Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 70 von 70

Ohne EFZ in Thailand heiraten:Welche Ampoes verzichten auf die Konsularbescheinigung?

Erstellt von Bajok Tower, 25.04.2011, 11:52 Uhr · 69 Antworten · 8.655 Aufrufe

  1. #61
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Und auf der Webseite auch Informationen fuer Deutsche, die in Thailand heiraten wollen unter folgendem Link:

    Royal Thai Consulate-General
    ja, ist klar - die wollen keinen Ärger in Deutschland
    Ist aber ein Widerspruch zu dem, was die übergeordnete Behörde - das thail. Aussenministerium fordert.
    Man hat hier halt einfach die andere Option weggelassen, falsch ist sie ja nicht.

    Bin gerade beim checken, ob es für Deutsche, eine Möglichkeit gibt, eine Thai in der thail. Botschaft in der Schweiz oder Österreich ohne EFZ zu heiraten.
    Sollte ich fündig werden, setze ich es hier rein.

    Übrigens wäre interessant zu wissen, warum Deutsche im Thai-Konsulat nicht heiraten dürfen, kam hier Druck von der deutschen Regierung?

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von berliner35

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    330
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Und auf der Webseite auch Informationen fuer Deutsche, die in Thailand heiraten wollen unter folgendem Link:

    Royal Thai Consulate-General
    Hallo @Tramaico,schöner Link eines Korrupten Thaikonsulat!Sowas verbreitest du hier,aber nicht den Link der Thaibotschaft in Berlin!
    Diese verweist auf die Thaigesetzgebung.
    Ministry of Foreign Affairs, Kingdom of Thailand
    Öffne dort die Gesetzgebung für Heiraten,nun kommts du zum Thaikonsulat von Chikago.
    Marriage for Foreigner in Thailand
    Unten nun öffnen
    Provincial Administration Department,dort kommt nun die Thaigesetzgebung.
    Marriage

    Die D.Botschaft hat zum Anfang diese Konsularbescheinigung ausgestellt mit dem Nachweis des Familienstands aus Deutschland mit der Aufenthaltsbescheinigung.Diese ist auch ein Rechtsgültiges Dokument für D.Standesämter!

  4. #63
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Berliner, mit Verlaub, Du bist und bleibst ein Knallkopf. Begruendung

    1. Ein Generalkonsulat ohne jegliche Beweise als korrupt zu bezeichnen, kann Dir eine Strafanzeige einbringen. Hier in Thailand sogar ein paar Jahre Kerker.

    2. Du verweist auf das Thai-Konsulat in Chicago. Woher weisst Du, dass es weniger korrupt ist, als das in Frankfurt? Weil es einfach gut passt?

    3. Die USA sind nicht Europa. Hatte mal einer Situation beigewohnt, da wollte ein Amerikaner eine Dame aus Singapur heiraten und legte ein Originalzertifikat vom US-Amerikanischen Aussenministerium vor. Man sagte ihm, er solle zur US-Amerikanischen Botschaft gehen (nicht thailaendisches Aussenministerium) und dann mit entsprechender Dokumentation von dort wieder vorsprechen. Ja, ich weiss die Beamten in Bang Rak haben nach Deiner Ansicht nach ebenfalls keine Ahnung vom thailaendischen Gesetz, sind gegebenfalls auch korrupt oder generell Verbrecher, weil sie sich Deiner wirren Ansicht nach nicht an gueltige Gesetzgebung halten.

    4. Du verweist auf eine Webseite des Department of Provincial Administration und speziell hier auf eine englischsprachige Seite, die auf die Thematik "Marriage" eingeht. Hierbei handelt es sich nicht um Gesetzestexte. Kennst Du den Unterschied zwischen legislation und regulations? Er ist wesentlich. Bei der Thematik wird im wesentlichen auf die Thai Civil Law Statue datierend auf 2529 verwiesen, die anscheinend eine Passage Rev 6/99 verweist. Diese bezieht sich ausdruecklich auf die Eheschliessung von US-Amerikanischen Staatsbuergern in Thailand. Link: Marriage laws in thailand

    Hierauf baust Du Dein ganzes wirres Gefasel hier im Forum auf.

    Es duerfte nun klar sein, warum ich Dich als Knallkopf bezeichne.

    Ehe Du mit Deiner Idiotie weiter fortfaehrst, bringe die thailaendische GESETZGEBUNG als Nachweis bei, dass eine Einbeziehung des thailaendischen Aussenministeriums bei einer Heirat eines Auslaenders, unabhaengig von der Nationalitaet, zwingend gefordert ist. Ansonsten halte Dich besser mit Deinen Anschuldigungen von Korruption, Vetternwirtschaft, Ahnungslosigkeit von thailaendischen Beamten bzw. bewusste Verstoesse gegen thailaendische Gesetzgebung zurueck. Das koennte in der Tat in einem Land wie Thailand sonst in's Auge gehen. Nein, keine Drohung meinerseits sondern eine Empfehlung basierend auf langjaehrigen Erfahrungen.

    Noch eine Empfehlung, aber diesmal von jemand anderem. Dem Dieter Nuhr. Passt doch wie die Faust auf's Auge, nach diesem Post. Einfach mal die Schnauze halten, wenn man keine Ahnung hat. Wow, wie fuer Dich gemacht.

    Ergaenzung: Bin auf die Webseite des Foreign Ministry in Thailand gegangen und habe hier marriage als Suchwort eingegeben und bin dabei auf diesen Link gestossen:

    http://www.mfa.go.th/web/showStatic....earch=marriage

    Hier wird auf spezielle Konditionen in Bezug auf ISRAELISCHE Staatsbuerger eingegangen. Du siehst, es gibt durchaus Unterschiede in Bezug auf Nationalitaeten. Somit ist der Passus INTERNATIONALES Recht auch nicht viel wert, weil es anscheinend keine einheitlichen generellen Regelungen gibt. Somit dann auch die Situation mit den deutschen EFZ. Nenne es Staatenabkommen zwischen speziellen Staaten und nicht allen Staaten.

    Also streiche Deine Latrinenparolen bezueglich dem Bezirksamt Bang Rak, der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland und allen nach thailaendischem Recht legal verheirateten deutschen Staatsbuergern. Tue es. Im eigenen Interesse.

  5. #64
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Hier nun der thailaendische Civil Code (Gesetzestext) zum Thema im Einzelnen:

    CHAPTER II
    CONDITIONS OF MARRIAGE
    Section 1448. A marriage can take place only when the man and woman have completed their seventeenth year of age. But the Court may, in case of having appropriate reason, allow them to marry before attaining such age.

    Section 1449. A marriage cannot take place if either the man or the woman is an insane person or adjudged incompetent.

    Section 1450. A marriage connot take place if the man and woman are blood relations in the direct ascendant or descendant line, or brother or sister of full or half blood. The said relationship shall be in accordance with blood relation without regard to its legitimacy.

    Section 1451. An adopter cannot marry the adopted.

    Section 1452. A marriage cannot take place if the man or woman is already the spouse of another person.

    Section 1453. In case of the woman whose husband died or whose marriage has become terminated, the marriage can only take place if not less than three hundred and ten days have elapsed since the termination of her previous marriage; unless
    (1) a child has been born during such period; (2) the divorced couple remarry; (3) there is a certificate issued by a qualified doctor who is a lawful physical practitioner in medicine showing that the woman is not pregnant;
    (4) there is an order of the Court allowing the woman to marry. Section 1454. In case of marriage of a minor, the provisions of Section 1436 shall apply mutatis mutandis.

    Section 1455. Giving consent to the marriage may be made:
    (1)
    by affixing signature of the person giving consent in the Register at the time of registration of the marriage;
    (2) by a consent document stating the names of the parties to the marriage and signed by the person giving consent;
    (3) by verbal declaration before at least two witnesses in case of necessity. The consent having been given cannot be revoked.

    Section 1456. In case where there is no person having the power to give consent under Section 1454, or if the person refuses to give consent or is in the position of being unable to give consent, or the minor cannot, in such circumstances, ask for the consent, the minor may file an application with the Court for giving consent to the marriage.

    Section 1457. Marriage under this Code shall be effected only on registration being made.

    Section 1458. A marriage can take place only if the man and woman agree to take each other as husband and wife, and such agreement must be declared publicly before the Registrar in order to have it recorded by the Registrar.

    Section 1459. A marriage in foreign country between Thai people or between a Thai people and a foreigner may be effected according to the form prescribed by Thai law or by the law of the country where it takes place.
    If the spouses desire to have the marriage registered according to Thai law, the registration shall be effected by a Thai Diplomatic or Consular Officer.

    Section 1460. In case where there exists special circumstances that make the marriage registration by the Registrar unable because either or both of the man and woman were in imminent danger of death or in the state of armed conflict or war, if a declaration of intention to marry has been made by the man and woman before a person of sui juris living there, who would have noted down as an evidence such intention, and if the registration of marriage between the man and woman was effected thereafter not later than ninety days as from the date of first possible opportunity to apply for registration of marriage with production of the evidence of the intention in order to have the date and place of declaration of intention to marry and the special circumstances recorded by the Registrar in the Marriage Register, the day on which declaration of intention to marry has been made to the said person shall be deemed as the date of registration of marriage.
    The provisions of this Section shall not apply to the marriage that is void if it should take place on the date of declaration of intention.


    Quelle: Thailand Civil Code Part 3

    Anmerkung: Manche Nationalitaeten muessen bestimmte Auflagen erfuellen, damit es in ihrem Heimatland gegebenenfalls keine Probleme mit der Anerkennung der Ehe gibt. Die Vorgaben kommen hier aus dem Heimatland und nicht aus thailaendischer Feder. Ergo, eine in Thailand geschlossene Ehe ist in jedem Fall in Thailand rechtsgueltig, wenn sie nach den obigen Auflagen geschlossen wurde. Der einzige Knackepunkt ist somit praktisch die Anerkennung der Rechtsgueltigkeit im Ausland, wobei hier die Erfordernisse durchaus unterschiedlich sein koennen. Siehe z. B. USA und Israel. Eine Indikation, dass Staaten letztendlich immer autonom sind und dass es so etwas wie generell gueltiges internationales Recht als eine Art Persilschein nicht existent ist. Somit unterliegt ein Staatsbuerger im Regelfall der Gesetzgebung in dem Land, von dem er Staatsbuerger ist. Selbstverstaendlich muss er sich ZUSAETZLICH an die lokale Gesetzgebung im Ausland halten, wenn er sich dort auf dessen Grund und Boden ist. Verstoesst er dagegen, dann hat er die Konsequenzen gemaess der dortigen Gesetzgebung zu tragen, weil eben letztendlich jedes Land autonmon ist. Diplomaten koennen lediglich dahingehend intervenieren, indem sie die MEINUNG des Landes, das sie vertreten, wiedergeben. Sie koennen jedoch die lokale Gesetzgebung eines autonomen Landes nicht beugen. Ein autonomes Land muss somit auch nicht die Entscheidung eines internationalen Gerichtshofes anerkennen, speziell dann nicht, wenn diese gegebenenfalls mit lokaler Gesetzgebung nicht im Einklang ist.

    @Berliner: Schach und matt.

  6. #65
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Ein autonomes Land muss somit auch nicht die Entscheidung eines internationalen Gerichtshofes anerkennen, speziell dann nicht, wenn diese gegebenenfalls mit lokaler Gesetzgebung nicht im Einklang ist.
    sehr interessante Einschätzung, auch hinsichtlich des Tempel-Streits
    Da wird dir ev. nun heftiger Gegenwind entgegen blasen - würde nun eher deinen Hund buhnmie an die Tastatur setzen.

    Ansonsten sehe ich es eher so - das D, die ja Member des ICC sind - eine in Thailand, nach den dort gültigen Bestimmungen geschlossene Ehe schon anerkennen müssen, wenn nicht krass deutsches Recht verletzt wird.

    Keine Verletzung des deutschen Rechts, sehe ich bei der Auswahl der Ledigkeitsbescheinigung. Ob ich nun eine amtliche, von der deutschen Botschaft und Thai-AM überbeglaubigte Konsularbescheinigung zur Heirat verwende, oder eine amtliche Aufenthaltsbestätigung mit Apostille nach Haager Übereinkommen - ebenfalls überbeglaubigt von Deutscher Botschaft und Thai-AM.
    In beiden wird die Ledigkeit bzw. der Familienstand bestätigt.

    Das ein EFZ beim Amphoe nicht benötigt wird, weisst du ja.

  7. #66
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Bukeo Beitrag anzeigen
    sehr interessante Einschätzung, auch hinsichtlich des Tempel-Streits
    Da wird dir ev. nun heftiger Gegenwind entgegen blasen - würde nun eher deinen Hund buhnmie an die Tastatur setzen.
    Es ist immer zu erwarten, dass Geheule los geht, wenn man mit der Realitaet konfrontiert wird. Im Tempelstreit sprechen ja auch die Waffen und nicht die Richter. Oder frage doch mal die chinesische Fuehrungspitze, was sie so vom internationale Gerichtshof haelt. Oder auch die Amerikaner. Millitaer schlaegt die Gerichtsbarkeit und eine Stueck Blei ist nun mal wirksamer als Papier. Wind ist ja nur eine Luftbewegung und mein Hund liebt sie uebrigens so wie ich. Er mag den Ventilator und ich die Polemik. Letzteres ist meiner Ansicht nach das wirksamste Werkzeug, um Realtitaetsfremde sich selbst outen zu lassen.

    Das ein EFZ beim Amphoe nicht benötigt wird, weisst du ja.
    Du bist ein Schelm, Erich. Immer wieder Schaefermattzuege, um die Deppen im Spiel zu verwirren und den Weg nach Chiang Mai zu asphaltieren. Mit einem EFZ kann natuerlich kein Amphoe etwas anfangen, weil es ja in deutscher Sprache von einem deutschen Standesamt ausgestellt wird. Eine zweisprachige KONSULARBESCHEINIGUNG, ausgestellt von der Botschaft auf Basis des EFZ ist ja das Objekt der Begierde. Steht ja auch in der Webseite des Konsulats in Frankfurt so. Sehen wir es so. Die Amphoes haben in Thailand genauso Ermessensspielraum wie die deutschen Standesaemter. Manche fordern dieses ein, manche das. Chiang Mai verzichtet anscheinend auf eine KONSULARBESCHEINIGUNG waehrend Bang Rak darauf besteht.

    Es waere sicherlich hilfreich, wenn der Threadtitel von "Welche Ampoes verzichten auf das EFZ?" auf "Welche Amphoes verzichten auf die KONSULARBESCHEINIGUNG?" abgeaendert werden wuerde. Ansonsten koennte man die Ausgangsfrage mit einem simple "Alle" beantworten, was wiederum nicht hilfreich waere, sondern nur auf den falschen Dampfer fuehren wuerde.

  8. #67
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    ... Es waere sicherlich hilfreich, wenn der Threadtitel von "Welche Ampoes verzichten auf das EFZ?" auf "Welche Amphoes verzichten auf die KONSULARBESCHEINIGUNG?" abgeaendert werden wuerde. Ansonsten koennte man die Ausgangsfrage mit einem simple "Alle" beantworten, was wiederum nicht hilfreich waere, sondern nur auf den falschen Dampfer fuehren wuerde.
    Ich kann Dein Ansinnen nachvollziehen.
    Und bin immer auch fuer Praezision.
    Mal sehen was die Kollegen meinen .....

  9. #68
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Es ist immer zu erwarten, dass Geheule los geht, wenn man mit der Realitaet konfrontiert wird. Im Tempelstreit sprechen ja auch die Waffen und nicht die Richter.
    momentan wohl die Richter, nachdem die Khmers es an den ICC getragen haben.

    Oder frage doch mal die chinesische Fuehrungspitze, was sie so vom internationale Gerichtshof haelt. Oder auch die Amerikaner. Millitaer schlaegt die Gerichtsbarkeit und eine Stueck Blei ist nun mal wirksamer als Papier. Wind ist ja nur eine Luftbewegung und mein Hund liebt sie uebrigens so wie ich. Er mag den Ventilator und ich die Polemik. Letzteres ist meiner Ansicht nach das wirksamste Werkzeug, um Realtitaetsfremde sich selbst outen zu lassen.
    sehe ich auch so, nur eben die Realitätsfremden nicht und davon gibt es eine ganze Menge.

    Du bist ein Schelm, Erich. Immer wieder Schaefermattzuege, um die Deppen im Spiel zu verwirren und den Weg nach Chiang Mai zu asphaltieren. Mit einem EFZ kann natuerlich kein Amphoe etwas anfangen, weil es ja in deutscher Sprache von einem deutschen Standesamt ausgestellt wird.
    sag nicht Deppen, nur weil du dich in der Materie sehr gut auskennst - ist nicht fair.
    Eher sind das Menschen wie du und ich, die sich halt in dem ganzen bürokratischen Dschungel nicht auskennen. Denen hilft man halt, sich davon zu befreien. Eine ohne EFZ abgeschlossene Ehe ist genauso gültig wie deine mit EFZ - ansonsten würde die DB es nicht ohne Probleme legalisieren.
    Übrigens mit einer deutschen Geburtsurkunde kann auch kein Amphoe was anfangen, da gibt es sog. Büros, die das übersetzen - stell dir vor, sogar in Chiang Mai
    Man könnte also auch ein EFZ ins Thai übersetzen und die Amphoes könnten es dann zumindest vorher lesen, bevor sie es in den Mülleimer werfen.

    Eine zweisprachige KONSULARBESCHEINIGUNG, ausgestellt von der Botschaft auf Basis des EFZ ist ja das Objekt der Begierde.
    also scheinbar wohl nicht, eher ist wohl eine Aufenthaltsbescheinigung das Objekt der Begierde.

    Steht ja auch in der Webseite des Konsulats in Frankfurt so. Sehen wir es so. Die Amphoes haben in Thailand genauso Ermessensspielraum wie die deutschen Standesaemter. Manche fordern dieses ein, manche das. Chiang Mai verzichtet anscheinend auf eine KONSULARBESCHEINIGUNG waehrend Bang Rak darauf besteht.
    genau richtig - so sehe ich das auch.
    Es soll sogar Amphoes geben, die verlangen eine Verdienstbescheinigung, andere wiederum ein Gesundheitszeugnis usw.

    Es waere sicherlich hilfreich, wenn der Threadtitel von "Welche Ampoes verzichten auf das EFZ?" auf "Welche Amphoes verzichten auf die KONSULARBESCHEINIGUNG?" abgeaendert werden wuerde. Ansonsten koennte man die Ausgangsfrage mit einem simple "Alle" beantworten, was wiederum nicht hilfreich waere, sondern nur auf den falschen Dampfer fuehren wuerde.
    keine Ahnung, ob es eine Liste von diesen Amphoes gibt - es gibt auch Amphoes, die bei Einzelpersonen eine Konsularbescheinigung verlangen, wenn die aber dann mit
    einem Marriage-Office Vertreter auftauchen, ist die Konsularbescheinigung kein Thema mehr

    Wie du schon erwähnt hast, die Standesbeamten haben dort einen Ermessensspielraum, müssen nur die Minimal-Anforderung einhalten.

  10. #69
    Avatar von gehfab

    Registriert seit
    20.02.2009
    Beiträge
    1.234
    Und noch einmal den Thread-Titel geändert, ich hoffe jetzt ist alles schön

    "Ohne EFZ in Thailand heiraten:Welche Ampoes verzichten auf die Konsularbescheinigung?"

    EFZ = Ehefähigkeitszeugnis

  11. #70
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    ob die Deutsche Botschaft so eine Liste hat

Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Ähnliche Themen

  1. In Thailand ohne Ehefähigkeitszeugnis heiraten
    Von hucher im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 24.11.15, 12:02
  2. Heiraten in Thailand ohne EFZ und Konsularbescheinigung
    Von 2sc5200 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 19.05.12, 15:16
  3. Ohne EFZ heiraten
    Von markobkk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 15.05.12, 14:12
  4. Heiraten ohne EFZ in Thailand?
    Von tomtom24 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 141
    Letzter Beitrag: 30.05.11, 08:11
  5. Konsularbescheinigung Heiraten hier oder in Thailand ??
    Von thomas_hu66 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.03.06, 17:00