Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 23

Meldebehoerde!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 08.03.2009, 07:43 Uhr · 22 Antworten · 2.984 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Meldebehoerde!

    Leute, warum werft ihr keinen Blick in die entsprechenden Meldegesetze?

    In BW ist es so:

    §15 (2): Wer aus einer Wohnung auszieht und keine neue Wohnung im Inland bezieht, hat sich innerhalb einer Woche bei der Meldebehörde abzumelden.

    (3) Die Pflicht zur An- oder Abmeldung obliegt demjenigen, der eine Wohnung bezieht oder aus einer Wohnung auszieht.


    §36 (3) Ordnungswidrigkeiten nach Absatz 1 können mit einer Geldbuße bis zu 500 Euro ...


    Im Übrigen melden auch die Meldebehörden manchmal jemanden von Amtswegen ab -> meistend die die unter Brücke sitzen etc.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von JT29",p="698924
    Im Übrigen melden auch die Meldebehörden manchmal jemanden von Amtswegen ab -> meistend die die unter Brücke sitzen etc.
    Also verdammt ähnliche Fallkonstellation

  4. #13
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Meldebehoerde!

    die deutsche Botschaft Bkk wird wohl demnächst ihr Expat Register sowieso umarbeiten.

    Das hängt zum einen damit zusammen, dass in Thailand immer mehr Bezirke dazu übergehen,
    dass die Immigration keine CoR Certificate of Residence mehr ausstellt, und die Leute deshalb extra zur deutschen Botschaft müssen,
    und zweitens plant der deutsche Staat, mt Thailand ein Doppelbesteuerungsabkommen abzuschliessen,
    wobei es dann zu einer engeren Zusammenarbeit zwischen den Finanzämtern kommen muss.

    Viele ebay Expater werden dann wohl auch von den th. Behörden erfasst werden müssen.

  5. #14
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von strike",p="698871
    Einen 2.Wohnsitz in D - neben einem Auslandswohnsitz - gibt es nicht.
    Strike
    Gibt es doch,aber dann musst du an die Gemeinde eine Zweitwohnungssteuer zahlen und die ist nicht niedrig.
    Habe selbt mal nachgefragt.

    und zweitens plant der deutsche Staat, mt Thailand ein Doppelbesteuerungsabkommen abzuschliessen
    Gibt es doch schon lange.Habe noch einen alten Schrieb von der D.Botschaft,darin steht,nach dem DBA mit Thailand ist meine Pension in Thailand nicht zu besteuern.

    Nochmals meine Frage,meldet die D.Botschaft Infos aus dem Pass an andere Behoerden weiter.

    Auch noch ein anderes Problem,wenn z.b.die Partnerin eine Visa wegen Familienzusammenfuehrung beantragt und die Botschaft feststellt,dass der Deutsche auch in z.b. Thailand leben kann,da er die Sprache spricht und sich hier auskennt,dann kann das Visa verweigert werden.

    Also auch hier wird der Pass genau geprueft.

    Auch wenn man eine Vaterschaft anerkennt,da schauen die ja auch rein.

    Loesung,sich ab und zu mal den Pass klauen lassen,dann bekommt man wieder einen jungfraeulichen.

    Aber dann noch eine Frage,geben Thai Behoerden,hier Imigraten,der D.Botschaft Amtshilfe bei Anfragen?

    Wiso will denn auch die D.Botschaft bei einer Passneubeantragung eine Kopie des Passes mit der Visaseite haben?
    Sollte eigentlich der D.Botschaft egal sein mit welchem Visa man in LOS lebt,oder melden die Overstay sofort ans Imigraten und bekommen eine Praemie?

  6. #15
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="699103
    ...........
    Gibt es doch,aber dann musst du an die Gemeinde eine Zweitwohnungssteuer zahlen und die ist nicht niedrig.
    ............
    Hallo Otto,

    gemeint war mit meinem Hinweis, dass die eine Adresse - denn wer hat, wenn er im Ausland lebt, schon noch mehrere Adressen in D (ausser vielleicht ein Prominenter)? - in D immer auch aus deutscher Sicht der Hauptwohnsitz in D ist, selbst wenn Du diese Adresse nur als zweiten Wohnsitz siehst, weil Du eigentlich im Ausland lebst.

    Ansonsten wird es z.Bsp in http://www.wellington.diplo.de/Vertr...erty=Daten.pdf gut und recht frisch beschrieben.

    Gruss,
    Strike

  7. #16
    Avatar von Grumpy

    Registriert seit
    26.09.2007
    Beiträge
    534

    Re: Meldebehoerde!

    das mit den 6 Monaten hat auch steuerliche Gründe. Wenn Du länger als 6 Monate Deinen Hauptwohnsitz im Ausland hast, bist Du in D nicht mehr steuerpflichtig....

  8. #17
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.288

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="699103
    Gibt es doch,aber dann musst du an die Gemeinde eine Zweitwohnungssteuer zahlen und die ist nicht niedrig.
    Habe selbt mal nachgefragt.
    Zweitwohnungssteuer haben die wenigsten Gemeinden
    http://www.zweitwohnsitzsteuer.de/?page=stadt


    Auch noch ein anderes Problem,wenn z.b.die Partnerin eine Visa wegen Familienzusammenfuehrung beantragt und die Botschaft feststellt,dass der Deutsche auch in z.b. Thailand leben kann,da er die Sprache spricht und sich hier auskennt,dann kann das Visa verweigert werden.
    Ja, denn wenn das nötige Kleingeld nicht vorhanden ist, kann so in der Tat entschieden werden.

  9. #18
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von Grumpy",p="699203
    das mit den 6 Monaten hat auch steuerliche Gründe. Wenn Du länger als 6 Monate Deinen Hauptwohnsitz im Ausland hast, bist Du in D nicht mehr steuerpflichtig....
    Habe da mal gelesen,bei pensionierten Beamten ist immer die letzte Besoldungsstelle der gewoehnliche Aufenthalt,
    d.h.ein Pensionaer koennte nie steuerlich seinen Wohnsitz ausserhalb Deutschland verlegen.
    Ist da was dran?

  10. #19
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Meldebehoerde!

    Danke,Strike,fuer die interessante Seite .

    Ja,JT29,meine Gemeinde ist leider dabei.
    Musste sogar meinen Sohn und Thai-Frau abmelden,sonst,waere Sohn bei der Bundeswehr gelandet und Frau hat ihr Dauervisa verloren.
    Zweitwohnung waere teuer geworden,aber moeglich.

    -----------------------
    Jetzt auch mal zu Thailand und zu den Meldevorschriften!

    Also ich habe/stehe in einem blauem Tabien Baan fuer ein Grundstueck meiner Thai-Frau in Nongkhai.
    Besitze aber noch 2 Condo's mit Chanot wo ich nicht angemeldet bin,aber alleiniger Eigentuemer bin.

    Jetzt hat mir ein Amphoer (BKK) ein amtliches Schreiben zugeschickt,ich soll fuer mein Condo das neue,blaue Tabien Ban beantragen/abholen und eine Person dort anmelden (habe noch den alten Pappdeckel (Hausregister) natuerlich ohne Eigentumseintrag)

    Kann das aber nicht,da ich in Nongkhai gemeldet bin (Hauptwohnsitz) und eine Ummeldung waere bei einem Auslaender mit Imigrantstatus und Polizeibuch zu kompliziert.
    Halte mich ja auch nur selten in meinen 4 Waenden dort auf.

    Habe mal gehoert,die wollen in Thailamd auch einen Besitzsteuer einfuehren,aehnlich der Grundsteuer in D


    Mal sehen was passiert,wie Kohl die Sache aussitzen!!!

  11. #20
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Meldebehoerde!

    Wegen Deiner Fragen bzgl. inwieweit z.B. Thai Behörden mit den deutschen zusammenarbeiten usw. eine kleine Geschichte, die ich vor ca. 2 Jahren in Thailand am Rande mitbekommen hatte:

    Ein Deutscher wurde in D per Haftbefehl gesucht (hatte vor 10 Jahren noch von Deutschland aus irgendwelche Geschäfte im Internet gemacht und ewig viele Leute um ihr Geld gebracht; ging wohl so um die 100.000 DM).

    Vor 2 Jahren war er dann ordnungsgemäss in Thailand gemeldet, verheiratet, mit work permit usw. Die deutschen Behörden hatten dann wohl eine Anfrage an die deutsche Botschaft gestellt und die wiederum bei der Thai Immigration nachgefragt. Als dann klar war, dass er ganz legal in Thailand lebte, ist die deutsche Botschaft einfach hergegangen und hat seinen Reisepass für ungültig erklärt. Daraufhin musste dann die Immigration reagieren, da ja somit auch sein Visa und seine work permit nicht mehr rechtens war. Aus diesem Grund ist er dann auch von der Thai Immigration verhaftet worden und anschliessend auf Staatskosten von Bangkok nach Deutschland überführt worden.

    Was in Deutschland weiter passiert ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Nur - als in Deutschland alles erledigt war, wollte er nach Thailand zurück. Allerdings wurde ihm in Bangkok am Flughafen die Einreise verweigert, da er durch den vorhergehenden Vorfall auf die Blacklist kam.

    Warum weiss ich nicht (ob es jetzt mit der kriminellen Handlung in Deutschland zu tun hatte oder weil sein Visa und wp ja durch das Ungültig erklären des deutschen Reisepasses ungültig wurden und er somit illegal in Thailand war).

    Und da Du ja gefragt hast, ob die deutsche Botschaft auch mit anderen deutschen Behörden Infos austauscht, folgende Geschichte, die einem Deutschen in Kambodscha passiert ist:

    Er hatte wohl auch irgendwelche Schwierigkeiten (irgendne Schlägerei oder so was in Deutschland, bevor er nach Asien gekommen ist). Als dann seine Passgültigkeit ablief, wollte er sich einen neuen bei der deutschen Botschaft in Phnom Penh ausstellen lassen. Hat wohl auch alles soweit geklappt. Als er ihn dann aber abholen wollte, wurde dieser neue Pass nicht ausgehändigt. Stattdessen hat er nur einen Ersatzpass bekommen, der ihn dazu gezwungen hatte, umgehend nach Deutschland zurückzukehren, da dieser ja nicht über entsprechende Gültigkeiten verfügte. Angekommen am Flughafen in Deutschland wurde er dann sofort verhaftet.

    Also muss bei der Ausstellung des neuen Passes schon eine Zusammenarbeit mit innerdeutschen Behörden stattfinden, denn woher sollten die denn schliesslich wissen...

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte