Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 136

Non-Immi-O

Erstellt von papa, 26.03.2014, 17:17 Uhr · 135 Antworten · 11.829 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von papa

    Registriert seit
    25.06.2012
    Beiträge
    1.014
    Autsch, das ist natürlich weniger lustig. Davon haben sie gestern auf der Botschaft nichts gesagt

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Ja, es geht sowohl die Verlängerung vor Ort auf 90 Tage, als auch ein Weg, mit nur einem Touri-Visum letztlich eine AE als Retired zu bekommen. Die erste Moeglichkeit wurde von papa bereits beschrieben. Die zweite Moeglichkeit besteht darin, daß man vor Ort zunächst den Typ des Visums von Touri zu Non-Immi-O ändert, dann darauf sofort folgend eine Extension zur einer AE Retired macht. Jeder Schritt kostet dabei die bekannten Gebühren, man spart also nix. Aber man braucht das Land nicht zu verlassen, um extra mit einem Non-I wieder einzureisen.

    Danke, @Waanjai_2. Mich haben die Gebühren von 155,00 € für das Non-Immi-Visum abgeschreckt, da ich noch nicht weiss, ob ich es überhaupt nutzen werde. Deshalb habe ich Montag abend -gegen 17:00 Uhr- den Pass, Antrag, Bilder und 30 € Cash per Post für ein Touristenvisum an das Hamburger Generalkonsulat geschickt. Mittwoch Mittag lag der Einschreibe-Brief mit Pass und Visum in meinem Briefkasten. Jetzt sage noch einer, die Thais sind langsam........Volle Hochachtung!!! Schnell, schneller, Königlich Thailändisches Generalkonsulat Hamburg.........

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, würde das Non-Immi vor Ort dann also nochmal mindestens €155x45= 6975 THB kosten?

    Trotzdem gut, das die Änderung vor Ort grundsätzlich möglich ist. In D geht das für Ausländer mit Touristenvisum, soweit mir bekannt ist, nicht.

  4. #23
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, würde das Non-Immi vor Ort dann also nochmal mindestens €155x45= 6975 THB kosten?
    1. Umstellung von Touri-Visum auf Non-I-O single entry via TM 86 oder 87: 2.000 Baht
    2. Umstellung von Non-I-O auf Jahresaufenthaltsgenehmigung für Retired via TM 7: 1.900 Baht plus Nachweis der Finanzen
    Falls man zwischendurch mal TH verlassen und wiederkommen will: Re-Entry-Permit via TM 8: 1.000 Baht

  5. #24
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Vorsicht !!!!-ich möchte hier keinen verwirren, da aber selbst erlebt:Hatte vor 2 Jahren Touristen-Visa für 90 Tage-man muß aber nach 60 Tagen einmal raus. Obwohl ichs wußte, hab ich dann nach 60 Tagen nicht rausgemacht und durfte promt bei der Immi in Suvannabumsi 4500 Bärte für überfällige 9 Tage berappen.!!!!!!!
    Ich glaube, hier verwechselt Du etwas: Das Touristenvisum ist bis zur Einreise nach Thailand 90 Tage (ausserhalb Thailands) gültig. Nach der Einreise (1xVisum verfällt) sind 60 Tage Aufenthalt in Thailand möglich, die entweder durch einen Antrag bei der Immi oder eine kurze Aus- und Wiedereinreise auf 90 Tage verlängert werden können....

    Wenn man Mehrfacheinreisen mit dem Touristenvisum wünscht, kostet jede zusätzliche Einreise (max. 3) 30,00 €, gesamt also 90,00€
    Dafür bekommt man dann max. 3x60Tage (+ evtl. Verlängerungsoption vor Ort? je 30 Tage?) Dann wären es am Ende 3x90 Tage. Die Verlängerung vor Ort bei der Immi dürfte wieder zusätzliche Gebühr kosten......, was dann für ein Non-Immigrant für 155,00 sprechen würde.....

  6. #25
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    1. Umstellung von Touri-Visum auf Non-I-O single entry via TM 86 oder 87: 2.000 Baht
    2. Umstellung von Non-I-O auf Jahresaufenthaltsgenehmigung für Retired via TM 7: 1.900 Baht plus Nachweis der Finanzen
    Falls man zwischendurch mal TH verlassen und wiederkommen will: Re-Entry-Permit via TM 8: 1.000 Baht
    Komme dann auf ca 45,00€ . (+ 30,-- für das Touristenvisum) . Somit wäre Deine Lösung 80,00 € billiger......,
    als die Einreise mit Non-Immi-Visum und Umschreibung vor Ort auf Jahresaufenthaltsgenehmigung, die dann ja in jedem Falle fällig würde.

    Danke, nochmal Wannie.....

  7. #26
    Avatar von Chumpae

    Registriert seit
    26.10.2011
    Beiträge
    5.746
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Ich glaube, hier verwechselt Du etwas: Das Touristenvisum ist bis zur Einreise nach Thailand 90 Tage (ausserhalb Thailands) gültig. Nach der Einreise (1xVisum verfällt) sind 60 Tage Aufenthalt in Thailand möglich, die entweder durch einen Antrag bei der Immi oder eine kurze Aus- und Wiedereinreise auf 90 Tage verlängert werden können....

    Wenn man Mehrfacheinreisen mit dem Touristenvisum wünscht, kostet jede zusätzliche Einreise (max. 3) 30,00 €, gesamt also 90,00€
    Dafür bekommt man dann max. 3x60Tage (+ evtl. Verlängerungsoption vor Ort? je 30 Tage?) Dann wären es am Ende 3x90 Tage. Die Verlängerung vor Ort bei der Immi dürfte wieder zusätzliche Gebühr kosten......, was dann für ein Non-Immigrant für 155,00 sprechen würde.....
    hab mir jetzt mal den Reisepass genau angesehen:Tourist-Visum 60 Euro 2-entry Gültigkeit bis 09.05.2012. Einreise am 12. 01.2012.Ausreise am 20.03.2012 mit Vermerk über Penalty von 4500 Baht=9 Tage Overstay.War mein Fehler, ich wußte, daß ich einmal raus muß-aber die Hitze u.s.w Luem läo läo.

  8. #27
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Es gilt immer das Einreisedatum, nicht das Datum eines evtl. Stempels (Extension), obwohl das die offizielle Aussage bei Ersterteilung ist. Also in jedem Fall innerhalb der 90 Tage (bzw. kuerzer) antanzen oder wieder rausfliegen.

  9. #28
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Es gilt immer das Einreisedatum, nicht das Datum eines evtl. Stempels (Extension), obwohl das die offizielle Aussage bei Ersterteilung ist. Also in jedem Fall innerhalb der 90 Tage (bzw. kuerzer) antanzen oder wieder rausfliegen.
    Muss es bei dem Touristenvisum nicht heissen: antanzen innerhalb der 60 Tage, oder Visaruns nach jeweils 60 Tagen (bei multiple entry) für die zweite und/oder dritte Einreise a 60 Tage??? (3 Einreisen = 90,00€ in D zu zahlen)
    Laut wannie Umwandlung vor Ort möglich!!!
    90 Tage gibt es standardmäßig nur beim Non-Immigrant für 155,00 € (in D zu bezahlen) mit Umwandlungs-Option vor Ort.

  10. #29
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Eigentlich alles gesagt. Aber ich kann mich ja auch nochmal versuchen

    Ein TR Visum (single entry, 1 Einreise) muss ab Ausstellung innerhalb von 3 Monaten verwendet werden.
    Mit TR Visum kriegt man 60 Tage Aufenthaltserlaubnis ("admitted until") bei der Einreise.
    Bis zu diesem Datum muss also "was passieren", entweder/oder:

    1) ab nach Hause ins Dunkelland

    2) ab zur naechstgelegenen Immi und um 30 Tage verlaengern lassen

    3) ab zur Grenze, raus und rein mit visafreier Einreise (visa excempt)
    D Buerger bekommen dann wieder 30 Tage Aufenthaltserlaubnis (auch an der Landgrenze).
    A/CH Buerger bekommen 30 Tage bei Einreise per Flugzeug, an der Landgrenze nur 15 Tage.

    Fall 3: hat man ein TR mit double oder triple entry (2 oder 3 Einreisen), so erhaelt man bei der erneuten Einreise (Visumverwendung!) wieder 60 Tage Aufenthaltserlaubnis. Die koennen ebenfalls wieder im Lande verlaengert werden. Mit triple entry kann man sich so theoretisch 270 Tage zusammenschustern.
    -------------
    Umwandlung von Visa/Aufenthaltsstatus (z.B. TR -> Non-O -> extension (Jahresverlaengerung):
    es geht so ziemlich alles. Manche Kuenstler schaffen es auch von der Touri Einreise ohne Visum bis zur Jahresverlaengerung.
    Ist aber mit Stolpersteinen versehen (z.B. Konto eroeffen im Touristatus, muehsam). M.E. abzuraten!
    Soweit ich weiss, wird nicht alles von allen Immis gemacht. Evtl. muss man dazu nach BKK.
    Wenn es jemanden interessiert kann ich dazu noch suchen.
    -------------
    Unterschiede zwischen den Immis: ja scheinen erheblich zu sein. Einige sind schlicht durchgeknallt und erfinden ab und zu was eigenes (Nachweise, Papiere). Manche besonders korrupt und wollen auch fuer normale Dienstleistungen Schmiergeld.

    Khon Kaen z.B. ist soweit OK. Eine Mitarbeiterin (rechts aussen), penibel, arrogant, patzig. Chefin immer "flexibel" (ab 500).
    So ist das eben. Dass manche Immis gnadenlos ueberfuellt sind (z.B. Chiang Mai) sollte bekannt sein?

  11. #30
    Avatar von garni1

    Registriert seit
    26.08.2005
    Beiträge
    1.477
    Noch ein Aspekt: Lieber Retired als with Wife. Hier in Udon haben sich mehrere Scheiden lassen oder das gemeinsame Haus verlassen. Dann ist SOFORT das Visa ungueltig. Ab dem Tag der Scheidung oder des Auszuges beginnt der Overstay. Das Immi hat die Gesetzesgrundlage in Thai/Englisch vorgelegt und 20 T haben wollen.

Seite 3 von 14 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. non-immi-o nur in deutschland zu erhalten?
    Von roelfle im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 20.09.11, 17:56
  2. Non-Immi-O multiple Visum - gab es Änderungen?
    Von Cybersonic im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 26.11.10, 20:37
  3. Visaantrag Non-Immi-O
    Von stephan9 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 14.04.10, 13:30
  4. Thai Honorarkonsulat in Stuttgart und NON-IMMI Visa
    Von voicestream im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.07.09, 08:17