Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Muss der alte Reisepass bei Beantragung eines neuen abgegeben werde

Erstellt von Dominik82, 11.04.2019, 15:19 Uhr · 26 Antworten · 877 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    1.109
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Schlaumeier , aber du kommst nicht mehr raus .
    Hast du wieder irgendwelche Komplexe? Habe nur eine Frage gestellt.

    Du hast geschrieben, deine Frau braucht sonst in Thailand ein Visum. Das habe ich nicht verstanden.

    Es kann ja nun mehrere Szenarien geben, die aber mit deinem kurzen Statement nicht offensichtlich sind.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    3.469
    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Hast du wieder irgendwelche Komplexe? Habe nur eine Frage gestellt.

    Du hast geschrieben, deine Frau braucht sonst in Thailand ein Visum. Das habe ich nicht verstanden.

    Es kann ja nun mehrere Szenarien geben, die aber mit deinem kurzen Statement nicht offensichtlich sind.
    Wenn sie mit ihrem d. Pass einreist , braucht sie wie ich ein Visum .
    Habe ja geschrieben länger als 30 Tage .

  4. #23
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    1.109
    Das habe ich ja nicht ganz verstanden. Deine Frau hatte ja Angst vor einem abgelaufenen Thaipass.

    Mit einem abgelaufenen Thaipass, kommt sie doch auch jederzeit so ins Land. Ich will ja nicht sagen, dass ich keinen Denkfehler habe, aber darum ging es doch. Ein Visum wird ja nur für Personen ausgestellt, die keine th. Staatsbürgerschaft haben. So wie ich es verstanden habe, hat sie die ja noch weiterhin.

    Sie könnte ja bei der Aus- und Einreise in die EU den gültigen dt. Pass vorzeigen. In Thailand den abgelaufenen th. Pass. Oder dürfen Thais das Land nur mit gültigem th. Pass verlassen? Kann ja sein.

    Eine Visumspflicht kann ich mir aber in keinem Fall vorstellen. Außer sie hat die th. Staatsbürgerschaft abgegeben.

  5. #24
    Avatar von Ferdinand

    Registriert seit
    06.04.2016
    Beiträge
    3.679
    Zitat Zitat von sombath Beitrag anzeigen
    Schlaumeier , aber du kommst nicht mehr raus .
    Sie könnte mit einem abgelaufenden Pass einreisen und den dann in Thailand verlängern und wieder ausreisen, das machen sehr viele.

  6. #25
    Avatar von sombath

    Registriert seit
    03.03.2009
    Beiträge
    3.469
    Zitat Zitat von Ferdinand Beitrag anzeigen
    Sie könnte mit einem abgelaufenden Pass einreisen und den dann in Thailand verlängern und wieder ausreisen, das machen sehr viele.
    Ja klar , das wird oft gemacht .
    Aber der Typ glaubt , das Thais mit abgelaufenem Pass ein und ausreisen können .
    Ich kenne kein Land und ich kenne einige , in dem man mit einem abgelaufenen Pass ausreisen kann .
    Mag bei Ausländern die abgeschoben werden üblich sein , aber nicht bei eigenen Bürgern .
    Es gibt ja auch Schwachsinnige , die mit Thai-Pass , ob abgelaufen oder nicht einreisen
    und mit einem europäischen wieder ausreisen wollen .

  7. #26
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    18.261
    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Warum dass denn? Sie hat doch losgelöst von einem abgelaufenen Pass die thailändische Staatsbürgerschaft, die sie nur freiwillig abgeben kann. Verstehe ich nicht. Wenn ich mit einem abgelaufenen deutschen Pass in D einreise, brauche ich auch kein Viusm.
    Die thailändische Staatsangehörigkeit kann sie nicht aufgeben, das ist ja gerade der Grund, warum Deutschland bei Thailänderinnen die doppelte Staatsangehörigkeit zulässt.

  8. #27
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    1.109
    Das stimmt leider nicht. Deutschland ist - wie immer - mit der ganzen Welt auf Schmusekurs. Doppelstaaatsangehörigkeiten werden akzeptiert.

    Nur die eigenen Leute werden wie Dreck behandelt. Wenn du als Deutscher eine zweite Staatsangehörigkeit (SA) ohne Familienbezug bekommst, wird dir die deutsche SA aberkannt. Man hat wohl Angst, das man dem Laden irgendwann mal davonläuft. Stattdessen mischt sich unsere Botschaft z.B. regelmäßg ein, wenn Mahmut oder Ali am Ende der Welt in ihren Ländern Probleme haben. Haben ja beide auch noch den deutschen Pass.

    In meiner Familie leben auch Verwandte mit zwei Pässen. Die Mutter ist Engländerin und so haben die Kinder beide auch doppelte Staatsangehörigkeiten. Kein Problem.

    Verheiratete Thais können in dem Zusammenhang die th. SA aufgeben. Sie werden aber nie Staatenlos werden. Können jederzeit zurück!

    Sollte ein Thai die deutsche SA aus anderen Gründen erlangen (keine Ehe) und sich ausbürgern lassen, dann ist das endgültig.

    Wie blöd müsste derjenige ohne Grund aber sein? OK, wenn jemand z.B. politisch verfolgt wurde oder sich nur noch als Deutscher sieht (weil z.B. hier geboren und die Eltern das mit der doppelten SA veranlasst haben). Dürfte aber ansonsten auf kaum jemanden zutreffen.

    https://www.thaikonfrankfurt.de/de/e...gerschaft.html

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. War der Nikolaus auch bei Euch ???
    Von Thaimaus im Forum Sonstiges
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.12.05, 08:31
  2. Verlust des thail. Reisepasses bei Erwachsenen
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.04, 23:36
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.03, 23:10
  4. Der alte Mann und das Meer
    Von xenusion im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.04.02, 23:21