Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Neuer Passport

Erstellt von Ahnungslos20, 14.11.2011, 12:27 Uhr · 19 Antworten · 2.804 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ahnungslos20

    Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    6

    Neuer Passport

    Hallo,

    ich suche schon lange Hilfe in meiner Situation,aber niemand kann mir so richtig eine Antwort geben.Nun bin ich auf dieses Forum gestoßen und vllt. könnt ihr mir ja weiter helfen.

    zu Meiner Person:
    Ich bin ein 21 Jähriger junger Mann
    Ich besitze die thailändische Staatsangehörigkeit
    Ich habe eine deutsche Niederlassungserlaubnis (unbefristet)
    wurde In Deutschland geboren und lebe bis heute immernoch hier.


    Zur Situation:
    Also wie oben bereits steht bin ich auf dem Papier Thai. Auf meiner Geburtsurkunde ist nur meine Mutter vermerkt (Sie ist Thai). Ich habe mit 16 meinen Passport zusammen mit meiner Mutter bis zum Aug. 2010 (ja 2010) verlängert.
    Das Problem ist: ich kann kein Thai und kenn mich mit Behördne nicht so gut aus.
    Meine Mutter ist ein Jahr später gestorben (als ich 17 war) und ich wurde von ihrem Freund zuhause rausgeschmissen,da er mich hasst.Nun wie ihr vllt. seht ist mein Pass über 1 Jahr abgelaufen.Das ist mir jetzt erst aufgefallen,da ich aufgrund der Ereignisse psychisch einen wegbekommen hab (Klinik-Aufenthalt+Therapie+APP usw.),das heute immernoch anhält.
    Ich habe mir nun Sorgen wegen dem Pass gemacht und umgehend erstmal die Ausländerbehörde angerufen.Dort sagte man mir,es wäre kein Problem den Aufenthaltstitel aufrecht zu erhalten,ich müsste nur einen gültigen Thai-Passport vorlegen,sollte mich aber schnellstmöglich drum kümmern.

    Auf Rat der freundlichen Dame rief ich in Berlin im Konsulat an um dort nachzufragen.
    Dort wurde nur Thai gesprochen und ich war ca. 30 min in der Leitung bis ich zu jemanden der Englisch sprach verbunden wurde.Da mein Englisch auch sehr mager ist erklärte ich ihm,dass ich jemand deutsch-sprachiges bräuchte.Nach weiteren 15 min kam da jemand an die Leitung.Er erzählte mir ich bräuchte ein Hausregister und eine ID-Card.Ich sagte Ihm dass ich davon nie gehört hätte und erklärte die Lage wie euch jetzt und fragte was man da machen könnte.Er fragte was für Unterlagen ich besitze.

    Ich habe nur:
    Abgelaufener Thai-Passport
    Geburtsurkunde (Auf Thai und Übersetzt+Beglaubigt)

    Daraufhin sagte er mir: Da kann man nichts machen und legte auf.


    Ich rief wieder bei der Ausländerbehörde an und schilderte dort alles.Dort wurde mir gesagt,dass ich dringen nen gültigen Passport bräuchte,sie mir aber sonst nicht weiterhelfen könne.


    Ich bin wieder so am verzweifeln,dass mich die Situation wieder richtig runterzieht.Ich weiß nicht,was ich machen soll.

    Könntet ihr mir vllt. Rat geben?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Du bist Auslands-Thai. Zuständig für Dich ist die thail. Botschaft in Berlin. Das ist eine thail. Behörde. Nehme Dein Bündel an thail. Dokumenten (inklusive aller Doku der verstorbenen Mutter) mit und spreche dort persönlich vor. Erzähle Ihnen, dass Du einen neuen thail. Paß brauchst.

  4. #3
    Avatar von Joe70

    Registriert seit
    13.10.2003
    Beiträge
    206
    Hi
    @ahnungslos

    Poste mal woher Du kommst. Irgendwelche Adressen von Verwandten deiner Mutter in Thailand bekannt.
    Hausrigisterauszug muss eigentlich für den Pass aus 2005 vorgelegen haben. Hat der Exfreund deiner Mutter wirklich alle Papiere der Mutter verschwinden lassen oder hat er Sie noch?
    Befürchte das alles wird eine kostspielige Sache für Dich.
    Ein Rat: mach ordentlich Kopien von deiner thailändischen Geburtsurkunde und gebe nie das Original aus der Hand. Auch nicht auf der Botschaft.
    Gruß
    Joe70

  5. #4
    qwei
    Avatar von qwei
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Du bist Auslands-Thai. Zuständig für Dich ist die thail. Botschaft in Berlin. Das ist eine thail. Behörde. Nehme Dein Bündel an thail. Dokumenten (inklusive aller Doku der verstorbenen Mutter) mit und spreche dort persönlich vor. Erzähle Ihnen, dass Du einen neuen thail. Paß brauchst.
    Zitat Zitat von Joe70 Beitrag anzeigen
    Hi
    @ahnungslos

    Poste mal woher Du kommst. Irgendwelche Adressen von Verwandten deiner Mutter in Thailand bekannt.
    Hausrigisterauszug muss eigentlich für den Pass aus 2005 vorgelegen haben. Hat der Exfreund deiner Mutter wirklich alle Papiere der Mutter verschwinden lassen oder hat er Sie noch?
    Befürchte das alles wird eine kostspielige Sache für Dich.
    Ein Rat: mach ordentlich Kopien von deiner thailändischen Geburtsurkunde und gebe nie das Original aus der Hand. Auch nicht auf der Botschaft.
    Gruß
    Joe70
    Genauso würde ich das auch machen und vielleicht noch hinterher die Deutsch Staatsangehörigkeit beantragen.
    Edit wo wohnst du in Deutschland?

  6. #5
    Avatar von Ahnungslos20

    Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    6
    Ich möchte mich allererst bei euch allen bedanken!

    Und nun Antwort zu den euch gestellten Fragen:
    Leider hat der Ex-Freund alle Unterlagen von meiner Mutter damals verschwinden lassen.Ich konnte nur wenig vor ihm retten.Er nahm meine Kommunionskerze und zündete damit die Unterlagen an...
    Das einzige was ich retten konnte war nur meine Geburtsurkunde.

    Und zu der 2. Frage:
    Ich wohne in Niedersachsen

  7. #6
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Da Du ueber einen thailaendischen Pass verfuegst, musst Du ja ueber eine Thai-ID-Nummer verfuegen und auch in einem thailaendischen Hausregister eingetragen sein. Fuer eine Identifikation Deiner Person hier in Thailand ist nicht der Pass, sondern die Thai-ID-Nummer wesentlich.

    Mittels dieser ID-Kartennummer koennte z. B. beim Zentralregisteramt Bangkok eine Meldebscheinigung beantragt aus ausgestellt werden, mit der Du dann gegebenenfalls in Deutschland bei der Botschaft einen Pass beantragen koenntest.

    Es stellt sich nun die Frage, ob Du je eine thailaendische ID-Karte besessen hast. An sich muesste ja jeder thailaendische Staatsbuerger der das 15. Lebensjahr erreicht eine ID-Karte beantragen (neuerdings gibt es auch ID-Karten fuer Kinder), die Du ja als Thailaender staendig benoetigen wuerdest.

    Ohne Thai-ID-Karte und Hausregister ist ein Thailaender praktisch nicht handlungsfaehig. Im ersten Schritt koennten wir aber anhand Deiner thailaendischen ID-Nummer, steht im Pass unter Personal No........ (13-stellige Nummer) erst einmal feststellen, in welcher Provinz und in welchem Bezirksamt Du eingetragen bist und somit wer fuer Dich ueberhaupt zustaendig ist.

    Da eine Thai-ID-Karte nicht im Ausland anbetragt werden kann, sondern nur von der antragstellenden Person persoenlich in Thailand, wird eine Reise nach Thailand moeglicherweise in naher Zukunft sicherlich nicht umgaenglich sein. Hierfuer benoetigst Du jedoch natuerlich einen gueltigen Pass.

    Moeglicherweise laesst sich aber zumindest die thailaendische Botschaft darauf ein, einen Pass anhand der Geburtsurkunde UND aktueller Meldebescheinigung auszustellen, wenn Du Deine Thai-ID-Karte behoerdlich als Verlust anmeldest. Thailaendische Geburtsurkunde wird auf jeden Fall nicht ausreichen.

    Wenn Du mir Deinen Namen und Deine thailaendische ID-Kartennummer per PN bzw. E-Mail mitteilst, koennte ich gegebenenfalls ueber das Zentralregister erst einmal ausfindig machen, in welchem Bezirk Du hier in Thailand aktuell eingetragen bist. Auf der thailaendischen Geburtsurkunde wird zwar auch eine Adresse genannt auf der Du angemeldet wurdest, diese muss aber nicht unbedingt akutell sein. Daher auch das Erfordernis des Konsulats, dass ID-Karte und Hausregister (alternativ Meldebescheinigung) vorgelegt werden muss.

  8. #7
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    ahnungslos20

    eine frage , wenn du doch in deutschland geboren bist,warum hatte deine mutter nie eine deutsche geburtsurkunde beantragt ! du musstest doch nach geburt auch in deiner heimatstadt
    gemeldet werden. ich weiss, du musstest dich nie um sollche sachen kümmern, aber deine mutter hat diesbezüglich ja auch nichts getan. vieleicht solltest du noch mal versuchen
    bei deiner meldebehorde die deutsche geburtsurkunde zu beantragen. danach dann personalausweis und eventuell reisepass. wäre doch ne möglichkeit.suche dir eine person deines vertrauens
    der dir bei dieser angelegenheit hilft. vieleicht brauchst du dein thaipass gar nicht mehr.

  9. #8
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.323
    Zitat Zitat von siamthai1 Beitrag anzeigen
    ahnungslos20

    eine frage , wenn du doch in deutschland geboren bist,warum hatte deine mutter nie eine deutsche geburtsurkunde beantragt ! du musstest doch nach geburt auch in deiner heimatstadt
    gemeldet werden. ich weiss, du musstest dich nie um sollche sachen kümmern, aber deine mutter hat diesbezüglich ja auch nichts getan. vieleicht solltest du noch mal versuchen
    bei deiner meldebehorde die deutsche geburtsurkunde zu beantragen. danach dann personalausweis und eventuell reisepass. wäre doch ne möglichkeit.suche dir eine person deines vertrauens
    der dir bei dieser angelegenheit hilft. vieleicht brauchst du dein thaipass gar nicht mehr.
    sehe ich genauso! Du bist in Deutschland geboren und somit steht dir ohne wenn und aber, auch eine deutsche Geburtsurkunde zu!

  10. #9
    qwei
    Avatar von qwei
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    sehe ich genauso! Du bist in Deutschland geboren und somit steht dir ohne wenn und aber, auch eine deutsche Geburtsurkunde zu!
    Ich glaube das ist nur in Amerika so, in Deutschland Können die Eltern entscheiden wenn einer der beiden Elternteile deutsch ist.

    Edit: Ich würde die Deutsche Staatsbürgerschaft beantragen.Da dürftest keinerlei Probleme haben. Um die Thailändische kannst die Später Gedanken machen (Wenn dein Leben geordnet ist), steht ja oben wie das geht. Einmal Thai immer Thai

  11. #10
    Avatar von Joe70

    Registriert seit
    13.10.2003
    Beiträge
    206
    Hi

    Bevor hier jemand was vermutet. Den deutsche Staatangehörigkeit bei Geburt hier in Deutschland (beide Elternteile Ausländer) gibt es erst seit 2001. Vorher erst, wenn mindestens ein Elternteil Deutsch. Ich befürchte beim Treatstarter ist der Vater auch Thai oder unbekannt, so dass er von Geburt nicht Deutscher ist. Die Einbürgerung war als Minderjähriger einfacher. Jetzt schwieriger und es muss Arbeit/Einkommen + Einzahlungen in die Rentenversicherung nachgewiesen werden.

    MfG
    Joe70

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Name nach Heirat - neuer Name - neuer Reisepass
    Von Socrates010160 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.06.11, 18:31
  2. PASSPORT / REISEPASS
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.07.09, 20:31
  3. Thai - Passport
    Von Kong im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.05.09, 10:50
  4. Neuer thail. Reisepass (E-Passport)
    Von Silvus im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 145
    Letzter Beitrag: 04.02.07, 13:57
  5. Neuer Tailändischer Passport
    Von Uli im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.02.03, 09:12