Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15

Möglichkeit Heirat in Deutschland statt in Thailand? Gleiche Dokumente?

Erstellt von jogger, 02.03.2011, 07:12 Uhr · 14 Antworten · 4.080 Aufrufe

  1. #1
    jogger
    Avatar von jogger

    Möglichkeit Heirat in Deutschland statt in Thailand? Gleiche Dokumente?

    Guten Tag. Ich bin neu hier.
    Ich habe schon die Suchfunktion benutzt aber keine wirkliche Antwort auf meine Frage finden können.

    Meine Frage ist folgende:

    Ich und meine Thai Freundin wollen heiraten. Wir haben geplant in Bangkok zu heiraten.
    Die Dokumente haben wir bei der deutschen Botschaft eingereicht.
    Mein Problem ist das es länger dauert als ich gehofft habe. (sind inzwischen unterwegs zu mir).
    Wenn ich jetzt aber Arbeit bekommen kann habe ich keine Zeit mehr nach Thailand zu fliegen.
    Kann man mit den selben Dokumenten auch in Deutschland heiraten oder benötigt man dafür andere Dokumente?
    Standesamt kann ich nicht fragen da Kleinstadt und tatsächlich keine Ahnung
    von nix.

    über Informationen wäre ich sehr dankbar.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Oh, die Heiratssaison fängt wieder an ....

    Merkblatt bei www.thailaendisch.de lesen und dein Standesamt brauchst Du, auch wenn es angeblich keine Ahnung hat

    "Wenn ich jetzt aber Arbeit bekommen kann ....."

    Ich würde da eher mal mit der Ausländerbehörde verhandeln, ob die Dame überhaupt bei den Voraussetzngen nach DE gelassen wird.

  4. #3
    Avatar von Teddy

    Registriert seit
    03.01.2011
    Beiträge
    871
    "Wenn ich jetzt aber Arbeit bekommen kann ....."

    Ich würde da eher mal mit der Ausländerbehörde verhandeln, ob die Dame überhaupt bei den Voraussetzngen nach DE gelassen wird.[/QUOTE]

    Richtig, die Papiere müssen alle vom Oberlandesgericht geprüft werden, hast du keine Arbeit, kannst du die Heirat auch vergessen, ein ewiger Kreislauf !!

  5. #4
    Bukeo
    Avatar von Bukeo
    Zitat Zitat von jogger Beitrag anzeigen
    Ich und meine Thai Freundin wollen heiraten. Wir haben geplant in Bangkok zu heiraten.
    Die Dokumente haben wir bei der deutschen Botschaft eingereicht.
    Mein Problem ist das es länger dauert als ich gehofft habe. (sind inzwischen unterwegs zu mir).
    es sind in etwa die gleichen Papiere. Einfacher geht es in Thailand, dauert ungefähr eine Woche.
    Du brauchst dazu lediglich eine Aufenthaltsbescheinigung vom Meldeamt, Reisepass und Geburtsurkunde. Falls du geschieden bist - auch Scheidungsurteil.
    Mit diesen Papieren kannst du jedoch nicht in Ban Lak heiraten aber problemlos in Chiang Mai.

    Wenn du dazu noch weitere Fragen hast, bitte per PN.

    Hat deine Frau schon den A1-Schein?

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von Teddy Beitrag anzeigen
    Richtig, die Papiere müssen alle vom Oberlandesgericht geprüft werden, hast du keine Arbeit, kannst du die Heirat auch vergessen, ein ewiger Kreislauf !!
    Wieso das denn?

  7. #6
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wieso das denn?
    Quatsch wo steht das kenne viele die auch so geheiratet haben.

  8. #7
    jogger
    Avatar von jogger
    Erst Mal danke für die schnellen Reaktionen.

    Mein Besuch beim Übersetzungsbüro Kiesow (thailändisch.de) ist der Grund für meine Frage.
    Der Mitarbeiter dort sagte mir das es für Heirat in Deutschland extra Vortrucke für eine Vollmacht gibt für Heirat in Thailand aber nicht Die Dame auf der deutschen Botschaft bestätigte das.

    Natürlich brauche ich ein Standesamt. Aber wenn die Dame dort mir sagt die Dokumente meiner Frau dürfen nur in Deutschland!! übersetzt werden bin ich doch entäuscht.
    Um meine Frage nach den erforderlichen Dokumenten zu beantworten brauchte die Dame 2 Wochen.
    Die Antwort endete mit dem Satz: Die Standesbeamtin behält sich vor später noch weitere Dokumente zu verlangen.
    Warum weiß sie nicht was für Dokumente sie braucht?

    Selbsverständlich muß ich mit der Ausländerbehörde Kontakt aufnehmen.
    Aber für eine Ehefrau eines deutschen Staatsbürgers besteht ein Rechtsanspruch nach Deutschland einzureisen um mit ihrem Ehemann gemeinsam in Deutschland zu leben. Die Einreise kann nicht verweigert werden. Egal wie hoch das Einkommen ist oder ob man von Stütze lebt.
    Bei Heiratsvisa bin ich mir nicht so sicher. Das war auch ein Grund in Thailand zu heiraten

    Bokeo. Danke für deine Antwort. Ich habe dir eine PN. geschickt.

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288
    Zitat Zitat von jogger Beitrag anzeigen
    Der Mitarbeiter dort sagte mir das es für Heirat in Deutschland extra Vortrucke für eine Vollmacht gibt für Heirat in Thailand aber nicht Die Dame auf der deutschen Botschaft bestätigte das.
    Richtig, nennt sich Beitrittserklärung - braucht man zur Eheanmeldung ohne Verlobte


    Aber wenn die Dame dort mir sagt die Dokumente meiner Frau dürfen nur in Deutschland!! übersetzt werden bin ich doch entäuscht.
    Es muss einer bei einem Landgericht zugelassener Übersetzer sein. Die sind auch i.d.R. in DE, daher die Meinung. Da Kiesow aber in Heibronn zugelassen ist, ist das ja auch kein Problem.


    Warum weiß sie nicht was für Dokumente sie braucht?
    Weil binationale Ehen in einem Dorf recht selten sind. Sie könnte sich aber auch schlau machen oder man geht eben zum Bürgermeister und trägt dort das Problem vor.

    Aber für eine Ehefrau eines deutschen Staatsbürgers besteht ein Rechtsanspruch nach Deutschland einzureisen um mit ihrem Ehemann gemeinsam in Deutschland zu leben.
    Großer Irrglaube - i.d.R. ist das auch kein Problem, aber wir hatten hier unlängst ein Member, dessen Frau eben nicht einreisen darf.

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von jogger Beitrag anzeigen
    Guten Tag. Ich bin neu hier. Ich habe schon die Suchfunktion benutzt aber keine wirkliche Antwort auf meine Frage finden können.
    Jau, das könnte bei gut 1 von 1.000.000 Fällen auch zutreffen. Bei allen anderen ist es die Unfähigkeit die Erzählungen an den Lagerfeuern, die die Welt bedeuten, überhaupt zu kapieren. Wenn es ein deutscher heiratswilliger Mann nicht schafft, von seinem lokal zuständigen Standesamt eine definitive "Laufliste" der beizubringenden Unterlagen für eine Heirat mit einer Ausländerin zu erlangen, der sollte ohnehin sein Balzverhalten schnellsmöglichst auf ein "Schwarzwaldmädel" umorientieren.

  11. #10
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Zitat Zitat von JT29 Beitrag anzeigen
    Richtig, nennt sich Beitrittserklärung - braucht man zur Eheanmeldung ohne Verlobte
    WIe ist das zu verstehen, erstmal eine Eheschließung anmelden und sich dann die Verlobte dazu erst suchen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Benötigte Dokumente für Heirat in Bang Rak
    Von Calau im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.02.17, 19:02
  2. Dokumente nach Deutschland
    Von brecht im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.05.06, 21:29
  3. Brautgeld und nötigen Dokumente für Heirat
    Von djangerbali im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 193
    Letzter Beitrag: 14.11.05, 10:56
  4. Heirat in Thailand oder Deutschland
    Von chang bot im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.05, 18:16
  5. Heirat in Deutschland oder Thailand?..und die rechtlichen Fo
    Von Joe-Cheap-Charlie im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.10.05, 01:56