Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 86

Raus aus Krankenversicherung bei Umzug nach Thailand

Erstellt von Bajok Tower, 26.02.2011, 01:48 Uhr · 85 Antworten · 15.409 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    @pongneng, im Gegensatz zu Deinem Eingangsbeitrag sprichst Du jetzt von einem ständigen Wegzug gut ... dann wärst Du mit der Wohnsitzabmeldung sofort aus der Krankenversicherungspflicht entlassen und falls die Bundesregierung bis zum Jahr 2036 die Zahlen und Grenzwerte nicht ändert, als Rentner Sozialhilfeempfänger inklusive Krankenversicherung. Kämst Du vordem und stündest dem Arbeitsmarkt zur Verfügung, per SGB V §5 (1) Punkt 13 wieder in letzter GKV aufgenommen.

    @waanjai_2 ich bin dabei ..

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    ja, die Verlegung meines Hauptwohnsitzes nach Th. soll auch für immer sein. Ich möchte halt nur 3-5 Monate im Jahr nach D. kommen und hier etwas arbeiten.

  4. #73
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    So nun zum letzten mal, wenn Du 3-5 Monate in der BRD weilen möchtest um ein bisl zu arbeiten .. bist Du beim Finnazamt erfaßt, Impuls vom Einwohnermeldeamt, mußt Kraft Gesetz krankenversichert sein. Könntest Dich nur während der Anwesenheit versichern, hättest aber den ganzen von wasabi aufgelisteten Kostenrattenschwanz mit An- und Abmeldung bei jeder Behörde an der Backe. Die Krake GEZ läßt Dich schon mal gar nicht raus, die IHK usw. .. und nur das ständige Aufrechterhalten einer Wohnung kostet übers Jahr mindestens 3tausend Euro aufwärts (in Anklam kurz vor der polnischen Grenze!) wünsche Dir viel Glück und gutes Kalkulieren.

  5. #74
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Sag' bloß, Du willst auch noch Steuern auf Einkommen in D zahlen?

  6. #75
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    @Joachim: ist verstanden, bin mir auch dessen bewußt, deshalb keine Abmeldung in D (+GKV-Anwartschaft)

    @waanjai: muß ich ja wohl, wenn ich gewerbliche Einnahmen in D. habe.
    Die Alternative wäre, in Th eine Firma gründen und damit hier in D arbeiten. Ist aber auch nicht steuerfrei, zudem mit Zusatzkosten und viel Nervenaufrieb verbunden.
    Außerdem würden dann meine Hauptkunden (Automobilindustrie) nicht mehr mit mir zusammen arbeiten.
    Und die ca 20 T€ wollte ich mir nicht entgehen lassen.

  7. #76
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Verstehe jetzt erst richtig. Traumjpobs 3-5 Monate für 20 T Euro, vor Steuern.

  8. #77
    wasabi
    Avatar von wasabi
    Wenn Du gewerblich arbeiten willst musst Du erst mal ein Gewerbe anmelden. Es werden aber regelmäßige Umsatzsteuervoranmeldungen bei Deinem zuständigen Finanzamt erwartet. Die müssen immer bis 10. des Folgemonats per Elster gemacht werden. Das gilt auch für Zeiten ohne Umsatz z.B. wenn Du in Thailand bist. Gewerbesteuer fällt auch an. Eine Möglichkeit ist aber dass Du das Gewerbe immer wieder abmeldest.
    Die Einkommenssteuerpflicht in D bleibt Dir aber erhalten, d.h. das Finanzamt wird alle 3 Monate einen Steuerbetrag des zu erwartenden Umsatzes abbuchen wollen (ob der Umsatz nun kommt oder nicht) das gilt auch für die Monate die Du in Thailand bist. Einfacher wird es mit einem Steuerberater (der aber $ kostet). Der macht die Meldungen und bekommt die Post vom Finanzamt. Ich weiss ja nicht was Du machst aber ein Gewerbebetrieb hier zu führen während man in Thailand ist stelle ich mir schwierig vor.

  9. #78
    Avatar von joachimroehl

    Registriert seit
    25.05.2008
    Beiträge
    4.935
    Das ist schon möglich, setzt aber voraus, daß der deutsche Laden komplett vom PC aus gesteuert werden kann und der Gewerbetreibender nicht selbst vor Ort sein muss .. schlecht also für Handwerker oder einen Zahnarzt, gut für Architekten, Programmierer und Übersetzer ..

  10. #79
    Avatar von pongneng

    Registriert seit
    02.01.2011
    Beiträge
    219
    @wasabi:
    weiss ich alles, hab mein Gewerbe schon seit 15 Jahren.
    ESt-Vorauszahlung ist Verhandlungssache, hab ich schon paar mal mit dem FA verhandelt.
    Und Gewerbesteuer fällt bei mir auch nicht an, Gewinn zu gering.
    Und Gewerbe abmelden während umsatzfreier Zeit muss ich auch nicht. Wenn ich keinen Umsatz mache, mache ich keinen. Da ist eben meine quart. USt-Zahlung = 0.
    Saldiert wird nach Jahresabschluß.
    Die steuerlichen Angelegenheiten mache ich seit eh & jeh selbst per WISO Sparbuch und Elster.

  11. #80
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Nicht alles, was man selbständig als Beruf ausübt ist ein Gewerbe.
    Es gibt auch die grosse Anzahl der freien Berufe.
    Ich gehe davon aus, dass der TS bei seinen Hauptkunden in der Automobilbranche keinem klassischen Gewerbe nachgeht sondern eher in Richtung IT oder Unternehmensberatung arbeitet

    Bye,
    Derk

Seite 8 von 9 ErsteErste ... 6789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Umzug nach Thailand kosten 5cbm
    Von biertruckkoenig im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 05.11.17, 16:14
  2. geplanter Umzug nach Thailand
    Von Tokee aus HH im Forum Treffpunkt
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 19.05.09, 12:19
  3. Umzug von Thailand nach Kambodscha
    Von tomtom24 im Forum Literarisches
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 28.08.08, 17:20
  4. Umzug nach Thailand
    Von Retepom im Forum Treffpunkt
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.10.05, 15:06