Ergebnis 1 bis 6 von 6

Nur noch Deutsch in der Botschaft????

Erstellt von Dennis, 10.08.2011, 20:27 Uhr · 5 Antworten · 916 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Dennis

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    89

    Nur noch Deutsch in der Botschaft????

    Guten Abend
    meine Frau hat am nächsten Dienstag einen Termin in der Deutschen Botschaft in BKK, Ihre Schwester hat zu Ihr gesagt das in der Botschaft nur noch Deutsch gesprochen wird. Das heißt Sie muss den Antrag auf "Familienzusammenführung" für Ihren Sohn nach D auf Deutsch Vorsprechen???!!!!???? Stimmt das?? Meine Frau spricht mit mir nur Deutsch, ABER Beamten deutsch TSSSSS das wird schwierig . Könnt Ihr mir bitte bis zum Wochenende eure Erfahrung der Letzten Tage schildern.
    Danke Dennis

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.546
    Zitat Zitat von Dennis Beitrag anzeigen
    , Ihre Schwester hat zu Ihr gesagt das in der Botschaft nur noch Deutsch gesprochen wird.
    Danke Dennis
    Hast du mal gefragt, woher die Schwester ihre Erfahrungen hat, selbst gemacht?
    Wäre ein Anruf zur D-Botschaft nicht der schnellere Weg?

  4. #3
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Na ja, Amtssprache ist selbstverständlich Deutsch, aber die thailändischen Frontdesk Angestellten werden mit Sicherheit auch noch Thai sprechen ;)

  5. #4
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Deutsch, Thailaendisch oder Englisch ist bei der Antragsstellung moeglich.

    Das Antragsformular muss jedoch in deutscher oder englischer Sprache ausgefuellt werden. Selbstverstaendlich muessen bei einem D-Visumantrag (nationales Visum zum Zwecke der Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis) auch alle begleitenden Dokumente in deutscher oder englischer Sprache vorliegen, da ja der Antrag nebst dieser Dokumente an die zustaendige Auslaenderbehoerde in Deutschland geschickt wird. Hier mag das Missverstaendnis liegen.

    Im Fall von thailaendischen Staatsbuergern wird bei einer Befragung sogar die thailaendische Muttersprache bevorzugt. Wird ein Entscheidungstraeger hinzugezogen laesst er sich dann oftmals von einer thailaendichen Mitarbeiterin uebersetzen, damit es eben nicht zu Irrtuemern kommt, die ja bei Verwendung einer Fremdsprache eher unterlaufen koennen als in der Muttersprache.

    Ausnahme waere jedoch dann gegeben, wenn z. B. ein Visum zu Studienzwecken, fortfuehrenden Sprachkenntnissen oder auch Antrag eines D-Visums OHNE A1-Zertifikat (Begruendung verminderter Integrationsbedarf) gestellt wird. Dann wird schon einmal ein deutscher Entscheidungstraeger hinzugezogen um die Kenntnisse der deutschen oder englischen Sprache zu ueberpruefen.

    Gehe auch davon aus, dass der besagte Sohn, fuer den das Visum zur Familienzusammenfuehrung beantragt werden soll, maximal 15 Jahre alt ist.

  6. #5
    Avatar von eyeQ

    Registriert seit
    31.12.2010
    Beiträge
    705
    in der Deutschen Botschaft wird deutsch gesprochen, ...erschütternd!
    Allerdings wie ich feststellen durfte, vor allem von den Thailändischen Angestellten, ein sehr sehr gutes.

    Die Anträge waren in Deutsch auszufüllen, aber der Bekannte den ich begleiten musste, konnte alle Fragen in Thai klären.

  7. #6
    Avatar von Dennis

    Registriert seit
    28.10.2007
    Beiträge
    89
    Danke Tramaico,
    ich hatte auch gleich an ein Missverständnis gedacht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.01.11, 08:27
  2. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 22.02.09, 14:09
  3. Suche ein Wörterbuch Deutsch-Thailändisch-Deutsch
    Von Eisbaerin_2301 im Forum Talat-Thai
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.07.07, 05:48
  4. Botschaft nicht gleich Botschaft
    Von Jetset im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.09.06, 08:18
  5. Sprachführer fürs Handy Deutsch-Thai-Deutsch
    Von Neptun im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.07.06, 11:39