Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 50

Papiere, Botschaft und Verlust der Gültigkeit ! ! !

Erstellt von Alien, 07.06.2012, 03:54 Uhr · 49 Antworten · 5.492 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Alien

    Registriert seit
    12.12.2011
    Beiträge
    14

    Angry Papiere, Botschaft und Verlust der Gültigkeit ! ! !

    Hallo zusammen !

    Meine thailändische Freundin und ich wollten im Juli (in Thailand) heiraten.
    Im Januar hatte sie alle nötigen Papiere zusammengesucht und übersetzen lassen ... Ende Januar gingen Diese dann zur Botschaft zwecks "Legalisierung" !

    Mittlerweile ist es Juni und wir haben weder die Papiere, noch eine Information über den "Stand der Dinge" .

    Ihre Unterlagen benötige ich für das Ehefähigkeitszeugnis, dessen Ausstellung sicherlich auch nochmal einige Wochen in Anspruch nehmen wird.
    Habe der Botschaft inzwischen eine Mail zukommen lassen, gehe allerdings nicht davon aus, eine Antwort zu erhalten.

    Bin mir nicht so sicher, aber einige Dokumente verlieren doch nach gewisser Zeit auch ihre Gültigkeit, da sie nicht mehr "aktuell" sind, oder ?
    Würde ja in diesem Fall bedeuten, das das Ganze sinnlos war.
    Dann darf sie wieder losziehen, um neue Unterlagen zu besorgen und Diese dann wieder übersetzen und legalisieren lassen.

    Hat man da eventuell auch irgendwelche Rechte ?
    Kann ja nicht sein, das sich hier so lange Zeit gelassen wird und einem womöglich später gesagt wird, das die Dokumente nun zu ALT sind !
    Flug ist auch schon langfristig gebucht !
    Der ganze Aufwand für nichts , mal abgesehen von den Kosten, ... bin echt sauer !

    Gruss

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von PonyXX

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    289
    Die Botschaft antwortet schon auf eMails.Oder einfach mal anrufen.Die Zeitverschiebung beachten.Auch bei mir hat alles sehr lange gedauert.Ich habe dann bei der Botschaft angerufen.Die Mitarbeiterin war sehr freundlich und sprach gut Deutsch.Ein Papier von der Heimatbehörde meiner Frau hat noch gefehlt,alles Andere war schon da.Meine Frau hat dann bei der Heimatbehörde angerufen und plötzlich ging alles sehr schnell und die Papiere waren bei mir in Deutschland.

  4. #3
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Ausstellung EFZ für Dich dauert wenn Deine Freundin noch nicht verheiratet war ca. 2-3 Tage.

  5. #4
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Weiss ja nicht was du der Botschaft geschrieben hast.

    Wenn Dokumente aus von euch nicht zu vertretenden Gründen älter sind, so ist dies nicht euer Problem.

    Wie gesagt, du kannst ggf. nochmals nachhaken mit der Bitte die Gründe für die lange Prüfprozedur mitzuteilen und ggf. mit welchem zeitlichen Umgang noch zu rechnen ist.

  6. #5
    Avatar von Inselpaar

    Registriert seit
    07.06.2012
    Beiträge
    14
    Hi, war bei mir ähnlich. Legalisierung dauert im Schnitt 2 Monate wurde uns vorher gesagt. Also haben wir uns 2 Monate nicht informiert. Dann habe ich nach 2 Monaten mal über das Übersetzungsbüro nachfragen lassen. Die würden noch auf Antwort der Heimatbehörde warten, sagte mir mein Übersetzer dann. Meine Verlobte soll dort anrufen war sein Tip. Glücklicherweise arbeitet ihre Großcousine oder sowas dort, die bekleidet dort eine höhere Position. Die hat dann festgestellt, das die Papiere der Botschaft schon dort waren, aber der Zuständige Sachbearbeiter diese "verlegt" hat. Wir haben also dann versucht, Kontakt mit dieser Frau und unserer Sachbeabeiterin bei der Botschaft herzustellen. Das zog sich über Wochen, weil die Sachbearbeiterin nie da war. Irgendwann hats dann doch geklappt und wir haben erfahren, dass die Unterlagen der Botschaft 2 mal verlohren wurden, und auch auf eine dritte Postsendung der botschaft, die eine Mahnung enthielt wurde nicht reagiert. Hat dann aber doch alles geklappt, weil sich ja schließlich ihre Verwandte der Sache angenommen hat. Also meine Erfahrung ist, wenn es Probleme gibt, sagt dir keiner Bescheid, das musst du selber rausfinden und du musst es auch selber lösen.

  7. #6
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    ist mir jetzt nicht klar ,welche Botschaft und was mit Legalisierung gemeint ist .

    meine Frau hat ihre Papiere in ihrer Amphoe abgeholt und belaubigt an mich geschickt,hat alles zusammen keine 3 Wochen gedauert.
    EFZ hatter ich sofort am Standesamt bekommen ,und dann die Überbeglaubigungen ,Bezirk ,Land ,Außenministerium ,Thl.Botschaft war ein Tagesausflug.

  8. #7
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.287
    @franky53
    Die deutsche ist gemeint, du hattest ein großzügiges Standesamt, i.d.R. wollen die auch für ein EFZ legalisierte Papiere aus TH.

  9. #8
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.474
    Hab ich ja geschrieben....

    meine Frau hat ihre Papiere in ihrer Amphoe abgeholt und belaubigt an mich geschickt,hat alles zusammen keine 3 Wochen gedauert.

    wahrscheinlich ging das so rasch ,weil sie in BKK arbeitete und den ganzen Kram vor Ort selber machte ,kann mich aber erinnern ,dass sie für die Überbeglaubigung 2 oder 3 mal zu Ö.Botschaft mußte ,wiel aus di- oder per-versen Gründen nicht fertig.

  10. #9
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Franky53 Beitrag anzeigen
    meine Frau hat ihre Papiere in ihrer Amphoe abgeholt und belaubigt an mich geschickt,hat alles zusammen keine 3 Wochen gedauert.
    EFZ hatter ich sofort am Standesamt bekommen ,und dann die Überbeglaubigungen ,Bezirk ,Land ,Außenministerium ,Thl.Botschaft war ein Tagesausflug.
    Welche Form der Belaubigung hast gemacht? Die übliche Form ist, dass eine normales Dokument mit einer Legalisationsersatzbescheinigung versehen wird und dann für den dt. Rechtsbereich i.d.R. übersetzt wird. Für was eine Überbeglaubigung des EFZ vermutlich in Form einer Apostille? Wieso die Thl. Botschaft?

    Mit dem EFZ (vorab die e-mail Kopie) zur Botschaft, dort das konsul. EFZ ausstellen lassen. Wenn du in Ban Rak heiratest dann reicht das. Ansonsten brauchst häufig eine Beglaubigung des EFZs

  11. #10
    Avatar von Alien

    Registriert seit
    12.12.2011
    Beiträge
    14
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Weiss ja nicht was du der Botschaft geschrieben hast.

    Wenn Dokumente aus von euch nicht zu vertretenden Gründen älter sind, so ist dies nicht euer Problem.

    Wie gesagt, du kannst ggf. nochmals nachhaken mit der Bitte die Gründe für die lange Prüfprozedur mitzuteilen und ggf. mit welchem zeitlichen Umgang noch zu rechnen ist.
    Die Mail habe ich über die Webseite der Botschaft verschickt ... unter "allgemeine Anfragen", da ich keinen direkten Ansprechpartner kenne.
    Meine Mail hat die Situation beschrieben, mit der Bitte um Information, in Bezug auf zeitliche Abläufe und "Stand der Dinge" .
    Vielleicht kennt ja jemand einen Sachbearbeiter, der hierfür zuständig ist ?!?!
    .... noch besser wäre natürlich eine Telefonnummer !

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wie lange benötigen die Papiere von der Botschaft zur Ausländerbehörde
    Von Socrates010160 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 30.04.11, 18:27
  2. Legalisierung thl. Papiere durch die Dt. Botschaft
    Von redfum im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.07.04, 11:57
  3. Verlust des Reisepasses sowie ID-Card
    Von Pustebacke im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 16.04.04, 19:59
  4. Verlust des thail. Reisepasses bei Erwachsenen
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.04, 23:36
  5. Status-Verlust mit phu-ying-bar
    Von x-pat im Forum Treffpunkt
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 15.11.03, 16:26