Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Problem mit Botschaft >>> Ansprechpartner im Auswärtigen Amt

Erstellt von Rolex, 07.09.2012, 06:15 Uhr · 14 Antworten · 2.504 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Der Flugtermin steht noch nicht fest, auch weil ich bedenken gegen einen frühzeitigen Fernflug habe,
    manche Kinderärzte warnen vor Fernflügen unter dem 4ten Lebensjahr,
    es andere Meinungen zum Thema Fernflugtauglichkeit...
    (hierzu meinen Meinungsbildungsprozeß breitzutreten bringt mich nicht weiter).

    Reisepass und Beurkundung der Geburt für das Kind ist kein Problem.

    Mein Wunsch ist schlicht und einfach:
    Mittels nur einer Botschaftsanreise alles zu erledigen,
    damit ich in wenigen Monaten nicht nochmals mit Mutter UND zu stillendem Neugeborenen vorstellig werden muss...

    Vermögen auf Kinder zu übertragen ist normal, evtl steuerlich vorteilhaft und vor allem legal,
    weil aber die minderjährigen Kinder von ihren Eltern vertreten werden,
    möchte ich dies nur bei bestehenden gemeinsamen Sorgerecht durchführen.
    >>> Dazu benötige ich das freundliche Mitwirken mit der Botschaft...





    Ein erstes, schnelles Email wurde mittlerweile an die Botschaft versandt,
    möglicherweise besinnt man sich dort eines besseren (Emailkopie pauschal an das Auswärtige Amt)
    Auf schnelle Besinnung möchte ich nicht vertrauen,
    deshalb wird kurzfristig eine weitere, gezielte Nachfrage an das Auswärtige Amt nachgeschoben.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Rolex Beitrag anzeigen
    manche Kinderärzte warnen vor Fernflügen unter dem 4ten Lebensjahr,
    Gut zu wissen, das werde ich gerne verwenden verantwortungslosen Eltern gegenüber.

  4. #13
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Der Vorgang liegt mittlerweile beim Bürgerservice des Auswärtigen Amtes...

  5. #14
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Zitat Zitat von strike Beitrag anzeigen
    Als amtierender Aussenminister sollte eigentlich Guido Westerwelle Dein Ansprechpartner sein.
    Vermutlich (!) kannst Du aber auch ueber Emily Haber, Staatssekretaerin des Auswaertigen Amts, gehen.
    Emily Haber ist im Organisationsplan zwar "optisch" der Abteilung 5 (das sollte die verantwortliche Abteilung sein) zugeordnet,
    vom beschriebenen Geschäftsbereich sollte es aber Harald Braun sein.
    Im Zweifel sollte Guido Westerwelle immer der passende Adressat sein...

  6. #15
    Avatar von Rolex

    Registriert seit
    05.03.2012
    Beiträge
    133
    Hier die Antwort des Auswärtigen Amtes:


    "Gemäß Artikel 16 Abs. 1 des sog. Haager Kinderschutz-Übereinkommens (KSÜ) richtet sich das anwendbare Sorgerecht nach dem Recht des Staates, in dem das Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat. Da Ihr Kind seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Thailand hat, ist das thailändische Sorgerecht maßgeblich. Nach Artikel 16 Abs. 2 KSÜ bestimmt sich auch die Zuweisung der elterlichen Verantwortung durch eine Vereinbarung nach dem Recht des Staates, in dem das Kind seinen gewöhnlichem Aufenthalt hat. Daher ist die Beurkundung einer Sorgeerklärung nach deutschem Recht durch die Deutsche Botschaft Bangkok in diesem Fall leider nicht möglich.
    Sollte das thailändische Recht die gemeinsame Sorge unverheirateter Eltern nicht kennen, dann ist ein gemeinsames Sorgerecht für Ihr Kind nicht möglich, solange es seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Thailand hat. Sieht das thailändische Recht eine Vereinbarung wie die deutsche Sorgeerklärung vor, dann sollten Sie sich dafür an die zuständigen thailändischen Stellen wenden, denn eine Erklärung nach thailändischem Recht könnte nicht von der Botschaft beurkundet werden."


    Obiges ist für mich eine hinreichende Erklärung,
    welche sich von der Aussage des Botschaftsbeamten - "wegen Prioriätensetzung ist eine Beurkundung nicht möglich" - unterscheidet.
    Zudem wurde ich vom Auswärtigen über den eleganten Weg informiert, mein thailändisches Sorgerecht für Deutschland "umschreiben" zu lassen:



    "Der Beschluss des thailändischen Familiengerichts kann unter bestimmten Voraussetzungen nach §§ 108, 109 des Gesetzes über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) von deutschen Behörden anerkannt werden. Für die Vorlage bei deutschen Behörden sollte er von einem anerkannten Übersetzer ins Deutsche übersetzt werden; außerdem ist es ratsam, ihn von der Botschaft Bangkok legalisieren zu lassen."


    Für mich ist das Thema damit vorerst abgeschlossen,
    dank der Unterstützung des Auswärtigen Amtes erreiche ich mein Ziel,
    von der Botschaft hätte mir diese Hilfestellung gewünscht...



Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.05.12, 06:30
  2. Ansprechpartner Rayong und Ban Phe
    Von Oberkracher im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.06.10, 20:06
  3. Internet-Videorecorder für die "Auswärtigen"
    Von maphrao im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.07.06, 16:56
  4. Suche Ansprechpartner für Chon Buri und Korat
    Von Detlef im Forum Treffpunkt
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.11.04, 17:58
  5. Sicherheitshinweis des auswärtigen Amtes
    Von edean im Forum Touristik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.08.04, 09:24