Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 40 von 40

Partnership limited + work permit

Erstellt von LJedi, 07.11.2009, 12:07 Uhr · 39 Antworten · 6.386 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von pegasus

    Registriert seit
    27.02.2009
    Beiträge
    2.010

    Re: Partnership limited + work permit

    Zitat Zitat von Tramaico",p="801601
    Hier geht vieles durcheinander.

    Die Erfordernis mindestens 2 Millionen Baht registriertes Firmenkapital, 4 thailaendische Arbeitnehmer, mindestens 50.000 Baht versteuertes Monatseinkommen bezieht sich ausschliesslich auf eine Jahresaufenthaltserlaubnis auf Basis Business, NICHT um eine Arbeitsgenehmigung zu bekommen.
    Hallo Tramaico,

    hier geht eigentlich nicht viel durcheinander. Ich hatte bereits darauf hingewiesen, dass in meinem Fall die Arbeitserlaubnis für eine Company Limited ausgestellt wurde und dass die zehn Punkte sich auch auf eine Company Limited beziehen. Weiterhin habe ich gesagt, dass das prinzipielle Vorgehen auch in anderen Fällen ähnlich sein sollte, nämlich wie folgt:

    1. Firma gründen oder Arbeitsstelle bei Thai Arbeigeber vorweisen
    2. Sämtliche erforderlichen Papiere für die Arbeitserlaubnis und, falls erforderlich, für die Erteilung des Non-B Visums besorgen
    3. Visum beantragen, entweder Non-B oder Non-O oder ein anderes Non-Immigrant Visum.
    4. Nach Erhalt des Visums nach Thailand einreisen
    5. Arbeitserlaubnis beantragen
    6. Nach Erhalt der Arbeitserlaubnis bei der Einwanderungsbehörde die Aufenthaltserlaubnis verlängern (falls erforderlich)
    7. Nach Erhalt der Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis ein Re-Entry Permit beantragen, so dass die Ausreise aus Thailand ohne Verfall der Arbeitserlaubnis möglich ist.

    Dies sind die wensentlichen Schritte, die bei dem einen oder anderen Fall sicherlich etwas abweichen werden, aber grundsätzlich den Ablauf darstellen.

    Es ist zu beachten, dass die Arbeitserlaubnis (Work Permit) nicht bei Einreise mit einem Touritenvisum beantragt werden kann (nachzulesen hier, Section 10)

    Im Falle der Beantragung der Arbeitserlaubnis (Work Permit) durch eine Company Limited ist ein Stammkapital von 2 Mio. THB zur Erteilung einer Arbeitserlaubnis erforderlich. Nachzulesen hier und hier.

    In jedem Fall berechtigt das Non-B Visum und die erteilte Arbeitsgenehmigung zur Aufnahme einer Tätigkeit in Thailand. Nach Ablauf des Visums ist kann eine Verlängerung bei der Einwanderungsbehörde (Immigration) gestellt werden. In meinem Fall ist das nach einem Jahr (Ablauf des Multiple Non-B Visums). Nach Erteilung der Aufenthaltsverlängerung ist in jedem Fall die Beantragung einer Re-Entry Permit erforderlich. Vorher jedoch nicht. Nachzulesen hier.

    Da mein Visum für ein Jahr gültig ist und mich in Kombination mit der Arbeitserlaubsnis zur Arbeit hier in Thailand berechtigt, ist das Visum auch nicht USED gestempelt worden.

    Die von Dir erwähnte Jahresaufenthaltserlaubnis würde ich mit "Residence Permit" übersetzen, für die komplett andere Regelungen gelten. Nachzulesen hier.

    Meine Firma hat für mich keine Jahresaufenthaltserlaubnis beantragt, ist auch für micht nicht erforderlich.

    Die 90-Tage Regelung für die Aufenthalte in Thailand sind für mich zunächst auch mal kein Problem, da ich sowieso oft unterwegs bin und somit innerhalb dieser Zeit immer wieder Ausreise. Falls ich doch mal länger als 90 Tage am Stück in Thailand bleiben möchte, besteht vor Ablauf der 90 Tage die Möglichkeit eine Aufenthaltsverlängerung beim Immigration Office zu beantragen.

    Die Fragen bezüglich der Re-Entry Permit und auch der Verlängerung der Aufenthalterlaubnis in Bezug auf die 90 Tage Regelung habe ich ebenfalls im Immigration Office in Chang Watthana gestellt und es wurde mir bestätigt, dass mein Visum ausreicht und ich auf Basis meiner Work Permit auch eine Verlängerung meines Aufenthaltes genehmigt würde.

    Gruß

    pegasus

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von jai po

    Registriert seit
    02.05.2006
    Beiträge
    3.060

    Re: Partnership limited + work permit

    Das Ministerium fuer Arbeit muss von dem Verlassen des Landes(temporaere Arbeitsniederlegung) i.d.R. ebenfalls informiert werden!

  4. #33
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Partnership limited + work permit

    Pegasus

    Einziger Punkt, dass es sich bei der Jahresaufenhaltsverlaengerung nicht um eine residence permit sondern nur eine "extended temporary allowance of stay" handelt.

    Eine residence permit kann fruehstens nach 3 "annual extended temporary allowances of stay" beantragt werden. Eine der absoluten Grundvoraussetzungen.

    Bei der residence permit handelt es sich nicht mehr um einen simplen Stempel im Pass sondern ein Buechlein, aehnlich wie die Arbeitserlaubnis. Ein Status, den meines Wissens nach, nur der Otto in diesem Vorum innehat.

  5. #34
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Partnership limited + work permit

    Irgendwo habe ich gelesen, dass man als Ausländer in Thailand mindestens 50000 Baht monatlich verdienen muss.

    Wie ist denn die Situation, wenn man eine Aufenthaltserlaubnis auf der Basis 'Unterhalt einer thailändischen Gattin und Kindes' hat, und dazu also immer die erforderlichen 400.000 Baht auf dem Konto hat, und auch ein festes Einkommen was eigentlich auch für den Unterhalt reichen würde (und die geforderten 40.000 Baht pro Monat auch überschreitet), aber dennoch eine Arbeitserlaubnis möchte, um gelegentlich mal ein bisschen zu arbeiten und was dazu zu verdienen, ohne aber regelmässig jeden Monat 50.000 Baht verdienen zu wollen.

    Ist das möglich?

  6. #35
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Partnership limited + work permit

    Ja, es heisst lediglich MINDESTENS THB 40.000/Monat bzw. THB 400.000 Guthaben fuer eine Jahresaufenthaltsgenehmigung auf Basis Versorgung eines thailaendischen Ehegatten.

    THB 50.000 sind lediglich das MINDESTEINKOMMEN fuer einen europaeischen Staatsbuerger, um eine Jahresaufenthaltserlaubnis auf Basis Business zu erhalten.

    Erfuellst Du somit die THB 40.000 bzw. 400.000 Regelung, dann koenntest Du in einem Job z. B. auf Teilzeit erwerbstaetig sein, wobei das Einkommen egal ist. Die entsprechende Arbeitsgenehmigung natuerlich vorausgesetzt. Das Problem bei der Arbeitsgenehmigung ist aber das, das vom AG erklaert werden muss, warum der Job von einem Auslaender und nicht thailaendischen Staatsbuerger wahrgenommen werden soll. Du muesstest eben ganz spezielle Expertise und Qualifikation aufweisen, die Dich zum idealen Mann fuer den Job machen. Oder eben Du wirst z. B. von Deiner Frau angestellt, da ist dann leichter nachvollziehen warum gerade dieser spezielle Auslaender.

  7. #36
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Partnership limited + work permit

    Vielen Dank für die Info! Eine Frage noch - welche Grundvoraussetzungen muss die Firma der Gattin erfüllen - muss es eine Ltd mit 2 Mio Einlage und mehreren Angestellten sein, wenn sie mich in Teilzeit beschäftigen will (4 Thais pro Ausländer?) oder sind in dieser Konfiguration die Anforderungen geringer?

  8. #37
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Partnership limited + work permit

    Zitat Zitat von Godefroi",p="802315
    Vielen Dank für die Info! Eine Frage noch - welche Grundvoraussetzungen muss die Firma der Gattin erfüllen - muss es eine Ltd mit 2 Mio Einlage und mehreren Angestellten sein, wenn sie mich in Teilzeit beschäftigen will (4 Thais pro Ausländer?) oder sind in dieser Konfiguration die Anforderungen geringer?
    es handelt sich bei den Erfordernissen um "oder" Optionen. Entweder 2 Millionen Baht oder 4 thailaendische Angestellte.

    Gemaess der weiter oben genannten Links koennen Halbierungen zum Tragen kommen, wenn der Auslaender mit einem thailaendischen Staatsbuerger verheiratet ist.

    Es muss aber nicht einmal zwingend eine Ltd. sein, sondern Du konntest auch von einer natuerlichen Person (Deiner Frau)
    angestellt werden.

    Grundsaetzlich solltet Ihr Euch sicherlich erst einmal Gedanken machen, welche Art von Business ihr eigentlich wahrnehmen wollt. Danach die entsprechende, am bestgeeignete Umsetzung, die am besten mit dem Arbeitsministerium direkt zu diskutieren ist. Generell gilt, je nutzbringender Deine Taetigkeit fuer Thailand und seine Buerger ist, je lieber wird natuerlich eine Arbeitserlaubnis erteilt.

    Ganz oben auf der Hitliste ist sicherlich ein Business, dass auslaendisches Geld ins Land bringt, thailaendische Arbeitskraft einsetzt, dessen Produkt idealerweise in's Ausland verkauft wird. Dann natuerlich Fachexpertise, zum Beispiel im Ausbildungsbereich. Am wenigsten gern gesehen wird, dass ein in Thailand arbeitender Auslaender am thailaendischen Buerger verdient. Somit sind dann manche Taetigkeiten auch gegebenfalls fuer Auslaender gesperrt, ausser es handelt sich bei den Kunden ausschliesslich um nicht Thailaender. Beispielsweise eine Taetigkeit als Makler.

    Hier liegt dann die Grunddenkweise, die natuerlich auseinanderdriften kann. Der Auslaender will arbeiten um sich und seine Familie zu ernaehren, waehrend das Arbeitsministerium natuerlich auf den Nutzen von Land und Leute aus ist. Darum dann auch Sperrung von z. B. manueller Taetigkeit. Also nicht selber Reispflaenzchen stecken, nicht selber Orangenbaeume planzen, nicht selber Autos reparieren, sondern Instruktor, Organisator, Manager fuer diese Taetigkeiten, die dann von Thailaendern ausgefuehrt werden.
    Dieses auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, wenn es um das Thema Arbeitserlaubnis geht.

    Hatten mal vor einigen Jahren ein Restaurant in der Narathiwat Road, das warb mit einem Schild "farang kai som tam". Natuerlich ist es verlockend fuer die Thais von einem Auslaender Som Tam serviert zu bekommen, doch nicht im Sinne des Arbeitsgesetzes. Es hat nicht lange gedauert und das Schild verschwand.

  9. #38
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Partnership limited + work permit

    Vielen Dank für all die Infos, ich wusste gar nicht, wieviel ich nicht weiss aber im Ernst, all diese Infos sind in der Tat sehr interessant, waren mir bis jetzt komplett unbekannt, und, wie du dir wahrscheinlich schon gedacht hast, sind auch recht ermutigend für mich.

  10. #39
    Avatar von muddy

    Registriert seit
    03.08.2010
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    es handelt sich bei den Erfordernissen um "oder" Optionen. Entweder 2 Millionen Baht oder 4 thailaendische Angestellte.
    Ich moechte hier nochmals anknuepfen und hoffe, dass mir hier jemand die folgende Frage beantworten kann:
    Wenn ich nun ein Objekt uebernehme und mit meiner Freundin (nicht verheiratet) die Limited Partnership gruende, "reichen" mir die 4 Angestellten um eine Work Permit zu erhalten? (bin gelernter Koch, war schonmal in Thailand als Koch taetig und besass eine Work Permit) auf anderen Webseiten ging fuer mich hervor dass die 2 Millionen Baht umausweichlich sind (zum Erhalt der Arbeitserlaubnis). Waere froh wenn hier jemand bescheid wuesste.

    Gruss muddy

  11. #40
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Godefroi Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für all die Infos, ich wusste gar nicht, wieviel ich nicht weiss aber im Ernst, all diese Infos sind in der Tat sehr interessant, waren mir bis jetzt komplett unbekannt, und, wie du dir wahrscheinlich schon gedacht hast, sind auch recht ermutigend für mich.
    wenn du ein Projekt hast, dann geh zum BOI und sprich mit denen, denn bestimmte Investitionen werden nicht für den Nachweis der Investitionssumme anerkannt. Soweit mir in Erinnerung z.B. keine Immobilien, ....

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234

Ähnliche Themen

  1. Work Permit - Geschichten aus dem Amt
    Von Kuukuu im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.07.12, 13:04
  2. Kosten für Work permit
    Von pongneng im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.07.12, 18:25
  3. Work Permit als Farmbesitzer
    Von klerk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.12, 06:53
  4. Partnership limited in Thailand gründen
    Von siam2011 im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.11, 13:21
  5. Wichtige Frage zur Limited Partnership
    Von muddy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.10, 17:13