Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 73

Legalisierung von Dokumenten

Erstellt von olli007, 30.05.2007, 16:30 Uhr · 72 Antworten · 8.651 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von olli007

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    102

    Legalisierung von Dokumenten

    Tach zusammen,
    heute war ich auf dem hiesigen Standesamt um mich nach den Papieren zu erkundigen die für eine Heirat/Visum meiner thailändischen Freundin und mich in DE gebraucht werden.

    Nun meine Frage dazu: Müssen diese thailändischen Dokumente von der deutschen Botschaft in BKK legalisiert werden oder nicht?

    Klaus

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von phi mee

    Registriert seit
    03.11.2004
    Beiträge
    7.508

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Zitat Zitat von olli007",p="487206
    Nun meine Frage dazu: Müssen diese thailändischen Dokumente von der deutschen Botschaft in BKK legalisiert werden oder nicht?
    Im Normalfalle müssen alle diese Dokumente übersetzt und legalisiert werden. Das sollte dir das Standesamt aber eigentlich auf deinem "Laufzettel" notiert haben.


    phi mee

  4. #3
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Das sollte eigentlich dein Standesamt wissen, ob die es legalisiert wollen oder nicht - die meisten (OLGs) wollen das noch.

    Juergen

  5. #4
    Avatar von olli007

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Ja, habe ich vorhin vergessen zu fragen...muss ich Morgen nochmal anrufen.
    Er sprach nur von den orginalen Dokumenten und das er eine Übersetzung davon braucht.
    Meine Frage, ob ich die Sachen in Thailand zB bei der Fa. Kiesow übersetzen lassen könne, wurde verneint. Er sagte das nur ganz bestimmte Übersetzer dafür in Frage kämen und gab mir die Adresse eines hier zugelassenen Übersetzers.

    Klaus

  6. #5
    Avatar von olli007

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Zitat Zitat von phi mee",p="487210
    Zitat Zitat von olli007",p="487206
    Nun meine Frage dazu: Müssen diese thailändischen Dokumente von der deutschen Botschaft in BKK legalisiert werden oder nicht?
    Im Normalfalle müssen alle diese Dokumente übersetzt und legalisiert werden. Das sollte dir das Standesamt aber eigentlich auf deinem "Laufzettel" notiert haben.


    phi mee
    Auf dem Laufzettel steht davon nichts....

  7. #6
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Zitat Zitat von olli007",p="487217
    ...Meine Frage, ob ich die Sachen in Thailand zB bei der Fa. Kiesow übersetzen lassen könne, wurde verneint...
    Tach @olli007,

    so ein Käse. Hat mein zuständiger Standesbeamte auch gemeint, stimmt aber so nicht. Es muss ein in Deutschland vereidigter Übersetzer sein, er kann aber durchaus in Thailand ansässig sein. Viele Übersetzer haben ohnehin zwei Büroanschriften, eine in Thailand und eine in Deutschland. Einschlägige Listen von vereidigten Übersetzern findest Du z.B. hier: http://www.bangkok.diplo.de/Vertretu...erty=Daten.pdf

    Um die Legalisierung wirst Du kaum herumkommen, dafür gingen bei mir zwei Monate ins Land

    BTW: Schatz´ Dokumente wurden von Carolin Wiangwang übersetzt, keinerlei Probleme hier in Deutschland.

    Grüsse
    Alex

  8. #7
    Avatar von JT29

    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    8.290

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Zitat Zitat von olli007",p="487217
    Meine Frage, ob ich die Sachen in Thailand zB bei der Fa. Kiesow übersetzen lassen könne, wurde verneint. Er sagte das nur ganz bestimmte Übersetzer dafür in Frage kämen und gab mir die Adresse eines hier zugelassenen Übersetzers.
    Das ist schlicht falsch - jeder bei einem Gericht zugelassener Übersetzer kann das erledigen -> auch Kiesow, ist billiger in TH. Kiesow gitb auch immer ein Merkblatt für die Standesämter mit, die das so nicht ganz glauben können.

    Die Legalisierung muss schon der Standesbeamte wissen, denn letztlich braucht das nur das OLG für die Befreiung.
    Er kann natürlich etwas unwissend sein, wenn du auf einer kleinen Gemeinde bist, kannst ihm ja mal so ein paar "blöde" Fragen stellen, wie: Braucht das OLG nicht leaglisierte Doks etc. ;-D

    Juergen

  9. #8
    Avatar von olli007

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Danke für die Antworten....


    ....fängt ja alles schon gut an, mit dem heiraten und der Visa Beschaffung.........

  10. #9
    olisch
    Avatar von olisch

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Zitat Zitat von olli007",p="487241
    ....fängt ja alles schon gut an, mit dem heiraten und der Visa Beschaffung.........
    Nur den Kopf nicht hängen lassen.

    Es hört sich am Anfang alles recht kompliziert an. Ist es aber nicht. Das Merkblatt von Kiesow wird Dir viele Deiner offenen Fragen beantworten.

    Normalerweise brauchst Du Geburtsurkunde, Meldebescheinigung, Hausregister, Ledigkeitsbescheinigung, Zentralregistereintrag, ggf. Scheidungsurkunden bzw. Todesbescheinigungen des Ex-Mannes. Welche Unterlagen Du genau brauchst können Dir Dein Standesamt und Deine zuständige Ausländerbehörde sagen. Lass Deine Freundin die Unterlagen in Thailand besorgen (am besten die Originale, geht aber zum Teil auch mit Kopie), dann ab zum Übersetzen. Die übersetzten Dokumente läßt sie dann durch die Botschaft legalisieren. Du mußt einige Unterlagen von Dir bei der Ausländerbehörde vorlegen (z.B. Abstammungsurkunde, Meldebescheinigung mit Familienstand, etc.) und dann ist es praktisch nur noch ein Katzensprung bis zum Visum.

    Andere haben es auch geschafft, es gibt (hoffentlich) keinen Grund, warum es bei Euch scheitern sollte.

    Gruß

  11. #10
    Avatar von olli007

    Registriert seit
    29.05.2007
    Beiträge
    102

    Re: Legalisierung von Dokumenten

    Danke, ich bin trotzdem etwas verunsichert. Auf dem Laufzettel vom Standesamt steht nur etwas von drei (thailändischen)Dokumenten.

    Vorzulegende Unterlagen sind:
    1. Geburtsurkunde, ausgestellt durch die Heimatbehörde
    2. Ledigkeitsbescheinigung, ausgestellt durch die Heimatbehörde
    3. Ledigkeitsbescheinigung, des Zentralregisters in BKK

    Sorry, aber zu meiner Schande muss ich gestehen das ich in der Aufregung folgendes, ganz unten auf dem Laufzettel, übersehen habe:

    OLG Düsseldrf: keine Legalisation/ keine Apostille ;-D

    Wenn ich es denn dann richtig verstehe, dann brauche ich die Papers nicht legalisieren lassen....

    Einen Termin beim Ausländeramt habe ich erst für Ende Juni bekommen...

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Legalisierung von Dokumenten
    Von phiiangtawan im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.08.07, 00:13
  2. Beglaubigte Übersetzung von thail. Dokumenten
    Von MadMovie im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.05.06, 23:16
  3. Legalisierung von Dokumenten in Thailand
    Von CNX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.04, 23:18
  4. Beförderung von Dokumenten nach LOS (kurios)
    Von darkrider im Forum Treffpunkt
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.03, 14:04
  5. Beschaffung von Dokumenten...
    Von Kali im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.09.03, 13:59