Ergebnis 1 bis 3 von 3

Mia endlich in Deutschland

Erstellt von Calau, 16.04.2006, 11:22 Uhr · 2 Antworten · 799 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Calau

    Registriert seit
    13.05.2005
    Beiträge
    68

    Mia endlich in Deutschland

    Nach einer, mir erschien es endlosen, Wartezeit von vier Monaten ist am Gründonnerstag morgens um kurz vor sieben Uhr meine Kleine samt Sohnemann in Frankfurt angekommen. Die deutsche Botschaft in BKK hatte doch tatsächlich acht Tage vorher angerufen, sie könne ihr Visa abholen, um dann drei oder vier Stunden später nochmals anzurufen, weil sie eine Bescheinigung über Straffreiheit beibringen muss; hat meine ABH so in die Zustimmung geschrieben, der thailändische Sachbearbeiter hatte aber nur die Hälfte gelesen. Die Enttäuschung war in D wie in TH riesengroß. Das Papier war dann am Dienstag aber für 6000 Baht abholbereit, am nächsten Tag zur Botschaft, am gleichen abend in den Flieger nach D. Jetzt sind wir alle glücklich, weil wir Ostern zusammen feiern können. Ihr Kleiner (neun Jahre alt) musste (durfte) heute morgen seine ersten Ostereier suchen, hat ihm Spass gemacht.
    Bin jetzt mal gespannt, ob das OLG meckert, weil in der Geburtsurkunde meiner Mia nur der Vorname ihrer Mutter eingetragen ist. Laut Standesamt wäre das mit einer eidesstattlichen Versicherung aber zu heilen. Nach meinen bisherigen Erfahrungen werden sicher noch irgendwelche Probleme, die wir heute noch nicht einmal erahnen, auftreten, bin so ein bisschen ein Pessimist, wenn ich mit dem Amtsschimel zu tun habe.
    Trotzdem sind alle erstmal zufrieden, nur das Wetter spielt nicht mit, es regnet alle paar Minuten.

    Gruß
    Claus

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Lungkau

    Registriert seit
    13.04.2004
    Beiträge
    925

    Re: Mia endlich in Deutschland

    Viel Glück Klaus solche Probleme kennen wir alle. Micha

  4. #3
    Avatar von bodo9

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    253

    Re: Mia endlich in Deutschland

    @Claus,
    ich bin in einer ähnlichen Lage wie du, nur daß bei uns das Verfahren beim OLG abgewartet werden muß, bevor das Visa erteilt wird. Ebenfalls am Gründonnerstag sind die Papiere vom Standesamt dort hingeschickt worden. Immerhin machte mir die Standesbeamtin insofern Hoffnung, als sie meinte, letztlich habe sie die Papiere von dort bereits nach 1 1/2 Wochen genehmigt zurück erhalten.
    Bezüglich Geburtsurkunde meiner Freundin hatte ich das gleiche Problem wie du. Ich habe dann ihre eidesstattliche Versicherung über den Geburtsnamen ihrer Mutter vorgelegt. Darauf das hiesige Standesamt: "Nee, eidesstattliche Versicherung reicht nicht. Ist ja noch nicht mal von einem Notar (war von einem in Deutschland vereidigten Übersetzer). Ich brauch eine offizielle staatliche Urkunde." Die mussten wir dann wohl oder übel auch noch besorgen.
    Ich hoffe jetzt, daß beim OLG alles glatt und schnell geht, dann könnte es bei uns auch noch mit einer Gesamtwartezeit von vier Monaten klappen. Uns beiden kommt die Wartezeit inzwischen nämlich auch schon endlos vor.
    Euch beiden alles Gute und auch von mir viel Glück

    Gruß
    bodo9

Ähnliche Themen

  1. Sie ist endlich da....
    Von Luftretter im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.04.08, 08:04
  2. Endlich..,
    Von Conrad im Forum Sonstiges
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.12.06, 00:44
  3. Endlich in Deutschland
    Von Mang-gon-Jai im Forum Literarisches
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 18.03.06, 16:17
  4. endlich weg!
    Von landerback im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.11.04, 21:39