Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 58

Nach Hochzeit in D - weitere Schritte?

Erstellt von MaZe79, 31.10.2018, 22:08 Uhr · 57 Antworten · 1.781 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von jenglert

    Registriert seit
    20.01.2017
    Beiträge
    31
    hallo
    habe vor 4 wochen meine Thaifrau in Deutschland geheiratet.
    1 und 2 ist richtig.
    Danach muss die Hochzeitsurkunde in Deutschland beglaubigt werden , und dann ins Thailändische übersetzen lassen.
    Dann auf die Thaibotschaft und auch beglaubigen lassen.

    bei 3: wird es schwierig. da deine Frau erst das Hausregister ändern muss.Dafür Fliege ich im Februar für 4 wochen mal rüber.
    dazu muss mann nach Thailand, da der Pass nur dort geändert werden kann. die Thai Botschaft hier macht das nicht.
    hier entsteht dann das Problem das die Aufenthaltserlaubnis Id Karte auf den Neuen Namen lautet.
    Die AB gibt hierfür aber eine Bestätigung, da ja das Problem bei wieder einreise nach Deutschland auftritt das deine Frau ja einen Neuen Namen hat.
    Laut AB soll man darauf achten das deine Frau den Alten Reisepass bei der Ampoe sich wieder geben lässt.
    bei 4 läuft das vom Finanzamt automatisch über die meldung von der Gemeinde ich bekam stkl 3+4 .
    bei 5. mit dem Elektronischen Aufenthaltstitel darf deine Frau auch arbeiten.
    ja deine Frau bekommt eine Verpflichtung zum Integrationskurs, der geht über 7 Monate , bzw700std.
    viele Grüsse Hannes

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    8.342
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    na sicher gibts keine Probleme. Gemeint war, daß es sein kann, daß die Preisgestaltung nicht die gleiche ist, sobald der Verkäufer merkt, sie lebt in Deutschland, sie ist eine Farangthai.
    Eine etwas lahme Umdeutung, denn sie stimmt auch nicht! Mal abgesehen davon, dass ich weder eine "Farangthai" noch diesen Begriff selbst kenne kann ich Dir versichern, dass nicht alle Thais doof sind!

  4. #13
    Avatar von jenglert

    Registriert seit
    20.01.2017
    Beiträge
    31
    Der E-Aufenthaltstitel berechtigt immer für 1 Jahr in Deutschland sich aufzuhalten. dabei ist zu beachten, das deine Frau nicht länger als 6 Monate Deutschland verlassen darf,
    Das mit der Krankenkasse und der ID Steuernummer ging alles Problemlos.

    viel Glück bei allen Behörden Gängen
    mfg Hannes

  5. #14
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    14.356
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Eine etwas lahme Umdeutung, denn sie stimmt auch nicht! Mal abgesehen davon, dass ich weder eine "Farangthai" noch diesen Begriff selbst kenne kann ich Dir versichern, dass nicht alle Thais doof sind!

    Kenne Fälle, bei denen die Preisverhandlungen mühsam waren, weil Farangs direkt oder indirekt involviert waren. Warum? weil einige Thais noch immer der Meinung sind, daß Farangs viel Geld haben, mehr als Thais. Und der Meinung sind, daß Thailänderinnen Farangs nur deswegen heiraten. Und deswegen der Meinung sind, die Farangthai hat mehr Geld auszugeben, als wäre sie nicht mit einem Farang verheiratet. Und ihr ist es nicht so wichtig.

    Den Begriff Farangthai habe ich gerade erfunden. Damit meinte ich salopp eine Thailänderin, die einen Farang als Ehemann hat. Farangs wiederum werden in Thailand alle Kaukasier genannt. Kaukasier ......

    Wenn in deinem Minithailandkosmos mal der eine und andere Fall dem nicht so entsprach, bedeutet das nicht, daß das kategorisch für alle zutrifft. Du kennst Thailand sehr schlecht.

  6. #15
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    8.342
    Zitat Zitat von jenglert Beitrag anzeigen
    hallo
    habe vor 4 wochen meine Thaifrau in Deutschland geheiratet.
    1 und 2 ist richtig.
    Danach muss die Hochzeitsurkunde in Deutschland beglaubigt werden , und dann ins Thailändische übersetzen lassen.
    Dann auf die Thaibotschaft und auch beglaubigen lassen.

    bei 3: wird es schwierig. da deine Frau erst das Hausregister ändern muss.Dafür Fliege ich im Februar für 4 wochen mal rüber.
    dazu muss mann nach Thailand, da der Pass nur dort geändert werden kann. die Thai Botschaft hier macht das nicht.
    hier entsteht dann das Problem das die Aufenthaltserlaubnis Id Karte auf den Neuen Namen lautet.
    Die AB gibt hierfür aber eine Bestätigung, da ja das Problem bei wieder einreise nach Deutschland auftritt das deine Frau ja einen Neuen Namen hat.
    Laut AB soll man darauf achten das deine Frau den Alten Reisepass bei der Ampoe sich wieder geben lässt.
    bei 4 läuft das vom Finanzamt automatisch über die meldung von der Gemeinde ich bekam stkl 3+4 .
    bei 5. mit dem Elektronischen Aufenthaltstitel darf deine Frau auch arbeiten.
    ja deine Frau bekommt eine Verpflichtung zum Integrationskurs, der geht über 7 Monate , bzw700std.
    viele Grüsse Hannes
    Eine in Deutschland gefertigte Urkunde (z.B. Heirat) kann in DE nur beglaubigt werden, wenn Du eine Kopie derselben vorlegen willst! Die Beglaubigung eines Originals ist bei einer dt. Verwaltung nicht möglich!

    Bei einem dt. Standesamt bekommst Du ohne besondere Kosten auf Wunsch auch eine internationale Heiratsurkunde (wurde uns automatisch ausgehändigt). Das erspart Dir in TH (vielleicht nicht überall) eine Übersetzung.

    Neue Papiere (ID, Pass) wegen der Namensänderung ist auch kein Akt. Die zuständige Amphoer übernimmt die Daten von der Heiratsurkunde, ändert (noch oft handschriftlich) die Angabe im Hausbuch und erstellt direkt eine neue ID-Karte (kein wochenlanges Warten auf eine "Bundesdruckerei"). Damit geht's zum zuständigen Passamt (1.050 THB mitbringen) und wenige Tage später liegt ein neuer Pass im Briefkasten.

    Das mit dem Mitführen des alten Passes ist richtig, braucht man aber nur beim Einchecken (Rückflug) bei der Airline! Für die Einreise in DE ist die vorhandene Aufenthaltserlaubnis ja bereits auf den neuen Namen ausgestellt (war früher anders, weil die AE als Sticker in den Pass geklebt war).

    Diese AE ist 1 Jahr gültig und muss mindestens 2 x verlängert werden um dann auf Antrag in eine (unbefristete) Niederlassungserlaubnis geändert zu werden. Voraussetzung dafür ist u.a. Goethe B1. Zu beachten ist, dass die NL zwar unbefristet, aber die Gültigkeit der Ausweiskarte an die Gültigkeit des bezogenen Passes geknüpft (in unserem Fall also 5 Jahre) ist!

    Eine Verpflichtung zu einem Integrationskurs gibt es nur, wenn Gattin auch einen deutschen Pass haben möchte! Weil TH niemanden aus der Staatsbürgerschaft entlässt, hat sie dann eben zwei Pässe!

  7. #16
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    17.363
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Kenne Fälle, bei denen die Preisverhandlungen mühsam waren, weil Farangs direkt oder indirekt involviert waren. Warum? weil einige Thais noch immer der Meinung sind, daß Farangs viel Geld haben, mehr als Thais. Und der Meinung sind, daß Thailänderinnen Farangs nur deswegen heiraten. Und deswegen der Meinung sind, die Farangthai hat mehr Geld auszugeben, als wäre sie nicht mit einem Farang verheiratet. Und ihr ist es nicht so wichtig.
    So was habe ich auch schon mitbekommen. Allerdings nur bei ärmeren Leuten - also Leute mit denen Du doch normalerweise gar nichts zu tun hast - oder?

  8. #17
    Avatar von Helli

    Registriert seit
    23.02.2013
    Beiträge
    8.342
    Zitat Zitat von benni Beitrag anzeigen
    Wenn in deinem Minithailandkosmos mal der eine und andere Fall dem nicht so entsprach, bedeutet das nicht, daß das kategorisch für alle zutrifft. Du kennst Thailand sehr schlecht.
    Ich denke mal, dass dieser "Vorwurf" auf Dich zutrifft (ohne das jetzt weiter zu vertiefen)!

  9. #18
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    34.247
    Zitat Zitat von jenglert Beitrag anzeigen
    habe vor 4 wochen meine Thaifrau in Deutschland geheiratet.
    Deine Thaifrau? Das klingt sehr seltsam.

  10. #19
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    23.130
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Deine Thaifrau? Das klingt sehr seltsam.
    nur wenn man es so verstehen will, ich tituliere die Frau mit der ich verheiratet bin auch als meine Frau, das ist so üblich und wird auch so verstanden normalerweise das man mit dieser Frau verheiratet ist, nicht etwa als Besitzbezeichnung.

    Solche Bezeichnungen verwenden die Leute sogar wenn sie von Ihrem Auto oder Ihrem Haus sprechen, obwohl es eigentlich besitzstandtechnisch Leasingfahrzeuge und Kreditsicherheiten sind.

  11. #20
    Avatar von benni

    Registriert seit
    06.06.2010
    Beiträge
    14.356
    Zitat Zitat von Helli Beitrag anzeigen
    Ich denke mal, dass dieser "Vorwurf" auf Dich zutrifft (ohne das jetzt weiter zu vertiefen)!
    Ist kein Vorwurf sondern eine Feststellung. Worauf begründet sich diese? Habe kein einziges Posting über deine Erlebnisse in Thailand in Erinnerung.
    Es dreht sich alles um Flugtickets, Geld, Visa, Sprachkurs (deutsch) und dergleichen. Und um Themen, die mit Thailand überhaupt nichts am Hut haben. Und um ultralangweiliges Stammtischwissen punkto Thaifrau.

    Kein Wort über Land und Leute, kein Wort über irgendwelche Erlebnisse, Reisen, Besonderheiten oder Aktivitäten in irgendeiner Form in Thailand. Geschweige denn Reiseberichte.

    Du bist in Thailand Zaungast, der ab und zu aufschlägt. In Pattaya und Isaan, nehme ich an. Sonst aber nur in Deutschland lebt. Eventuell warst du überhaupt noch nie in Thailand(?)

    Doppelpreismethode zB ist dir vollkommen unbekannt. Es gibt für ein- und dieselbe Leistung immer wieder 2 Preise. Das weiss der Ersttourist etc etc

    Tja, darum die Feststellung.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 16.01.14, 19:09
  2. Nachnamen in BKK nach Hochzeit in D ändern ????????
    Von Nahmkaeng im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.12.13, 16:10
  3. Wie geht´s weiter nach Heirat in LOS?
    Von Rossi im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.07, 22:24
  4. Probleme nach Heirat in Dänemark
    Von CNX im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.04.03, 17:19
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.01.03, 10:08