Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37

Namesänderung im Reisepass/ID-Card

Erstellt von Luftretter, 08.07.2008, 10:35 Uhr · 36 Antworten · 4.797 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    @chrissibaer

    Frag mal dein Standesamt wegen der Namensführung - evtl. geht über den Weg etwas.

    @Onu75

    Für was brauchst Du dazu noch Kiesow? Int. Heiratsurkunde, diese überbeglaubigen lassen, dann übersetzen (jo, das kann man auch bei Kiesow - haben wir seinerzeit auch gemacht), dann beim Konsulat beglaubigen lassen (oder bei einem Aussentermin), danach ab nach BKK.

    Dort nach Laksi ins Aussenministerium und alles überbeglaubigen lassen, danach zum Amphoe den Heiratseintrag machen und ID ändern, anschließend wieder nach Laksi und den Pass beantragen.

    Dieses ominöse Dokument bezüglich der Erlaubnis den Ehenamen führen zu dürfen halte ich rein für eine Einnahmequelle. Ihr seid ja schon verheiratet und habt beim Aufgebot (Anmeldung der Ehe) ja die Namensregelung schon getätigt - was braucht es da noch einer Erlaubnis
    Wir hatten das Papier auch nicht und keinen hat es interessiert - zur Not kann man das ja auch in TH nachholen.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    Zitat Zitat von Oni75",p="614418
    Nochmal eine frage zu Kiesow.
    Hat schon jemand mal die Dokumente in letzter zeit über ihn
    abgewickelt und damit dan die ID Karte und den Reisepass bekommen?
    Da wir wohl eh in Oktober nach Thailand Fliegen und das ganze machen müßen erscheint mir das die unkomplizierteste Lösung zu sein.
    Nur das das Konsulat in Frankfurt seit einiger zeit die vor Ort erbrachte Unterschrift von Eheman haben will macht mir noch ein parr sorgen.

    Gruß
    Norbert
    Hallo Oni75,

    Ich hatte in einem anderen Thread schon mal das hier geschrieben.
    Ich möchte Euch informieren,wie es jetzt erstmal gelaufen ist.Wie auf der Hompage von Kiesow(www.thailaendisch.de)zu lesen ist
    Zitat:
    EINTRAGUNG DER IN DEUTSCHLAND GESCHLOSSENEN EHE IN THAILAND
    Haben Sie Ihre Ehe in Deutschland eintragen lassen, so muss dies im Anschluss daran noch der Heimat-behörde (Amphoe) Ihrer Frau gemeldet werden. Als Nachweis hierfür genügt es, eine Ausfertigung Ihres Heiratseintrages oder einen Auszug aus dem Familienbuch von einem in Thailand anerkannten Übersetzer in die thailändische Sprache übersetzen und dies sodann durch die Deutsche Botschaft und das thailändi-sche Außenministerium in Bangkok (s.S.8) beglaubigen zu lassen – eine zuvorige „Überbeglaubigung“ (bzw. „Legalisation“) der Heiratsurkunde durch eine deutsche Behörde (z.B. das Regierungspräsidium) und eine Vorsprache bei der Thailändischen Botschaft in Berlin bzw. dem Generalkonsulat in Frankfurt sind nicht er-forderlich. Bitte beachten Sie jedoch, dass die einfache Heiratsurkunde seit einiger Zeit nicht mehr genügt, vor allem dann nicht, wenn sich hierin kein Eintrag zum Ehenamen findet.


    Wir haben unseren "Auszug aus dem Heiratseintrag" per Einschreiben nach BKK an Kiesow geschickt und zusätzlich noch ein Begleitschreiben.
    Am 20.02.08 erhielt ich von Kiesow ein E-Mail,das meine Post angekommen sei und mit der Bitte
    Zitat: "Für die beglaubigte Übersetzung und die anschließende Überbeglaubigung bei der Deutschen Botschaft und dem Thai.Aussenministerium berechnen wir 107 €.
    Bitte veranlassen Sie eine Überweisung auf folgendes Konto und lassen uns den Beleg per Fax oder E-Mail zukommen.
    Ausserdem benötigen wir Kopien vom Reisepass und Ausweis Ihrer Frau(am besten einscannen und als E-Mail Anhang senden).
    Heute kam per Einschreiben alles aus BKK zurück. Die Thai Übersetzung mit Spempel von Kiesow vom 22.02.08 und auf der Rückseite die Stempel der Deutschen Botschaft vom 22.02.08 sowie vom Aussenministerium vom 25.02.08
    Auf der Deutschen Kopie noch einmal das selbe.
    Somit hat dies super geklappt,wir haben Zeit und die Wege in BKK gespart sowie den Trip nach Berlin auf die Botschaft, und in 2 Wochen können wir gleich damit auf das Heimatamphoe von meiner Frau das Hausregister ändern und eine neue ID Card machen lassen.
    Vergess das Konsulat in Frankfurt.Allerdings kümmert sich Kiesow nicht um die Ausstellung einer neuen ID-Card und Reisepass.Dies muß Deine Frau vor Ort tun,schon wegen der Unterschrift.

    Willi

  4. #13
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    ;-D Na, wenn es so funktioniert, dann ist es ja gut - obwohl dieser Weg normalerweise für die Residenten gedacht ist - aber was soll's. Willi, lass es uns wisssen, ob es geklappt hat.

  5. #14
    Willi
    Avatar von Willi

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    Moin Jürgen,

    Ich hatte darüber schon mal in diesem Thread berichtet.
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ung+++thaifrau

    Hat bestens funktioniert und Du hast den Vorteil,das Du die ganze rennerei von einer Behörde zur nächsten nicht hast.Die Kohle wirst eh los.Ob bei Kiesow 107€ oder einzeln zahlbar auf der Botschaft in Berlin oder Konsulat in FRA oder Regierungspräsidium etc.das ist völlig pumpe.Spritgeld mußt auch noch mitrechnen.
    Mit 107 € bist somit sehr gut bedient.

    Willi

  6. #15
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    Stimmt, Willi, ich vergaß

    Lass mich mal rechnen:

    Überbeglaubigung: 15,-
    Konsulat: 30,-
    Übersetzung: 25,-
    Ministerium: 800 THB /Express

    = 86.- €

    Klar, der Aufpreis zu den 107,- € ist es Wert. Obwohl das Konsulat war auf Aussentermin bei einem Thaifest und so eine Großverwaltung wie Laksi hat auch was für sich (so rein beruflich mal gesehen - lol). Der Preis ist zumindest ok.


  7. #16
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    Beim nächsten Mal mach´ ich das auch so.

    Es sind ja nicht nur die reinen Gebühren, sondern das ganze Herumlaufen bzw. -fahren: Regierungspräsident - Übersetzer einschalten - zusenden - Konsulat in Frankfurt anschreiben (mahnen, weil sie wieder die Anlagen vertauscht haben etc.) - zur Chaeng Wattana mit Taxi fahren und zurück. Das sind noch einmal einiges an baren Auslagen und vor allem Zeit!

    Summa: Ein bombiges Angebot von Kiesow. Die meisten wissen ja noch, dass er früher auch hier geschrieben hat, gelle?

  8. #17
    Avatar von Oni75

    Registriert seit
    07.01.2008
    Beiträge
    205

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    Jo Danke auch.
    Ich werd das ganze auch über Kiesow machen lassen.
    Die Differenz zu den 107 euro is wirklich nicht alzugroß zumal der Vereidigte Übersetzter hier 40 euro für die Übersetzung ins Thailändische verlangt.
    Auserdem müßen wir so erstmal keinen zwischenstop in BKK einlegen und können direkt nach Kalasin durchstarten.

  9. #18
    Avatar von franky1961

    Registriert seit
    25.06.2007
    Beiträge
    128

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    kann kiesow auch nur empfehlen
    hat bei mir genau 14 tage gedauert vom senden der heiratsurkunde zu kiesow bis sie wieder bei mir war mit allen stempeln
    so konnten wir dann direkt zu ihr nach hause id card ändern und dann nach bangkok um neuen pass zu machen
    so einmal die rennerei in bangkok gespart und das sollte die paar euro wohl wert sein
    grüße vom bodensee

  10. #19
    Avatar von Küstennebel

    Registriert seit
    25.04.2007
    Beiträge
    1.453

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    Zitat Zitat von franky1961",p="615405
    so konnten wir dann direkt zu ihr nach hause id card ändern und dann nach bangkok um neuen pass zu machen
    Wir fliegen im Oktober nach BKK und wwollen Card und Pass ändern lassen. Wie lange dauert es beim Amphoe und dann in BKK, bis der neue Pass fertig ist?

  11. #20
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Namesänderung im Reisepass/ID-Card

    Zitat Zitat von Küstennebel",p="615420
    Wir fliegen im Oktober nach BKK und wwollen Card und Pass ändern lassen. Wie lange dauert es beim Amphoe und dann in BKK, bis der neue Pass fertig ist?
    1. Neue ID-Card auf der Amphoe: halber Tag oder weniger. Die Datenübertragung von BKK kann zum Engpaß werden.

    2. Passport in Bangkok: Die zentrale Paßbehörde sagt unverändert, dass man den fertigen Pass nach 3 abgelaufenen Werktagen abholen könne.
    http://www.mfa.go.th/web/474.php

    Viele lassen sich jedoch den Paß irgendwo in Thailand hinschicken (Besuchsaufenthalt, Freizeitaufenthalt etc.). Wenn man den ePassport in den Temporary Passport Offices - z.B. in Khon Kaen - beantragt, dann wird der in aller Regel gegen kleines Geld postalisch zum Inhaber befördert.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ID Card - Reisepass, Nachname mal wieder
    Von Falco im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.02.10, 22:36
  2. Sim-card
    Von fusch1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 05.10.06, 09:03
  3. ID Card
    Von Ban Bagau im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.03.06, 07:20
  4. ID-Card ...verloren
    Von Jens im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.04.05, 19:53