Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

Erstellt von LJedi, 08.11.2009, 10:59 Uhr · 59 Antworten · 5.596 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Lieber Bukeo, dies bezog sich auf deine Frage, wieso ausgerechnet Du dieses Merkblatt bekommen hast. Es war nicht boese gemeint.

    Du solltest doch wissen, das jedes Immigration office und jeder Immigration "officer" seine eigenen Law's hat. Diese aendern sich dann wiederum stuendlich und nach Lust und laune.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Zitat Zitat von voicestream",p="793716
    Lieber Bukeo, dies bezog sich auf deine Frage, wieso ausgerechnet Du dieses Merkblatt bekommen hast. Es war nicht boese gemeint.
    nein, haben mehrere vor mir und nach mir bekommen.
    Kommt aber öfters vor, das in Mae Sai - bei einer neuen Vorschrift, Anfangs genauer kontrolliert wird.
    War auch mit dem Vorzeigen der 20.000 Baht so. Hat sich momentan komplett aufgelöst.

    Du solltest doch wissen, das jedes Immigration office und jeder Immigration "officer" seine eigenen Law's hat. Diese aendern sich dann wiederum stuendlich und nach Lust und laune.
    richtig, daher ja auch dieser Erfahrungsaustausch hier.

    Muss übrigens noch jemand die 20.000 Baht vorzeigen, wurde das letztemal vor ca. 1 Jahr danach gefragt.

  4. #33
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Welche 20,000 baht ?

  5. #34
    Bukeo
    Avatar von Bukeo

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Zitat Zitat von voicestream",p="793720
    Welche 20,000 baht ?
    man muss bei erneuter Einreise - wenn man mit NON-0 - den Visarun macht, jedesmal 20.000 Baht vorweisen.
    Wurde anfangs jedesmal kontrolliert, seit ca. 1 Jahr wurde ich nicht mehr danach gefragt. Hängt aber bei jedem Grenzübergang weiterhin aus.

  6. #35
    Avatar von voicestream

    Registriert seit
    18.06.2009
    Beiträge
    436

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Ich reise mehrmals im Monat und wurde noch nie nach Geld auf dem Konto/Bar gefragt. Ich habe ein NON O durch Thai Partner.

    Auch habe ich ein solches Plakat nicht am Thai/Lao Uebergang in Chong Mek gesehen.

  7. #36
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Zitat Zitat von Bukeo",p="793686
    Dazu noch etwas: betrifft wohl nur die, die mehrere Adressen in TH haben. Also bei einer ständigen Adresse ist keine Meldung nötig.
    Dies ist des Pudels Kern. Einfach darauf achten, immer dieselbe Wohnsitzadresse in Thailand bei der Einreise anzugeben. Selbst wenn man halber Nomade ist. Hast Du gar ein gelbes Hausbuch, dann ist der Mittelpunkt aller Lebensbeziehungen sogar durch eine Urkunde belegt.

  8. #37
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Fuer meine angegebene Wohnsitzadresse wurde uebrigens nie irgendein Beleg verlangt.

    Auch die Immi in Bangkok nimmt die angegebene Adresse ohne weiteres lediglich zur Kenntnis.

    Gewechselt hat die angebene Adresse allerdings nie, sie ist seit meinem ersten Antrag auf ein Non Immi O multiple, damals noch in Deutschland, dieselbe geblieben.

    Das wichtigste haette ich jetzt fast wieder vergessen, also meldepflichtig ueber die Angabe einer Adresse bei der Einreise hinaus, biste ohnehin erst wenn Du Dich laenger als wie 90 Tage ununterbrochen im Land aufhalten darfst.

    Mit einem Non Immi O multiple darfste das nicht, Du musst ja alle 90 Tage fuer einen Moment das Land verlassen.

    Hat man mir auch freundlicherweise auf der Immi in Bangkok erklaert.

  9. #38
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Zitat Zitat von Dieter1",p="793733
    ... meldepflichtig ueber die Angabe einer Adresse bei der Einreise hinaus, biste ohnehin erst wenn Du Dich laenger als wie 90 Tage ununterbrochen im Land aufhalten darfst.
    Nein Dieter, die Anschriftmeldung hat mit der "90 Tage Meldung" nichts zu tun. Du bist - so steht's auch auf dem Merkblatt - bei jeder Adressaenderung meldepflichtig und zwar unabhaengig davon, wie lange du schon im Land bist.

    Da steht aber ganz deutlich "change of adress", also Aenderung der Adresse. Eine Aenderung setzt aber voraus, dass man vorher schon eine andere Adresse in Thailand hatte. Hiermit kann dann also beim ersten Eintritt der Meldepflicht nur die auf der Einreisekarte angegebene Anschrift gemeint sein. Gibst du also bei der Einreise die Adresse an, wo du dich auch aufhalten wirst, hast du deiner Adressmeldepflicht bis zu dem Tage genuegt, an dem du wo anders hin ziehst. Die "90 Tage Meldung" musst du natuerlich trotzdem machen.

    Fraglich ist jetzt nur, was genau unter einer Adressaenderung zu verstehen ist. Aendere ich meine Adresse schon, wenn ich fuer ein paar Tage wo anders uebernachte, anschliessend aber wieder an die gemeldete Adresse zurueck kehre? Wohl kaum. Meine Adresse aendert sich dadurch ja nicht. Sehr wohl duerfte aber der Gastgeber (Hotel oder Privathaushalt) zu einer entsprechenden Meldung verpflichtet sein. Dieser hat ja auslaendische Uebernachtungsgaeste grundsaetzlich zu melden, egal ob die noch eine andere "richtige" Adresse in Thailand haben oder nicht. Das muesstest du wegen eurer Anlage in Ban Krut aber eigentlich besser wissen als ich.

    Gruss
    Caveman

  10. #39
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Zitat Zitat von Dieter1",p="793733
    Das wichtigste haette ich jetzt fast wieder vergessen, also meldepflichtig ueber die Angabe einer Adresse bei der Einreise hinaus, biste ohnehin erst wenn Du Dich laenger als wie 90 Tage ununterbrochen im Land aufhalten darfst.
    Nicht das ich Dir nicht glaube, Dieter.
    Aber eben noch hatte ich gelernt, dass ich mich auf jeden Fall innerhalb kürzester Zeit auf der Behörde sehen lassen muss - egal ob ich 10, 30, 60 oder 100 Tage (in Summe) beabsichtige im Lande zu verweilen und bei meiner Frau zu wohnen.
    Selbst oder gerade bei Angabe der Adresse auf dem Einreisezettel.

    Deine Info klingt jetzt wieder eher nach "easy going" - was mir persönlich gefallen würde.

    Gruss,
    Strike

  11. #40
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.012

    Re: Non-Immo-O (verh.) -> Immigration-Anmeldung

    Man hat mich hier neben der 90 Tage Meldung, die aber wie gesagt nur dann verlangt wird, wenn man laenger als wie 90 Tage ohne Unterbrechung im Lande bleiben darf, zu noch gar nichts aufgefordert. Mit einem Non Immi O multiple darf man nicht laenger wie 90 Tage ohne Unterbrechung im Land bleiben.

    Bei der Immi in Bangkok war ich einmal als Inhaber eines non immi o multiple um mich anzumelden und mir wurde erklaert, keine Veranlassung, da keine Meldepflicht. Die bei Einreise angegebene Adresse reicht voellig.

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jahresvisum + 50 verh. mit Thai Pattaya
    Von bkk999 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.04.10, 05:23
  2. Non-Immo-O - Unterlagenliste vollständig?
    Von im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 14.11.09, 11:41
  3. Visa fuer Rentner solo,verh. D,verh.Thai
    Von willenlos im Forum Treffpunkt
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.08.09, 22:34
  4. Anmeldung bei der Immigration entfiel am 1. August
    Von strike im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.09, 08:31
  5. verh. Dänen bevorzugen dt. Schengenvisum
    Von DisainaM im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.12.06, 13:00