Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 94

Non-O Visa Frage

Erstellt von Rambutan, 24.07.2009, 15:23 Uhr · 93 Antworten · 9.429 Aufrufe

  1. #71
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Non-O Visa Frage

    @petpet

    Naja, so viel anders ist das beim deutschen Konsulat Phuket auch nicht. Da reicht notfalls ein Schriebs eines Steuerberaters und letzlich kann ich mir ja selbst ein entsprechendes Schreiben ausstellen. Wäre zwar Betrug, aber es prüft eh keiner nach. Wird auch ansonsten ganz locker gehandhabt, auf meiner letzten Bescheinigung waren z. B. meine Gewerbeeinahmen ohne irgendwelche Abzüge, die halbe Immi hat meiner Frau zu ihrem reichen Farang gratuliert .

    Aber: Falls die auf thaivisa.com oder wo auch immer so etwas berichten, könnte das zumindest in Bezug auf Erstanträge ja auch anders behandelt werden. Oder andere Immi, andere Bedingungen - die Erfahrung habe ich ja auch schon hinter mir. Habe hier auch die Erfahrung gemacht, daß alles wesentlich leichter wird, wenn man erstmal im System drin steckt. Falls Du sichergehen möchtest, würde ich die zentrale Immi Bangkok anrufen, Website und Kontaktadressen bekommst Du bei Google auf Anhieb. Habe die mal mehrfach angemailt, das hat 2008 noch nix gebracht.

    Letzlich aber Kleinigkeiten, die Dich u. U. (Postbankkonto inkl. evtl. Gebühren) zwar so um die 1000.- THB kosten können - aber in der Relation zu den Gesamtkosten verkraftbar sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #72
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Non-O Visa Frage

    Zitat Zitat von Tademori",p="836705
    @petpet

    ...Letzlich aber Kleinigkeiten, die Dich u. U. (Postbankkonto inkl. evtl. Gebühren) zwar so um die 1000.- THB kosten können - aber in der Relation zu den Gesamtkosten verkraftbar sind.
    Da hast Du allerdings Recht!

  4. #73
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Non-O Visa Frage

    ich hole heute mein 3. one year extension ab. (Thai wife)
    Ich habe online meinen kontoauszug ausgedruckt und mit Kopie der EC Karte, Kopie Reisepass und Antragsformular incl. Gebuehr in Bar an die deutsche Botschaft Bangkok geschickt. Nach ein paar Tagen gab es die Einkommensbescheinigung. Die wurde von der Immi anstandslos akzeptiert,aber...
    Die Immi auf Samui will auch den Verbrauch des Geldes sehen. Es reichte aber der Ausdruck des deutschen Kontos mit diversen 20.000 Baht ATM Abholungen bei einer Thai Bank und mein Bankbuch mit ca. 90.000 Baht Guthaben.
    Wer mit einem Deposit von 400.000 Baht auf einem Thai Konto arbeitet, sollte darauf gefasst sein, dass die Immi den Abfluss des Geldes uebers Jahr sehen will.

    Gruss Volker

  5. #74
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Non-O Visa Frage

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="837218
    ich hole heute mein 3. one year extension ab. (Thai wife)
    Ich habe online meinen kontoauszug ausgedruckt und mit Kopie der EC Karte, Kopie Reisepass und Antragsformular incl. Gebuehr in Bar an die deutsche Botschaft Bangkok geschickt. Nach ein paar Tagen gab es die Einkommensbescheinigung. Die wurde von der Immi anstandslos akzeptiert,aber...
    [highlight=yellow:7abab3c13c]Die Immi auf Samui will auch den Verbrauch des Geldes sehen. [/highlight:7abab3c13c]Es reichte aber der Ausdruck des deutschen Kontos mit diversen 20.000 Baht ATM Abholungen bei einer Thai Bank und mein Bankbuch mit ca. 90.000 Baht Guthaben.
    Wer mit einem Deposit von 400.000 Baht auf einem Thai Konto arbeitet, sollte darauf gefasst sein, dass die Immi den Abfluss des Geldes uebers Jahr sehen will.

    Gruss Volker

    Den Verbrauch?



    War bei mir noch nie der Fall.... habe seit xx Jahren Non-Immi-O und seit einigen Jahren Non-Immi B... aber vielleicht anedern sich ja die Zeiten aus Samui..

    Freund lebt in Xxxxxxx und auch nix, ausser Einkommensnachweis halt, Inhaber des gelben Tabien Ban!

    Ich denke das ist ein Samui-Immi-Gesetz, selbst gestrickt...!

  6. #75
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Non-O Visa Frage

    Ein ja naheliegender nächster Schritt. Jetzt halt noch nicht überall, aber vielleicht will man Erfahrungen sammeln.

    Denn man hört öfter so Berichte, dass einzelne Immi-Beamte den tatsächlichen Abfluß von Geld "sehen" wollen. Was bei Leuten, die dann sagen, sie hätten ein oder mehrere Konten in D, zu der sie auch die ATM-Karten im Besitze hätten, zumeist damit endete, dass die Kopien von den ATM-Karten vorzulegen hatten.

    Was geht in den Köpfen der Immi vor? Der Alien soll Bonität nachweisen, soll regelmäßig eigenes Geld verausgaben. Wie soll das gehen, wenn er nur die 400.000 oder gar die 800.000 auf dem thail. Konto hat, das Geld aber von Jahr zu Jahr in absolut gleicher Höhe nachgewiesen wird. Hat der dieses Geld vielleicht garnicht?

    Und dann denken so einige Dummerchen der Immi an so Anzeigen in Pattaya, wo man sich gegen nicht viel Geld mal kurz die 400.000 oder 800.000 leihen kann. Zum Zwecke des Vorzeigens bei der Immi als eigenes Geld.

    Und so sind dann solche Reaktionen auf Seiten der Immi letztlich wieder Konsequenz der eigenen schmutzigen Tricks auf Seiten der Aliens. War doch immer so, warum soll das aufhören?

  7. #76
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Non-O Visa Frage

    Noch dazu: was beweist denn der deutsche Einkommensbescheid? Im besten Falle das Einkommen, was ja dann nicht bedeuten muss, dass dieses auch dem in Thailand lebenden zur Verfügung stehen muss. :-)

  8. #77
    Avatar von Silom

    Registriert seit
    05.02.2008
    Beiträge
    4.776

    Re: Non-O Visa Frage

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="837218
    ich hole heute mein 3. one year extension ab. (Thai wife)
    ...
    Gibt es eigentlich Nok noch auf der Immigration. War jener, der immer in Privatkleidung und immer lächlend die Anträge entgegennahm oder mitbearbeitete.

  9. #78
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: Non-O Visa Frage

    Pee Nuk ist noch immer im "Geschaeft"

    Zusatzich wollte er noch eine Anfahrtskizze zu unserem Haus und ein gemeinsames Photo von mir und meiner Frau. Das hat er aber selbst geschossen.

    Am schwarzen Brett haengt der Flyer fuer die extention Bedingungen aus. Ist eigentlich alles so, wie hier beschrieben, aber !!! Ein Satz ist wesentlich: Die Immi behaelt sich vor weitere Unterlagen zu verlangen. Willkommen im wilden Westen

    Gruss Volker

  10. #79
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Non-O Visa Frage

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="837671

    ............


    Ein Satz ist wesentlich: Die Immi behaelt sich vor weitere Unterlagen zu verlangen. Willkommen im wilden Westen

    Gruss Volker
    Ich habe, weil mir die Umstaende (damals) bekannt waren, das Non-O in der Soi Suan Plu (HQ in Bangkok) beantragt, als ich 10 1/2 Monate spaeter bei der Behoerde in Nathon aufschlug und dort die erste Verlaengerung beantragte, fragte mich genau dieser "Khun Nok" ob ich "gute Freunde bei der Immi in Bangkok" haette .... seitdem hatte ich gewonnen! Immer hilfreich und nie (absichtlich) einen Stein in den Weg gelegt!


    Noch mal fuer Alle zum "mitschreiben" (kopieren)....

    :

    Das Touristenvisum erlaubt den Aufenthalt für 60 Tage und kann einmalig gegen Gebühr um 30 Tage verlängert werden. Während in den Botschaften und Konsulaten der Nachbarstaaten Thailands Touristenvisa nur für eine einmalige Einreise ausgestellt werden, können im Heimatland des Reisenden solche auch für zwei- oder dreimalige Einreisen beantragt werden.

    Information von: http://www.thai-generalkonsulat-frankfurt.de/

    Nach maximal 90 Tagen muss das Land verlassen werden. In einem Nachbarland Thailands kann jedoch sofort ein neues Touristenvisum beantragt werden, welches zur Wiedereinreise zu gleichen Bedingungen berechtigt. Dafür ist jedoch (neu ab 1.10.2006) eine Wartezeit von mind. 24 Stunden einzuplanen.

    Der Vorschrift nach werden bis 14 Uhr beantragte Visa erst ab 14 Uhr des nächsten Tages ausgegeben. Allerdings kommt es [highlight=yellow:48bcf777eb]in letzter Zeit öfters vor, dass nach dem zweiten Touristenvisum in Folge ein Stempel in den Pass kommt, der besagt, dass ein weiteres Visum dieser Art nicht mehr ausgegeben wird.[/highlight:48bcf777eb] Diese Praxis ist uneinheitlich, so dass ich keine genaueren Angaben machen kann.

    Die Einreise muss innerhalb der Gültigkeitsdauer erfolgen. Beim Double oder Triple muss die erste Einreise innerhalb 90 Tagen nach der Ausstellung erfolgen.

    Touristenvisum

    Gültigkeit: 60 Tage pro Einreise mit Verlängerungsmöglichkeit um weitere 30 Tage



    Ein Non-Immigrant-Visum erlaubt einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen. [highlight=yellow:48bcf777eb]Es gibt es neben zahlreichen anderen in den Versionen “B” ("Business", für in Thailand Arbeits- oder Geschäftstätige) und “O” ("Others", für Touristen, Rentner, Verheiratete). Es kann als "Single-Entry" oder als "Multiple-Entry" beantragt werden. Bei einem "Multiple-Entry" können innerhalb der Gültigkeit von einem Jahr beliebig viele Einreisen mit jeweils bis zu 90 Tagen Aufenthalt gemacht werden[/highlight:48bcf777eb]. Bei beiden Versionen muss die (erste) Einreise innerhalb von 90 Tagen nach der Ausstellung erfolgen. Derzeit wird das NI-Visum von einer Thai-Botschaft oder einem Konsulat im Heimatland des Antragstellers ausgestellt oder, nachdem man mit einem Touristenvisum eingereist ist und eine Umwandlung in ein Non-Immigrant-Visum beim "One Stop Service" der Immigrationsbehörde in Bangkok beantragt (solange noch mind. 21 Tage Aufenthalt mit dem Touristenvisum erlaubt sind).

    Information von: http://www.thai-generalkonsulat-frankfurt.de/


    Neu: Bei der Beantragung ist neben einem polizeilichen Führungszeugnis und einem ärztlichen Attest ein Kapialnachweis erforderlich: Entweder einen Rentenbescheid über eine monatliche Rente von mind. 1.200 Euro oder ein Bankguthaben von mind. 17.000 Euro (je nach Wechselkurs, entsprechend 800.000 THB), oder eine Kombination aus niedrigerer Rente und einem Bankguthaben, mit der sich insgesamt 800.000 THB ergeben (Rente x 12 + Guthaben nicht weniger als 800.000 THB). Der Reisepass für dieses Visum muss noch mindestens 18 Monate gültig sein.

    Eine Verlängerung der 90 Tage Aufenthalt pro Einreise ist nicht möglich. Es kann jedoch vor Ort in Thailand, falls die Voraussetzungen dafür erfüllt sind, ein Antrag auf eine Ein-Jahres-Aufenthaltsbewilligung gestellt werden.



    Relativ neu ist ein Drei-Jahres-Non-Immigrant-Visum für Geschäftsleute. Es erlaubt beliebig viele Einreisen mit jeweils maximal 90 Tagen Aufenthalt. Eine Arbeitsaufnahme ist damit nicht gestattet.

    Beantragt werden kann dieser neue Visumtyp nur bei der thailändischen Botschaft oder einem General-Konsulat im Heimatland des Antragstellers, ausdrücklich aber nicht bei einem General-Konsulat, das von einem Honorar-Konsul geleitet wird. Für die Antragstellung sind erforderlich:


    * Ausgefülltes und unterschriebenes Antragsformular

    * Reisepass mit ausreichender Gültigkeit

    * Zwei Passbilder (4x6 cm), aufgenommen innerhalb der letzten 6 Monate

    Darüber hinaus können weitere Unterlagen verlangt werden:


    * Nationaler Personalausweis mit Wohnsitzangabe oder anderer Identitätsnachweis

    * Unterlagen über die Position des Antragstellers

    o Bei Angestellten über die Beschäftigung, Beschäftigungsdauer, Gehalt und Zweck der beabsichtigten Einreise nach Thailand
    o Bei Selbstständigen Gewerbeanmeldung, Handelsregistereintrag, Geschäftszweck

    * Kopien von Korrespondenz mit thailändischen Geschäftspartnern

    * Einladung seitens thailändischer Geschäftspartner

    * Dokumente über den thailändischen Geschäftspartner wie

    o Geschäftsanmeldung und Gewerbelizenzo Liste der Anteilseigner
    o Gesellschaftsprofil
    o Details der Geschäftstätigkeit
    o Landkartenausschnitt mit markiertem Sitz
    o Bilanz und Steuernachweise des letzten Geschäftsjahres
    o Mehrwertsteuer-Anmeldung

    * Empfehlungsschreiben eines eventuellen Vorgängers oder einer Kammer, der der Antragsteller angehört.

    Die Gebühren für den Antrag liegen bei ca. 10.000 Baht und werden bei Ablehnung nicht erstattet. Die oben unter "weitere Unterlagen" aufgeführten Dokumente müssen nur auf Anforderung vorgelegt werden. Bei Bedarf können weitere Dokumente verlangt werden. Die Entscheidung über die Erteilung des Visums obliegt alleine dem Konsularbeamten.


    Eine Jahres-Aufenthaltserlaubnis können erhalten


    * in Thailand lebende Ehepartner von thailändischen Bürgern mit Kind(ern) oder beim Vorliegen anderer finanzieller Verpflichtungen gegenüber Thailändern (Kapitalnachweis erforderlich: regelmäßiges Einkommen von mind. 40.000 Baht/Monat oder Bankguthaben von 400.000 Baht). Eine Kombination von niedrigerem Bankguthaben und monatlichem Einkommen um auf die geforderte Summe zu kommen ist in den Vorschriften nicht aufgeführt.

    * Rentner mit einer staatlich garantieren Rente von mind. 65.000 Baht (Rentenbescheid, ab 50 Jahren) oder einem Guthaben bei einer thailändischen Bank über mind. 800.000 Baht, welches bereits drei Monate vor dem Antrag auf dem Konto liegen muss (Neu: zwei Monate beim Erstantrag). Niedrigere Renten können mit einem entsprechenden Bankguthaben auf die erforderliche Höhe ergänzt werden.

    * Angestellte mit einer festen Anstellung in Thailand (und einem nachgewiesenen Mindesteinkommen von 50.000 Baht/Monat)

    * Geschäftsleute mit mind. 3 Millionen in Thailand investierten Kapitals (diese sog. Invest-Visas werden seit dem 1.10.2006 nicht mehr neu ausgegeben, bestehende können jedoch weiter verlängert werden).

    Der Antrag kann nur bei der Immigration in Thailand gestellt werden.

    Obige Informationen sind amtlich!

  11. #80
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Non-O Visa Frage

    Also 1 Jahresvisa kenn ich ja, hatte ich 2000 (damals noch 200.000 Baht - 250.000 )

    Heute 400.000 Baht Bankguthaben sonst anscheinend keine Aenderung !? Was mich irretiert " der deutsche Einkommensbescheid"

    Wie jetzt ?? Brauche ich noch einen Einkommensbescheid aus D ? Ich dachte es reicht wenn die 400.000 auf dem Konto sind ? Muss ich ein Einkommen in D haben - wuerde doch keinen Sinn machen, wie kann ich 1 Jahr in TH sitzen und in D ein Einkommenhaben ! Muss ich denen nachweisen wo das Geld herkommt ?

    z.B Mami, Oma haben viel Geld auf dem Konto (schoen waere es ) und schenken dem Sohnemann jedes Jahr 10.000 Euro und gut ist.
    Habe ich in TH ne Pflicht Einkommen und ein Bankkonto in D zu haben Ich raff es eben nicht ?
    Damals hatte ich da keine Probleme !

Seite 8 von 10 ErsteErste ... 678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dringende Visa Frage . Bitte um schnelle Antwort .
    Von Alpha_Okami im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.09.11, 16:18
  2. Visa frage
    Von netfisch im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.01.08, 03:36
  3. Frage zur Gültigkeit Non-Immigrant Visa
    Von kcwknarf im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.01.06, 19:09
  4. Mal wiedr ne Visa Frage
    Von philipp im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.04.03, 08:52
  5. Frage wegen Schengen-Visa
    Von mrhuber im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.04.03, 12:12