Ergebnis 1 bis 6 von 6

Namensänderung nach Heirat in LOS

Erstellt von dao-lek, 23.05.2005, 13:03 Uhr · 5 Antworten · 1.851 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von dao-lek

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    123

    Namensänderung nach Heirat in LOS

    Hallo zusammen,

    wie ja einigen bekannt, werde ich in diesem Jahr in LOS heiraten.
    (wer mag kann unsere Geschichte hier nachlesen.)

    Dazu noch ein paar Fragen:

    Nach der Heirat in Bang Rak werden die dort erhaltenen
    Heiratsdokumente zum legalisieren zur Botschaft gebracht.
    Gleichzeitig kann das Visum zur Familienzusammenfuehrung
    beantragt werden.

    Nun ueberlege ich mir - da wir nun einmal in LOS sind -
    macht es Sinn, nach der Heirat direkt die Namensaenderung
    in Hausregister, ID-Karte und Reisepass anzugehen?

    Allerdings wuerde dann der Name im geaenderten Reisepass
    nicht mehr mit dem im Visaantrag angegebenen uebereinstimmen.
    Ist das ein Problem?

    Koennte man alternativ auf die geaenderten Papiere warten
    und damit erst den Visumsantrag stellen?
    (Geplanter Aufenthalt in LOS 2-3 Wochen)

    Oder sollten wir mit dem Prozedere zur Namensaenderung warten
    und es auf unbestimmte Zeit verschieben?

    Noch ein anderer Ansatz: kann die Frau nach der Heirat
    eigentlich ihren Familiennamen behalten?
    Falls ja, vereinfacht das das Prozedere in irgendeiner Weise?

    Da ich einmal am Fragen bin: weiss jemand, wie lange
    man auf das Ehefaehigkeitszeugnis vom Standesamt wartet,
    nachdem Papiere abgegeben wurden?

    Vielen Dank!

    Gruss,
    Dao-Lek

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    freeswan
    Avatar von freeswan

    Re: Namensänderung nach Heirat in LOS

    Hallo Dao-Lek,
    Deine Frau sollte in Ban Rak gefragt werden, ob sie ihren Namen behanlten will oder nicht. Nach neuem thail. Recht koennen Thai Frauen jetzt auch ihren Namen behalten (vereinfacht vieles, da keine neuen Dokumente beantragt werden muessen oder geandert werden etc). Ich wurde z.B. gefragt ob ich meinen Namen behalten will und das hat nichts damit zu tun, dass ich Deutsche bin und einen Thai Mann geheiratet habe.
    In Deutschland muss dann nochmals eine Erklaerung zur Namensfuehrung abgegeben werden, beim Standesamt und das ist dann auch alles, was ihr in D beim Standesamt tun muesst, wenn ihr in Thailand geheiratet habt.

    Ehefaehigkeitszeugnis:Sobald Ihr alle Unterlagen habt, sendet sie per UPS ans Standesamt. Mein Standesamt war immer schnell und die haetten sofort nach Erhalt das Zeugnis ausgestellt. Bei uns musste aber noch eine Scheidung anerkannt werden. DAs ging vom Standesamt nach Berlin. Dort wurde sich 14 Tage Zeit gelassen und dann haben die Beamten dort alle Sachen wieder zu uns nach Thailand geschickt anstelle zum Standesamt. Wir wieder per UPS zum Standesamt, die dann, nach Erhalt der kompletten Unterlagen, sofort am selben Tag das Zeugnis nach BKK geschickt haben. Allerdings musste noch mein Vater vorbeikommen und eine aktuelle Meldebescheinigung fuer mich mitbringen, da ich in Thailand war und das nicht selber machen konnte.

    Namen im Visaantrag: Wenn Ihr in Ban Rak geheiratet habt, und sie sich fuer DEINEN Namen entschieden hat, dann am besten im Visa antrag angeben, falls Ihr den Pass aendert bevor sie nach D einreist. Oder schreib einen kleinen Zettel dazu, das das Familienzusammenfuehrungsvisum mit ihrem neuen Namen ausgestellt werden sollte, da neuer Pass...
    Sie kann auch versuchen einen neuen Pass zu bekommen nach der Heirat bevor Absendung des Visaantrages. Wenn Ihr morgens kommt, koennt Ihr Nachmittags den neuen Pass abholen. Es kann allerdings sein, dass die Beamten zuerst die neue ID-Karte sehen wollen. Das muesstest Du abklaeren. Kann auch in einem Tag gemacht werden, doch muesste sie da wohl zurueck zu ihrer Provinz.
    Anyway, wenn Du der Auslaenderbehoerde erklaerst, dass das Visum spaeter in einen neuen Pass kommen wird sollte das OK sein. Das Visum wird eh in der Deutschen Botschaft ausgestellt.
    Ich habe zuvor bei unserer Auslaenderbehoerde angerufen und mich vergewissert, das wir alles richtig machen und die waren supernett und hilfreich (da ich ihnen ja auch Arbeit erleichtern wollte) und haben schnell reagiert und sogar nach erhalt des Antrages sofort zur Deutschen Botschaft gefaxt.
    Ist kein Problem.

    "Namensaenderung auf unbestimmte Zeit verschieben": Laut Thai law, muss die Thai Frau, wenn sie ihren Namen aendern will, dies innerhalb von 60 Tagen tun.

    So, hoffe das war eine kleine Hilfe. Alles Gute fuer Euch!
    freeswan

  4. #3
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.287

    Re: Namensänderung nach Heirat in LOS

    "Allerdings wuerde dann der Name im geaenderten Reisepass
    nicht mehr mit dem im Visaantrag angegebenen uebereinstimmen.
    Ist das ein Problem?"

    -> Das ist kein Problem, da ja der Pass an sich nicht geändert wird, sondern lediglich ein Stempel mit der Namensänderung hineinkommt. Die AE wird dann später auf den neuen Namen ausgestellt.



    "Noch ein anderer Ansatz: kann die Frau nach der Heirat
    eigentlich ihren Familiennamen behalten?
    Falls ja, vereinfacht das das Prozedere in irgendeiner Weise?"

    -> Jein, nach thailändischem Namenrecht nicht, da nimmt sie automatisch den Namen des Ehemannes an, bei deutschem Namensrecht ist dies denkbar, jedoch wird das von den (meinem) Standesamt nicht empfohlen, da dies zu Schwierigkeiten in TH führt. Wir haben dann uns letztendlich auf deutsches Recht entschieden, wobei sie meinen Namen angenommen hat. Vorteil hat dies bei evtl. Kindern und einer evtl. Scheidung. Nach TH-Recht erhält sie automatisch dann wieder den Mädchenname, während die Kinder den des Ehemannes beibehalten ... und dann sind z.b. bereits die Schwierigkeiten am check in bei einem gemeinsamen Flug vorgeplant (immer mit Geburtsurkunden verreisen). Bei DE-Recht, kann sie ja entscheiden wie sie will.


    Juergen

  5. #4
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.287

    Re: Namensänderung nach Heirat in LOS

    Nachtrag zum Namensrecht:

    Eine Anfrage des Standesamts Bad Fallingbostel wurde von der Botschaft in Bankok ( Herrn Langer ) am 21.03.2005 beantwortet:

    auf Ihre Anfrage vom 09.03. 2005 kann ich Ihnen bestätigen, dass der thailändische Verfassungsgerichtshof Ende Mai 2003 entschieden hat, dass das thailändische Namensrecht insoweit verfassungswidrig ist als die Ehefrau gezwungen wird, den Familiennamen des Ehemannes bei Eheschließung anzunehmen. Seit dem 01. Juni 2003 haben thailändische Standesämter auf Grund dieser Entscheidung interne Weisung, rechtsgültig auch Erklärungen der Ehefrau entgegenzunehmen, nach der sie ihren bisherigen Namen beibehalten möchten.

    Eine Änderung des Namensgesetzes ist m.W. bisher jedoch noch nicht erfolgt, sodass z.B. für die Abgabe dieser Erklärung auch keinerlei Fristen vorgesehen sind, was zu entsprechenden Unsicherheiten führt.

    Es bleibt jedoch bei dem gesetzlich verankerten Grundsatz, wonach die Ehefrau den Familiennamen des Ehemannes erwirbt, wenn sie eine solche Erklärung nicht abgibt.

    [Quelle]

    Juergen

  6. #5
    Avatar von didl69

    Registriert seit
    06.03.2003
    Beiträge
    934

    Re: Namensänderung nach Heirat in LOS

    Zitat Zitat von JT29",p="247035
    "Allerdings wuerde dann der Name im geaenderten Reisepass
    nicht mehr mit dem im Visaantrag angegebenen uebereinstimmen.
    Ist das ein Problem?"

    -> Das ist kein Problem, da ja der Pass an sich nicht geändert wird, sondern lediglich ein Stempel mit der Namensänderung hineinkommt. Die AE wird dann später auf den neuen Namen ausgestellt............
    @ dao-lek,

    das scheint kein Problem zu sein. Nur vielleicht bekommt sie ja auch einen neuen. Wie alt ist denn der jetzige ?
    Im Fall das sie einen neuen bekommt solltest du daran denken das Rückflugticket ändern zu lassen.

  7. #6
    Avatar von dao-lek

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    123

    Re: Namensänderung nach Heirat in LOS

    Hallo zusammen,

    erst einmal Danke fuer die geballten und fundierten Informationen!

    Nachdem ich diese verarbeitet habe, denke ich, dass meine Zukuenftige
    meinen Namen bekommen [s:bc4e235170]wird[/s:bc4e235170] will. ;-D

    Auch im Hinblick darauf, dass ein moegliches Auswandern als ´Plan B´ in der Schublade liegt und getrennte Namen der beiden Ehegatten in LOS - wenn auch moeglich - wohl unueblich sind.

    Das Aendern der Papiere werden wir definitv direkt vor Ort angehen - notfalls zuerst die ID-Karte, ab nach Khon Kaen und wieder nach Bangkok...

    @Didl69
    der Reisepass ist quasi druckfrisch, wird dann also obigen Kommentaren entsprechend nicht neu ausgestellt.

    Gruss,
    Dao-Lek

Ähnliche Themen

  1. Namensänderung im Reisepass nach Heirat
    Von Junker im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 24.04.10, 11:18
  2. Namensänderung nach Heirat in E-Pass die 1.000ste
    Von dear im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 03.01.09, 11:21
  3. Namensänderung nach Heirat in Thailand
    Von apostasy im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.08.08, 13:01
  4. Namensänderung nach Heirat in Thailand
    Von bama100 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 14.11.06, 17:32
  5. Namensänderung in Thailand nach Heirat in EU
    Von Amras im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.10.05, 19:11