieder ein Putsch "notwendig geworden ist".

  7. #16
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Leider müssen die Inhaber von Jahresaufenthaltsgenehmigungen bei diesen Verlängerungen meistens Nachweise über ihr monatliches Einkommen oder Vermögen auf der Bank erbringen. Wenn Du allerdings ein ganzes Jahr ununterbrochen in Thailand Dich aufhalten darfst ohne diese Einkommensnachweise führen zu müssen, dann solltest Du dies hier unbedingt einmal erzählen.

    Weil dann, evtl. auch ein Ehrendoktor-Titel winken könnte. Wonach Du so lechzt.
    Du hast wie immer zu schnell gelesen, nix verstanden und dann eine Antwort geschrieben.

    Wie schon geschrieben:
    Meine Aufenthaltsgenehmigung für Thailand stellt keine Anforderungen an mein Vermögen.

    Ich bin seinerzeit mit einem NI -B Visum eingereist!

  8. #17
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Wie schon geschrieben: Meine Aufenthaltsgenehmigung für Thailand stellt keine Anforderungen an mein Vermögen. Ich bin seinerzeit mit einem NI -B Visum eingereist!
    Sehr schön. Jetzt brauchst Du nur noch auf die Universitäten warten, bis sie Dir einen Doktor-Titel h.c. anbieten. honoris causa.

  9. #18
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Ja, wäre doch wirklich sehr schön. Zur Uni in Chiang Mai habe ich schon Beziehungen. Noch 2 weitere Vorlesungen, die ich als Gast dort halten werde, dann bekomme ich den HC garantiert!

  10. #19
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von didi Beitrag anzeigen
    Ja, wäre doch wirklich sehr schön. Zur Uni in Chiang Mai habe ich schon Beziehungen. Noch 2 weitere Vorlesungen, die ich als Gast dort halten werde, dann bekomme ich den HC garantiert!
    Jau, erzähl denen 'mal was über Aufenthaltstitel.
    Sag' uns aber vorher Bescheid. Dann können wir auch Beobachter entsenden.

  11. #20
    Avatar von didi

    Registriert seit
    20.11.2009
    Beiträge
    967
    Was genau meinst Du mit "Aufenthaltstitel"? Gibt es hier nicht.
    Hier gibt es Aufenthaltsgenehmigungen!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Work Permit für Expats in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 80
    Letzter Beitrag: 17.05.13, 22:43
  2. Aktuelles zur Work Permit für Thailand?
    Von pongneng im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 29.01.12, 14:14
  3. re-entry permit bei O-visa
    Von Travelmaxxx im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 04.11.09, 13:25
  4. Wie lange darf ich TH mit einem Re-Entry Permit verlas
    Von waanjai_2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.09.08, 16:57
  5. Work-Permit in Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.03, 00:49