Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Nachname im Reisepass ändern lassen?

Erstellt von kart672, 30.12.2010, 17:15 Uhr · 17 Antworten · 5.147 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von kart672

    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    101

    Nachname im Reisepass ändern lassen?

    Hallo,

    meine Frau hat im Reisepass (ihr einziges Ausweisdokument in Deutschland) immer noch ihren Mädchennamen stehen. Nächstes Jahr möchten wir nach Thailand reisen.

    Jetzt habe ich von einer Bekannten gehört, dass sie nach der Hochzeit von den deutschen Behörden aufgefordert worden ist, den Namen im Reisepass vom Thailändischen Konsulat ändern zu lassen.

    Ich kann mich an so eine Aufforderung unsererzeit nicht erinnern.

    Könnt ihr dazu was sagen?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ist ein Dauerthema in diesem Forum gewesen. Einfach nicht zu übersehen, wenn man sucht. Ansonsten hier das Merkblatt lesen und evtl. das dortige Angebot nutzen. Ist nämlich das wohl günstigste Angebot vom Kosten-Nutzen-Gesichtspunkt:
    Beglaubigte Thai-Übersetzungen, Deutsch/Thailändische Heirat

  4. #3
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309
    Zwar ist meine Frau Vietnamesin. Aber auch sie wurde dazu aufgefordert und kam dem gern nach, weil ein deutscher Familienname vorteilhaft sein kann.
    Bei ihr steht im Paß immer noch der Mädchenname. Auf der folgenden Seite ist dann ein Änderungsvermerk (deutscher Familienname).

    D.h. der neue Name wurde registriert ohne den ursprünglichen zu löschen, auch nicht im folgenden Paß.

    Gruß

    Micha

  5. #4
    Avatar von Enrico

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    870
    Die Ämter sind schnell mal der Meinung das das "schnell geändert" werden muss. Wie Micha schon sagt, der Hinweis auf dem Aufenthaltstitel reicht. Hatte meine Frau nun 5 Jahre und nun erst jetzt den neuen richtigen Pass und der Zusatz fällt nun weg. Aber selbst wenn der neue Pass wieder auf den alten Namen ausgestellt worden sei, dann wäre halt wieder der Zusatz mit dem Richtigen Namen in den Pass gekommen.

  6. #5
    Avatar von kart672

    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    101
    So, mittlerweile habe ich die folgende Seite gefunden: Royal Thai Consulate-General
    Da wir schon Anfang Februar nach Thailand reisen müssen, bezweifel ich, ob wir den ganzen bürokratischen Wust, den das wieder mit sich bringt, vorher überhaupt noch schaffen.

    Nur mal eine theoretische Frage: Könnte meine Frau nicht einfach mit ihrem jetzigen Pass, in dem noch der Mädchenname drinsteht, nach Thailand einreisen, und 3 Wochen später wieder nach Deutschland einreisen?
    Oder werden die thailändischen Beamten stutzig, wenn dort zwar eine Aufenthaltserlaubnis für Deutschland drin steht, aber kein Nachweis über die Hochzeit erbracht ist?

  7. #6
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von kart672 Beitrag anzeigen
    ..... Könnte meine Frau nicht einfach mit ihrem jetzigen Pass, in dem noch der Mädchenname drinsteht, nach Thailand einreisen, und 3 Wochen später wieder nach Deutschland einreisen?.....
    ja,

    sofern der pass noch gültig iss, reist sie mit selbigem ein und aus.


  8. #7
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Investiert man die 120 Euros in das Büro Kiesow et al., dann machen die alles zur Abholung in Bangkok fertig. Also alles, um die dt. internat. Heiratsurkunde zu einem Dokument verwendbar im thail. Rechtsraum zu machen. Übersetzung, Vorbeglaubigung durch Dt. Botschaft und Überbeglaubigung durch thail. Außenministerium. Mit dem Papier muß man dann zur heimatlichen Amphoe und dort die Ehe einzutragen. Frau erhält am gleichen Tag neue ID-Card. Dann geht es während des Urlaubes noch zu einer Außenstelle des Passamtes und die schicken den fertigen Paß dann zurück ins Heimatdorf.
    Diese drei Schritte: Eintragung der Eheschließung in thail. Bezirk, Neue ID-Card und neuer e-Paß fallen unvermeidlich einmal an. Unabhängig im übrigen davon, dass natürlich weiterhin die Aussage von tira bestehen bleibt: dass ihr nämlich mit dem alten sowohl einreisen werdet und sogar wieder ausreisen werdet, denn nur in dem ist der Aufenthaltstitel drin.

    Betrachte deshalb die o.b. 3 Schritte als unterhaltsame Nebentätigkeit während des Urlaubs. Und ja, der Kiesow antwortet auch auf e-mail und sagt Euch, wie ihr die Heiratsurkunde zu ihm schicken sollt.

    Was Du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.

  9. #8
    Avatar von kart672

    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    101
    Klar, wir wollen es nicht auf die lange Bank schieben. Aber da unser Reisetermin jetzt schon recht nah rückt, brauchen wir eben Gewissheit, dass z.B. der Reise pass nicht bei irgendwelchen Behörden rumliegt, wenn wir ihn brauchen.
    Deshalb werden wir wohl den 3-wöchigen Urlaub jetzt erstmal mit ihrem Mädchennamen im Pass machen, und danach den Kiesow engagieren, um den Job für uns weitgehend zu übernehmen.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Du verstehst immer noch nicht.
    Ihr werdet auf jeden Fall mit dem alten Reisepaß ein und ausreisen. Sie Beitrag tira.

    Wenn Ihr während des Thailand-Urlaubs zu ihren Eltern fahren solltet, dann wäret Ihr in der Nähe der Amphoe. Ergebnis des Besuchs: Neue ID-Card und Eintragung in Thailand erfolgt.
    Wenn Ihr dann noch in eins der schon recht vielen Paßämter geht, dann wird Euch der alte Paß ja nicht abgenommen. Geht ja nicht, wg. dt. Aufenthaltstitel, sondern nur ein neuer Paß mit neuem Namen zugeschickt.
    Wo liegt denn da ein Reisepaß bei einem Amt herum.

    Und der Kiesow braucht für die Arbeit an der Heiratsurkunde doch auch nur ein paar Tage. Wieviele Wochen habt Ihr denn noch? Mehr als 2 Wochen? Das reicht doch dicke.

  11. #10
    Avatar von kart672

    Registriert seit
    10.07.2008
    Beiträge
    101
    Also ich habe eben mal mit dem thailändischen Generalkonsulat gesprochen. Die meinten dort, dass sie für die Beglaubigung 4 Wochen brauchen.
    Deshalb war ich etwas besorgt.
    Bevor wir in Thailand vorsprechen können, müssen wir doch die Legalisierung, die Übersetzung und Beglaubigung hier in Deutschland erstmal abschließen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Namensänderung in TH - wann Reisepass und AE ändern?
    Von Hans2009 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.12, 23:59
  2. Namen ändern lassen im Reisepass
    Von wandersmann im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 07.12.11, 10:09
  3. ID Card - Reisepass, Nachname mal wieder
    Von Falco im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 05.02.10, 22:36
  4. Nachname vom Kind umschreiben lassen
    Von steffen29 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 05.04.09, 21:13
  5. Nachnamen nach der Heirat ändern lassen
    Von Küstennebel im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.11.08, 16:32