Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 51

Neuer Botschafter / Visavergabe

Erstellt von TG923, 23.12.2011, 17:28 Uhr · 50 Antworten · 5.009 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Volker, meinst, die Thai Mitarbeiter haben sich verändert? oder die derzeitigen Visaentscheider? [/COLOR]
    Das kann ich nicht sagen, weil ich mit unterschiedlichen Abteilungen zu tun hatte. Mein persoenlicher
    Eindruck war aber, dass sich die Grundstimmung nach dem Botschafterwechsel veraendert hat.
    Ich hatte damals in Visafragen mit H. Megge zu tun. Der hat sich nicht gerage mit Ruhm bekleckert.

    Spaeter dann habe ich die Dienste der Botschaft in Sachen Adoption und Pass in Anspuch genommen.
    Und da gibt es von mir besagte 5 Sternchen, die Richard beim Genuss eines Wurstbroetchens (richtig so, Richard?)
    uebergibt. Mein Fall war deshalb etwas schwierig, weil ich nicht nur einen neuen Pass brauchte, sondern auch
    eine Namensaenderung durchfuehren musste. Eigentlich 2 unabhaengige Ablaeufe der deutschen Buerokratie.
    Die Maedels in der Passabteilung haben beide buerokratischen Akte verheiratet, indem sie meine Unterlagen geparkt haben.

    Bei Fragen rund um die Adoption hat sich Fr. Hartung als ausgesprochen hilfsbereit und kompetent hervor getan.

    Insofern kann ich nichts negatives ueber die aktuelle Mannschaft in der Botschaft sagen. Aus meiner Sicht muessen
    die die Defizite der deutschen Politik ausbaden.
    Warum muss ein Besucher der BRD seine Rueckkehrwilligkeit trotzt Verpflichtungserklaerung des Einladenden
    nachweisen?

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Warum muss ein Besucher der BRD seine Rueckkehrwilligkeit trotzt Verpflichtungserklaerung des Einladenden nachweisen?
    Weil ein Sozialstaat nicht daran interessiert ist seinen eigenen Buerger (speziell den auf Wolke 7 schwebenden Liebeskasper) in die Pflicht zu nehmen sondern ihn vor Auslaendern mit boesen Absichten schuetzen moechte. Boese Auslaender gibt es ja bedingt durch das herrschende Asylrecht und das GG bereits ausreichend genug. Die muessen deshalb nicht auch noch zusaetzlich per offizieller Einreiseerlaubnis importiert werden. Wissen wir nicht alle hier, dass es eine zuckersuess laechelnde Thailaenderin faustdick hinte den Ohren haben kann?

    Somit gibt es auch den TUEV in Sachen Visa-Wesen. Passt schon.

  4. #43
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Ich hatte damals in Visafragen mit H. Megge zu tun.
    der ist doch mind. 2 Jahre schon nicht mehr da? Gerade 2009 hat sich ja was verändert, in meinen Augen eher auf Grund des damaligen Leiters der Visastelle.


    Spaeter Eigentlich 2 unabhaengige Ablaeufe der deutschen Buerokratie.
    Die Maedels in der Passabteilung haben beide buerokratischen Akte verheiratet, indem sie meine Unterlagen geparkt haben.
    das war doch auch bei den Visaleuten. Da wurden auch die Unterlagen geparkt oder weitergeleitet und dann halt der Rest nachgereicht. Heute musst erst den Sprachnachweis haben. Selbst wenn du den hast musst erst mal die Unterlagen durch das Legalisationsersatzverfahren gebracht haben.

    Alles Maßnahmen unnötige Bürokratie aufzubauen. Der Stoiber war doch gerade angetreten um dies zu reduzieren.

    Adoption hat doch nichts mit der Visastelle und den Visaentscheidern zu tun, oder? Deren Aufgabe war doch eher die kons. EFZ auszustellen und andere Beglaubigungen vorzunehmen. Aber die Stempel auf der Rückseite der Orginal Geburtsurkunde bringen sie immer noch an, anstelle die Orginalurkunde unverändert zu lassen. Stell dir mal vor auf eine unwiederbringliche Deutsche Urkunde würde sich ein ausländischer Staat in bester ....manier Markierungen anzubringen. Das "J" konnte mit einem neuen Pass eliminiert werden. Eine Orginalgeburtsurkunde? Darauf legt ja Deutschland wert - nicht auf einen Auszug wie in D oder eine Abschrift. Deutschland nimmt sich raus Orginalurkunden fremder Länder auf Dauer zu markieren, somit abzustempeln.

    Wenn man mit einer oder zwei Personen Kontakt, dann auf die ganze Mannschaft schließen?

    Wie du ja schon mitbekommen hast, geht der Trend bei der Visaantragstellung in eine andere Richtung. So dass eine gehörige Anzahl involvierter Staatsbediensteter anders verfährt. Wo ist da eine Verbesserung ersichtlich? Ob die Mitarbeiter nun Instruktionen von oben folgen oder ihren Entscheidungsspielraum nicht nutzen kann dahingestellt bleiben.

  5. #44
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen
    Adoption hat doch nichts mit der Visastelle und den Visaentscheidern zu tun, oder?
    die sind erst ganzam Ende drann, wenn es um die Einreise nach Deutschland geht
    Deren Aufgabe war doch eher die kons. EFZ auszustellen und andere Beglaubigungen vorzunehmen.
    stimmt mal wieder nicht, damit haben die Visastellen nichts zu tun. Wissen sollte vor schreiben stehen.
    Aber die Stempel auf der Rückseite der Orginal Geburtsurkunde bringen sie immer noch an, anstelle die Orginalurkunde unverändert zu lassen. Stell dir mal vor auf eine unwiederbringliche Deutsche Urkunde würde sich ein ausländischer Staat in bester ....manier Markierungen anzubringen. Das "J" konnte mit einem neuen Pass eliminiert werden. Eine Orginalgeburtsurkunde? Darauf legt ja Deutschland wert - nicht auf einen Auszug wie in D oder eine Abschrift. Deutschland nimmt sich raus Orginalurkunden fremder Länder auf Dauer zu markieren, somit abzustempeln.
    wie oben und dann auch noch Stammtischniveau? ärmlich
    Wie du ja schon mitbekommen hast, geht der Trend bei der Visaantragstellung in eine andere Richtung. So dass eine gehörige Anzahl involvierter Staatsbediensteter anders verfährt. Wo ist da eine Verbesserung ersichtlich? Ob die Mitarbeiter nun Instruktionen von oben folgen oder ihren Entscheidungsspielraum nicht nutzen kann dahingestellt bleiben.
    wodrann ist denn das jetzt wieder zu erkennen?

  6. #45
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von jerry1959 Beitrag anzeigen

    stimmt mal wieder nicht, damit haben die Visastellen nichts zu tun.
    Welche Aufgabe hatte dann deiner Meinung nach Frau Hartung? Die war gemeint, da volker Frau Hartung so gelobt hat.

    [quote]


    wie oben und dann auch noch Stammtischniveau? ärmlich
    dann erklär mal auf deinem mittleren geistigem Niveau, welchen Sinn es macht eine unwiederbringliche Orginalurkunde durch einen fremden Staat auf Dauer stempeln zu lassen? Spielt da jemand zweifelstreuenweilnixerklärkann.

    wodrann ist denn das jetzt wieder zu erkennen?
    Wenn in der Vergangenheit, jederzeit ein Antrag angenommen wurde und Dinge nachgebracht werden konnten, war dies viel kundenfreundlicher als heute, wenn ich erst x Abläufe abgeschlossen haben muss. Parallelverarbeitung von Abläufen scheint die Behörden offensichtlich zu überfordern. Wenndannnixerkennspiel, hmhhh.

  7. #46
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Kreisch, Richard, bist du etwa mit dem ex Botschafter verwandt?

    Ansonsten ist die Diskussion muessig. Ich habe meine peroenlichen Erfahrungen gepostet. Die sind
    natuerlich nicht repraesentativ, widerlegen aber die These, dass dort alles schlecht ist.
    So schlicht ist die Melodie.

    Pass- und Visastelle sind 2 verschiedene Bereiche. Waehrend die Visastelle oben im "1. Stock" ist, ist die
    Passtelle durch den schmalen Gang links.

  8. #47
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Kreisch, Richard, bist du etwa mit dem ex Botschafter verwandt?
    Negativ, Hall, Richard Hall, keinerlei Verwandtschaft mit der Diplomatie.

    Setze Dich, Du bist jetzt alt genug mein Sohn, dass wir von Mann zu Mann reden koennen. Nein, die Erde ist keine Scheibe und wir sind auch keine Kinder Gottes. Mit diesem Wissen ziehe nun hinaus in die Welt und finde Dein Glueck und sage Dir einfach, dass es viel schlimmer sein koennte. Anstatt frei wie ein Vogel zu sein, koenntest Du in einem goldenen Kaefig in einem Sozialstaat leben und Dein Gezwitscher waere noch von viel weniger von Belang als auf irgendeiner gesetzlose Insel irgendwo im Nirgendwo. Somit lasse den Kopf nicht haengen und nimm Dein Weib heute nacht richtig ran und fuehle Dich wieder ganz als Mann trotz allen Ungemaches, das Dir in dieser bleeden Zivilisation wiederfahren sein mag. Sage Dir, dass der Homo Sapiens das primaere Wesen auf diesem Planeten waere, wuerde er nur nicht so deppert sein und koennte sich wie ein anstaendiges canines Wesen die Testikel lecken. Fuerchte Dich nicht, Volker, die Legislative und Ihre edlen Schwestern Exekutive und Judikative sind mit uns, jedenfalls solange der edle Adler noch ueber uns seine Kreise zieht, ueber diesem Freudenhaus, das sich da Rechtsstaat nennt.


    Pass- und Visastelle sind 2 verschiedene Bereiche. Waehrend die Visastelle oben im "1. Stock" ist, ist die Passtelle durch den schmalen Gang links.
    Papperlapapp, 1. Stock.

    Visastelle fuer D-Visa (derzeitige Leitung Frau Maschke) , Gebaeude 2, Schalter 8.
    Konsularische Dienste wie z. B. Vaterschaftsanerkennungen, Adoptionsverfahren etc. (derzeitige Leitung Herr Ihrig, vormals Frau Hartung) Gebaeude 2, Schalter 3 bzw. Schalter 4, 5, 6 im Falle von Beglaubigungen und Legalisationsersatzverfahren
    Deutsche Passangelegenheiten, Gebaeude 3, Schalter 16 (zumindest in der Vergangenheit leitungsmaessig der Verantwortung der Visastelle mit zugeordnet)

  9. #48
    Avatar von jerry1959

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    325
    [QUOTE=franky_23;942376]Welche Aufgabe hatte dann deiner Meinung nach Frau Hartung? Die war gemeint, da volker Frau Hartung so gelobt hat.

    [quote] ja war die denn jemals in der Visastelle?




    dann erklär mal auf deinem mittleren geistigem Niveau, welchen Sinn es macht eine unwiederbringliche Orginalurkunde durch einen fremden Staat auf Dauer stempeln zu lassen? Spielt da jemand zweifelstreuenweilnixerklärkann.
    naja, da Du ja bereits alles weist, oder zumindest so tust, sollte das ja eigendlich nicht nötig sein, oder Du solltest Dir diese Frage selber beantworten können. Die Legalisation (der Stempel auf der Urkunde) macht diese ausländische Urkunde rechtsfähig für den deutschen Rechtsraum. Soll heissen, man kann sie für alles, nicht nur für die Behördengänge, nutzen. Hättest Du auch selbst drauf kommen können. Einfacher wäre das Apostilleverfahren, aber soweit ist Thailand noch lange nicht. Erst einmal müssen sie auf den Level der richtigen Legalisationsverfahren kommen, denn sie sind ja erst beim
    Legalisationsersatzverfahren. Habe aber gehört, dass sie daran arbeiten.


    Wenn in der Vergangenheit, jederzeit ein Antrag angenommen wurde und Dinge nachgebracht werden konnten, war dies viel kundenfreundlicher als heute, wenn ich erst x Abläufe abgeschlossen haben muss. Parallelverarbeitung von Abläufen scheint die Behörden offensichtlich zu überfordern. Wenndannnixerkennspiel, hmhhh.
    das ist nun wirklich Quatsch franky, denn selbst Du solltest wissen, dass Service Resourcen verschlingt, die nirgendwo vorhanden sind. Also geht man danach, wer das ganze verursacht und sagt ihm: alles oder garnicht. Das hat auch den Vorteil, dass der vollständig gestellte Antrag, meist, schneller entschieden werden kann.

  10. #49
    Avatar von asok

    Registriert seit
    13.11.2011
    Beiträge
    186
    hallo Leute, hier past das Thema doch besser hin

  11. #50
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    Papperlapapp, 1. Stock.

    Visastelle fuer D-Visa (derzeitige Leitung Frau Maschke) , Gebaeude 2, Schalter 8.
    Konsularische Dienste wie z. B. Vaterschaftsanerkennungen, Adoptionsverfahren etc. (derzeitige Leitung Herr Ihrig, vormals Frau Hartung) Gebaeude 2, Schalter 3 bzw. Schalter 4, 5, 6 im Falle von Beglaubigungen und Legalisationsersatzverfahren
    Deutsche Passangelegenheiten, Gebaeude 3, Schalter 16 (zumindest in der Vergangenheit leitungsmaessig der Verantwortung der Visastelle mit zugeordnet)
    Schlimm, wie sich in 4 Jahren alles veraendert. Da komme ich einfach nicht mehr mit. Muss ich aber auf unserer
    Pirateninsel auch nicht. Man munkelt, dass man einen Reisepass mittlerweise auch beim Honorarkonsul
    in Phuket beantragen kann.
    Ansonsten ist die einzige, relevante Visastelle fuer uns die immigration in Na Thon. Ich hoffe, das bleibt auch so.
    Zumindest bist zu dem Tag, an dem ich eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung ohne Einkommensnachweis
    erhalte. Alles nur eine Frage der Zeit.

    Du weisst ja, ich bin gesund und meine Frau hat Arbeit. Ausserdem ist heute wieder walking street in Maenam.
    Also alle Vorraussetzungen fuer einen gelungenen Tag vorhanden. Cocktails fuer 50 Baht und life music. Natuerlich
    faehrt meine Frau. Hehe.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neuer Name nach Heirat - neuer Name - neuer Reisepass
    Von Socrates010160 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.06.11, 18:31
  2. Petition zum Thema Visavergabe
    Von jaki im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.02.10, 13:44
  3. judgement day für th. Botschafter
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 08.03.08, 14:27
  4. Interviewmit dem deutschen. Botschafter in Thailand
    Von pumlakum im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 04.01.08, 00:52