Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Private Scheidung

Erstellt von Malivan, 14.02.2012, 19:50 Uhr · 12 Antworten · 1.959 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Malivan

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    293

    Private Scheidung

    Hallo
    Bekannter von mir hat vom Standesamt gesagt bekommen,Heiratspapiere muss noch zum Oberlandesgericht nach Koblens weil Landgericht Zweibrücken gesagt hat,das die Scheidung noch einmal Überprüft werden müsste,da es sich um eine Private Scheidung drehen würde.Meine Frage währe,was ist eine Private Scheidung

    Gruß Malivan

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Derk

    Registriert seit
    17.01.2012
    Beiträge
    819
    Also, da die Scheidungsverhandlung eh "nicht öffentlich" ist, also ausser den beiden Beteiligten und deren Anwälte niemand dabei sein darf, kenne ich den Begriff nicht und kann ihn mir auch nicht erklären.
    Meine Scheidung war aber auch am Verwaltungssitz der Eheschliessung, evtl. kann es damit etwas zu tun haben und der Begriff "private Scheidung" wurde lediglich falsch verstanden... ?

    Bye,
    Derk

  4. #3
    antibes
    Avatar von antibes
    Gibts meines Erachtens nicht.

  5. #4
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.184

    Lightbulb

    @Malivan

    Hat dein "Bekannter" eventuell dir verschwiegen das er in Thailand geschieden worden ist?

    Scheidung deutsch-thailändischer Ehen

    Scheidung in Thailand

    Wurde die Ehe in Thailand geschlossen oder aber die im Ausland (z.B. in Deutschland) geschlossene Ehe in Thailand eingetragen, so kann die Scheidung auch in Thailand erfolgen. Hierfür stehen zwei Wege offen:

    1 Privatscheidung

    Ehen können in Thailand beim örtlichen Bezirksamt (Amphoe/Khet) geschieden werden (Privatscheidung). Voraussetzung ist die Anwesenheit und Einwilligung beider Ehepartner.

    Die Anerkennung einer solchen in Thailand erfolgten Privatscheidung einer deutsch-thailändischen Ehe (die natürlich um vieles stressfreier und kostengünstiger ist als eine Scheidung vor einem deutschen Familiengericht) ist jedoch umstritten und problematisch und wird von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich gehandhabt.

    Nicht anerkennungsfähig ist eine in Thailand vollzogene Privatscheidung, wenn für die Scheidung der Ehe (auch) deutsches Rechts maßgeblich ist (z.B. durch eine Vereinbarung im Ehevertrag oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland; s.o.) Gleichzeitig liegen die Chancen auf Anerkennung dann höher, wenn zwar thailändisches Recht maßgeblich ist, die Scheidung jedoch auch nach deutschem Recht möglich gewesen wäre (z.B. Trennungszeit von mehr als einem Jahr).

    Ob diese Form der Scheidung im konkreten Fall in Betracht kommt und sinnvoll ist, sollte ggf. mit einem Anwalt für Familienrecht erörtert werden.
    weiter lesen...
    Scheidung deutsch-thailändischer Ehen

  6. #5
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Malivan Beitrag anzeigen
    Hallo
    Bekannter von mir hat vom Standesamt gesagt bekommen,Heiratspapiere muss noch zum Oberlandesgericht nach Koblens weil Landgericht Zweibrücken gesagt hat,das die Scheidung noch einmal Überprüft werden müsste,da es sich um eine Private Scheidung drehen würde.Meine Frage währe,was ist eine Private Scheidung
    Gruß Malivan
    wie schon von Ban Bagau richtig gepostet - handelt es sich um eine Scheidung vor dem Amphoe.
    Wird in D zwar anerkannt - einige Bundesländer haben aber unterschiedliche Voraussetzungen.

    D muss die Privat-Scheidung aber dann zähneknirschend anerkennen, wenn z.B. in Thailand erneut geheiratet wird und D gem. intern. Recht - diese Heirat samt vorheriger Privatscheidung anerkennen muss.
    Daher lieben ja die deutschen Standesämter das EFZ - weil nur damit, eine erneute Heirat, ohne vorherige Anerkennung der Scheidung - abgeblockt werden kann. Nur benötigt man halt in TH beim Amphoe kein EFZ :-)

  7. #6
    Avatar von Malivan

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    293
    Hallo
    Scheidung ist Thaifrau mit Thaiman.Auf der Scheidungsurkunde ist kein Stempel von Amphoe.Werde aber Heute mal Standesamt vom Bekannten anrufen und mir das mal erklären lassen was Sache ist.

    Gruß Malivan

  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von Malivan Beitrag anzeigen
    Scheidung ist Thaifrau mit Thaiman.Auf der Scheidungsurkunde ist kein Stempel von Amphoe.
    Ja, dann verstehe ich die Bedeutung der Aussage des Standesamtes noch besser.
    Die nachträgliche Anerkennung der ausl. Ehescheidungen vor der Bezirksverwaltung (in den dtschen Flächenstaaten durch OLG, in den Stadtstaaten durch eine spezielle Senatsbehoerde) ist ja ansonst kein Anlaß zur Sorge, sondern reiner Selbstgänger. Schließlich kennen wir in D das Institut der "hinkenden Scheidung".

  9. #8
    Avatar von Malivan

    Registriert seit
    26.06.2003
    Beiträge
    293
    Hallo
    Sei schlauer als der klauer,vorgang ist korrekt,wenn etwas unklar ist,geht es immer eine Stufe höher,in diesem Fall ans OG Koblenz,wannjai_2 hats erklärt,bei Google hinkende Scheidung eingeben und man weis Bescheid.Wieder etwas dazugelehrnt.

    Gruß Malivan

  10. #9
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von Malivan Beitrag anzeigen
    Hallo
    Scheidung ist Thaifrau mit Thaiman.Auf der Scheidungsurkunde ist kein Stempel von Amphoe.Werde aber Heute mal Standesamt vom Bekannten anrufen und mir das mal erklären lassen was Sache ist.

    Gruß Malivan
    es gibt vom amphoe eine scheidungsurkunde sowie ein scheidungsprotokol.

    sollte sie wieder einen deutschen heiraten, ist folgendes zu beachten, diese ganzen pappiere, muessen ins deutsche uebersetzt werden,legalisiert werden und die scheidung in deutschland vom berliner gericht ( kosten bis 210 euro ) anerkannt werden, erst dannach kann eine sogenannte ledigkeitsbescheinigung fuer den deutschen ehemann ausgestellt werden,,,,diesen scheiss gibts seit 2 jahren , ( nennt sich anerkennung einer scheidung zwischen auslaenddischen ehepartnern, da wird ueberprueft ob die scheidung auch nach deutschem recht rechtens ist, wie ?????????? hauptsache es wird abkassiert
    dauer des ganzen scheiss 5 monate , kosten ca 40.000 thb +++
    erfforderliche pappiere
    /famillienregister
    /heiratsregister
    /scheidungsurkunde
    /scheidungsprotokol
    /zentralregister
    /und noch ein paar andere
    ca 20 seiten x uebersetzungen ca 20-30 tsd baht zzgl ca 20 legalisierungstempel a 800-1200 baht zzgl berlin bis 210 euro zzgl ehefaehigkeitszeugniss 80 euro zzgl mehrerer kurierdienste ca 6000 thb ------ohne kosten falls du eine agentur nimmst ----

  11. #10
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    ca 20 seiten x uebersetzungen ca 20-30 tsd baht zzgl ca 20 legalisierungstempel a 800-1200 baht zzgl berlin bis 210 euro zzgl ehefaehigkeitszeugniss 80 euro zzgl mehrerer kurierdienste ca 6000 thb ------ohne kosten falls du eine agentur nimmst ----



    SUPER Leute die aus reiner Gefälligkeit arbeiten )

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Private Unfallrente
    Von Einauge im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.08, 23:18
  2. Private Investigators
    Von db im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.04.05, 09:23
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.12.04, 14:07
  4. Private Krenkenversicherung
    Von Silvus im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.10.03, 12:31