Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Papiere in 3 Tagen legalisiert

Erstellt von sombath, 31.08.2010, 19:38 Uhr · 40 Antworten · 5.590 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733

    Papiere in 3 Tagen legalisiert

    Es ist kaum zu glauben , meine Freundin hat am 18. Aug. den A1 mit 90 Punkten
    gemacht .
    Am 23. das A1 Dokument erhalten und am 25. alle Papiere bei der Botschaft
    abgegeben .
    Heute am 31. sind die Papiere per UPS bei mir in D. eingegangen .
    Mich laust der Affe !

    Sombath

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von ayap

    Registriert seit
    07.08.2008
    Beiträge
    242
    des fludschd - freut mich für euch

  4. #3
    Avatar von Leopard

    Registriert seit
    23.04.2010
    Beiträge
    589
    Herzlichen Glückwunsch, freue mich für Dich. Uns steht das noch bevor.

    War Deine Freundin auf dem Goethe Institut? Wenn ja, wie lange hat sie gebraucht um für den A1 "bereit" zu sein?

  5. #4
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hallo Leopard ,
    nein , sie war 3 Monate in einer Sprachschule in Udon Thani .

    Sombath

  6. #5
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Es ist kaum zu glauben , meine Freundin hat am 18. Aug. den A1 mit 90 Punkten
    gemacht .
    Am 23. das A1 Dokument erhalten und am 25. alle Papiere bei der Botschaft
    abgegeben .
    Heute am 31. sind die Papiere per UPS bei mir in D. eingegangen .
    Mich laust der Affe !

    Sombath
    Was hat das A1 mit legalisierten Papieren zu tun? Das A1 braucht Ihr für den Visaantrag, die legalisierten Dokumente für das OLG. Bitte nichts verwechseln.
    Kann mir aber vorstellen, dass Ihr beides zusammen bei der Botschft abgeben habt. Dokumente und Visumsantrag und das nun die Legalisation abgeschlossen ist.
    Mein Respekt an die Botschaft, wenn es tatsächlich nur 3 Tage gedauert hat.

  7. #6
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    2.733
    Hallo Wansau,
    ich verwechsle nichts.
    Ich habe nur den Ablauf geschildert.
    Mir war bisher unbekannt , daß die Legalisierung in so kurzer
    Zeit möglich ist .
    Wir hatten mit 4 Wochen gerechnet .
    Auf der Botschaft haben sie zu ihr gesagt , wenn sie die
    12 400 Thb gleich bezahlt , gehen die Dokumente übermorgen raus .
    Ich wollte das zuerst nicht glauben , bis dann die Tracking No von UPS gekommen ist .
    Mein Standesamt bearbeitet die Sache nur , wenn A1 gemeinsam mit den legalisierten
    und übersetzten Dokumenten vorgelegt werden . Das Standesamt schickt dann die
    Papiere an das OLG .
    Sombath

  8. #7
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.283
    Auch wenn ich mich wiederhole, man hat bei einer Heirat immer ein Dreiecksgeschäft vor Augen zwischen den Heiratern, dem Standesamt und dem Ausländeramt.

    Eine so kurze Legalisierungszeit kenne ich nur bei einer Heiratsurkunde, die in Bang Rak angefertigt wurde, da hier auch die Unterschriften bekannt sind.
    Alles andere, also die Heiratspapiere, braucht auch seine Zeit bis die jeweiligen Amphoes geantwortet haben - oder sind die Doks alle aus BKK?

    Was mich auch verwundert ist, dass die Dokumente per UPS kommen, oder hat die Verlobte diese zugesandt. Bisher sendete die Botschaft solche Dokumente via Diplomatenpost an das Bundesverwaltungsamt und von dort bekommt man dann die Dokumente zugesandt.

    Warum braucht ein Standesamt den A1 ? Das erschließt sich mir nicht, denn dieses Papier ist keine Voraussetzung zum Heiraten. Wichtiger ist da eher die Beitrittserklärung. Der A1 gehört zum Visaantrag für das Ausländeramt, denn nach dem AufentG ist A1 eine Voraussetzung für die Erteilung des FMZ.

  9. #8
    Avatar von wansau

    Registriert seit
    28.12.2009
    Beiträge
    1.016
    @JT29,
    genau wie Du es schilderst läuft es auch bei uns. Ich gönne es member sombath, dass es so schnell ging mit der Legalisation und dem Zusenden der Papiere. Andere sollten sich dies nicht als Maßstab setzen, die Enttäuschung folgt auf dem Fuss.
    Auch mir erklärt sich nicht was das Standesamt mit dem A1 zu schaffen hat. Das A1 gehört zum Visaantrag, auch nachzulesen bei der Erklärung auf der Botschaftsseite.
    So wie sombath schreibt, sind die Dokumente von der Botschaft verschickt worden, nicht vorstellbar, weil die nur über die Diplomatenpost ans Auswertige Amt nach Berlin gehen und von dort an den Zukünftigen.
    @sombath,
    wenn´s so war... ok Glück gehabt. Berichte uns weiter.

  10. #9
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Hallo Wansau,
    ich verwechsle nichts.
    Ich habe nur den Ablauf geschildert.
    Mir war bisher unbekannt , daß die Legalisierung in so kurzer
    Zeit möglich ist .
    Welche Papiere wurden im Rahmen eines Legalisationersatzvefahrens ueberprueft?



    Auf der Botschaft haben sie zu ihr gesagt , wenn sie die
    12 400 Thb gleich bezahlt , gehen die Dokumente übermorgen raus .
    Ich wollte das zuerst nicht glauben , bis dann die Tracking No von UPS gekommen ist .
    habt ihr den Expressservice im Vorraum genutzt? Das waere aber DHL

    Mein Standesamt bearbeitet die Sache nur , wenn A1 gemeinsam mit den legalisierten
    und übersetzten Dokumenten vorgelegt werden . Das Standesamt schickt dann die
    Papiere an das OLG .
    Sombath
    Hast du mal nachgefragt?
    Hast du einen Laufzettel bekommen wo dies draufsteht?

    Im Grunde koennte die Frau auch mit einem Schengenvisum oder einer Betretenserlaubnis in D heiraten, wenn sie danach wieder ausreist.

  11. #10
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Ich kann hier JT29 nur zustimmen. Ich bin noch ziemlich aktuell an diesem Thema dran (hat sich bei mir alles im Zeitraum Februar bis April/Mai 2010 abgespielt). Also, der Nachweis des A1 Tests ist bei der Beantragung des "Heiratsvisums" bei der Botschaft zwingend vorzulegen. Das Standesamt interessiert sich hierfür überhaupt nicht. Das mit der Beitrittserklärung ist vollkommen richtig. Darauf besteht das Standesamt bzw. nachgeschaltet das OLG. Bei uns hat die Legalisierung auch nur 5 Tage gedauert. Hintergrund: Meine Frau ist in Bangkok geboren und hat Ihren Wohnsitz nie geändert. Auch war Sie noch nicht verheiratet und hatte keine Kinder. Die Unterschriftenproben (und somit der Nachweis der Legitimation) der zuarbeitenden Behörden in Bangkok liegen der Botschaft vor. Das vereinfacht und beschleunigt den Vorgang sehr. Mein Standesamt hat bei der Anmeldung der Eheschließung Kopien aller Unterlagen akzeptiert (diese bekam ich von meiner ALB). Die Originale habe ich dann im April mitgebracht. Wenn kein Postdienst (UPS/DHL) beauftragt wird, kommen die Unterlagen mit der "Botschaftspost" nach Deutschland.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mexiko legalisiert Drogenkonsum
    Von Conrad im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.10, 20:46
  2. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 12.01.09, 20:22
  3. Vollrauschfahrten in TH: jetzt legalisiert
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.09.06, 13:18
  4. Was muß alles Legalisiert werden ?
    Von jerry im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.06.05, 21:57
  5. Aus alten Tagen
    Von xenusion im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.08.02, 18:37