Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Meldebehoerde!

Erstellt von Otto-Nongkhai, 08.03.2009, 07:43 Uhr · 22 Antworten · 2.986 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Meldebehoerde!

    Habe in einem Forum von folgendem Fall gelesen.
    Vieleicht hat hier jemand eine Info.

    Fall:Wenn man mehr als 6 Monate Germany verlaesst muss man sich ja mit Wohnsitz abmelden.
    Ok,einige machen das nicht und es faellt ja auch kaum auf,
    aber
    wenn man ploetzlich etwas bei der D.Botschaft erledigen muss,pruefen die ja meist den Pass und koennen mit Fingerzaehlen die Abwesenheitsdauer feststellen.

    Meldet jetzt die D.Botschaft ihr Wissen an die Meldebehoerde in Deutschland weiter?

    Es handelt sich ja dann um eine Ordnungswidrigkeit,wie hoch koennte da die Strafe sein?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Meldebehoerde!

    In diesem Fall gibt es allerdings nicht allzuviel, was man bei der Botschaft erledigen müsste. Denn selbst zum Pass machen muss man in diesem Fall entweder nach Deutschland oder sich vorher abmelden in D.

  4. #3
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von tomtom24",p="698813
    Denn selbst zum Pass machen muss man in diesem Fall entweder nach Deutschland oder sich vorher abmelden in D.
    Noe, nen neuen Pass kriegste auch dann auf der Botschaft in Bangkok, wenn du dich in Deutschland wohnsitzmaessig nicht abgemeldet hast. Ist nur etwa doppelt so teuer, weil die Botschaft zur Passausstellung dann die Genehmigung der an deinem deutschen Wohnort zustaendigen Behoerde einholen muss. Das ist zwar meist nur eine reine Formsache, ich habe aber auch schon von einem Fall gehoert, in dem es fast nicht geklappt haette, weil die in Deutschland zustaendige Behoerde ihre Zustimmung anfangs verweigerte und diese letztendlich erst nach laengerem Rumzicken erteilt hat.

    Meiner deutschen Meldebehoerde ist uebrigens seit fast 10 Jahren bekannt, dass ich in Thailand lebe und nur alle paar Jahre mal fuer kurze Besuche in Deutschland aufschlage. Aus "Gruendern der Burgernaehe" gestattete man mir aber, dennoch meinen gemeldeten Wohnsitz in dieser deutschen Gemeinde beizubehalten (ich unterhalte dort tatsaechlich eine Wohnung, die ich dann halt bei meinen seltenen Besuchen nutze). Alles mittels Schriftverkehr dokumentiert.

    Gruss
    Caveman

  5. #4
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Meldebehoerde!

    Ich bin mir da nicht ganz sicher. Aber ich denke solange man eine Wohnung innehat, hat man auch einen Wohnsitz - zumindest einen zweiten Wohnsitz. Ohne Wohnung ist die Sachlage klar.
    Verstößt man gegen die Meldepflicht ist das eine Ordungswidrigkeit, die mit bis zu 1000 EURO Bußgeld belegt wird.
    Einen Reisepass bekommst du auf jeder Botschaft. Du musst aber bei der Botschaft gemeldet sein. Den Perso hingegen gibt es nur in D.

  6. #5
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Meldebehoerde!

    Wenn ich eine Wohnung in D habe und dort gemeldet bin ist es ja wieder was anderes. Wenn ich dort aber noch gemeldet bin, aber keine Wohnung mehr habe, dann hab ich ein Problem.

    Meldepflicht bei der deutschen Botschaft besteht übrigens nicht. Kann man, muss man aber nicht. Es gibt da diese Einschreibelisten, in denen man sich freiwillig eintragen kann.

  7. #6
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von tomtom24",p="698843
    Wenn ich eine Wohnung in D habe und dort gemeldet bin ist es ja wieder was anderes. Wenn ich dort aber noch gemeldet bin, aber keine Wohnung mehr habe, dann hab ich ein Problem.

    Meldepflicht bei der deutschen Botschaft besteht übrigens nicht. Kann man, muss man aber nicht. Es gibt da diese Einschreibelisten, in denen man sich freiwillig eintragen kann.
    Stimmt - aber ohne Eintrag keinen neuen Pass.

  8. #7
    Avatar von Caveman

    Registriert seit
    29.03.2007
    Beiträge
    783

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von ernte",p="698849
    Stimmt - aber ohne Eintrag keinen neuen Pass.
    Seit wann? Habe meinen letzten 2004 bekommen und stand damals noch nicht in der sog. "Deutschenliste". Hat auch keiner nach gefragt.

    Was ist denn dann ueberhaupt mit all den Doppelstaatlern, also den aus deutsch-thailaendischen Ehen hervorgegangenen Kindern. Die sind ja oft noch nie im Leben aus Thailand rausgekommen und viele sprechen auch gar kein Deutsch. Muessen die sich auch in die "Deutschenliste" eintragen, wenn sie nen neuen Pass brauchen?

    Als wir im vergangenen Jahr neue Paesse fuer unsere Jungs beantragt haben, gab's die elektronische Liste ja auch noch nicht. Damals gab's nur die von Hand gefuehrte. Ich glaube kaum, dass die gute Frau Noklek da nachgeschaut hat, bevor sie die Passantraege angenommen hat. Konnte sie eigentlich auch gar nicht, weil sie den Platz vor der Antragsannahme gar nicht verlassen hat. Sie schaute sich nur die alten paesse an und sagte: "Ach, die sind ja auch von uns. dann haben wir hier ja sowieso schon alles, was wir brauchen." In der "Deutschenliste" standen aber auch die Jungs zum Zeitpunkt der ersten Passausstellung noch nicht.

    Gruss
    Caveman

  9. #8
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von ernte",p="698849

    Stimmt - aber ohne Eintrag keinen neuen Pass.
    Stimmt nicht, der Eintrag in die Listen ist freiwillig und hat ausschliesslich mit Krisenvorsorge zu tun. Die Austellung eines Passes ist hiervon nicht abhaengig.

  10. #9
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Meldebehoerde!

    OK - denn spätestens mit dem beantragen bist du ja gemeldet.

  11. #10
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011

    Re: Meldebehoerde!

    Zitat Zitat von ernte",p="698831
    Ich bin mir da nicht ganz sicher. Aber ich denke solange man eine Wohnung innehat, hat man auch einen Wohnsitz - zumindest einen zweiten Wohnsitz. .........
    Einen 2.Wohnsitz in D - neben einem Auslandswohnsitz - gibt es nicht.
    Schwach kann ich mich erinnern, dass diese Fragestellung auch bei der Wohnsitznahme in einem EU-Land zur Umgehung der deutschen Inlaenderdiskriminierung auftaucht.
    Ein Wohnsitz in D bedeutet immer auch die Bezeichnung Hauptwohnsitz aus Sicht der deutschen Behoerden.
    In dieser Konstellation gilt dann Hauptwohnsitz != Lebensmittelpunkt.

    Aber in der Regel hat man ja sicher einen guten Bekannten - idealerweise einen Hauseigentuemer - der einem eine Meldeadresse zur Verfuegung stellen kann, oder?

    Gruss,
    Strike

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte