Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60

Möchte als Barkeeper nach Bangkok ca 6 Monate :) was zu tun ?

Erstellt von Leonardo187, 05.09.2014, 01:37 Uhr · 59 Antworten · 5.862 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Leonardo187

    Registriert seit
    05.09.2014
    Beiträge
    4

    Möchte als Barkeeper nach Bangkok ca 6 Monate :) was zu tun ?

    Hallo erstmal an jeden der den Beitrag angeklickt hat ...
    Ich bin 27 Jahre jung und komme aus Berlin, habe 5 Jahre Gastronomie Erfahrung , jedoch nicht alles mit Zeugnissen nachweisbar . Keine abgeschlossene Lehre.
    Aber habe unter anderem ein IHK Zertifikat als Barkeeper.
    Habe in Berlin in vielen Bars gearbeitet und denke ich bin mit der Bar vertraut.

    Nun zu meiner Frage : Ich wollte immerschonmal nach Bangkok und dort arbeiten
    am liebsten so 6 Monate ca. Ich habe absolut keine grossen Ansprüche von wegen tolles Zimmer oder so.
    Ich will einfach abtauchen ins Nachtleben und arbeiten und mal sehen wie es so ist den Alltag dort zu Leben ...

    Klingt das realistisch ? Is das so machbar ? Wie läuft das mit einer Arbeits- oder Aufenthaltserlaubnis ?
    Viele Leute kommen ohne alles nach Berlin und können auch hier arbeiten und so , easy way !! haha würde das dort auch funktionieren ?
    Achso ich spreche übrigens fliessend englisch, bisschen französisch, deutsch und nur paar fetzen thai ...



    Würde mich über Antworten und Ratschläge freuen, am besten von Leuten die Erfahrung mit dem Land haben ....

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Yup. Thailand sucht händeringend Barkeeper. Ein echter Mangelberuf.

    Cheers, X-pat

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Versuch Dir, alleinstellungsmerkmale zu verschaffen,
    damit Du für die Premium Gastronomie interessant bist.

    Läden, wie Maggie Choo,
    Maggie Choo's Bar - Bangkok.com Magazine

    und andere, haben ev. immer Bedarf, an einen "Charles",
    Charles Schumann ? Wikipedia

    der sein Handwerk versteht.

    Ohne Arbeitsgenehmigung sollte man vergessen,
    nur offiziell, entweder von einer grossen internationalen Hotelkette angestellt,
    oder durch entsprechenden lokalem Vertrag.

    Alleinstellungsmerkmal, was kann man, was thail. Mixer nicht können,
    und was das Manko, dass man nicht die notwendigen, angepassten "Blicke" beherrscht,
    mit denen die Thai Hi So bedacht werden wollen, wieder gut macht.

    Ein Top Musik Video, mit dem mixen von Drinks, um seinen eigenen Namen als Marke zu formen,
    Product placement, wäre ein Schritt, um seine bewerbung durch einen "youtube-Link" aufzupeppen.

  5. #4
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Nie von einem westlichen Barkeeper gehoert.
    Und prinzipiell ist der gesamte "service" (Dienstleistungs) Sektor fuer westliche Auslaender tabu.
    Ausgenommen sind nur (gehobene) Management Posten z.B. in Hotels.
    Also ich schaetze, dass das mit einer Arbeitserlaubnis nichts wird.

    Gehaelter fuer Thai "bartender" starten bei 9000 Baht im Monat. Das wuerde mir als Abschreckung reichen.

    Viele Leute kommen ohne alles nach Berlin und können auch hier arbeiten und so , easy way !! haha würde das dort auch funktionieren ?
    Da wirst du noch viel ueber die restriktive Auslaendergesetzgebung in Thailand lernen muessen.
    Das funktioniert hier nicht so "easy". Thailand ist kein klassisches Auswandererland.

    Also wenn ueberhaupt, muesstest du wohl der ausgewiesene spezielle Barkeeper sein, der in Thailand nicht zu finden ist mit Unterstuetzung eines Arbeitgebers, der dich unbedingt braucht.

  6. #5
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.492
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    Nie von einem westlichen Barkeeper gehoert.
    Und prinzipiell ist der gesamte "service" (Dienstleistungs) Sektor fuer westliche Auslaender tabu.
    Ausgenommen sind nur (gehobene) Management Posten z.B. in Hotels.
    Zumindest in Fünfsterne-Hotels sind auch mal europäische Köche anzutreffen (im Banyan Tree war es ein Deutscher, im Centara Grand in Hua Hin war der Chefkoch ein Franzose und ich meine im Oriental lief auch eine Langnase mit Kochmütze herum), von generell tabu kann also keine Rede sein. Warum also nicht auch mal als Barkeeper versuchen, wenn man gut ist?

    Easy sicherlich nicht, aber andererseits hat man bei Initiativbewerbungen nicht viel zu verlieren außer ein wenig Zeit.

  7. #6
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von Leonardo187 Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal an jeden der den Beitrag angeklickt hat ...
    Ich bin 27 Jahre jung und komme aus Berlin, habe 5 Jahre Gastronomie Erfahrung , jedoch nicht alles mit Zeugnissen nachweisbar . Keine abgeschlossene Lehre.
    Aber habe unter anderem ein IHK Zertifikat als Barkeeper.
    vergesse es. nur 5 sterne laeden holen auslaendisches personal, und da musst du mehr vorweissen. und nette barkeeper mit erfahrung gibts genug hier.
    eventl schaffst du es ne billig anstellung zu bekommen ohne AE , mit den entsprechenden risiken und schlechter bezahlung.

    und dann alleine schon " abtauchen ins nachtleben "...ahhaa so mal nebenbei bartender spielen....aber das hauptinteresse am nachtleben oder sag doch gleich zum F.......und spass haben

    du bist gesucht hier

    tip spare Geld udn verpulvere es dann im nachtleben hier, aber mach deine $$$ in DACH

  8. #7
    Avatar von funnygirlx

    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    2.510
    Zitat Zitat von somtamplara Beitrag anzeigen
    . Thailand ist kein klassisches Auswandererland.
    jetzt muss ich aber auch mal Oberschlauer lehrer spielen ... du meinst "einwanderungsland"

    ich hasse diese kleinkarierten verbesserer.....sorry gehoere aussnahmsweisse dazu, weil ihr mich ja deswegen auch immer anmacht

  9. #8
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803
    Zitat Zitat von funnygirlx Beitrag anzeigen
    und dann alleine schon " abtauchen ins nachtleben "...ahhaa so mal nebenbei bartender spielen....aber das hauptinteresse am nachtleben oder sag doch gleich zum F.......und spass haben
    Nachtleben in Thailand ist nicht identisch mit Rotlicht,

    die Bkk Clubszene ist sehr vielfältig

    Clubs | thaizeit.de - Portal für Thailand Reisen, News, Tipps und Ratgeber

    in Cocktailbars, wie das Aqua, sind gute Mixer gefragt
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  10. #9
    Avatar von somtamplara

    Registriert seit
    23.03.2013
    Beiträge
    2.213
    Ja von Koechen hat man schoen oefter gelesen.
    Da gibt es sicher auch Begruendungen fuer Ausnahmen(!).
    Man findet einfach keinen Thai der bestimmte westliche Kueche beherrscht.
    Umgekehrt funktioniert das ja auch.
    Im deutschen Arbeitsrecht gibt es auch Ausnahmeregeln fuer Spezialitaetenkoeche (z.B. aus Thailand).

    Wenn Barkeeper sowas wie Smalltalk mit Gaesten umfasst, koennte man sich vielleicht eine Ausnahme vorstellen.
    Die Stellenangebote fuer Thai Bartender enthalten auch schon mal Fremdsprachenkenntnisse.
    Aber "Mixer"?
    Kann ich mir nicht vorstellen.

    Generell gilt aber wirklich: keine Servicejobs.
    Also im Hotel Manager, aber eben nicht Rezeptionist, Bellboy(Koffertraeger) oder Kellner.

  11. #10
    Avatar von Leonardo187

    Registriert seit
    05.09.2014
    Beiträge
    4
    Erstmal ein Danke an alle ernstzunehmenden Antworten hier.
    Das mit dem abtauchen ins Nachtleben ist glaube ich falsch verstanden worden, sofort gibt es ein paar Leute die das auf Rotlich und Kinder F..... wollen reduzieren... Aber das ist eigentlich nicht mein Interesse, Ich möchte die Stadt Bangkok kenen lernen, ja bei Nacht vorzugsweise, hab auch gehört tagsüber isses eh ziemlich heiß .... und wer sagt nebenbei Barkeeper spielen hat glaube ich keine Gastronomie Erfahrung ... Klar will ich nicht rund um die Uhr arbeiten. Aber dass das ein harter Job ist weiss ich bereits selber ...

    Und um nochmal zu verdeutlichen worum es mir geht, ich will keine Arbeitsstelle die ich mein Lebenlang ausübe dort ich will auch dort keine Familie gründen ich möchte einfach was neues sehen und erleben ... Gibt es denn niemanden der mit solchen Trips positive Erfahrungen gesammelt hat auch in Thailand ? Was wäre denn eine alternative ? Ich habe auch 3 Jahre auf dem Bau gearbeitet könnte man sowas dort machen als Ausländer ?
    Und danke an alle die gesagt haben in der Gastronomie sind Ausländer nicht gern gesehen , das ist doch schonmal n guter Tip, dann weiss ich das ich da nicht so easy n Job bekomme wie zb in Berlin oder anderswo ...

Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Als junge Familie nach Bangkok - Tipps?
    Von kitsune im Forum Treffpunkt
    Antworten: 85
    Letzter Beitrag: 03.04.12, 10:19
  2. als Frau allein nach Bangkok
    Von Krista im Forum Touristik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.06.06, 11:43
  3. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.08.05, 09:43
  4. Freiflug nach Bangkok?
    Von odysseus im Forum Sonstiges
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 17.08.02, 07:22
  5. Fracht nach Bangkok
    Von KlausPith im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.01, 10:07