Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Legalisierung dt. Heiratsurkunde für Thai Konsulat

Erstellt von rickyjames, 06.05.2012, 16:27 Uhr · 43 Antworten · 7.374 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von PonyXX

    Registriert seit
    04.03.2009
    Beiträge
    289
    Zitat Zitat von franky_23 Beitrag anzeigen



    Für was das gut sein soll. Gut beim Bezirksamt zur Eheschließung ist es unerlässlich
    @franky_23 Habs gerade hinter mir du Schlaumeier.Mein Pass wurde sowohl auf der Heimatbehörde meiner Ehefrau als auch beim Passamt in Bangkok benötigt.Wäre ich nicht dabei gewesen hätte sicher nicht alles so geflutscht.Bei der Heimatbehörde wurde die Mitarbeiterin vom Chef angewiesen die "Frau des Ausländers"zuerst dranzunehmen.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von PonyXX Beitrag anzeigen
    @franky_23 Habs gerade hinter mir du Schlaumeier.Mein Pass wurde sowohl auf der Heimatbehörde meiner Ehefrau als auch beim Passamt in Bangkok benötigt.Wäre ich nicht dabei gewesen hätte sicher nicht alles so geflutscht.Bei der Heimatbehörde wurde die Mitarbeiterin vom Chef angewiesen die "Frau des Ausländers"zuerst dranzunehmen.
    Eine normale Thai regelt dies auch ohne Deutschen Anhang. Wenn nicht in BKK lebend muss keine Thai auf das Passamt nach BKK.

  4. #33
    Avatar von Ron22

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von michael59 Beitrag anzeigen
    so letzten oktober gemacht worden- die seite mit dem foto wird auch nicht verändert- die aufenthaltserlaubnis ist auch den neuen familiennamen ausgestellt. die alb darf auf die seiten reinschreiben/einkleben was sie will. der neue familienname "gilt" eben nur in d
    zumindest für Köln ist das grundsätzlich falsch, für die AB gilt der Name, welcher im Pass steht, ergo solange keine Umschreibung erfolgt hat sie für die deutschen Behörden den alten (Thai ) Namen!

  5. #34
    Avatar von berti1959

    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    35
    Hallo Rickyjames,
    wir haben letztes Jahr in FFM, wo wir auch wohnen geheiratet. Die Urkunde habe ich einfach per Post nach Darmstadt geschickt und in wenigen Tagen war sie wieder per Post zurück. Mit der Urkunde dann zum Thai Konsulat und beglaubigen lassen. Danach muß die Urkunde noch zum Außenministerium in BKK und überbeglaubigt werden.
    Das alles ist aber nicht so dramatisch, wie es sich vielleicht anhört.
    Hat sie Deinen Namen angenommen oder ihren behalten ?

  6. #35
    Avatar von berti1959

    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von PonyXX Beitrag anzeigen
    @franky_23 Habs gerade hinter mir du Schlaumeier.Mein Pass wurde sowohl auf der Heimatbehörde meiner Ehefrau als auch beim Passamt in Bangkok benötigt.Wäre ich nicht dabei gewesen hätte sicher nicht alles so geflutscht.Bei der Heimatbehörde wurde die Mitarbeiterin vom Chef angewiesen die "Frau des Ausländers"zuerst dranzunehmen.
    Das kannst Du franky_23 nicht verübeln. Er hat offensichtlich schon als Kleinkind die Weisheit mit Schaufeln rein geschoben bekommen. Es gibt im gesamten Forum keinen einzigen Beitrag, wo er nicht seinen unqualifizierten Senf dazu gibt. Er hat keine Ahnung von nichts, aber von dem eine ganze Menge. Er ist der nervigste Member im gesamten Forum.

  7. #36
    Avatar von michael59

    Registriert seit
    15.08.2007
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von Ron22 Beitrag anzeigen
    zumindest für Köln ist das grundsätzlich falsch, für die AB gilt der Name, welcher im Pass steht, ergo solange keine Umschreibung erfolgt hat sie für die deutschen Behörden den alten (Thai ) Namen!
    wenn nach der heirat in D ein gemeinsamer familiename gewählt wird, wozu jeder das recht hat, dann gilt der in d für alle behörden, oder siehst du das anders?

    wie soll denn das anders dokumentiert werden als durch den vermerk im pass?? zumal letztes jahr noch der aufkleber mit dem AT angebracht wurde.

    frag doch bei gelegenheit da in köln mal nach.

  8. #37
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Auch in Koeln wird in der Heiratsurkunde explizit gesagt, welcher Familienname für die Frau nach der Heirat gilt.
    Mit dieser Heiratsurkunde geht es dann zum Kiesow und der erledigt dann den Rest. Mit den dann so aufbereiteten Unterlagen geht die thail. Frau zu ihrer zuständigen Amphoe und meldet a. die Eheschließung und b. die Namensänderung an. Bekommt dann neues Hausbuch sowie ID-Card. Damit kann sie dann den neuen thail. RP beantragen.

    Diie thail. Auslandsvertretungen in D wollen sich natürlich von Kiesow - der viel preiswerter und fehlerfreier arbeitet als sie - nicht ganz aus dem "Geschäft" mit den thai-dtschen Ehen herausdrängen lassen und konstruieren einen individuellen Beratungsbedarf, den man auch in Merkblättern absättigen kann.

    Bei der Namenswahl bei der Heirat kann man in D mehr als in anderen Ländern wählen. Z.B. Doppelnamen wie Schmitz-Nookklang. In Thailand geht dies nicht: Dort muß man entweder den Namen des Ehemanns wählen oder den Mädchennamen behalten. Doppelnamen gibt es nicht. Wer so doof ist, so etwas zu wählen, hat die Konsequenzen zu tragen: In Thailand ein anderer Name als in D.

  9. #38
    Avatar von berti1959

    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    35
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Auch in Koeln wird in der Heiratsurkunde explizit gesagt, welcher Familienname für die Frau nach der Heirat gilt.
    Mit dieser Heiratsurkunde geht es dann zum Kiesow und der erledigt dann den Rest. Mit den dann so aufbereiteten Unterlagen geht die thail. Frau zu ihrer zuständigen Amphoe und meldet a. die Eheschließung und b. die Namensänderung an. Bekommt dann neues Hausbuch sowie ID-Card. Damit kann sie dann den neuen thail. RP beantragen.

    Diie thail. Auslandsvertretungen in D wollen sich natürlich von Kiesow - der viel preiswerter und fehlerfreier arbeitet als sie - nicht ganz aus dem "Geschäft" mit den thai-dtschen Ehen herausdrängen lassen und konstruieren einen individuellen Beratungsbedarf, den man auch in Merkblättern absättigen kann.

    Bei der Namenswahl bei der Heirat kann man in D mehr als in anderen Ländern wählen. Z.B. Doppelnamen wie Schmitz-Nookklang. In Thailand geht dies nicht: Dort muß man entweder den Namen des Ehemanns wählen oder den Mädchennamen behalten. Doppelnamen gibt es nicht. Wer so doof ist, so etwas zu wählen, hat die Konsequenzen zu tragen: In Thailand ein anderer Name als in D.
    Könnt ihr Thai lesen. Der Familienname ist Bunprajan-Restle. War überhaupt kein Problem und im Reisepass steht es auch so.

    Doppelnamen.JPG

  10. #39
    Avatar von Ron22

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    249
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Auch in Koeln wird in der Heiratsurkunde explizit gesagt, welcher Familienname für die Frau nach der Heirat gilt.
    Mit dieser Heiratsurkunde geht es dann zum Kiesow und der erledigt dann den Rest. Mit den dann so aufbereiteten Unterlagen geht die thail. Frau zu ihrer zuständigen Amphoe und meldet a. die Eheschließung und b. die Namensänderung an. Bekommt dann neues Hausbuch sowie ID-Card. Damit kann sie dann den neuen thail. RP beantragen.

    Diie thail. Auslandsvertretungen in D wollen sich natürlich von Kiesow - der viel preiswerter und fehlerfreier arbeitet als sie - nicht ganz aus dem "Geschäft" mit den thai-dtschen Ehen herausdrängen lassen und konstruieren einen individuellen Beratungsbedarf, den man auch in Merkblättern absättigen kann.

    Bei der Namenswahl bei der Heirat kann man in D mehr als in anderen Ländern wählen. Z.B. Doppelnamen wie Schmitz-Nookklang. In Thailand geht dies nicht: Dort muß man entweder den Namen des Ehemanns wählen oder den Mädchennamen behalten. Doppelnamen gibt es nicht. Wer so doof ist, so etwas zu wählen, hat die Konsequenzen zu tragen: In Thailand ein anderer Name als in D.
    Stelle ich doch gar nicht in Abrede und ist korrekt, aber Heiratsurkunde und Pass umschreiben sind mindesten 2 Dinge. UND solange der Pass nicht umgeschrieben ist ( den richtigen Weg hast Du ja bereits beschrieben ) bleibt meine liebe Frau Müller für die Behörden Frau Ruangnangrong.

  11. #40
    Avatar von Ron22

    Registriert seit
    30.07.2008
    Beiträge
    249
    siehe vorherigen Post als Antwort auf Wanjai_2. Wir haben den gemeinsamen Familiennamen Müller, aber den Pass lassen wir erst im nächsten Urlaub ( wir wollten die Gültigkeit ausreizen ) mit Hilfe von Kiesow umschreiben / neu ausstellen lassen und dann heißt es auch auf der deutschen AB:"Guten Tag Frau Müller", bis dahin bleibt es beim eigentlich viel schönerem Ruangnangrong.

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Thai Konsulat in Frankfurt
    Von Kurt im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.10.16, 11:16
  2. Thai Konsulat in Frankfurt
    Von Kurt im Forum Sonstiges
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 23.03.07, 23:45
  3. Legalisierung der dänischen Heiratsurkunde
    Von KhonKaen-Oli im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 13.09.06, 23:59
  4. Legalisierung der Heiratsurkunde
    Von heini im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 25.03.04, 23:07
  5. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.03.04, 13:25