Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24

Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

Erstellt von donkrawallo, 27.10.2008, 18:32 Uhr · 23 Antworten · 4.685 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von donkrawallo

    Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    59

    Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    hallo zusammen
    lese schon einige zeit hier im forum mit war aber immmer zu faul selbst mitzuschreiben aber das soll sich heute ändern...
    kurz zu mir: ich bin 27 Jahre, komme aus bayern und schreibe gerade meine diplomarbeit. die letzten 2 Jahre war ich fast ausschliesslich in bangkok theoriesemester und praktikas und muss sagen das war meine beste zeit bis jetzt.
    3 monate vor meiner abreise hab ich ein echt nettes mädel kennengelernt, wie solle es auch anders kommen in thailand :-)
    zurück im kalten deutschland dachte ich mir warum holst du sie nicht einfach für paar wochen urlaub her da sie ja eh noch semesterferien hatte. gesagt getan meine mutter aufs ausländeramt geschickt um die verpflichtungserklärung für mich zu machen und nach thailand geschickt (70€ porto für ein blatt papier bei DHL ) sie ging in bangkok derweil zu lowtravel oder so, die beim visum helfen sollten, und beantragte einen termin bei der botschaft. einige werden jetzt sagen selber schuld weil eh 90% abgelehnt werden aber ich dachte sie hätte als studentin ganz gute chancen wegen der so oft dikutierten rückkehrwilligkeit. hatte ja schon viel negatives bis dahin von der dt botschaft in bangkok gehört aber was dann kam... echt nur zum
    sie ging also mit begleitung zur botschaft und es wurde bestätigt dass alle papiere koplett sind. nach ein paar tagen kam der anruf von der botschaft sie sollte noch die finanzielle situation ihrer eltern darlegen was sie am selben tag auch noch tat. es wurde wiederum bestätigt dass alles in ordung sei. am nächsten tag wollte sie nun das visum abholen aber es wurde nicht genehmigt und abgelehnt da eine immatrikulationsbescheinigung für das kommende semester fehlte. es wurde ihr gesagt sie könnte diese einfach besorgen nochmal zur botschaft kommen und dann würde ihr auch gleich gesagt ob das visum genehmigt würde und falls doch nicht sie nicht nochmal die visagebühren zu zahlen bräuchte. sie besorgte sich also die bescheinigung von ihrer uni und ging abermals zur botschaft woraufhin ihr gesagt wurde dass es ganz schlecht aussehen würde wegen der finanziellen situation ihere eltern.
    ist doch einfach unglaublich so eine willkürlichkeit und ignoranz unserer vertretung in thailand. immer wieder irgendwelche fadenscheinige gründe zu bringen weshalb das visum nicht erteilt werden kann. warum eigentlich eine verpflichtungserklärung aus deutschland wenn das konto in thailand eh vill geld sein muss????? bin jetzt am überlegen ob ich an die deutsche botschaft schreiben soll, was wahrscheinlich auch nichts bringt, oder sie gleich in die luft sprenge
    was denkt ihr kann man da noch was machen oder eifach vergessen und nicht weiter drüber ärgern?
    bin für jeden noch so dummen vorschlag dankbar....
    DonKrawallo der jetzt ach zu den "deutsche botschaft bangkok hassern" gehört

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    So ein bischen hassenswert können die schon ab und an sein...
    sind halt nur Menschen und dieser Spezies steigt leicht was zu Kopf.

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.870

    Re: Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    deutsche Botschaft umgehen, indem ein Schengenvisum für eine 3 Wochen Touristikfahrt nach Schweden und Norwegen gebucht ist.

  5. #4
    Avatar von donkrawallo

    Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    59

    Re: Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    Zitat Zitat von mipooh",p="647557
    So ein bischen hassenswert können die schon ab und an sein...
    sind halt nur Menschen und dieser Spezies steigt leicht was zu Kopf.
    bisschen ist gut... würde alle am liebsten umbringen... sie bekommen ja schliesslich ein knappes thai monatsgehat als bearbeitungsgebühr und behandeln die leute wie den letzten dreck! kann doch nicht sein

  6. #5
    Avatar von donkrawallo

    Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    59

    Re: Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    Zitat Zitat von DisainaM",p="647559
    deutsche Botschaft umgehen, indem ein Schengenvisum für eine 3 Wochen Touristikfahrt nach Schweden und Norwegen gebucht ist.
    gar nicht so verkehrt die idee :bravo: kann sie dann direkt nach deutschland fliegen oder muss sie über das jeweilige land einreisen dass das visum ausgestellt hat? wie bei unserem freund von rtl der seine alte über tschechien geholt hat ;-D

  7. #6
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    bisschen ist gut... würde alle am liebsten umbringen... sie bekommen ja schliesslich ein knappes thai monatsgehat als bearbeitungsgebühr und behandeln die leute wie den letzten dreck! kann doch nicht sein
    Kann ich absolut verstehen und finde es selber unmöglich überhaupt einen Paß zu benötigen. Da geht es sogar Wildtieren besser...

  8. #7
    Avatar von juthamat

    Registriert seit
    09.04.2006
    Beiträge
    329

    Re: Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    Habe gerade sehr positive Erfahrung mit der Botschaft gemacht,mitte September eine Verpflichtungserklärung unterschrieben für Schwägeri,zwei Wochen später war sie hier.
    Hat allerdings Grundbesitz und ist schon 50 Jahre alt.
    Hat sicher auch mit dem Alter zu tun.

  9. #8
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    Well,

    irgendetwas läuft doch da quer - was macht denn eigentlich der Visascherge - nur Geld einsammeln?

    Rückkehrwillgikeit ist doch das A+O: Warum also den Trumph Imatrikulationsbescheinigung nicht gleich gebracht - wieso überhaupt die finanziellen Dinge der Eltern (vielleicht wegen Finanzierung Studium - also kein "Fernstudium").

    Was wurde beim Interview losgelassen?
    Warum hast Du kein Schreiben beigefügt, wo Du auf Deutsch diese Rückkehrwilligkeit dokumentierst?

    und noch mehr so Fragen ... sieht mir eher nach einer schlechten Vorbereitung aus.

    Du kannst die Botschaft anschreiben und wenn Du feststellen kannst, dass da was quer lief, kann man das ja in einer Remonstration geradebiegen.

    Zu einer guten Vorbereitung gehört auch, dass die Eingeladene eine Vollmacht der Antragsakte beifügt - so wegen Datenschutz etc.....sonst gibt es auch keine Auskunft aus BKK.

  10. #9
    Avatar von donkrawallo

    Registriert seit
    12.09.2007
    Beiträge
    59

    Re: Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    erstmal danke für die ausführliche antwort...


    Zitat Zitat von JT29",p="647633

    Rückkehrwillgikeit ist doch das A+O: Warum also den Trumph Imatrikulationsbescheinigung nicht gleich gebracht - wieso überhaupt die finanziellen Dinge der Eltern (vielleicht wegen Finanzierung Studium - also kein "Fernstudium").
    sie hatte beim ersten termin auf der botschaft nur den online ausdruck ihrer daten bei der uni dabei, der von der verantwortlichen bei der botschaft angesehen und akzeptiert wurde. bei der ablehnung hiess es dann aufeinmal sie bräuchten das original von der uni unterschrieben. für mich völlig unverständlich dass das nicht sofort gesagt wird...
    das die finanzielle situation der eltern nachgefordert wurde kann ich mir auch nicht erklären. vor allem dass es erst in ordnung war un beim nächsten mal der grund für die ablehnung wäre...
    rückkehrwilligkeit war seltsamerweise nie ein problem.

    Zitat Zitat von JT29",p="647633

    Du kannst die Botschaft anschreiben und wenn Du feststellen kannst, dass da was quer lief, kann man das ja in einer Remonstration geradebiegen.

    Zu einer guten Vorbereitung gehört auch, dass die Eingeladene eine Vollmacht der Antragsakte beifügt - so wegen Datenschutz etc.....sonst gibt es auch keine Auskunft aus BKK.
    das mit der akteneinsicht wusste ich nicht dass so etwas möglich ist. macht es denn sinn die botschaft anzuschreiben denn sie hat ja den antrag gestellt und nicht meine mutter oder ich???

  11. #10
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Mein neuer Feind die deutsche Botschaft in Bkk

    Deine Wut ist verständlich, aber zielt auf die falschen Leute ab.
    Die Botschaftsmitarbeiter sind genauso Sklaven der Verordnung wie Polizisten, Soldaten und Beamte.
    Zeigst du Rückgrat und widersetzt dich einer dummdreisten menschenverachtenden Verordnung wirst du gleich gekündigt. Und finde mal einen neuen Job in der heutigen Zeit.

    Die Botschaften müssen halt seit einigen Jahren stark aussortieren, weil Fischer vor einiger Zeit auf dem "elektrischen" Stuhl landete, weil einige Ukrainer eine Lücke in den unmenschlichen Visabestimmungen gefunden hatten.

    Und Deutschland, bzw. Europa hat Todesangst. Sie haben Angst, dass jemand ein paar Krümel von ihrem stinkednen Kuchen knabbern könnte. Ausländerverachtung pur. Die Neidkultur in Rohform - zertifiziert durch Gesetze und Verordnungen.

    Der Bürger wird als Nutzvieh angesehen. Geeignet zum Wählen, danach wird er ausgeschlachtet.

    Die Schuldigen stecken in den Regierungshäusern in Berlin und in disem Fall (Schengen) sogar eher im EU-Parlament.

    Was kann man tun? Am legalsten ist das richtige Kreuz bei der nächsten Wahl. Und da sollte auch die EU-Wahl nicht vergessen werden. Nur linke Parteien setzen sich ernsthaft für Menschenrechte ein. Alle Parteien rechts der Grünen (und da schließe ich die SPD mit ein) sind ausländerfeindlich und lassen nur die Elite ein, damit die Deutschen noch stolzer und vermögender werden.

    Dummerweise haben die linken Parteien von einigen Dingen keine Ahnung. Aber wem eine humane Reisefreiheit am wichtigsten ist, muss den etablierten Parteien die kalte Schulter zeigen.

    Schritt 2: die eigene Stimme reicht nicht aus. Man muss die Mitbürger überzeugen. Leider hat nicht jerder die gleiche Mentalität. In einer Neidgesellschaft werden viele leider den Ausländerfeinden zustimmen: lieber einen zusätzlichen deutschen Schäferhund am Tisch als eine Pudel mit Migrationshintergrund. Wird also schwierig.

    Daher bleibt eigentlich nur eines: vergiss Europa. Verleg dein Glück in eine bessere Welt. Thailand und viele andere Länder sind human und gastfreundlich. Arbeit kann man überall finden, z.B. auch in einem Drittland wie Kanada oder Australien.

    Wenn Europa auf diesem Weg ausstirbt wird vielleicht auch mal wieder die Visa-Politik überdacht.

    Soweit die langfristigen Ziele. Kurzfristig gibt es aber auch noch Lösungen. Meine Besucher hatten bislang nie Probleme mit einem Schengen-Visa. Aber dazu muss man sich vorher eben mit den Bestimmungen sehr genau befassen. ist halt wie bei Olympia. Die Latte wurde durch die Politiker auf 3,50m gelegt. Nur wenige überspringen sie. Aber mit viel viel Training gelingt es. Im Gegensatz zum A1-Deutschkurs benötigt man dazu nicht mal Glück oder Sprachbegabung.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Botschaft BKK
    Von Make im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.06.10, 08:31
  2. Deutsche Botschaft Bangkok
    Von Mang-gon-Jai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 64
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 01:47
  3. Mein neuer Kanzler
    Von Tschaang-Frank im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.08.05, 05:50
  4. Deutsche Botschaft in BKK informiert
    Von mucki im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.09.04, 14:45
  5. Deutsche Botschaft in BKK
    Von PeterFfm im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.03.04, 22:06