Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

Erstellt von Nokgeo, 23.10.2007, 17:26 Uhr · 20 Antworten · 5.173 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    Zitat DisM.:

    " Nun, nach der Reform und der Neuumstellung wird es heissen,
    dass Du automatisch freiwillig versichert bist,
    falls Du nicht eine Arbeits oder H4 Bescheinigung beibringen kannst."
    ____
    ____

    Schrieb ja, für was hab ich den Thread gestartet?

    In # 1 selbst:

    Was ist z.B. wenn das Mialein zurück aus TH. kommt, keinen VS hat, eine neue Arbeit aber erst in ungewisser Zeit ansteht?

    Dafür gibts den ANTRAG auf Pflichtversicherung
    nach § 5 Abs. 1 NR.13 SGB V und § 20 Abs. 1 Satz 2 Nr.12 SGB XI

    In Mias Fall wären das ca. 146 Euro monatlich, die sie selbst zu löhnen hätte, so sie sich nicht arbeitslos meldet."
    ___
    ___

    Nix mit automatisch.

    Die Info hab ICH SO von der AOK bekommen.

    Wo sollte wohl der Sinn sein, sich in der BRD versichern zu
    müssen, wenn überhaupt nicht anwesend.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    setze mal einfach einen Link rein

    http://www.krankenkassenforum.de/kvp...kv-vt1258.html

    Ich war ein Jahr in Australien und zum Schluss ein wenig in Neuseeland.
    Ich bin am 10.06.07 wieder in D. angekommenund am nächsten Tag zum Arbeitsamt. Das heißt ab dem 11.06.07 bin ich vom Arbeitsamt versichert.

    So nun ist meine Auslandskrankenversicherung am 31.05.07 geendet und meine KK schreibt mich an das ich Beiträge vom 01.04.07 nachzahlen muss. Erstens wusste ich von diesem Gesetzt nichts da man auf einer Tur quer durch Neuseeland nicht wirklich viel von Deutschland mitbekommt und 2 müsste doch eine Versicherung reichen oder.

    Bin dankbar für jede Hilfe

  4. #13
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="537453
    Wo sollte wohl der Sinn sein, sich in der BRD versichern zu
    müssen, wenn überhaupt nicht anwesend.
    Gesetze und Sinn? Ist das nicht ein Widerspruch?
    Ist jedenfalls laut den rechtlichen Bestimmungen so, dass man nachzahlen muss, sofern der Hauptwohnsitz Deutschland bleibt.

    Du musst ja auch die Beträge weiterhin bezahlen, die früher mal landläufig als "GEZ-Gebühren" bezeichnet worden sind, wenn man im Ausland lebt, aber trotzdem noch einen Haushalt mit einem Kühlschrank "zu hause" hat, der theoretisch in der Lage wäre, die Website der Tagesschau aufzurufen. Wo ist da der Sinn?

    Also eigentlich hilft nur komplette Abmeldung.

    Aber wenn die AOK das anders sieht, wäre das natürlich evtl. ein gutes Schlupfloch. Du solltest dir das schriftlich geben lassen. Ich werde mir den Tipp auch mal für den Fall aller Fälle merken.

  5. #14
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    Zitat Zitat von Godefroi",p="537446
    Was die Versicherungspflicht in der PKV oder gesetzlichen angeht, hängt das nicht auch vom Einkommen ab?
    Du hast dann nur die Wahlfreiheit.
    Es zwingt dich aber keiner zu wechseln. :-)

    Nur bei Neuanmeldungen zur KV wird bracchenmaesig danach geschaut wo jemand hingehoert. Danach nicht mehr.

    Sioux

  6. #15
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    Moin,

    vor 5 Minuten mit meiner KV (BKK) gesprochen und denen erzählt, dass ich auswandere. (Danke an Euch für den Denkanstoss)

    Ich muss bis zum 30.10. gekündigt haben, weil ich freiwillig versichert bin. Das hatte ich definiv nicht auf dem Zettel.
    Aber keine Fragen wie lange weg oder so. Keine Versicherungspflicht.

    Gruss Volker

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    Das Ganze ist jedenfalls eine schlimme Kostenfalle für Expats, die ihren Wohnsitz in Deutschland nicht abgemeldet haben.

    Kehren sie einmal heim, nach Germany, lauert eine dicke Rechnung in den Startlöchern.

  8. #17
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    Zitat Zitat von Volker M. aus HH.",p="537496
    Moin,

    vor 5 Minuten mit meiner KV (BKK) gesprochen und denen erzählt, dass ich auswandere.
    ...
    Aber keine Fragen wie lange weg oder so. Keine Versicherungspflicht.

    Gruss Volker
    Entscheident ist, dass Du Deinen Wohnsitz in Deutschland abmeldest,

    ansonsten sieht das ganze anders aus.

  9. #18
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    Das stimmt. Aber ohne diesen fred hätte ich den Kündigungstermin verpennt

    Expats, die midestens 183 Tage im Jahr in D sind, sind gekniffen. Sie bleiben auch steuerpflichtig in D.
    (Doppelbesteuerungsabkommen)

    Gruss Volker

  10. #19
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    Obwohl ich stark erkältet bin, mit leichtem Fieber, hab ich etwas
    recherchiert..

    Freut mich, dass der Thread nun doch was nützt..


    § 5 Versicherungspflicht


    http://bundesrecht.juris.de/sgb_5/BJ...8BJNG000300328

    _____
    _____

    Aus einem Reise - Forum:

    Quelle:

    http://www.reise-forum.weltreiseforu...r=asc&start=27


    Vom : 14 Sep 07 8:27

    " ich sende Euch hier die Antwort meiner GKV (IKK Direkt) auf meine Nachfrage: "Fallen bei Rückkehr wirklich keine rückwirkenden Beitragszahlungen an? Und wie verhält es sich, wenn ich den Auslandsaufenthalt vorzeitig wegen Krankheit abbrechen muss und nach Deutschland zurückkomme? Reicht es dann, Sie vorab per Email darüber zu informieren?"

    Ikk Direkt schrieb:

    "Wir werden Ihre Mitgliedschaft beenden und dadurch fallen keine Beiträge für Sie an. Im Gegenzug haben Sie aber auch keinen Anspruch auf Leistungen.

    Sollten Sie früher wieder nach Deutschland zurückkehren gibt es die Möglichkeit, dass Sie über Leistungsbezug von der Agentur für Arbeit wieder pflichtversichert werden.

    Ansonsten ist zum 1. April 2007 eine neue Regelung in Kraft getreten, dass alle Personen als Pflichtversicherte in der zuletzt zuständigen Krankenkasse versichert werden, wenn sie keinen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall haben."

    ______
    ______

    25 Sep 07 20:22 Thema: Gesundheitsreform ab 04/2007 - nie mehr ohne KV
    Hallo Gandalf!


    Zu deinen Fragen:

    1. Ich werde meinen Wohnsitz in D nicht abmelden und dennoch habe ich eine Abmeldung von meiner gesetzlichen KV bereits erhalten (voraussichtlich zum 31.10.07).

    2. Bei meiner KV ist dies nicht so. Ich zahle für die Zeit in der ich nicht da bin gar nichts.

    Ich würde dir aber empfehlen dies direkt mit deiner KV zu klären, da das anscheinend jede KV anders macht.




    weiter..

    28 Sep 07 21:36 Seite 5:

    § 5 Versicherungspflicht

    (1) Versicherungspflichtig sind

    13.Personen, die keinen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall haben und
    a)zuletzt gesetzlich krankenversichert waren oder
    b)bisher nicht gesetzlich oder privat krankenversichert waren, ..........
    .
    .
    .
    § 190 Ende der Mitgliedschaft Versicherungspflicht

    (13) Die Mitgliedschaft der in § 5 Abs. 1 Nr. 13 genannten Personen endet mit Ablauf des Vortages, an dem

    1.ein anderweitiger Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall begründet wird oder
    2.der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt in einen anderen Staat verlegt wird.


    Damit ist klar, dass der Wohnsitz ohne Versicherungpflicht in Dt. beibehalten werden kann und der gewöhnliche Aufenthalt im Ausland jahrelang sein kann.
    _____
    _____

    19 Okt 07 18:32 Thema: Gesundheitsreform ab 04/2007 - nie mehr ohne KV
    Hallo,

    mit den Aussagen der KK scheint das wirklich sehr unterschiedlich zu sein.
    Ich habe mir die Aussage, das ich nach der Rückkehr (ca 1 Jahr) keine Beiträge nachzahlen muss, schriftlich geben lassen.
    Die Krankenkasse hat dies auch ohne Probleme gemacht. Ich hatte ausdrücklich gesagt..


    .. das mein Wohnsitz für die Zeit der Reise trotzdem D bleibt.

    Geschrieben hat mir die Kasse dies:
    Zitat:
    Sie haben mitgeteilt, dass Sie für einige Zeit ins Ausland gehen.
    Seit dem 01.04.2007 gibt es ein neues Gesetz...
    Wenn Sie nun vom Ausland zurückkommen, dann müssen Sie sich ab diesem Zeitpunkt wieder versichern nach § 5 Abs. 1Nr. 13 SGB V.
    Für die Zeit im Ausland müssen Sie keine Beiträge nachbezahlen.
    _____
    _____

    23 Okt 07 10:58 Thema: Gesundheitsreform ab 04/2007 - nie mehr ohne KV
    Hurra !!!!
    Meine GKV hat es nun endlich geschafft mir exakt meine Frage zu beantworten.
    Zitat:

    " Für die Zeit die Sie im Ausland verbracht haben, müssen nachträglich keine Beiträge entrichtet werden, auch wenn Sie im Ausland nicht privat versichert waren."

    Genau das wollte ich wissen, ob es auch unabhängig davon ist, ob ich im Ausland nun versichert bin oder nicht.

    Ende Postingsauzüge aus dem Reise - Forum

    _________________________
    _________________________


    Das scheint mir der entscheidene Punkt zu sein:

    § 190 Ende der Mitgliedschaft Versicherungspflicht

    (13) Die Mitgliedschaft der in § 5 Abs. 1 Nr. 13 genannten Personen endet mit Ablauf des Vortages, an dem

    1.ein anderweitiger Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall begründet wird

    ...........oder

    2.der Wohnsitz.. ODER.. gewöhnliche Aufenthalt in einen anderen Staat verlegt wird.

  11. #20
    Avatar von elliptic

    Registriert seit
    02.01.2005
    Beiträge
    46

    Re: KV. Vers. bei Abmeldung ( Auslandsaufenthalt

    Zitat Zitat von Nokgeo",p="537513

    SGB V

    § 5 Versicherungspflicht

    (1) Versicherungspflichtig sind

    13.Personen, die keinen anderweitigen Anspruch auf Absicherung im Krankheitsfall haben und
    a)zuletzt gesetzlich krankenversichert waren oder
    b)bisher nicht gesetzlich oder privat krankenversichert waren,

    § 190 Ende der Mitgliedschaft Versicherungspflicht

    (13) Die Mitgliedschaft der in § 5 Abs. 1 Nr. 13 genannten Personen endet mit Ablauf des Vortages, an dem

    1. [...]
    2.der Wohnsitz oder gewöhnliche Aufenthalt in einen anderen Staat verlegt wird.


    Damit ist klar, dass der Wohnsitz ohne Versicherungpflicht in Dt. beibehalten werden kann und der gewöhnliche Aufenthalt im Ausland jahrelang sein kann.
    Das ganze muss in Verbindung mit SGB I § 30 gesehen werden:

    § 30 Geltungsbereich

    (1) Die Vorschriften dieses Gesetzbuchs gelten für alle Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in seinem Geltungsbereich haben.

    (2) Regelungen des über- und zwischenstaatlichen Rechts bleiben unberührt.

    (3) 1Einen Wohnsitz hat jemand dort, wo er eine Wohnung unter Umständen innehat, die darauf schließen lassen, daß er die Wohnung beibehalten und benutzen wird.
    2Den gewöhnlichen Aufenthalt hat jemand dort, wo er sich unter Umständen aufhält, die erkennen lassen, daß er an diesem Ort oder in diesem Gebiet nicht nur vorübergehend verweilt.

    --
    Mir ist nicht klar, ob in § 190 vielleicht nur gesagt werden sollte, dass die Mitgliedschaft endet falls die Vorausetzungen von § 30 nicht mehr zutreffen. Gemeint waere demnach, dass Wohnsitz UND gewoehnlicher Aufenthalt in einem anderen Staat sind und nur schlampig formuliert wurde.

    Den Wohnsitz kann man wohl auch nicht alleine am Meldestatus festnageln, der ist aber vieleicht ein Indiz.

    Was genau unter "gewoehnlichem Aufenthalt" zu verstehen ist, muess auch noch geprueft werden. Bei mehr als 6 Monate Abwesenheit scheint mir der aber nicht mehr vorzuliegen.

    Bei Thailaendern kommt hinzu, dass auch noch ein Aufenthaltstitel mit mehr als 12 monatiger Gueltigkeit vorhanden sein muss.

    Frage: Macht es einen Unterschied im Beitrag bei der GKV ob man nach § 5 Abs. 1 Nr. 13 pflichtversichert oder freiwillig versichert ist?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufenthaltstitel bei Abmeldung
    Von sombath im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 18.07.12, 15:06
  2. Vor/Nachteile von Abmeldung in Deutschland ?
    Von roelfle im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 20.12.11, 05:36
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.03.10, 07:54
  4. Abmeldung...
    Von MrLuk im Forum Sonstiges
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.05.02, 17:27