Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 107

Krankenversicherungs-Irrsinn in Deutschland

Erstellt von bckpcker1, 22.09.2016, 10:15 Uhr · 106 Antworten · 4.716 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von bckpcker1

    Registriert seit
    16.07.2011
    Beiträge
    21
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Okay, weil Du sagst "freiwillige" Krankenversicherung. Mag sein, dass Du da recht hast. Ich bin von der gesetzlichen Pflichtversicherung ausgegangen. Es besteht bei uns seit geraumer Zeit eine Versicherungspflicht. Vielleicht versuchst Du Dein Glück mit der gesetzlichen Pflichtversicherung. Wenn Du arbeitslos bist, geht das über die Agentur. Für Dich dann vermutlich kostenlos.
    WEil Du jedoch nicht abgemeldet warst, ist u.U. alles wieder ganz anders. Also, letztmaliger Rat: Profi aufsuchen!
    Es geht über die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter. Ja, aber dafür müsste ich Hartz IV beantragen. Das geht nicht weil ich über dem Freibetrag liege. Außerdem will ich wie gesagt kein Hartz IV da ich nicht hilfsbedürftig bin.

    Wie schon geschrieben habe ich mich bereits beraten lassen. Bitte also aufhören immer und immer wieder diesen Ratschlag anzubringen.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    15.298
    Zitat Zitat von zaparot Beitrag anzeigen
    Nachzahlen muss er vermutlich dann doch die 3 1/2 Jahre.
    Da die Beitragspflicht endet, wenn der Wohnsitz ins Ausland verlegt wird, bezweifle ich das.

    Problematisch ist hier offensichtlich die Rückkehr in die GKV, aber wie schon andere schrieben, dazu müsste man den Fall genauer kennen und ich habe jetzt auch nur kurz quergelesen im Kommentar und Sozialversicherung ist nicht mein Schwerpunkt.

  4. #23
    Avatar von xxeo

    Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    2.460
    Lass dich professionell beraten, online oder vor Ort.

    Unser ehemals hier tätiger Versicherung5experte nannte, soweit ich mich erinnere, die Europäische Krankenversicherung als letzte Lösung. Kann man googeln. Die werben für sich mit genau dem Argument, dass man dort Mitglied werden kann und keinerlei Nachzahlungen leisten muss. Ich habe keine Ahnung, wie gut und zuverlässig die sind.

  5. #24
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.133
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    An der Stelle kommt man echt ins Ueberlegen, ob es nicht besser ist, den Pass irgendwo zu deponieren und einfach als Fluechtling aufzutreten. Deine Frau und Kind brauchen eh einen "Integrationskurs". Warum also nicht mitnehmen, was angeboten wird. Als Fluechtling bekommt man demnaechst 1900 Euro netto, bei 2 + Kind waeren das dann wohl ueber 4000 Euro/Monat Cash. Dafuer musst Du ganz schoen hart arbeiten. Und zum Arzt werdet ihr dann mit dem Taxi gefahren.

    Kann man wirklich nur noch mit dem Kopf schuetteln.

    kannst Du diesen Quatsch auch mit Fakten unterlegen ?

  6. #25
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.459
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    kannst Du diesen Quatsch auch mit Fakten unterlegen ?
    Das duerfte mangels Wahrheitsgehalt unmoeglich sein.

    Fluechtlinge bekommen pro Person 1.900 netto cash pro Monat, wie kommt man nur auf so einen Unsinn?

  7. #26
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.133
    Zitat Zitat von bckpcker1 Beitrag anzeigen
    Bin mir da zu 100% sicher das es nicht so ist. Das ist ja gerade der Sinn und Zweck der Anwärterversicherung. Für was gäbe es die denn sonst wenn nicht dafür?

    Das haben mir auch verschiedene Leute übereinstimmend schon so gesagt und deckt sich mit meinen anderen Recherchen.

    Ohne Anwärterversicherung kann man zumindest bei den gesetzl. KV keine freiwillige Versicherung mehr machen. Es sei denn man hatte statt Anwärterversicherung eine andere vollwertige KV für den besagten Zeitraum.

    Du hast Recht... ein wenig aktives Mitglied hier lebt in BKK und hat folgendes erzählt:

    er wollte im Juni ein letztes mal nach D fliegen um persönliche Dinge zu regeln. Da er sich abgemeldet hatte, musste er beim Buchen des Tickets ein gültige KV nachweisen bzw. die Beiträge seiner alten Versicherung in D nachzahlen. Da er keine KV vorweisen konnte, musste er sich für viel Geld für 4 Wochen privat versichern, was bei einem 70-jährigen ein Problem sein kann.

  8. #27
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.133
    Zitat Zitat von bckpcker1 Beitrag anzeigen
    Darum bemühe ich mich auch. Nur so einfach ist das auch nicht, jedenfalls nicht in meiner Gegend.
    Alternative:

    Du meldest ein Gewerbe an und stellst Deine Frau mit zumindest 451 € ein. Damit ist sie und das Kind versichert. Versicherung für das Kind muss extra beantragt werden. Da Du aber über kein Einkommen verfügst, wird es über die Familienversicherung bei der Mutter versichert.

    Ist zwar umständlich, aber wohl ein Weg...

  9. #28
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    30.459
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Du hast Recht... ein wenig aktives Mitglied hier lebt in BKK und hat folgendes erzählt:

    er wollte im Juni ein letztes mal nach D fliegen um persönliche Dinge zu regeln. Da er sich abgemeldet hatte, musste er beim Buchen des Tickets ein gültige KV nachweisen bzw. die Beiträge seiner alten Versicherung in D nachzahlen. Da er keine KV vorweisen konnte, musste er sich für viel Geld für 4 Wochen privat versichern, was bei einem 70-jährigen ein Problem sein kann.
    Ein im Ausland lebender und in Deutschland abgemeldeter Deutscher braucht bei Buchung eines Tickets nach Deutschland ueberhaupt keine KV nachweisen, wer erzaehlt denn so einen Quatsch?

  10. #29
    Avatar von zaparot

    Registriert seit
    26.11.2004
    Beiträge
    614
    Entweder stimmt die Geschichte so nicht, oder man hat ihn gewaltig über den Tisch gezogen.

  11. #30
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.133
    Zitat Zitat von Dieter1 Beitrag anzeigen
    Ein im Ausland lebender und in Deutschland abgemeldeter Deutscher braucht bei Buchung eines Tickets nach Deutschland ueberhaupt keine KV nachweisen, wer erzaehlt denn so einen Quatsch?
    er hatte mir erzählt, dass er eine KV benötigt...weil er sonst immense Beiträge nachzahlen müsste... ob das jetzt mit dem Ticket zusammenhing weiß ich nicht.. ich hatte das so in Erinnerung.

    Ist aber gut, dass es nicht so ist.. Danke für die Klarstellung.

Seite 3 von 11 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Arbeite in Deutschland und wohne in Thailand, Krankenversicherung?
    Von Reisender2014 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 13.03.14, 22:37
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.09.12, 13:04
  3. Heiraten in Deutschland
    Von conny im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.08.02, 15:47
  4. Thailändische Ärzte in Deutschland und Europa
    Von Udo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.02, 13:01
  5. Thaipass für in deutschland geborene Kinder
    Von Tim im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.07.02, 20:55