Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 94

neuer Thai ePass bei doppelter Staatsbürgerschaft

Erstellt von mwcnx, 14.04.2019, 12:09 Uhr · 93 Antworten · 2.943 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.770
    So, Besserwisser- Modus an



    @flox, was du schreibst, ist nicht ganz richtig, denn Thailand duldet höchstens die Sache. Siehe Auszug von der Internetseite der thailändischen Botschaft:



    Weder verbietet noch erlaubt das thailändische Staatsbürgerschaftsrecht thailändischen Staatsbürgern explizit die Annahme einer weiteren Staatsbürgerschaft.



    @flox du hast auch geschrieben: Thailand erlaubt seit mindestens 15 Jahren die doppelte Staatsbürgerschaft. Deutschland ist das Problemchen. Dies Interessiert Thailand überhabt nicht.


    Auch das ist nicht ganz richtig, da meine Gattin bereits 2002 die deutsche Staatsbürgerschaft erlangt hat und mir der Sachbearbeiter mitteilte, das Deutschland nicht nachverfolgen würde, ob Sie ihre thailändische Staatsbürgerschaft abgeben würde. Das heißt, zum damaligen Zeitpunkt wurde die Sache von Deutschland unter der Hand geduldet. So wie es heute wahrscheinlich Thailand macht. Das mit den mindestens 15 Jahren verwechselst du höchstwahrscheinlich mit dem Zeitraum wo Deutschland offiziell die doppelte Staatsbürgerschaftfür alle ermöglicht hat. Auch hier wieder ein Auszug der thailändischen Botschaft:



    Seit 2012 besteht für thailändische Staatsbürger, die die deutsche Staatsbürgerschaft beantragen möchten, die Möglichkeit der Annahme der deutschen Staatsbürgerschaft unter der Hinnahme von Mehrstaatlichkeit.




    @Helli, das „deine Visa“ aus Essen (früher Düsseldorf) kommen, hat den Hintergrund das dort die Sache für „Deutsche“ einfacher abzuwickeln geht. Thailändische Staatsbürger sind dort an der falschen Adresse und müssen sich bei ihren Belangen entweder an die Botschaft direkt, oder eben an ein Generalkonsulat wenden.


    So Besserwisser- Modus aus und nichts für ungut Hatte ja von 1999 bis ca. 2006 auch eine gutbesuchte Webseite zum Thema Thailand und zu diesem Zeitpunkt war ich eben noch fitter was viele Rechtslagen und sonstige Dinge mit Thailand zu tun hatten.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    9.651
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    @flox du hast auch geschrieben: Thailand erlaubt seit mindestens 15 Jahren die doppelte Staatsbürgerschaft. Deutschland ist das Problemchen. Dies interessiert Thailand überhabt nicht.
    Es interessiert TH wirklich nicht (aber DE ist nicht das "Problemchen")! Genau so, wie Du in TH als Ausländer keine Staatsangehörigkeit bekommst, kannst Du dieselbe als Einheimischer nicht ablegen!

    Ich bin mit dem ehemaligen Chef der hiesigen AB befreundet und der hat mir das erklärt. Sie haben früher einige Jahre die "ausgetauschten" Pässe nach BKK geschickt; die wären entweder gar nicht angenommen oder zurückgeschickt worden.

    Gemäß internationaler Regeln gehören die Pässe aber den ausstellenden Staaten und wenn TH die nicht zurück nimmt (einmal Thai - immer Thai), dann ist das eben so! Es gibt diesbezüglich keine bilateralen Abkommen (wie z.B. zwischen Deutschland und der Türkei)!

    Die Möglichkeit einer doppelten Staatsangehörigkeit liegt bei Thais alleine an der Weigerung ihres Herkunftslandes, sie daraus zu entlassen!

  4. #43
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.770
    Die Möglichkeit einer doppelten Staatsangehörigkeit liegt bei Thais alleine an der Weigerung ihres Herkunftslandes, sie daraus zu entlassen!
    Warum sollte man auch als Thailänder auf eine doppelte Staatsbürgerschaft verzichten, wenn es diese Möglichkeit gibt, man gut integriert ist und was für sein Zweitland macht, indem man auch etwas ins Sozialsystem einzahlt/einbringt. (erwähne das aus gewissen Gründen)

  5. #44
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    9.651
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Warum sollte man auch als Thailänder auf eine doppelte Staatsbürgerschaft verzichten, wenn es diese Möglichkeit gibt, man gut integriert ist und was für sein Zweitland macht, indem man auch etwas ins Sozialsystem einzahlt/einbringt. (erwähne das aus gewissen Gründen)
    Hans, nach langem Überlegen haben wir das sein gelassen. Der, nach meiner Meinung, einzige Vorteil des deutschen Passes ist die internationale Akzeptanz bei Ein- oder Ausreisen. In DE hat sie damit keinerlei besondere Vorteile. Sie ist Vollzeit beschäftigt und zahlt die gesetzlichen Abgaben genau so wie der Michael, Franz oder Karl-Otto und sammelt genauso (wie ich früher) ihre Rentenpunkte.

    Ihr Ausweis in DE/EU ist die NE und das hat sogar den Vorteil, dass sie jedes Jahr nach Rückkehr aus TH wieder 180 Tage Auto fahren darf mit ihrem TH-FS (läuft seit 9 Jahren ohne Probleme).

    Wir turnen seit Jahren im Spätherbst noch in der EU herum und hatten bisher bei Urlaubsaufenthalten rund um das Mittelmeer niemals irgendwelche Probleme mit ihrem TH-Pass. Wozu also noch ein "Integrationskurs", der z.Zt. hier nur von Musels besetzt ist, zu denen sie ob deren Lebensart keinen Zugang findet?

  6. #45
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.770
    @Helli wenn es bei euch so passt, ist es ja vollkommend okay. Der Vorteil ist wie du bereits erwähnt hast, ist die internationale Akzeptanz, die wir für gewisse Reisen benötigen. Den deutschen Führerschein (Thai auch) hat sie schon lange und ebenfalls eine Arbeit in Vollzeit (bin jetzt auch Rentner) Ich mache mir nur Gedanken wegen später und wollte daher das Sie auf alle Fälle die Möglichkeit hat, auch noch einen Thai-Pass in der Hand zu haben. Die ID Card ist immer aktuell, beziehungsweise wird aktuell gehalten, da dort auch noch Haus und Grund vorhanden ist.


    Angenehmen Tag noch und liebe Grüße an deine Frau

  7. #46
    Avatar von tom_bkk

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    5
    Thais sind da nicht alleine. Brasilien und die USA nehmen Pässe auch nicht zurück meinten die in AB bei uns. Da gehen auch zwei.

  8. #47
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    4.243
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Ihr Ausweis in DE/EU ist die NE und das hat sogar den Vorteil, dass sie jedes Jahr nach Rückkehr aus TH wieder 180 Tage Auto fahren darf mit ihrem TH-FS (läuft seit 9 Jahren ohne Probleme).
    dazu schreibt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur folgendes:
    Nach Begründung eines ordentlichen Wohnsitzes in der Bundesrepublik Deutschland besteht die Fahrberechtigung noch sechs Monate. Danach wird Ihr Führerschein nicht mehr aner-kannt. Für die weitere Teilnahme am deutschen Straßenverkehr ist dann ein in der Bundesre-publik Deutschland ausgestellter Führerschein erforderlich. In Ausnahmefällen kann die Fahrerlaubnisbehörde die Frist auf Antrag bis zu sechs Monateverlängern, wenn Sie glaubhaft machen können, dass Sie Ihren ordentlichen Wohnsitz nicht länger als zwölf Monate in der Bundesrepublik Deutschland haben werden. Ihren ordentlichen Wohnsitz hat eine Person - vereinfacht gesagt - dort, wo sie während mindestens 185 Tagen im Jahr wohnt.
    Das funktioniert aber nur, wenn man keinen Wohnsitz in Deutschland hat.

  9. #48
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.770
    Da hat Ferdinand allerdings recht

  10. #49
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    4.243
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Da hat Ferdinand allerdings recht
    na dann füge ich noch das dazu:
    Fahren ohne Fahrerlaubnis ist eine Straftat, auch wenn die Tat fahrlässig begangen wurde. Es droht eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine entsprechende Geldstrafe.
    Es fragt sich wie sich eine Versicherung im Fall eines Schadens verhält.

  11. #50
    Avatar von tom_bkk

    Registriert seit
    26.03.2013
    Beiträge
    5
    Mich betrifft es ja nicht, weil meine Frau den DE Schein schon lange hat.

    Aber in dem Fall von Helli: Wie wäre es denn, wenn sie sich immer wieder an und abmelden würde in DE?
    ... so rein interessehalber

Seite 5 von 10 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Doppelte Staatsbürgerschaft für meine Thai-Frau möglich?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 05.07.18, 19:04
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 13.08.13, 08:14
  3. Doppelte Staatsbürgerschaft als Thai, wie siehts da aus?
    Von kart672 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.09.10, 16:40
  4. Doppelte Staatsbürgerschaft (Als Thai/Deutsche?)
    Von shocked im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.07.10, 12:08
  5. Heirat in Polen bei doppelter Staatsbürgerschaft
    Von Saawen73 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 23.07.08, 09:11