Ergebnis 1 bis 3 von 3

Militärpflicht in Thailand für Doppelbürger?

Erstellt von kaprao, 10.12.2004, 09:04 Uhr · 2 Antworten · 3.434 Aufrufe

  1. #1
    kaprao
    Avatar von kaprao

    Militärpflicht in Thailand für Doppelbürger?

    Hallo, wir wollten eigentlich für unseren Sohn (2 Jahre), der den Schweizer Pass hat, evtl. noch die thailändische Staatsbürgerschaft beantragen.

    Wie sieht es aber mit der Militärpflicht in Thailand aus?
    Ich möchte es ihm ersparen, dass er bei einem Ferienaufenthalt plötzlich abgeführt und in die Armee eingezogen würde, bzw. sich "freikaufen" müsste.

    Eine Mitarbeiterin der Botschaft in Bern meinte, er müsse Militärdienst absolvieren, sogar, wenn er Doppelbürger ist und bereits in der Schweiz Militärdienst geleistet hat. :O

    Falls es weitere Nachteile für Doppelbürger gibt, bitte ebenfalls hier posten.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Abu
    Avatar von Abu

    Registriert seit
    22.09.2004
    Beiträge
    251

    Re: Militärpflicht in Thailand für Doppelbürger?

    Zitat Zitat von kaprao",p="195208
    Hallo, wir wollten eigentlich für unseren Sohn (2 Jahre), der den Schweizer Pass hat, evtl. noch die thailändische Staatsbürgerschaft beantragen.
    Mein Sohn (der auch 2 Jahre alt ist :-) ), hat die deutsche und die thailändische Staatsangehörigkeit.

    Wie sieht es aber mit der Militärpflicht in Thailand aus?
    Ich möchte es ihm ersparen, dass er bei einem Ferienaufenthalt plötzlich abgeführt und in die Armee eingezogen würde, bzw. sich "freikaufen" müsste.

    Eine Mitarbeiterin der Botschaft in Bern meinte, er müsse Militärdienst absolvieren, sogar, wenn er Doppelbürger ist und bereits in der Schweiz Militärdienst geleistet hat. :O
    Bei einer deutsch/thailändischen Staatsbürgerschaft ist es so, wie die Dame es sagt, denn beide Staaten haben eine Wehrpflicht und es gibt keinen zwischenstaatlichen Vertrag über die gegenseitige Anerkenung der Ableistung der Wehrpflicht. Allerdings könnte es sein, daß es sich nur um ein theoretisches Problem handelt, solange Dein Sohn nicht in Thailand wohnhaft ist, denn ich habe bereits in Foren (z. B. thaivisa.com) gelesen, daß in diesen Fällen die Einziehung immer weiter zurückgestellt wird, bis dann irgendwann das Höchstalter überschritten wird. Belegen kann ich das derzeit nicht...

    Übrigens gibt es auf der website des thailändischen Generalkonsulats in Los Angeles 2 Merkblätter zum Thema thailändische Wehrpflicht bzw. Verschiebung der Wehrpflicht:
    http://www.thai-la.net/ (unter Legalization).
    Die sind allerdings auf Thai und ich hatte noch keinen konkreten Bedarf, mir das mal übersetzen zu lassen...

    Falls es weitere Nachteile für Doppelbürger gibt, bitte ebenfalls hier posten.
    Es ist kein wirklicher großer Nachteil, aber nach internationalen Gepflogenheiten würde Dein Sohn als Doppelstaatler solange er sich in Thailand aufhält sowohl von den thailändischen als auch den schweizerischen Behörden nur als Thai angesehen. Das würde z. B. heißen, daß die schweizerische Botschaft im Bedarfsfall keine konsularische Betreuung gewährt. In der Schweiz ist es natürlich umgekehrt.

    Bitte auch die Vorteile in Deine Überlegungen einbeziehen, z. B. auch bei längeren Aufenthalten keine Visa notwendig, keine Work Permit notwendig, Landbesitz möglich, etc.

    Abu

  4. #3
    kaprao
    Avatar von kaprao

    Re: Militärpflicht in Thailand für Doppelbürger?

    Danke für die Infos.

    Wir hatten zuerst eigentlich nur an die Vorteile gedacht (Visum, Landbesitz, berufliche Möglichkeiten usw.), als mir plötzlich das Thema "Militärdienst" in den Sinn kam.

    Wir werden weitere Reaktionen hier abwarten und den genannten Links nachgehen, bevor wir uns entscheiden.