Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 73

Legalisierung von Dokumenten

Erstellt von olli007, 30.05.2007, 16:30 Uhr · 72 Antworten · 8.639 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    @Samui-Fan,

    ich hab´s gefunden. Hier: http://www.german-embassy.or.th/de/i...rvice/ehe.html

    Zitat:
    Für das Legalisationsverfahren ist es nicht erforderlich, Übersetzungen bei der Botschaft vorzulegen, diese können in Deutschland angefertigt werden. Die Übersetzungen sollten von einem in Deutschland vereidigten Übersetzer angefertigt werden. Eine Aufstellung der vereidigten Übersetzer ist auf Anfrage bei der Botschaft erhältlich oder der Homepage der Botschaft unter www.german-embassy.or.th. entnehmbar. Sind bereits Übersetzungen vorhanden, die von einem nicht vereidigten Übersetzungsbüro in Thailand angefertigt wurden, sollten diese zusätzlich einem in Deutschland vereidigten Übersetzer zur Bestätigung vorgelegt werden.

    Nachtrag(Edit): Diese Passage steht unter 1. "Eheschliessung in Thailand". Unter 2. "Eheschliessung in Deutschland" ward dann aber wiederum auf Passage 1. verwiesen. Zusätzlich steht dort: Die Übersetzung der thailändischen Urkunden kann auch hier in Deutschland erfolgen.

    Ich glaube, das sagt eigentlich alles ;-D

    Unser Standesbeamter wolle die Dokumente auch in Deutschland übersetzt haben. Schlussendlich wurden die Dokumente aber auch in Thailand von Carolin Wiangwang übersetzt und wurden problemlos anerkannt. Wie im Text erwähnt gib es immernoch die Möglichkeit die Übersetzungen in Deutschland bestätigen zu lassen falls sich Dein Standesbeamter gar zu bockig anstellt

    Grüsse
    Alex

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von Luftretter

    Registriert seit
    11.01.2006
    Beiträge
    872

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    @Alek:

    vielen Dank!!!

    Ich denke ich werde es über´s Büro von Kiesow laufen lassen.
    Habe inzwischen in einem anderen Thread gelesen, das es auf den Übersetzungen von Kiesow nicht zu erkennen ist, wo die Papiere übersetzt wurden.
    Die haben ja ausserdem auch ein Büro in München, und sind auch in der Liste der zugelassenen Übersetzter vermerkt, welche ich beim Standesamt erhalten habe.


    Gruß
    Samui-Fan

  4. #33
    Avatar von Samuifreund

    Registriert seit
    05.09.2003
    Beiträge
    924

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Hey Alek,
    dann waren wir beim der gleichen Übersetzerin

    Das Standesamt in Stuttgart meinte auch es könnte Probleme geben wenn die Übersetzungen in Thailand angefertigt würden.

    War aber im Nachhinein kein Problem, da es sich ja um eine in Deutschland anerkannte und zugelassene Übersetzerin handelt.
    Ich denke die beim Standesamt wissen es manchmal einfach nicht so genau und wollen auf Nummer sicher gehen während das OLG nachher genau weiss das diese Übersetzungen okay sind.

  5. #34
    Avatar von RaDo

    Registriert seit
    12.01.2005
    Beiträge
    227

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Zitat Zitat von UAL",p="487845
    Zitat Zitat von olli007",p="487769
    Also, habe heute nochmal beim Standesamt nachgefragt und man sagte mir dort das sie nur die orginalen Dokumente OHNE Legalisierung durch die Botschaft benötigen....
    Lass Dir das schriftlich geben, mit Brief und Siegel! Das haben die bei mir auf der Gemeinde auch gesagt - wider besseren Wissens. Nach einigem Nachhaken kam dann doch heraus, dass die Papiere legalisiert werden müssen.
    Diesem Rat kann ich mich aus eigener Erfahrung nur anschließen!

    Das Wort "Legalisierung" sagt manchen Standesbeamten offenbar nicht viel. Auf unserem "Laufzettel" seinerzeit war stattdessen so etwas angekreuzt wie "mit Vorbeglaubigung" (bin mir jetzt nicht ganz sicher, ob das der exakte Wortlaut war, ich meine aber ja). Ich hatte das damals erstmal halt als "Beglaubigung" verstanden, und dachte, damit sei alles ok.

    Pustekuchen! Die wollten ihre "Vorbeglaubigung" haben. Internet-Recherchen führten zu keinem rechten Ergebnis (das Wort gibt es, aber in etwas anderem Zusammenhang), auch die
    deutsche Botschaft konnte mit diesem Begriff nichts anfangen.

    Im 2. Anlauf stellte sich dann heraus, dass damit na was schon - natürlich eine Legalisierung gemeint war.

    Hat viel Zeit und auch zusätzliches Geld verschlungen.

    Also Vorsicht!

    Gruß Ralf

  6. #35
    Avatar von olli007

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Zitat Zitat von Samui-Fan",p="493281
    @Alek:

    vielen Dank!!!

    Ich denke ich werde es über´s Büro von Kiesow laufen lassen.
    Habe inzwischen in einem anderen Thread gelesen, das es auf den Übersetzungen von Kiesow nicht zu erkennen ist, wo die Papiere übersetzt wurden.
    Die haben ja ausserdem auch ein Büro in München, und sind auch in der Liste der zugelassenen Übersetzter vermerkt, welche ich beim Standesamt erhalten habe.


    Gruß
    Samui-Fan

    Natürlich ist auf den Übersetzungen zu sehen, von wem sie stammen bzw wer übersetzt hat. Mit Brief und Siegel sozusagen. Wäre sonst auch relativ witzlos....
    Zu Kiesow kann ich nur sagen: Absolut perfekt und zuverlässig!

    Gruss

  7. #36
    karo5100
    Avatar von karo5100

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Zitat Zitat von olli007",p="494887
    Natürlich ist auf den Übersetzungen zu sehen, von wem sie stammen bzw wer übersetzt hat. Mit Brief und Siegel sozusagen. Wäre sonst auch relativ witzlos....
    Das ist Richtig, aber es steht Kiesow Deutschland dran und nicht Kiesow Thailand.
    Das ist in dem Fall das Entscheidende...

  8. #37
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Gerade mal auf unseren Papieren geschaut. Uebersetzung in BKK Stand Nov 06.

    Zwei Stempel: einer "Sebastian Kiesow - LG Heilbronn"

    der zweite runde mit Unterschrift darueber:
    "Sebastian Kiesow; Öffentlich bestellter Urkundenuebwersetzer fuer die thailaendische Sprache;
    staatlich gepruefter und allgemein beeidigter Dolmetscher"

    Also das Standesamt, das da noch Probleme macht dem kann man auch nicht mehr helfen.

    Sioux

  9. #38
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Damit ich ein Gefühl bekomme, von welchen preislichen Unterschieden wir hier reden, was kostet denn das bei Kiesow pro Seite?

  10. #39
    Avatar von roiet-robert

    Registriert seit
    25.07.2006
    Beiträge
    31

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    @chak3
    hier http://www.thailaendisch.de kann man alles lesen.

    Gruss
    roiet-robert

  11. #40
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Zitat Zitat von Chak3",p="495028
    Damit ich ein Gefühl bekomme, von welchen preislichen Unterschieden wir hier reden, was kostet denn das bei Kiesow pro Seite?
    Chak, Kiesow verlangt 1000 Baht pro Seite.

    Hat aber ja auch etwas mit dem praktischen Ablauf zu tun, dass man die Uebersetzhung in Th. machen lassen sollte.

    Die Botschaft braucht ja uebersetzte Papiere zum legalisieren. Papiere nach D transportieren zum uebersetzen und wieder zurueck zur deutschen Botschaft dat muss ja nun wirklich nicht sein.

    Sioux

Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Legalisierung von Dokumenten
    Von phiiangtawan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.07, 00:13
  2. Beglaubigte Übersetzung von thail. Dokumenten
    Von MadMovie im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.05.06, 23:16
  3. Legalisierung von Dokumenten in Thailand
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.04, 23:18
  4. Beförderung von Dokumenten nach LOS (kurios)
    Von darkrider im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.03, 14:04
  5. Beschaffung von Dokumenten...
    Von Kali im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.03, 13:59