Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thailand?

Erstellt von waanjai, 06.10.2004, 23:35 Uhr · 35 Antworten · 4.263 Aufrufe

  1. #21
    Abu
    Avatar von Abu

    Registriert seit
    22.09.2004
    Beiträge
    251

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    Zitat Zitat von Schulkind",p="177470
    anbei ein Link der die ganze Diskusion und wenn und aber in die Ecke stellt. Dort ist genau beschrieben wer,was wo.
    Hans war so freundlich und hat mir das zugeschickt.

    http://www.beepworld.de/memberdateie...andkauf_th.pdf
    Scheint allerdings schon etwas angejährt zu sein (2000?), denn dort ist in dem Zusammenhang noch von "Ein neuer Gesetzesentwurf" die Rede...

    Abu

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    Zitat Zitat von [/quote

    Scheint allerdings schon etwas angejährt zu sein (2000?), denn dort ist in dem Zusammenhang noch von "Ein neuer Gesetzesentwurf" die Rede...

    Abu

    Dieser angesprochene Gesetzesentwurf schmort noch in der zweiten Kammer des Palaments und wie es aussieht noch lange. Da sind einige einflussreiche Herren mit betroffen, also immer noch auf die alte Art.

  4. #23
    Abu
    Avatar von Abu

    Registriert seit
    22.09.2004
    Beiträge
    251

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    Zitat Zitat von Schulkind",p="177485
    Dieser angesprochene Gesetzesentwurf schmort noch in der zweiten Kammer des Palaments und wie es aussieht noch lange. Da sind einige einflussreiche Herren mit betroffen, also immer noch auf die alte Art.
    ???

    Ich meine das Gesetz, das es Thailändischen Staazsbürgern, die mit einem Ausländer verheiratet sind, gestattet, Land zu kaufen. Das ist kein Entwurf mehr, sondern verabschiedet und gültig.

    Abu

  5. #24
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    [/quote]

    Ich meine das Gesetz, das es Thailändischen Staazsbürgern, die mit einem Ausländer verheiratet sind, gestattet, Land zu kaufen. Das ist kein Entwurf mehr, sondern verabschiedet und gültig.

    Abu[/quote]


    Diese Ausführungen sind die aktuellen, es gibt keine Neueren.
    Aber ich werde mich in den nächsten Tagen noch einmal mit der Botschaft in Verbindung setzen.

  6. #25
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    [quote="Abu",p="177386"][quote="Schulkind",p="176453"]

    Das mit der Rente ist ein interessanter Aspekt. Hast Du dazu konkrete Infos?

    [quote]

    Zu diesem Thema hatte ich vor einiger Zeit mit der BFA Kontakt aufgenommen.

    Sind Kinder aus der Ehe hervorgegangen und dauernd in der Familie lebende bis zum Tode des Versicherten auch Stiefkinder dann ist es so:

    haben Anspruch auf 10 % der grossen Witwenrente - heist dann Waisenrente. Die Zahlung ist bis zum vollendeten 18ten Lebensjahr. Diese Rente wird in das Ausland gezahlt.
    Darüber stehende Ansprüche, z.B. wegen Ausbildung nur auf Antrag. ( wegen Auslandswohnsitz konnte ich nichts in Erfahrung bringen ).

    Die Witwenrente der hinterbliebenen Ehefrau wird nicht in voller Höhe ins Ausland bezahlt. Der Prozentsatz richtet sich nach einer Tabelle die sich in verschiedene Länderzonen aufteilt.

    Es wird dringend angeraten, vor Wegzug in das Ausland mit dem Rententräger Kontakt auf zunehmen.

    Er ist lt. Gesetz nicht verpfichtet Rentenansprüche in nicht Schenenger Staaten oder nur mit bilateralen Vereinbarung anderer Staaten Zahlungen zu leisten.

    Es ist auch nicht möglich die zustehende Rente zu kapitalisieren. D.h. - eine Gesammtauszahlung mit Verzicht auf künftige Erhöhungen ist nicht möglich.

    Im Endeffekt heisst das für die hinterbliebene Ehefrau in D. zu bleiben, oder Rentenverzicht. Aber Auswege gibt es wie immer überall, nachdenken und und.

  7. #26
    waanjai
    Avatar von waanjai

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    Zitat Zitat von Schulkind",p="177507
    Die Witwenrente der hinterbliebenen Ehefrau wird nicht in voller Höhe ins Ausland bezahlt. Der Prozentsatz richtet sich nach einer Tabelle die sich in verschiedene Länderzonen aufteilt....
    Im Endeffekt heisst das für die hinterbliebene Ehefrau in D. zu bleiben, oder Rentenverzicht.
    Ja, sie bekommt nur 70% des Betrages nach Thailand geschickt, der in Deutschland zur Auszahlung gelangen würde. Ist in einer speziellen Broschüre des Verbands der Deutschen Rentenversicherer (VDR) zu entnehmen. Den Link hatte ich dem folgenden thread gesetzt:
    Deutsche Rente im Ausland geniessen

    P.S. Ich freue mich ganz außerordentlich, dass die allseitige Zusammenarbeit immer besser funktioniert :-)

  8. #27
    Schulkind
    Avatar von Schulkind

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    [/quote]
    Ja, sie bekommt nur 70% des Betrages nach Thailand geschickt, [/quote]



    So, jetzt habe ich mich eben mit der LVA und BFA tel. in Verbindung gesetzt.

    Das Resultat ist : Die Witwe erhält bei Wegzug nach dem Tode des Ehemanne 70 % der Rentenansprüche wie in De. bezahlt.

    Haste Recht. :P

    Zweitens : die Waisen ( auch Stiefkind )die bei Tode des Vaters ( Stiefvaters ) in der gemeinsammen Wohnung gelebt haben erhalten die ihnen zustehende Waisenrente in voller Höhe nach Th. überwiesen.

    Drittens : sollte die Witwe noch vor der Wartefrist bei Anspruchsaufbau von 60 Monaten ( 5 J. ) nach Th. ziehen, dann hat sie Anspruch auf Auszahlung der von ihr geleisteten Rentenbeiträge. Gilt auch für freiwillig geleistete Beiträge, aber nicht für Kindererziehungszeiten für Kinder die aus der Ehe des Verstorbenen hervor gegangen sind.

    Viertens : nach 60 Monaten ( 5 J. ) werden die Rentenbeiträge nicht !! ausgezahlt, sondern in Rente umgewandelt.

    Ein sehr wichtiger Punkt ist : Der Rentenanspruch beginnt erst mit dem stellen des Rentenantrags bei der Gemeinde oder Versichertenältesten. Also sollte so früh wie möglich sollte das in die Hand genommen werden. Da zählt buchstäblich jeder Tag, zumal wenn der Sterbetag vor Monatsende liegt.

    Gruss

  9. #28
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    Zitat Zitat von Schulkind",p="177507
    ....Im Endeffekt heisst das für die hinterbliebene Ehefrau in D. zu bleiben, oder Rentenverzicht. Aber Auswege gibt es wie immer überall, nachdenken und und.
    tach schulkind,

    und ab da wir die sache eventuell unter einschluss einer doppelten staatsbürgerschaft auch für
    eine thai interessant, keine stempel bei ein- resp. ausreise........ ;-D

    mal ne frage zu den 2 pässen, ist der bisherige trotz erheblicher rechtsnachteile; dennoch abzugeben?

    bei binationalen kindern lässt der d gesetzgeber hier 2-staatlichkeit zu.

    gruss

    gruss

  10. #29
    Abu
    Avatar von Abu

    Registriert seit
    22.09.2004
    Beiträge
    251

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    Zitat Zitat von tira",p="177646
    mal ne frage zu den 2 pässen, ist der bisherige trotz erheblicher rechtsnachteile; dennoch abzugeben?

    bei binationalen kindern lässt der d gesetzgeber hier 2-staatlichkeit zu.
    Grundsätzlich müssen Thais, die in Deutschland eingebürgert werden wollen, ihre thailändische Staatsbürgerschaft aufgeben.

    Aber:

    1)"Thais werden stets unter vorübergehender Hinnahme von Mehrstaatigkeit eingebürgert, da das thailändische Recht das Ausscheiden aus der Staatsangehörigkeit erst nach Erwerb einer anderen Staatsbürgerschaft zulässt!" ( http://www.baanthai.com/ratgeber/deutscherpass.asp )

    2) Die Mehrstaatigkeit wird dauerhaft hingenommen, "wenn der Ausländer seine bisherige Staatsangehörigkeit nicht oder nur unter besonders schwierigen Bedingungen aufgeben kann." Hierzu gehören z. B. "erhebliche Nachteile insbesondere wirtschaftlicher oder vermögensrechtlicher Art". (Das hatte ich vorher schin mal zitiert).

    Aber die Tatsache, daß man in Thailand als Nicht-Thai kein Land mehr besitzen darf, ist noch kein Nachteil vermögensrechtlicher Art, denn das kann man ja verkaufen, so daß kein Schaden entsteht. Anders sähe es aus, wenn man enteignet würde.

    3) Praktisch ist es für eine Thailänderin, die mit einem Deutschen verheiratet ist, kein Problem, die thailändische Staatsangehörigkeit erst aufzugeben, um den deutschen Vorschriften genüge zu tun, und dann später die thailändische Staatsangehörigkeit heimlich wieder anzunehmen.
    Aber bitte beachten, daß die deutsche Staatsangehörigkeit hierdurch automatisch wieder verloren geht.
    Vgl. § 17 + 25 Abs. 1 StAG:
    "Die Staatsangehörigkeit geht verloren ... 2. durch den Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit (§ 25 )..."
    "Ein Deutscher verliert seine Staatsangehörigkeit mit dem Erwerb einer ausländischen Staatsangehörigkeit, wenn dieser Erwerb auf seinen Antrag ... erfolgt, ..."
    Ob das auffällt, ist eine andere Frage...

    Abu

  11. #30
    Avatar von Ralph-HF

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    157

    Re: Negative Konsequenzen der Registrierung der Ehe in Thail

    @Abu
    Aber die Tatsache, daß man in Thailand als Nicht-Thai kein Land mehr besitzen darf, ist noch kein Nachteil vermögensrechtlicher Art, denn das kann man ja verkaufen, so daß kein Schaden entsteht. Anders sähe es aus, wenn man enteignet würde.
    Das würde sich aber schnell herumsprechen das man verkaufen muss, der Grundstückspreis, mit oder ohne Haus, wäre wohl ein Witz. Also würde doch ein Schaden entstehen!

    Gruß Ralph-HF

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was mich ärgert, negative Erlebnisse in Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Literarisches
    Antworten: 158
    Letzter Beitrag: 12.06.14, 09:53
  2. Registrierung einer deutschen Scheidung in Thailand
    Von Ecuador im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.06.10, 15:58
  3. Registrierung der Ehe u. Namensänderung in Thailand
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.05, 16:26
  4. [ KB ] Registrierung der Ehe u. Namensänderung in Thailand
    Von Visitor im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.09.04, 00:02
  5. Registrierung der Scheidung in Thailand
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.04, 19:36